boxen aus mdf

+A -A
Autor
Beitrag
sina0815
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2004, 20:18
hallo !

was haltet ihr von boxen aus dem material mdf.

den artikel den ich gefunden habe sagt dazu folgendes :

Definition: Holzwerkstoff. MDF-Platte ist die Abkürzung für mitteldichte Faserplatte.
MDF-Platten haben in alle Richtungen ein homogenes (gleichmäßiges) Gefüge. Zu ihrer Herstellung werden geringwertige Hölzer verwendet, zum Beispiel Abfallholz oder dünnes Rundholz, vorwiegend Nadelhölzer.
Die Holzfasern werden wie eine dicke Pappe zu einer Platte gepresst. Die Dichte beträgt 600 bis 900 kg/m3.
MDF-Platten haben eine besonders feine Oberfläche. Sie werden maschinell bearbeitet. Die Kanten sind glatt und fest und können ohne besonderen Anleimer profiliert werden. Die Platten werden oft farbig lackiert (Lacke).
MDF-Platten werden als Trägerplatten oder Profile (furniert, beschichtet oder lackiert) eingesetzt. Sie werden im Möbelbau (zum Beispiel als Stollen oder Seiten), im Innenausbau oder als Paneele verwendet.

sind solche boxen zu empfehlen ? - werden auch hochwertige boxen aus mdf gefertigt ?

kann ich mir wenn die definition simmt eigentlich nicht vorstellen.

vielen dank für eure antworten !

mfg
eure sina
HarmanJBL1986
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2004, 20:26
Hallo Sina,

hochwertige Boxen werden nicht aus MDF gefertigt, sondern es werden Edelhölzer von bestimmten Bäumen verwendet.

MDF Boxen habe ich selbst noch nicht gesehen. Die meisten günstigeren Boxen bestehen aus funierten Spanplatten.

Ich bin mir nicht sicher ob sich Boxen aus MDF gut anhören würden. Aufgrund des extrem soliden Materials würde ich aber mal behaupten, das ein sehr Resonanzarmes Gehäuse daraus entstehen würde!?

Hast du Boxen aus MDF oder möchtest du welche bauen?

MFG Flo
breitband
Stammgast
#3 erstellt: 03. Sep 2004, 20:31
Hallo Sina

B.Timmermanns hatte in seiner Zeitschrift "Hobby-Hifi", mal die Resonanzen von verschiedenen im Boxenbau verwendeten Werkstoffen getestet. Dabei schnitt MDF besser als Sperrholz ab, vermutlich wegen der Struktur und der etwas höheren Masse. Wobei bei größeren Boxen die Anzahl und Anordnung von Verstrebungen und Dämmplatten entscheidender ist, als das Plattenmaterial.
Jedenfalls ist MDF als Boxenmaterial o.k. - wenn die Oberfläche entsprechend wohnraumfreundlich veredelt ist.

MfG
Mägo_de_Oz
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Sep 2004, 20:33
Hi!

Meine Mission M53 (UVP ca. 1300€/Paar) sind aus MDF gefertigt, die Schallwand sogar aus 38mm dicker...

Und sofern man meiner Laienerfahrung trauen darf, stellt MDF ein durchaus oft verwendetes Material im Lautsprecherbau dar.

Ist im Übrigen nicht besonders billig, das Zeug
Epsilon
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2004, 20:34

HarmanJBL1986 schrieb:
hochwertige Boxen werden nicht aus MDF gefertigt, sondern es werden Edelhölzer von bestimmten Bäumen verwendet.


Bist du da sicher? Massivholzgehäuse dürften sich kaum für hochwertige Boxen eignen, es sei denn, man verwendet sehr lange abgelagertes Holz- das ist aufwendig und teuer.
Was soll an Echtholzfurniertem MDF minderwertig sein?

Gruss Karsten
HarmanJBL1986
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2004, 20:40
Hochwertige Boxen sind meist teuer

Musikinstrumente baut man ja auch nicht aus MDF.
By The Way!!? Von minderwertig sagte ich doch gar nichts!

MFG Flo


[Beitrag von HarmanJBL1986 am 03. Sep 2004, 20:41 bearbeitet]
Christian3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2004, 20:54
Es gab da glaube ich erst einen Thread wo es um Boxenbau ging, da war auch ein Link zu einem Test dabei wo auch Birkemultiplex/Spannplatte etc. dabei war, MDF hat gut abgeschnitten, ich glaube sogar am besten.

MDF ist auch noch gut zu verarbeiten und auch nicht teuer ( 16€ der m² bei 22mm Wandstärke) und je nach dem wie groß das Gehäuse ist kann man ja eine oder mehrere Verstärkungen rein machen.



Gruß
Epsilon
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2004, 20:57
Naja, Musikinstrumente haben im Gegensatz zu Lautsprechergehäusen ja ihren erwünschten eigenen Klang, durch die Resonanzen.

Soweit ich weiss ist MDF das geeignetste Material, wenn die Gehäuse aus Holz sein sollen. Hmm, das wurde hier auch schon des öfteren diskutiert...

MfG Karsten
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2004, 21:06
Jeder Selberbauer nimmt, wenn er eh lackiert, MDF oder meinetwegen Multiplex, andere Lösungen wie Beton, Marmor, Naturstein etc. sind eher selten! MDF ist auch bei den meisten hochpreisigen (Fertig)Boxen zu finden und bietet den besten Kompromiss aus Resonanzarmut und Gewicht(Recht schwer, da recht hohe dichte!)/Kosten! Darum ist die Frage eher rhetorisch zu bewerten....

