Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audience 72

+A -A
Autor
Beitrag
CRUST
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2005, 14:35
Hi,

Nach langem Probehören habe ich mich entschieden und die Audience 72 von Dynaudio bestellt.

Hierzu ein kleiner Erfahrungsbericht und eine Frage.

Vorab meine Frage, hat jemand eine Idee, wie ich die Treiber meiner Audience schützen kann. Als Abdeckung wird nur eine Stoffbespannung geliefert, die den neugierigen Fingern meines Sohns nicht lange Standhält. Würde mich über Vorschläge freuen.

Nun zum Erfahrungsbericht:

Alternativen waren:

_ B&W 604
_ Klipsch
_ KEF
_ Audience 122
_ NuWave 10

Als erstes habe NuWave in Schwäbisch Gmünd gehört. Als erstes war ich ein bisschen entäuscht vom Aussehen (ok, ok ich weiss es kommt auf den Klang an, aber ein bisschen hübscher könnten Sie sein). Die Front finde ich in Anhtrazit noch ganz gelungen, der Korpus ist allerdings nicht der Renner!

Erster Eindruck, klasse. Die Box Löst sehr fein auf und kitzelt Details raus, die ich vorher nicht gehört habe. Zweiter Eindruck Sie klingt sehr hell.

Als da Nubert den genialen Service anbietet die Lautsprecher nach 4 Wochen zurück geben zu können habe ich ein paar mitgenommen.

Als nächstes habe ich mir dann bei einem Händler die B&W, Klipsch, KEF und Dynaudio angehört. B&W und Klipsch sind direkt ausgeschieden klangen (für meine Ohren und an meinem Verstärker) langweilig. Nach nochmaligem Hören ist dann noch die KEF ausgeschieden.

Von den Dynaudios hat mir die 122 besser gefallen, also mit nach hause genommen angeschlossen und mit der NuWave verglichen.

Der erste Vergleich viel dramatisch schlecht für die Dynaudio aus! Langweilig, keine Auflösung, die Nuwave klang heller, detaillierter und räumlicher.

Um der Dynaudio noch eine Chance zu geben habe ich Sie eine halbe Stunde warm spielen lassen (insbesondere der öl-gelagerte Hochtöner legt das nahe!)
Und siehe da, plötzlich fing die 122 an zu gefallen.

Nach intensivem Probehören mit CDs von:
_ Norah Jones
_ Keb Mo (sehr basslasting aufgenommen, kann ich nur jedem zum Probehören empfehlen)
_ Nelly Furtado
_ Bruce Springsteen live
_ Miles Davis
_ Sheffild Lab Sampler (audiophile CD, erstaunlich was man an klang erreichen kann! Tip!)
_ Led Zepplin
_ Counting Crows
_ Dire Straits
_ div.

kam ich dann zu folgendem Schluss:
Die Dynaudio gefällt mir besser als die Nubert. Zwar hat die Nubert eine etwas detailliertere Auflösung allerdings empfinde ich das bei längerem hören als sehr anstrengend und bei manchen CDs etwas nervig.
Die Dynaudio spielt auch sehr detailverliebt (erst nach 10-15 min Warmspielen des Hochtöners!! Nicht vergessen, wenn ihr mal eine Dynaudio hören wollt) aber mit einem warmen und angenehmen Klang. Einzig die Räumlichkeit hat mir gefehlt.
Also kam die nächste Etappe und ich habe die 122 mit der grösseren 72 verglichen:

Die 72 löst genauso schön auf wie die 122. Die 122 scheint im Mitteltonbereich etwas präziser sein (teilweise meine ich es gehört zu haben). Sie hat mehr Bass und wirkt bei den meisten CDs räumlicher, plötzlich scheint sich die Trompete oder die Stimme zu lösen und ím Raum zu stehen. Diese Momente waren ein echtes Aha-Erlebnis und haben schliesslich den Ausschlag gegeben.

