Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für High end Visaton Boxen (Selbstbau)

+A -A
Autor
Beitrag
The_Dark
Neuling
#1 erstellt: 01. Jun 2004, 21:15
Ich habe mir letztes Jahr ein paar boxen mit visaton high end komponeten zusammen gestellt und seid dem bin ich auf der suche nach dem richtigen verstärker ich habe dem 40cm großen bass drin, den tiefton in 20cm größe als mittelton dann noch nin Tiefmittelton größe etwa 10cm und ein Hochton bänchen

Leistungen max./sinus
Bass: 700W/300W
Mittel(Tiefton): 130W/100W
Tiefmittelton: 180W/120W
Und das Bänchen: 200W/150W

mein jetziger Verstärker ist ein Yamaha A-720 mit ein vorverstärker mit eingebaut class A hat halt nur 470Watt jetzt ist meine frage welchen verstärker ich für diese monster Boxen nehmen soll.
Zwar bebt das ganze haus samt Nebenhäuser aber der klangt sagt mir noch nicht so zu ich bitte um anworten
marce
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Jun 2004, 09:03
Hallo,

ich behaupte mal, dass - solange sich das "nicht zusagen" des Klanges sich nicht auf Verzerrungen durck Clipping des Verstärkers zurückführen lässt - sich auch mit einer "Monster-Endstufe", welche die Leistung die Deine Box angeblich verträgt auch liefern kann, an dem Klang nicht viel ändern wird.

Die Kombination an Chassis, die Du angegeben hast, schreit aber danach, nicht optimal zu klingen und ich behaupte mal, dass es unter anderem an der Weiche liegen wird, da 4-Wege Weichen (die messtechnisch keinen Schweinkram produzieren) nicht gerade einfach zu bauen und berechnen sind.

Und dann könnte der Raum an sich auch noch schuld sein. Wie gross ist denn das Zimmer, in dem das Monstrum steht?


Grüße, Marce
The_Dark
Neuling
#3 erstellt: 02. Jun 2004, 13:06
Ich hatte ja schon andere verstärker die meine boxen einen besseren klang verpasst haben und der gerade nicht da die anderen alle ein bissl kaputt gegangen sind
so haben sie ein ganz guten klang aber ich möchte auch mal ein "bissl" lauter machen können und trotzdem den klang beibehalten also kein schreien und so
momenttan sind sie in mein zimmer 12m²
aber ich habe sie in ein 120m² zimmer ausprobiert das bring alles nichts ganz mir ja mal ein paar empfehlungen gegen vorverstärker usw. oder halt ein verstärker der die eventuel schaffen würde



wer rechtschreib fehler findet darf ein ausgeben
The_Dark
Neuling
#4 erstellt: 02. Jun 2004, 13:09
ach ja ich glaube ich habe vergessen zu danken wegen der schnellen antwort danke
qnorx
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jun 2004, 18:23
Hmm... also für mich klingt Dein Posting danach, dass Du Dir erst mal Gedanken über den Lautsprecher machen solltest bevor Du Dich um die Endstufe kümmerst. Denn: Deine Schilderung klingt danach, dass Du eigentlich keine Ahnung hast wie man einen Lautsprecher entwickelt und dass Du Dir einfach ein paar Chassis eingekauft hast diese dann irgendwie zusammenfügt hast. Richtig?
Falls ja, dann verstehe ich warum Dir der Klang nicht zusagt. Kann ja nicht umwerfend sein, denn ohne entsprechendes Knowhow und Messtechnik lässt sich nunmal kein Lautsprecher entwickeln. Daher wäre mein erster Schritt, mir mal zu überlegen, wie ich die Box verbessere.