Murray
Esche
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2004, 21:28
abend

hochwertige Boxen werden nicht aus MDF gefertigt:

Das ist total falsch, mdf ist in allen teuren top ls verbaut (AVALON, Fokal ...)

edelhölzer sind als gehäusematerial ungeeignet, da es zu starker schwingung neigt und unerwünschte resonanzen entstehen.

Musikinstrumente baut man ja auch nicht aus MDF.:

genau, denn bei instrumenten muß das gehäuse resonieren, um eine gewisse klangfarbe zu erzeugen. Bei ls ist das gift. je ruhiger desto besser.

MDF Boxen habe ich selbst noch nicht gesehen:

das wundert mich nicht, mdf gehäuse werden auch funiert.

außerdem lassen sich fräsungen bei mdf leicht ausführen und mdf verzieht sich nicht.

hdf ist eine härtere form und auch gut geeignet.

fazit: sehr empfehlenswert.

harmanjbl1986: bitte poste nicht, wenn du dich überhaupt nicht auskennst mit einem thema. man kann sich ja nicht überall auskennen. so verwirrst du andere user bei ihren fragen.

grüße esche
te
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Sep 2004, 23:36
Kann hier nur zustimmen.
MDF ist ein absolut hochwertiges Gehäusematerial!
Klanglich ist es der Spanplatte ähnlich, aber sehr viel besser zu verarbeiten.
MDF= Mittel-Dichte-Faserplatte

Echtholz ist für den Lautsprecherbau ungeeignet.

Gruß
te
sina0815
Neuling
#12 erstellt: 04. Sep 2004, 11:00
vielen dank an alle die mir auf meine frage geantwortet haben

ich habe die frage gestellt, weil ich mir demnächst neue boxen anschaffen will und bei dem material mdf nichtsicher war

ihr habt mir sehr geholfen


nochmals danke
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 04. Sep 2004, 11:05
Also meine Boxen sind alle aus MDF.
Auf einige ist noch ein Echtholzfurnier -öhm- drauffurniert.

Und als hochwertig würde ich sie auch bezeichnen.

Gruss
Jochen
Granuba
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2004, 11:27
Ich bezeichne meine Hörnchen auch als hochwertig.... Wenn nur der Lack nicht wäre! NIE WIEDER MATTSCHWARZ! Hmmm, ich denke, da steht ne Neulackierung an!

Murray
lillith
Stammgast
#15 erstellt: 04. Sep 2004, 12:06
was stört dich an schwarz?
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2004, 12:14
Nö. sieht stellenweise richtig gut aus, aber halt an einigen stellen.... Macht kleine Hörnchen richtig nobel!

Murray

Edit: Whoops, es ist ein Eigenbau aus MDF! Deswegen hier im Thread!


[Beitrag von Granuba am 04. Sep 2004, 12:15 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#17 erstellt: 04. Sep 2004, 13:10
Um das ganze mal zu Vervollständigen. Habe hier noch einen interessanten Artikel aus der Elrad extra 7.
Spanplatte contra MDF. Alles hochwissenschaftlich
Nur mal ein Beispielsatz :

"Der Vergleich zeigt deutlich, daß das MDF-Material stärker und periodischer resoniert, wogegen das Spanplattengehäuse diffuser schwingt."

Wichtig scheint mir jedoch das Fazit zu sein :

"Ist ein Gehäuse letztendlich gut versteift, ist die Materialfrage, MDF oder Span, nur noch Makulatur. Hier muß jeder für sich entscheiden, welcher Baustoff für Geldbeutel oder Weiterverarbeitung Vorteile hat."

Ich habe für meine letzten LS Buche Multiplex genommen, weil es schneller verfügbar war (allerdings auch doppelt so teuer wie MDF), aber wenn ich sehe, wie die Leutz im DIY-Forum ihre MDF-Gehäuse bearbeiten, kommen mir da schon manchmal Zweifel, so gut bekommen die das hin.

Gruß Jörg

Ui, was denn passiert, Murray ? Nicht so toll geworden ? Ich kenne das, auch die kleinste Stelle regt einen auf.


[Beitrag von fellfrosch am 04. Sep 2004, 13:11 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2004, 13:20
Im Prinzip für eine Eigenlackierung super, und eigentlich dachte ich auch, 8 Schichten Lack mit 2*Grundierung und zwischenzeitlichem Schleifen/Spachteln etc. sollte genügen, aber ich bin leider SEHR selbstkritisch! Insgesamt sehen sie top aus! Aber wie gesagt, bin Perfektionist, getreu dem Motto: Wenn schon, denn schon!

Murray
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherständer wie groß muss die Platte sein
steuerspezi am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  2 Beiträge
Was sagt der Wirkungsgrad von Boxen
wolle76 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  9 Beiträge
Suche boxen für yamaha ax-396 bis ca. 600?
nothing-12 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  16 Beiträge
Wie werden die Boxen angeschlossen?
Patrik am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  2 Beiträge
Definition des Verwendungszwecks?
peregrin am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  3 Beiträge
Hilfe zu meinen Boxen!
salve007 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  8 Beiträge
Welche Boxen zum Onkyo 600/601
sudden am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  4 Beiträge
Wie groß sollte die obere Platte eines Boxenständers sein??
Died am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 18.02.2003  –  5 Beiträge
Was haltet Ihr von Acron Boxen?
franky68 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  20 Beiträge
versandkosten/ boxen aus den usa
upson am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedGerhard_Kaschuba
  • Gesamtzahl an Themen1.371.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.115.728