Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecheraufhängung

+A -A
Autor
Beitrag
jean
Gast
#1 erstellt: 16. Okt 2002, 16:20
Hallo
Was ist bei einer LS Box vorteilhafter oder besser ; die Basslautsprecher hart oder weich " aufgehängt " ? Und ein oder zwei Bass LS pro Box?

gruss jean
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 16. Okt 2002, 17:50
Hallo Jean

Das kommt sehr auf die Grösse des Chassis und auf das Konzept des Chassis-Hersellers drauf an.

Normalerweise kann man sagen, dass bei kleinen Chassis (unter 15 cm) eher weiche Aufhängungen verwendet werden, während bei den grossen hauptsächlich steifere Aufhängungen benützt werden.

Die weichen Aufhängungen erlauben einen relativ grossen Hub bei vergleichsweise geringerer Leistung, was bei kleinen Chassis auch nötig ist, um einen anständigen Bass zu erreichen.
Bei grösseren Chassis ist der Hub kein Problem mehr, aber dafür gewinnt die Genauigkeit an priorität. Deshalb werden dort dann härtere Aufhängungen benützt, um die Bewegung des Chassis genauer steuern zu können.

Wenn es die Dimensionen eines Chassis es erlauben, ist ein Chassis zweien oder mehreren vorzuziehen, aber das lässt das Design leider nicht immer zu. Dann muss man halt auf zwei kleinere Chassis zurückgreifen.

Habe ich dir weiterhelfen können?

Bye!

Sigi
jean
Gast
#3 erstellt: 16. Okt 2002, 18:24
Hallo Sigi

Ich habe Klipsch KLF-30 Boxen mit zwei 30 cm Bässen pro Box , was der Box eine enorme Membranenfläche verleiht. Dadurch ist sie auch bei entsprechend hohen Pegeln recht stabil.
Andererseits hat z.B. die B&W 801 einen 40 cm Bass! ( Habe ich jedenfalls mal irgendwo gelesen )

gruss jean
jean
Gast
#4 erstellt: 16. Okt 2002, 19:01
Nachtrag: Meine Klipsch KLF-30 lassen sich in etwa mit der B&W 803 vergleichen. Mir gefällt speziell der Hörnerklang und der dadurch hohe Wirkungsgrad.
Die B&W 801 ist natürlich etliche Nummern grösser, das Stück ca. 6500 Euro, und 104 Kg pro Box!

gruss jean
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 16. Okt 2002, 19:09
Hi Jean

Das sind schon recht gewaltige Chassis, die darin verbaut sind!
Ich vermute aber, dass es sich dabei um eine geschlossene Box handelt. Oder wenigstens dass nur ein Chassis als Bassreflex verwendet wird. Mit einer solchen System (Geschlossen/Bassreflex) kann man mit einem dennoch kompakten Gehäuse (in Anbetracht der Chassis)einen gewaltigen Bass hervor zaubern.

Ich kann mr gut vorstellen, dass sie ganz gewaltig klingen, wenn man sie aufdreht.
Wie tönt aber so klassisches auf diesen Boxen?
Mit was "treibst" du sie an?

Sigi
jean
Gast
#6 erstellt: 16. Okt 2002, 19:42
Hallo Sigi

Meine Klipsch sind Bassreflex Boxen mit zwei Öffnungen pro Box. Ich treibe sie mit einer Parasound HCA-2200 Endstufe - 2x220 Watt RMS/8 Ohm - an.
Klassik ist nicht mein Ding, und die Domäne der Klipsch ist eh Pop und Rock, da ist sie in ihrem Element wie kaum ein LS dieser Preisklasse! Klipsch LS sorgen für immensen Hörspass!

gruss jean
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 16. Okt 2002, 20:10
Hallo Jean

Sorry, wenn ich nachfrage, aber es nimmt mich halt schon wunder:
Bist du dir sicher, dass beide Tieftonchassis in nur einem Bassreflexvolumen angeschlossen sind? Wenn das so wäre, hätten die Chassis einen ungewöhnlich tiefen Äquivalenzvolumen und/oder eine für diese Dimensionen aussergewöhnlich hohe Resonanzfrequenz.

Also ich kann mir da schon inetwa vorstellen, was da los geht, wenn du ein Rockkonzert laufen lässt...
Noch nie Probleme mit den Nachbaren gehabt?

Sigi
jean
Gast
#8 erstellt: 16. Okt 2002, 20:44
Hallo Sigi

Ich weiss nur, dass die LS an der Rückseite unten zwei Öffnungen von ca. 7 cm haben, die sogar aerodynamisch gestaltet sind.
Nehme an, dass die Box als ganze Bassreflekonstruktion konzipiert ist. In der Tat geht da die Post ab, beim Rockgroove......
Hatte auch schon Reaktionen von aussen, bei offenen Fenstern ist es um's Haus zu hören.
Hier ein kurzer Text von einem Testbericht dieser Box, " Die Klipsch wirkt unglaublich kraftvoll und rhythmisch und lässt einen die Musik sozusagen körperlich miterleben.
Verblüffend auch die Klarheit und Impulsgenauigkeit bei moderner Synthesizer-Musik. Bei jungen Sounds inklusive Techno, ist die Klipsch in ihrem Element wie wohl kaum ein anderer LS dieser Preisklasse. Sie kreiert beim Musikhören eine atemberaubende Präsenz im Sinne von dabeisein - Livehaftigkeit ist angesagt " .

Ich bin auch total begeistert von dieser Box. Wenn ich an meine früheren LS denke - wie Tag und Nacht!

gruss jean
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hart aufgehängte Basslautsprecher
Andi78549* am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  4 Beiträge
Box durchgeschossen oder nicht?
AlexG1990 am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
? weich und schwammig oder hart und differenziert ?
ChRe am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  7 Beiträge
Reparieren oder ls ersetzen?
sick´79 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  5 Beiträge
Sub oder LS oder was überhaupt?
NapDyna am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Basslautsprecher Auslenkung?
büsser am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  6 Beiträge
Basslautsprecher Auslenkungen
büsser am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  6 Beiträge
Stand LS oder Regal LS bei 20qm
Thiuda am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Was schadet einer Box mehr?
S.P.S. am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  5 Beiträge
KLIPSCH ODER JBL (LS)
Sir_Deagle am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.370