Erst danach kannst Du Dich um den Verstärker kümmern. Dort solltest Du die Verstärkerleistung dann in Relation zum Wirkungsgrad des Lautsprechers einkaufen - je mehr Wirkungsgrad, desto weniger Leistung ist erforderlich.
The_Dark
Neuling
#6 erstellt: 02. Jun 2004, 23:43
Also ich weiß schon was ich mir gekauft habe und ahnung habe ich auch den ich habe schon mehr als mehr boxen gebaut und was schon genannt wurde die 4-wege-weiche dadran könnte es liegen aber ich hatte ja schon besseren klang als den jetzigen klang daher
marce
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jun 2004, 06:01
Ok, gut.

Also, wenn die Dinger schon mal besser geklungen haben - dann würde ich mal an's Testen der einzelnen Chassis gehen. Evtl. hat dein Amp dir duch Clip ein Chassis geschossen, als es mal lauter wurde...

Ansonsten - HifiAmps der höheren Leistungsklassen gibt's recht wenige für normales Geld [ich gehe jetzt mal von realer Leistung aus, also nicht Fake-PMPO]. Würde Dir also empfehlen, eine "kleine" PA-Endstufe zu kaufen und, so Dein jetziger Verstärker Vorverstärker-Ausgänge hat, diese zu bentzen oder eine kleines Mischpult davorzuhängen.

Was die Leistungsdaten angeht: so ca. 200w / 8Ohm sollten locker reichen - ich gehe mal davon aus, dass Deine Chassis alle mit 4Ohm laufen (im Hifi-Bereich üblich). Bei z.B. Thomann kriegst Du entsprechende Amps (TA 1400 z.B.).

Und ich würde auch noch über einen größeren Raum nachdenken, da in 12m² größere Boxen nicht wirklich Spass machen, ohne gleich mit Dröhnen oder Auslöschungen daherzukommen (stehende Wellen und so...)


Grüße, Marce
bukowsky
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2004, 06:13

Ich habe mir letztes Jahr ein paar boxen mit visaton high end komponeten zusammen gestellt und seid dem bin ich auf der suche nach dem richtigen verstärker ich habe dem 40cm großen bass drin, den tiefton in 20cm größe als mittelton dann noch nin Tiefmittelton größe etwa 10cm und ein Hochton bänchen

Leistungen max./sinus
Bass: 700W/300W
Mittel(Tiefton): 130W/100W
Tiefmittelton: 180W/120W
Und das Bänchen: 200W/150W

mein jetziger Verstärker ist ein Yamaha A-720 mit ein vorverstärker mit eingebaut class A hat halt nur 470Watt jetzt ist meine frage welchen verstärker ich für diese monster Boxen nehmen soll.
Zwar bebt das ganze haus samt Nebenhäuser aber der klangt sagt mir noch nicht so zu ich bitte um anworten


Hallo,
möchte mal wissen, was man aus den von Dir genannten Daten entnehmen soll
Wirkungsgrad, Frequenzgang usw. wären für eine Aussage doch ungleich wichtiger.
RealHendrik
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2004, 07:57
Ich weiss nicht recht. Mit High End hat die Zusammenstellung Deiner Komponenten nicht viel zu tun. 40 cm Bass ist sicher o.k. (wenn es denn ein guter ist), aber dann in einer Kombination einen 20er mit einem 10er zusammen? Die spielen sich doch selbst einen Streich? Da muss die Weiche schon extrem trennen, damit es keine unerwünschten Effekte gibt?

Ausserdem: Wie ist die Box konzipiert? Bassreflex für den 40er? Alles andere scheint mir räumlich unmöglich bei 12 m² Hörraum. Und wie sind der 20er und der 10er gebaut? Auch Bassreflex? Oder geschlossen? Oder - o Graus - arbeiten etwa alle drei Chassis auf ein und dasselbe Volumen???

Was die erhöhte Lautstärke angeht: Die Yamahas sind i.A. gutklingende Verstärker, die auch ausreichend Leistung zur Verfügung stellen. Wenn Dir das noch nicht ausreicht, dann vielleicht mal einen Gedanken an eine LEISTUNGSFÄHIGE Endstufe treffen? Unter 2x500 W RMS wirst Du kaum eine deutliche Lautstärkeänderung wahrnehmen. Allerdings würde ich - aus Belastbarkeitsgründen - nicht über 2x 1.000 Watt hinausgehen, das wird Dir mitunter schon Frequenzweichenbauteile zerfetzen...