Zusammengefasst (alles aus meiner Sicht und an meinem Geschmack orientiert ;-):

1) NuWave:
+ Tolle Auflösung
+ Präzisse Bässe
+ Firmenphilosophie Nubert
- zu analytischer klang
- Bei langem Hören oder Hintergrundmusik manchmal nervig
- Optik

2) Dynaudio Audience 122
+ Tolle Optik
+ Service der Firma Dynaudio (habe ewig mit einem Berater auf der Hotline über die Unterschiede 122 vs. 72 philosophiert)
+ Schöne Auflösung
+ Warmer Klang
+ Nicht Aufdringlich
- Im Bass etwas dünn
- fehlende Räumlichkeit und Loslösung von Instrumenten und Stimme

3) Dynaudio Audience 72
+ Service ... (s.o.)
+ Warmer Klang
+ Schöne Auflösung
+ Ordentlicher Bass
+ Räumlichkeit
- nicht so hübsch wie die 122, aber deutlich besser als die NuWave
(- Preis)
- teilweise könnte der Bass für meinen Geschmack präziser sein (liegt aber evtl auch an der Aufstellung)

Die Pros und Cons sind relativ im Vergleich untereinander zu verstehen. Nicht das einer auf die Idee kommt zu sagen die 122 könnte nicht räumlich spielen. Im Vergleich zu den anderen beiden hat sie hier aber einen Nachteil.

Ach ja, das Ganze läuft an einem Vincent SV233 Verstärker und einem Arcam Alpha 7 CD-Player.

Freue mich auf Euer Feedback.
Carsten
Chris64
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2005, 14:56
Hallo Crust,

ich finde das ist ein ziemlich guter Beitrag, der sicher auch vielen anderen helfen dürfte, der sich Lautsprecher anhört. Es hat sich wieder mal gezeigt, dass eigenes Hören durch nichts zu ersetzen ist.
Was die Frontbespannungen angeht, so wird dir letztlich vielleicht der Gang zu einem Schlosser oder Schreiner nicht erpart bleiben - oder du musst dir einen eigenen Rahmen mit Gitter selber bauen müssen. Ich habe mal vor genau dem gleichen Problem gestanden. Leider gibt es hier keine akzeptierbare Lösung von der Stange. Zwar bietet Visaton für seine Chassis kleine Schutzgitter an, die magnetisch funktionieren und auf die Chassisrahmen gesetzt werden können. Aber das passt leider nicht richtig bei Dynaudio. Vielleicht hat aber noch jemand anderes eine Lösung.

Gruß

Chris
eisenkante
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jan 2005, 16:00
Hallo CRUST,

vielen Dank für den schönen und detaillierten Bericht.
Krieg' bloß keinen Schreck, wenn du deine jungfräulichen Dynos zum ersten Mal hörst. Der Klang ist anfangs ziemlich breiig, zweidimensional und ohne Bass. Das ändert sich aber nach ein paar Tagen. Nach etwa zwei Wochen solltest du etwas mit der Aufstellung experimentieren. Ein wenig mehr von den Wänden abrücken oder wieder zurück. Ein bisschen schräg stellen kann auch schon einiges bewirken. Der Klang der Dynaudios reagiert sehr sensibel auf solche Veränderungen. Ich habe ca. zwei Wochen lang gerückt, bis sie ihre Position gefunden haben.




Vorab meine Frage, hat jemand eine Idee, wie ich die Treiber meiner Audience schützen kann. Als Abdeckung wird nur eine Stoffbespannung geliefert, die den neugierigen Fingern meines Sohns nicht lange Standhält. Würde mich über Vorschläge freuen.


Vielleicht hat aber noch jemand anderes eine Lösung.

Vielleicht soltest du es mal mit Fausthandschuhen oder Handschellen versuchen. Ein abgeschlossenes Kinderzimmer im Keller soll auch Wunder bewirken.
Bei mir haben die Abdeckungen -mit der richtigen Ansprache- noch jedem Kinderangriff standgehalten.

Und nun freu dích! Viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern.

Gruß
Oliver
ruhri
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2005, 18:53
Hallo Oliver,

wenn ich Deinen Namen "Eisenkante" lese und das Bild daunter betrachte, glaube ich gerne, dass eine einmalige Ansprache von Dir ausreicht, um ein Kind davon abzuhalten, seine kleinen Fingerchen in die Chassis zu bohren ...

