Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


boxen neu verkabeln

+A -A
Autor
Beitrag
booyahkah
Neuling
#1 erstellt: 04. Aug 2004, 13:19
hy,

ich habe mir eine dolby anlage gakuft, leider waren die kabel zu kurz, nun habe ich neues kabel gekauft und die alten kaben in der box plus/minus abgemacht. damit ich eben eine saubere leitung habe und nicht anstöpseln muß.

mein problem ist nun, wie kriege ich den optimalen klang wieder mit dem neuen kabel hin? ich hab was von qeutschen gehört, aber drum wickeln tuts doch auch oder? was haltet ihr von löten?

die originalkabel waren am ende mit zin? zusammengemacht, sollte ich sowas auch in erwähnung ziehen oder oder oder...

ist nur ein 2x1,5mm kabel, also nix besonderes, es reicht aber. danke.

mfg
boo
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2004, 13:34
Zusammenlöten ist sinnvoll.
Die Enden darfst Du allerdings nicht verzinnen.

1,5mm² ist ein bisschen knapp; je nach Länge.

Gruss
Jochen
herrjoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2004, 13:56
Zitat:

Die qualitativ besten Verbindungen werden rein mechanisch hergestellt. Lötzinn ist ein miserabler Leiter, selbst "Silberlot" hat Mängel.

aus http://www.fl-electronic.de/live_connection/kabel-praxis.html
booyahkah
Neuling
#4 erstellt: 04. Aug 2004, 14:06
das prob. ist, das es eine kompakt set war von medion, sprich es war schon 1,5mm kabel dabei. ich wollte also lieber das originalmaß benutzen als wie den boxen zuviel zuzumuten.

also tendenz löten?
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2004, 14:13

das prob. ist, das es eine kompakt set war von medion, sprich es war schon 1,5mm kabel dabei. ich wollte also lieber das originalmaß benutzen als wie den boxen zuviel zuzumuten.

Das belastet doch die Boxen nicht. (?)


also tendenz löten?

Oder unter Hochdruck verpressen, wenn zu kannst.

Gruss
Jochen
booyahkah
Neuling
#6 erstellt: 04. Aug 2004, 14:46
wie presse ich unter hochdruck?
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2004, 14:49
Gute Frage.

War auf den o.g. Link bezogen.
Da geht's drum, so fest zu drücken, dass ein Vakuum zwischen den zu verbindenden Teilen entsteht.

Gruss
Jochen
herrjoe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Aug 2004, 15:46

War auf den o.g. Link bezogen.
Da geht's drum, so fest zu drücken, dass ein Vakuum zwischen den zu verbindenden Teilen entsteht.


Den Artikel kann man meiner Meinung nach nur als "Anregung" betrachten.(siehe Vakuum )

Jedoch gehe ich voll mit, wenn dort steht,das eine mech. Verbindung besser ist als Löten!!!


wie presse ich unter hochdruck?


Na dicke Backen machen und viel Nutella essen


[Beitrag von herrjoe am 04. Aug 2004, 15:48 bearbeitet]
Friend_of_Infinity
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2004, 19:24
Na, Crimpzange ausleihen, Aderendhülsen drauf und feste drücken...

Das Problem dürften die Aderendhülsen sein. Der billige Blechkram aus dem Baumarkt oser von Conrad taugt nix.

Reinkupfer oder hartvergoldet (WBT) ist wahrscheinlich etwa so teuer, wie die Kabel .

Also wohl doch eher löten, wenn Du den Kram dazu hast!
booyahkah
Neuling
#10 erstellt: 05. Aug 2004, 14:36
hy,

also ich hab da was neues gefunden. ich hab von so kleinen notzihaltern, die klammern abgemacht, diese haben an einem ende eine kleine offene rundung, da kann ich das kabel gut reinpressen und da das teil leitet einfach an plus oder minus dran hängen.

mal sehen obs klappt.
mfg
boo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel
Irie am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
HILFE! Wie testet man Plus und Minus bei Boxen?
Ninsche am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  4 Beiträge
KABEL
Ceelix am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  16 Beiträge
Grundig Audiorama - neues Kabel, aber wie?
Knowbodie am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  3 Beiträge
HILFE !!! Wie Lautsprecherkabel mit 9 Litzen verkabeln?
Zillioneer am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  9 Beiträge
Habe ich den Standlautsprecher richtig angeschlossen mit LS Kabel ?
kamehame am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  11 Beiträge
Kabel Verlegen oder Funklautsprecher
klox am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  2 Beiträge
Welches Kabel brauch ich
HifiFabs am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  5 Beiträge
LS Kabel Problem
RicRom am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  11 Beiträge
Plus Minus Vertauschen
s.win am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792