Desweiteren möchte ich nicht unbedingt in Deiner Nachbarschaft wohnen...

Gruss,

Hendrik
The_Dark
Neuling
#10 erstellt: 03. Jun 2004, 13:11
also zu dir real... die boxen sind so aufgeteilt der bass hat ein eigenes gehäuse in der box und die anderen drei teilen sich den rest ein achtel von dem was der bass hat so ungefähr und der bass hat zwei bassreflektoren und anderen drei nicht weil hinter dem raum noch der raum vom bass daher kein reflektrohr der 20er ist auch als mitteltonbass gesteuert und der 10er ist direkt an den mittelton angeschlossen und der hochton auf hochton halt
und alles ist auf einer 4-wegeweiche angeschlossen und halt 8ohm alles alle drei sind in dem gleichen volume
bvolmert
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2004, 13:46
Wenn du so richtig viel Power haben willst könnte dir diese Endstufe gefallen-braucht aber anständig viel Kühlung!
http://www.fhbb.ch/cclub/nebelkammer.htm
The_Dark
Neuling
#12 erstellt: 04. Jun 2004, 13:36
Willst du mich verarschen oder bvolmert
Thorn_of_Roses
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Jun 2004, 22:24
Ach Quatsch... Das ist die nagelneue Onkyo U-235, dieses Jahr beim BrüterEndstufentreffen in Afganistan vorgestellt. Die Tester haben allerdings bemängelt das man sie nur an großen Flüssen oder Seen verwenden kann. Aber klanglich ist sie super...Protonenfein Auflösende Höhen, und der Subwoofer mit 2,5GW ist auch schon drin.

-Thorn-
bvolmert
Inventar
#14 erstellt: 24. Jun 2004, 22:28

brüll...


[Beitrag von bvolmert am 24. Jun 2004, 22:30 bearbeitet]
The_Dark
Neuling
#15 erstellt: 28. Jun 2004, 03:22
wenn ihr meint das ihr welche verarschen wollt dann fangt am besten bei euch an weil ihr seid die reinste verarsche. und noch was hier hilft jeder jeden und wenn ihr beiden spassten universumpremiumspassten meint das ihr heir welche verarschen könnt zumindestens mich was ihr euch gleich abschmicken könnt ihr dummen super spa-spesen ihr wisst warscheinlich noch nicht mal was das heisst aber naja gegen solche idioten kann man auch nichts machen haut rein ihr spesen
bvolmert
Inventar
#16 erstellt: 28. Jun 2004, 11:30
Hey The_Dark!
War doch nur ein Spaß,bleib locker.
UweM
Moderator
#17 erstellt: 28. Jun 2004, 11:57
Hallo Dark,

bitte bleib etwas lockerer. Das war zwar ein überflüssiger Scherz, dem du aufgesessen bist, aber doch recht harmlos.

Kein Grund, beleidigend zu werden.

Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass du mit einer besseren Abstimmung der Frequenzweiche tausendmal mehr erreichst als durch den Einsatz eines anderen Verstärkers.

Grüße,

Uwe
Grzmblfxx
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jun 2004, 12:42
Vielleicht würde der VERSUCH, dich etwas verständlicher auszudrücken auch helfen, dass andere dich und dein Problem verstehen. Damit meine ich ganz sachte gestreute Satzzeichen und einen Hauch von Gross und Kleinschreibung...
Einem kleinen bischen Hilfbereitschaft förderlich könnte es auch sein, andere nicht gleich aufs primitivste zu beschimpfen, den aus Erfahrung sage ich mal, dass niemand verpflichtet ist, dir zu helfen....