Grüße

Ruhri
natrilix
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2005, 19:41
toller Bericht!

Mit den B&W´s (703) hatte ich ähnliche Hörerfahrungen... schön, das mal jemand das gleiche Gehör hat!

Hmm, schade dass du schon bestellt hast, sonst hätte ich dir geraten dich mal nach der alten Contour Serie umzuschauen, da gibts fürs Audience Budget Contour Qualität und Klang, und das teilweise sogar erst 1-2 Jahre, alt, teilweise sogar noch neu und vom Fachhändler!

Aber trotzdem hast du mit der 72 schon ein tolles Stück Lautsprechertechnik im Haus. Ich kann dir nur viel Spass wünschen!
frage
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2005, 19:43
Hallo,

ich muß auch sagen, ein sehr schöner Bericht.

Viel Spaß mit den Dynaudios, ich hätte sie mir damals auch fast gekauft.

Gruß
Frank


[Beitrag von frage am 05. Jan 2005, 19:43 bearbeitet]
eisenkante
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Jan 2005, 20:12
@ruhri

Falls du mal Probleme mit deinen Kindern haben solltest, schick mir einfach 'ne PM.
Ich komme gerne vobei.

Gruß
Oliver
ruhri
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 20:45
Hallo Oliver,

ach, lass mal. Die dadurch entstehenden Kosten für den Psychiater für die Kleinen werden sicher höher sein als die eventuellen Reparaturkosten für die Boxen.

Grüße

Ruhri
plz4711
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 21:40
Der fehlende Hochtönerschutz war für mich ein eindeutiger Grund für Nubert - denn ich hätte mittlerweile meinen Hochtöner eingedrückt (beim Putzen), hätte ich nicht das "mini-Fliegengitter" für meinen Hochtöner.

(klar, der Klang hat mir auch besser gefallen, aber der wird ja von den Meisten zur Geschmacksache deklariert, insofern spare ich mir hier Argumente)

Ich finde es überhaupt irgendwie komisch, dass praktisch kaum ein Hersteller (außer Canton-fällt mir so ein) Metallgitter anbietet.
Haben so wenig Leuts Katzen, Hunde, Kinder, Besenstiele, ...?
eisenkante
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2005, 21:44
Du PUTZT deine Hochtöner?????
frage
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2005, 21:50
Also ich habe meine Abdeckungen überhaupt nicht drauf und hatte noch nie Probleme mit einen Besenstiel......benutze aber auch einen Staubsauger.....

Gruß


[Beitrag von frage am 05. Jan 2005, 21:50 bearbeitet]
plz4711
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jan 2005, 22:04

eisenkante schrieb:
Du PUTZT deine Hochtöner????? :cut


Ja klar, mit Druckluft aus gebührender Entfernung bzw. mit Pinsel.
Das Eindrücken war mir beim "Staubflockenjagen" mit dem Besenstiel beinahe passiert.
eisenkante
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jan 2005, 22:16

Ja klar, mit Druckluft aus gebührender Entfernung bzw. mit Pinsel.

Danke, jetzt kann ich doch noch albtraumfrei schlafen.

Gruß
Oliver
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 72
vussl am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  5 Beiträge
Dynaudio audience 72 se oder 72?!
Audio am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  42 Beiträge
Aktueller "Neupreis" für Dynaudio AUDIENCE 72 SE
Metalyzed am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  11 Beiträge
Dynaudio Audience 72 von 2001
Nixwisserin am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  7 Beiträge
Dynaudio Audience 82 > 72SE
Cabernet_Sauvignon am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  39 Beiträge
Herstellerangaben / Dynaudio Audience-Serie
plz4711 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  7 Beiträge
Dynaudio AUDIENCE 42 vs. B&W 685
ixoye am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  4 Beiträge
Dynaudio Audience 62 wirklich Mist?
Föcke am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  3 Beiträge
Dynaudio Audience 122
Towny am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Klingt Dynaudio Audience 42 falsch?
Ranger1 am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedbatis1984
  • Gesamtzahl an Themen1.345.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.559