Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungsbericht:: Was ist dran an Spendor-Speakern?

+A -A
Autor
Beitrag
bigamp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2004, 13:34
Diese Frage hatte ich vor einiger Zeit im Forum gestellt. Nachdem, was ich in vielen Wochen/Monaten vorher über diese Lautsprecher gelesen hatte, wuchs natürlich mein Interesse immer mehr. Vor ca. 3 Wochen ergab sich – das war wirklich purer Zufall – eine Möglichkeit, an Spendor-Speaker zu kommen. Nach einigen zähen Verhandlungen hat´s dann geklappt. Nun stehen zwei Spendor 75/1A prof. in meinem Wohnzimmer. Ich möchte an dieser Stelle allen Interessierten meine ersten Eindrücke schildern:
Um den Anfang kurz zu gestalten: Auf der langjährigen Suche nach dem „richtigen Klang“ kam ich zu Röhren-Amps - und den Jericho Hörnern. Das Equipment bis vor kurzem: 300B Triode, besagte Jericho Hörner u. CD-Spieler von CEC. Wozu diese Hörner imstande sind, können wahrscheinlich nur Besitzer nachvollziehen. Eine immens kraftvolle und hochdynamische Wiedergabe erschließt sich einem bereits bei einer Leistung von 2 x 8 herrlichen Röhren-Watt. Druckvolle Tiefbässe, dass einem angst und bange wird – eine Durchhörbarkeit, dass mach auch den leisesten „Rülpser“ eines Musikers im Hintergrund noch mitbekommt. Aber – was bedeutet das letztendlich? Ständige Aufmerksamkeit, man wird hin- und hergerissen u. gezerrt (im eigentlich positiven Sinne), die Hörner lassen einen nicht los……Dies führt zwangsläufig – bei längeren Hörsessions – zu Stresserscheinungen. Dies ist – in meinen Augen – der eigentlich einzige Kritikpunkt.
Diese kleine Vorgeschichte eigentlich nur, um die Unterschiede besser darzulegen: Was oder wie höre ich mit den Spendor´s?? Diese Lautsprecher liefern einen ungemein neutralen und herrlich runden „Musikfluß“. Der Baß ist straff und deutlich, die Mitten sind einfach schlackenlos und wunderbar deutlich, der Hochton knüpft wunderbar an mit einem niemals stressigen Charakter. Der Celestion HF1300 ist schon eine Klasse für sich!! Und jetzt kommt ein Karton: Bei ca. 14Khz steigt der HF1300 aus……….Wer meint: Was ist das für ein sch…..Hochtöner, der möge sich das Teil mal anhören. Ich garantiere, der kritische Zuhörer wird dann keine Fragen mehr haben – Ende der Diskussion!! Der Coles 4001 setzt bei ca. 13Khz ein und geht – lt. Datenblatt – bis ca. 35Khz, das bringt noch mal den absolut letzten Kick im Superhochtonbereich….. Alles in allem: Die Spendor´s sind extrem „musikalisch“, ein wahrscheinlich (bewußt) leichtes Mitschwingen des Gehäuses kann man hier nur positiv bewerten, es gibt dem Klanggeschehen einen ungemein reizvollen Charme (vielleicht sind ja auch die „musikalischen Paramteter“ von Birkensperrholz hier ausschlaggebend). Doch das gehört sicherlich zum gesamten Abstimmungskonzept dieser Box und ist an keiner Stelle als Nachteil zu sehen. Im gesamten Frequenzbereich strahlen die Spendors „eine Art Ruhe“ aus, die man nur sehr schwer beschreiben kann. Nirgendwo schreit es, krächzt es, es gibt keine „vorlauten Frequenzbereiche“ – die Musik kommt herrlich gleichmäßig – wie am Lineal gezogen – aus den Chassis. Wer an dieser Stelle vermutet, die Spendors seien in der Wiedergabe zu „brav“, neeee neee – iss nich!! Mit diesen Lautsprechern wird Musik nicht einfach nur konsumiert/gehört – mit diesen Lautsprechern fühlt man die Musik!!!!!! Ein alter Receiver von Sanyo – aus den 70igern – (25kg-Bolide) bedient die Spendors. Ich habe lange, sehr lange nicht mehr so angenehm und intensiv und begeistert Musik gehört, wie in den letzten Tagen…….
Wenn man bereit ist, sich der HiFi-Gigantonomie abzuwenden, demjenigen kann ich diesen Weg nur empfehlen…..
In diesem Sinne,
Ingolf
drollo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jun 2004, 09:01
Sag' ich doch!


Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist dran - an Spendor-Lautsprechern??
bigamp am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  29 Beiträge
Schaltungsunterlagen zu Spendor BC1A
tw.ghost am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  3 Beiträge
Nubert! Was ist dran an dieser Firma?
Barista am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  687 Beiträge
was ist dran am Hörnerklang
Big_Määääc am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  14 Beiträge
Spendor BC1 an Marantz 2238
Boogie030 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  8 Beiträge
KEF iQ9 oder Spendor S3/5se - was meint Ihr ???
slado2k am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  7 Beiträge
Spendor BC1 Aktiv: Frischzellenkur?
uweskw am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  4 Beiträge
Spendor-Liebhaber Thread
uweskw am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  626 Beiträge
Boxen // Erfahrungsbericht
Icosaeder am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  21 Beiträge
Alterung von Carbon Speakern?
MH am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 29.08.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNai.Luj
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.340