Achja, deine Frage:

Ich tippe auch mal, dass die Lautsprecher- und Weichenwahl nicht besonders glücklich verlaufen ist.
Manchmal hat es durchaus Sinn, einen bestehenden Bauvorschlag nachzubauen, als Einzellchassis zu kaufen, auf denen HighEnd draufsteht und die irgendwie zusammenzuschustern.
Achja, lass dich von den Typen mit dem Atomkraftwerk nicht verarschen, ein Wasserkraftwert tuts auch, ehrlich!
(Die strahlenden Höhen fallen weg und es kommen glasklare Mitten hinzu...)

Schöne Grüsse Andreas
hgisbit
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Jun 2004, 13:00
Es tut mir sehr leid, aber die Beschreibung der Lautsprecher "Tiefton auf Tiefton" ... ".. und Hochton an Hochton halt" klingt für mich nach "ich kaufe mir vier Chassis, baue mir ne Kiste und dann hol ich mir ne vier-Wege-Weiche und schliesse alles an.

Auch die Aussage, dass der 20er Mitteltieftöner deshalb kein Bassreflex-rohr hat, "... weil ja dahinter noch die Tieftönerkammer weitergeht" klingt für mich nicht nach Überlegung, sondern nach relativ wenig Kompetenz im Boxenbau.

Mag sein, dass man damit zufällig eine gut klingende Box bauen kann, aber das wage ich zu bezweifeln.

Oder handelt es sich um einen Bausatz, bei dem Chassis, Weiche und Bauplan schon dabei waren??

Gruß
Delta8
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jun 2004, 13:51

und noch was hier hilft jeder jeden und wenn ihr beiden spassten universumpremiumspassten meint das ihr heir welche verarschen könnt zumindestens mich was ihr euch gleich abschmicken könnt ihr dummen super spa-spesen ihr wisst warscheinlich noch nicht mal was das heisst aber naja gegen solche idioten kann man auch nichts machen haut rein ihr spesen


Bastel die "High End" Kiste doch mit Deinesgleichen bevor Du hier mit solchen oder dergleichen Kommentaren um Dich wirfst die nur Schlüsse auf eher sehr wenig weitreichende Kompetenzen, nicht nur was den Schallwandlerbau angeht, zulassen. Das war ein harmloser Schwerz von bvolmert.

Abgesehen davon sind Deine Angaben die LS betreffend ziemlich unnütz um irgendeinen Hinweis zu geben, welcher verstärker geignet wäre. Und die LS an einem Yamaha A-720 in 12qm...und 120qm sollen die "Monster" aber auch beschallen können. Von mir aus, klemm zwei gebrückte T+A A 2000 AC dran. Dann reicht die Leistung und müsste nach Deiner Logik besser klingen. Wenn ich es auch anzweifle. Der Yamaha liefert übrigens doch nur 2 x 240W an 4 Ohm ?! Und eine reine Class-A Schaltungskonzept ist das bestimmt nicht. Aber darauf kommt es nun nicht mehr an.
TheNiceMan
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Jun 2004, 14:06
hi the dark,

ich empfehle dir, die boxen im quad-amping-betrieb laufen zu lassen. als endstufen kann ich dir 4 große pa-endstufen empfehlen.

gruß stefan
Grzmblfxx
Stammgast
#22 erstellt: 28. Jun 2004, 14:09

ich empfehle dir, die boxen im quad-amping-betrieb laufen zu lassen. als endstufen kann ich dir 4 große pa-endstufen empfehlen.


...mono gebrückt, in Class A und bald sind wir wieder da:


Gruss Andreas

Edit: scheint wohl ein horn-Subwoofer zu sein, der mit dem Yamaha Amp überlastet ist, der raucht ja schon....


