Funktionsweise von Spikes?

+A -A
Autor
Beitrag
Bassy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2004, 07:29
Hallo Leute

Wie Funktioniert das eigentlich mit den Spikes??
Habe die Canton Ergo RC-L, die steht jetzt auf einem 3cm
dicken Sockel aus Marmor und dann auf Spickes.
Vorher als sie auf dem Boden standen hat man am Gehäuse nichts gespührt.
Jetzt stehen sie auf den Spikes und das Gehäuse vibriert sehr stark?
Der bass ist aber dadurch nochmal besser geworden.

Könnt ihr mir sagen ob das normal ist, das jetzt das Gehäuse so vibriert?
Am Boden spührt man nichts nur am Lautsprecher.

Gruß

Bassy

schon im voraus VIELEN DANK für die Antworten
SAG
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2004, 08:00
Mhh, eigentlich sind die Gehäuse der RC-L so stabil, da dürfte sich absolut nichts rühren.

Was meinst Du mit, der Bass ist besser geworden, brummt es jetzt mehr im Raum ? Das ist eigentlich nicht richtig.

Normalerweise sollten die Boxen mit den Spikes auf den Marmorplatten stehen und diese kannst Du zusätzlich nochmals mit, zum Bleistift, Antidrönmatten aus dem Autozubehörhandel zum Boden ankoppeln.

Allerdings wenn Dir der Bass so gefällt, laß es so. Probier einfach aus, was am besten klingt für Dich.

Zu Deiner Frage, Spikes benutzt man zum Ankoppeln an den Untergrund und da diese nur mit sehr geringer Masse zu diesem verbunden sind, werden auch nur sehr geringe Resonanzen (Schwingungen) übertragen.

Dazu sollte noch alles Plan stehen, heißt nichts wackeln, weil dadurch noch zusätzliche Schwingungsenergie entsteht.
Bassy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2004, 08:27
Sorry, habe es nicht richtig geschrieben.
Die Spikes sind in den Boxen und damit stehen sie auf den
Marmorplatten.:)
Ja also der bass ist besser hörbar im raum.
Sollten die Boxen nicht vibrieren?
Vieleicht mal die Gummi Vibrationsisolatoren unter die Boxen legen?

Gruß

Bassy

Danke für die Antwort
mnicolay
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2004, 11:50
Hallo,
warum stehen Deine gespikten Boxen denn auf Marmorplatten ?
Gruß
Markus
Bassy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2004, 12:30
Damit sie wie auf einem Sockel stehen.
Es sieht auch besser aus.

gruß

Bassy
Karsten_NE
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2004, 12:57

Damit sie wie auf einem Sockel stehen.
Es sieht auch besser aus.


Wobei dieses mehr ein angenehmer Nebeneffekt ist. Durch die harte Ankopplung mit Spikes werden Resonanzen an die Mamorplatte abgeleitet und in dieser zumindest teilweise absorbiert oder abgeschwächt (aufgrund ihrer Masse und auch durch ihren Aufbau -> Umsetzung der Schallenergie in innere Reibung => Wärme).
UweM
Moderator
#7 erstellt: 04. Mai 2004, 13:04

Wobei dieses mehr ein angenehmer Nebeneffekt ist. Durch die harte Ankopplung mit Spikes werden Resonanzen an die Mamorplatte abgeleitet und in dieser zumindest teilweise absorbiert oder abgeschwächt (aufgrund ihrer Masse und auch durch ihren Aufbau -> Umsetzung der Schallenergie in innere Reibung => Wärme)


Hi,

gegen diese Theorie spricht die Aussage, dass das Gehäuse mit den Spikes und der Marmorplatte stärker vibriert als ohne.

Grüße,

Uwe
snark
Inventar
#8 erstellt: 04. Mai 2004, 13:14

die steht jetzt auf einem 3cm
dicken Sockel aus Marmor und dann auf Spickes.


Meiner bescheidenen Meinung nach wäre es besser, die Cantons mit den Spikes auf die Steinplatte zu stellen, der Kontakt zwischen Box und Stein ist sonst praktisch "nicht definiert". Mit der Steinplatte möchte man ja üblicherweise die "wirksame" schwingende Masse vergrößern und damit Vibrationen verkleinern.Dazu ist aber eine "Verbindung" zwischen LS und Steinplatte erforderlich - genau DAS sollen aber die Spikes übernehmen.

so long
snark


[Beitrag von snark am 04. Mai 2004, 13:15 bearbeitet]
Hannes2k2
Stammgast
#9 erstellt: 04. Mai 2004, 13:31
Hi!

