Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bassreflex zu gemacht

+A -A
Autor
Beitrag
Electrostate
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jul 2004, 16:33
Bei meinen Boxen ist Schaumstoff im Bassreflex drin, so das sie geschlossen sind.
Können davon Lautsprecher beschädigt werden?
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2004, 16:59
Nein, können sie nicht, der Bass wird aber nicht so druckvoll sein wie mit offenem BR Rohr.
Amerigo
Inventar
#3 erstellt: 12. Jul 2004, 19:12
Genau. Ich habe das sogar mit Absicht gemacht - meine BRs sind mit Küchentüchern gestopft, sonst haut's mir das Trommelfell raus (Cabasse Moorea, kleiner Raum). Das macht der Box nix. Kannst ein Bild davon machen? Ich möchte mir eben auch lieber Schaumstoff besorgen.
hoschna
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jul 2004, 20:29
Bei mir knallt es aus zwei Rohren.
Der Hersteller hat pro Lautsprecher einen Schwamm mitgeliefert,den ich auch benutze,weils sonst zu heftig ist.
Gruss Lars
Amerigo
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2004, 20:57
hoschna - so einen richtigen Schwamm? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
hoschna
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jul 2004, 23:19
@Amerigo
Das ist in der Art wie so ein gelber Küchenschwamm,hast Du beim spülen doch sicher schon mal benutzt
Gruss Lars
cleaner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jul 2004, 00:32

Genau. Ich habe das sogar mit Absicht gemacht - meine BRs sind mit Küchentüchern gestopft, sonst haut's mir das Trommelfell raus (Cabasse Moorea, kleiner Raum).


zwei 17er TMTer machen Druck ohne Ende
Hoffentlich ist das Gehäuse stabil genug
lucasleister
Gesperrt
#8 erstellt: 13. Jul 2004, 07:03
Die "Schwämme" nennt man auch "Plugs" oder "PlugIns" und sind zylinderförmige Schaumstoffpfropfen, welche zum Fein- bzw. Basstuning ins Bassreflexrohr gestopft werden.
Bei guten Boxenherstellern sind die aber schon im Lieferumfang dabei wie z.B. bei Monitor Audio. Bevor ich die Dinger reinstopfen würde, würde ich aber zuallererst versuchen, die Box etwas weiter von der Wand wegzustellen. Weiter würde ich auch behaupten, dass die Box, wenn sie ohne die Plugs wirklich einen so extremen Bass hat, einfach zu gross für den Raum ist. Gut, wenn man die Boxen schon hat, helfen natürlich nur die Plugs, bei Neukauf würde ich aber schon darauf achten, dass der Bass im Hörraum auch ohne die Plugs optimal spielt (deshalb immer schön probehören)! Bei Benutzung der Plugs können zwar keine Defekte entstehen, doch für allzu optimal halte ich das ganze auch nicht!

Gruss

Rüdiger
hoschna
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2004, 07:57
Ich finde das als gute Lösung,da mein derzeitiger Raum nur ca 18m2.
Bei Wohnungswechsel oder Anbau wird es günstiger die Plugs zu entfernen als neue Lautsprecher zu kaufen.
Bei nur einer öffnung pro Box halte ich das komplette schliessen aber eher für krietisch
Gruss Lars
berti56
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2004, 08:11
Moin.

Ich tendiere eher dazu, die Öffnungen offen zu lassen und statt dessen beim Equalizer(o. Tiefenregler) denn Bass ein wenig herunterzuregeln.
Dadurch ensteht ein vollerer Klang, da die Abstrahlung nach hinten nicht reduziert wird.
Aber, wie gesagt: meine bescheidene, rein subjektive Wahrnehmung.

sl
Amerigo
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2004, 08:33
Ich mag halt einfach nicht so Bass hören. Klar, bei grösseren Lautstärken ist es dann schon fantastisch, da nehme ich die Stopfen auch raus. Aber wenn ich so zum lesen ein wenig Hintergrund mache, dann will ich keine Magenmassage haben. Sind aber schon gewaltig, die Mooreas. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
Electrostate
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jul 2004, 14:28
Danke für eure Antworten!
Ich habe sie drine gelassen, weil die Boxen sehr Wandnahr stehen. Ist das BR Rohr offen, dominieren die Bässe zu sehr den Klang. Das Schaumstoff war Original dabei und ist sehr weich, so das dar trotzdem sehr wenig Luft raus kommt!

Jetzt kann ich auf jeden Fall wieder beruhigt Musik hören

Amerigo
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2004, 06:40
Kleines Update hierzu:

Ich versuch's jetzt mal mit Monacor Dämmschaum.
Link: http://www.shop3000.de/index.php?cPath=4_69_489

Das sollte noch Luft durchlassen, womit die Box nicht geschlossen wird, wie's mit den Küchentüchern der Fall war.
Amerigo
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2004, 16:37
Letztes Update. Ich denke, meine Lösung kann auch anderen helfen, drum will ich's hier komplett abschliessen.

Der Monacor Dämmstoff MDM 40 hat mein Problem gelöst.

http://www.mykern.ch/myequipment.jpg

Hier seht ihr das gestopfte Bassreflex-Loch:



Und hier den selbstgeschnittenen Stopfen:



Der Dämmstoff hat den Vorteil, dass er Luft durchlässt. Damit wird der Tiefbass nicht komplett geblockt, sondern nur gedämpft. Das ist ein deutlicher Fortschritt zu meinem Versuch mit den Küchentüchern. Kostenpunkt: 25 Euro für die 2 Riesenplatten Dämmstoff
Es ist wirklich deutlich, wieviel Bass jetzt als gefühlten Druck ankommt, aber nicht mehr überschlägt.

Mein Dank an den Schweizer Cabasse Importeur (www.multimediatec.ch) Herr Germann, der auf die Idee gekommen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schaumstoff-Stopfen für Bassreflex
Amerigo am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
Tannoy 636 mit Bassreflex?
index am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
Bassreflex
heliodor am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  2 Beiträge
geschlossene boxen zu bassreflex umbauen?
electricxxxx am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  5 Beiträge
Verständnisfrage bzgl. Bassreflex
airman1965 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  16 Beiträge
Risiko bei verstopften Bassreflex-Rohren?
jaensn am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  5 Beiträge
Bassreflex schließen...
Thiuda am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  22 Beiträge
Ist der Hochtöner beschädigt!
noghx am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  10 Beiträge
Basshorn + Bassreflex ??
Mr.Basshorn am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  3 Beiträge
Sound durch Bassreflex-Rohr verbessern?
Django8 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedphilo134
  • Gesamtzahl an Themen1.345.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.074