[Beitrag von Grzmblfxx am 28. Jun 2004, 14:13 bearbeitet]
TheNiceMan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Jun 2004, 14:11
hehe,

Torsten_Adam
Inventar
#24 erstellt: 28. Jun 2004, 14:13

wenn ihr meint das ihr welche verarschen wollt dann fangt am besten bei euch an weil ihr seid die reinste verarsche. und noch was hier hilft jeder jeden und wenn ihr beiden spassten universumpremiumspassten meint das ihr heir welche verarschen könnt zumindestens mich was ihr euch gleich abschmicken könnt ihr dummen super spa-spesen ihr wisst warscheinlich noch nicht mal was das heisst aber naja gegen solche idioten kann man auch nichts machen haut rein ihr spesen



Hallo

Gut, man hat mit dir einen Spass gemacht, war nicht so in Ordnung.
Du solltest vielleicht mit einem Foto und Bauplan mal deine LS beschreiben. Man hat ohne diese Details nicht ansatzweise eine Ahnung um was es geht. Daher ist es schwierig dir zuhelfen.

Wenn man sachlich bleibt, bekommt man auch sachliche Antworten.
Grzmblfxx
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jun 2004, 14:15
Sorry, ich kann nicht anders:


haut rein ihr spesen



jaja, ausser Spesen nix gewesen....

Andreas
Torsten_Adam
Inventar
#26 erstellt: 28. Jun 2004, 14:15


ich empfehle dir, die boxen im quad-amping-betrieb laufen zu lassen. als endstufen kann ich dir 4 große pa-endstufen empfehlen.


...mono gebrückt, in Class A und bald sind wir wieder da:
http://img40.imageshack.us/img40/610/overview.jpg

Gruss Andreas

Edit: scheint wohl ein horn-Subwoofer zu sein, der mit dem Yamaha Amp überlastet ist, der raucht ja schon.... :L



Ist doch so überflüssig wie eine Warze auf der Nase!!!!!!
Torsten_Adam
Inventar
#27 erstellt: 28. Jun 2004, 14:16


ich empfehle dir, die boxen im quad-amping-betrieb laufen zu lassen. als endstufen kann ich dir 4 große pa-endstufen empfehlen.


...mono gebrückt, in Class A und bald sind wir wieder da:


Gruss Andreas

Edit: scheint wohl ein horn-Subwoofer zu sein, der mit dem Yamaha Amp überlastet ist, der raucht ja schon.... :L



Ist doch so überflüssig wie eine Warze auf der Nase!!!!!!
baltasar
Stammgast
#28 erstellt: 28. Jun 2004, 14:22
@torsten:
schade,dass du nicht moderator bist,dann würdest du sicher für recht und ordnung sorgen.
mfg
DrNice
Inventar
#29 erstellt: 28. Jun 2004, 14:32
So, Leute!
Der Thread ist jetzt dicht, da ich nicht glaube, dass hier wieder zum eigentlichen Thema zurückgefunden wird.

@ The_Dark

Bitte eröffnte einen neuen Thread, in dem Du Dein Anliegen genau formulierst - ferner möchte ich Dir nahelegen, in Zukunft derartige verbale Entgleisungen zu vermeiden und etwaige Scherze etwas lockerer wegzustecken.

An alle:
Es ist zwar in Ordnung, Personen auf gewisse Umgangsformen hinzuweisen, jedoch ist es unnötig, wenn jeder seinen Senf dazu gibt, obwohl dazu bereits alles gesagt ist. Zudem ist es_etwas_abschreckend, wenn Neulinge gleich mit (sicherlich nicht böse gemeinten aber dennoch evtl. missverständlichen) Scherzen vergrault werden.


[Beitrag von DrNice am 28. Jun 2004, 14:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High END Lautsprecher
luckysun am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Boxen ???
PsychoDad am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  5 Beiträge
Welche Boxen für welchen Verstärker?
Dreamdiver501 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker?
figurehead am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  8 Beiträge
Suche high-end lautsprecher (Trier, Merzig, Luxbg)
berteh am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für die neuen Boxen?
masahiko am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  2 Beiträge
CANTON & High-End ???
High-End-Manny am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  6 Beiträge
wirkliches High-End
dave4004 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  327 Beiträge
Brauche Tips für Lautsprecher Selbstbau
Audio-Jet am 15.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  5 Beiträge
high-end: alt gegen neu
markus3 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedWilli_Andresen
  • Gesamtzahl an Themen1.357.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.878.285