Das hört sich doch schon richtig an:


Sorry, habe es nicht richtig geschrieben.
Die Spikes sind in den Boxen und damit stehen sie auf den
Marmorplatten.


Allerdings sollten sich dadurch die Vibrationen der Boxen IMHO nicht verändern; lediglich der Boden sollte weniger angeregt werden.

Bei dieser (ich dacht bislang immer idealen) Art der Aufstellung sollten eigentlich weder Boxen noch Boden vibrieren.
Bist Du sicher, dass die Boxen richtig an die Mamor-Platten angekoppelt sind, und nicht noch etwas kippel oder ähnliches?
mnicolay
Inventar
#10 erstellt: 04. Mai 2004, 14:06

die Boxen richtig an die Mamor-Platten angekoppelt sind, und nicht noch etwas kippel oder ähnliches?


...und die Spikes richtig gekontert sind ? Die müssen bombenfest sitzen (vorher die Boxen auf dieselbe Höhe und ins Lot bringen !)

with positiv vibrations

Gruß
Markus
Bassy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Mai 2004, 14:32
Es kann sein das die Spikes nicht richtig fest sitzen.
Die eine Box wakelt, wenn ich denn linken hinteren Spike ganz rein schraube.(also der ist mit Absicht nicht ganz drin)
Die Marmorplatte ist es nicht die wackelt(ganz sicher!).:)
Kann das dann dazu führen wenn ein Spike nicht ganz rein geschraub ist,
dass es dann stärker vibriert??
An der anderen Box ist es nächmlich auch.
Soll ich sie dann mal alle richtig rein knallen?:?

Gruß

Bassy

Danke für eure Antworten
Karsten_NE
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mai 2004, 14:58

Bist Du sicher, dass die Boxen richtig an die Mamor-Platten angekoppelt sind, und nicht noch etwas kippel oder ähnliches?


Todsicher, weil 100% kippelfrei, steht die Box auf 3 Spikes (gedachtes gleichseitiges Dreieck, sonst wird das Kippmoment zu klein). Meine LS und mein SW stehen jeweils auf 3 Spikes. Denn Kippeln und/oder lose eingeschraubte Spikes (also Spiel im Gewinde) machen jedweden positiven Effekt der Spikes kaputt.

Auch die Variante mit doppelseitigem Klebeband (Powerstrips o.ä.) sind eigentlich nicht so toll, weil sich dann ja zwischen Spike und Box eine schwingunsfähige Schicht befindet, und genau das wollen wir ja nicht...

Gruss
Torsten_Adam
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2004, 15:10
Bassy
Ich muss auch noch mal meine RC-L auf die Kunststeinplatten stellen, habe mir für die original Spikes etwas drehen lassen. Werde darüber dir noch berichten.
Das erste Mal wo ich die LS auf die Kunststeinplatte gestellt habe, wurde ja der Klang sehr hart, aber es hat das Gehäuse nicht vibriert! Da ist bei dir irendwas falsch!
mnicolay
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2004, 15:47

Es kann sein das die Spikes nicht richtig fest sitzen.
Die eine Box wakelt, wenn ich denn linken hinteren Spike ganz rein schraube.(also der ist mit Absicht nicht ganz drin)


Haben Deine Spikes denn jeweils eine Kontermutter ?
Die Spikes müssen ja in der Höhe verstellbar und arretierbar sein, sonst kannst Du unebene Untergründe (zb. Schiffsböden, mache Fliesen etc.) nicht ausgleichen.

Also, nicht "reinknallen" sondern Boxen auf gleiche Höhe und ins Lot bringen, dann Spikes kontern und somit arretieren. Wenn Du das richtig machst, wackelt nix mehr, auch wenn der 3-Punkt Stand immer wackelfrei ist, grundsätzlich. (Die meisten Boxen haben aber ein rechteckige Grundfläche, somit 4 Ankopplungspunkte)
Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spikes / Gewindeproblematik
maso82 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  2 Beiträge
spikes auf parkett??
Babatunde am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  24 Beiträge
Spikes
MD-Michel am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  12 Beiträge
Canton Subwoofer dröhnt! Spikes+Granitplatte?
Horstli am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  3 Beiträge
Wie herum Spikes setzen?
benchmonster1000 am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  8 Beiträge
Spikes gesucht
S.P.S. am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  3 Beiträge
Boxen auf Spikes
Zebra777 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  15 Beiträge
Platzierung: Am Boden oder auf Ohrhöhe?
Django8 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
Standlautsprecher auf schwierigem Boden
Heinerich am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecher mit Spikes auf Steinplatten?
imebro am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  55 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedBenvolio84
  • Gesamtzahl an Themen1.373.572
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.368