Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Audience 72 - 72 SE / Focus 220

+A -A
Autor
Beitrag
Scarpia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2006, 16:29
Hallo zusammen,

hat jemand von Euch diese drei Lautsprecher schon einmal im direkten Vergleich gehört? Welche Erfahrungen wurden dabei gemacht? Vielen Dank für Eure Beiträge.

Gruß Scarpia


[Beitrag von Scarpia am 22. Okt 2006, 16:29 bearbeitet]
webfrog
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Okt 2006, 13:26
Hallo,

ich kenne nur die 72 SE, welche mich aber ziemlich begeistert
hat. Deshalb würde mich die Antwort auch brennend
interessieren. Hat denn wirklich niemand diese beiden LS
im direkten Vergleich gehört?

Gruß

webfrog
DynMatti
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2006, 13:50
Hi,

in diesem Thread ist glaube ich etwas zu diesem Thema gestanden.

http://www.hifi-foru...9553&back=&sort=&z=1

Ich selber besitzt die 72 SE, konnte zwar nicht direkt vergleichen aber ich finde das es nur Nuancen sind die, die 72 SE von der Focus unterscheiden.

Hab ürgendwo gelesen das die 72SE bald auslaufen soll.
So kann man den Preis vielleicht etwas drücken.

mfg

Matthäus
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2006, 18:19
Hallo,

ich kenne sie alle 3 recht gut.

Die Audience 72 kann man eigentlich gleich rausnehmen, sie hat gegen die anderen beiden nicht den hauch einer Chance. Ist ja auch kein Wunder, immerhin hat sie nur das gleiche Gehäuse wie die 72SE. Die 72SE ist komplett mit Chassis aus der Contour Serie bestückt.

Der Unterschied zwischen der 72SE und Dynaudio Focus 220 ist hingegen in meine Augen nur als minimal zu bezeichnen. Die Focus klingt im Hochton noch mal minimal feiner, das sind aber wirklich nur Nuancen, ansonsten sind sie kaum voneinander zu unterscheiden.

Beides sind hervorragende Lautsprecher. Durch ihre vorneliegende Bassreflexöffnung ist die 72SE etwas weniger kritisch in der Aufstellung. Zumindest war dies bei mir der Fall, die Focus 220 neigte in meinem Raum ab und an zum Dröhnen, aber ich habe auch recht schwierige Raumverhältnisse!

Alles in Allem würde ich mich aber aufgrund des wertigeren und für mich schöneren Gehäuses immer für die Focus entscheiden. Sie dürfte auch deutlich wertstabiler als die 72SE sein.

Gruß
Didi
DynMatti
Stammgast
#5 erstellt: 24. Okt 2006, 20:57

Wilder_Wein schrieb:
Hallo,

ich kenne sie alle 3 recht gut.

Die Audience 72 kann man eigentlich gleich rausnehmen, sie hat gegen die anderen beiden nicht den hauch einer Chance. Ist ja auch kein Wunder, immerhin hat sie nur das gleiche Gehäuse wie die 72SE. Die 72SE ist komplett mit Chassis aus der Contour Serie bestückt.

Der Unterschied zwischen der 72SE und Dynaudio Focus 220 ist hingegen in meine Augen nur als minimal zu bezeichnen. Die Focus klingt im Hochton noch mal minimal feiner, das sind aber wirklich nur Nuancen, ansonsten sind sie kaum voneinander zu unterscheiden.

Beides sind hervorragende Lautsprecher. Durch ihre vorneliegende Bassreflexöffnung ist die 72SE etwas weniger kritisch in der Aufstellung. Zumindest war dies bei mir der Fall, die Focus 220 neigte in meinem Raum ab und an zum Dröhnen, aber ich habe auch recht schwierige Raumverhältnisse!

Alles in Allem würde ich mich aber aufgrund des wertigeren und für mich schöneren Gehäuses immer für die Focus entscheiden. Sie dürfte auch deutlich wertstabiler als die 72SE sein.

Gruß
Didi



Hi Wilder_Wein,

Du hast vollkommen recht damit das die normale 72 gleich rausnehmen könnte.
Schade das es die Focus noch nicht gab als ich mich für meine 72SE entschieden habe.

Grüße

Matthäus
Wilder_Wein
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2006, 06:25

DynMatti schrieb:

Schade das es die Focus noch nicht gab als ich mich für meine 72SE entschieden habe.

Grüße

Matthäus


Hallo Matthäus,

tja, leider besitze ich ja keine Dynaudio mehr, das hat allerdings nur wirtschaftliche Gründe. Wenn es mir wieder besser geht, steht die Dynaudio Focus wieder ganz oben auf meiner Wunschliste!

Mir ging es damals aber genauso. Ich habe mir die 72SE gekauft, kurze Zeit später erschien die Focus 220. Mit Tränen in den Augen bin ich zu meinem Händler gedackelt, sein Mitleid war so groß, dass er mir die Focus fast geschenkt hat.

Der Wechsel hat mich damals nur einen sehr minimalen Aufpreis gekostet. Aber wie gesagt, klanglich registriert man den Unterschied im normalen Hörbetrieb kaum, aber meine Augen haben sich mehr als gefreut.

Ganz ehrlich, ich vermisse meine Dynaudio doch sehr.....

Was mich aber sehr überrascht hat. Am Samstag hat der neue Besitzer seine Focus abgeholt, er wollte sie vorab natürlich ausgiebig hören. Da ich natürlich auch die Elektronik abrüsten musste, steht hier ein 300 Euro Verstärker von Denon, der PMA 700AE, hinzu gesellt sich der Denon DCD 500AE, ein CD Player für 200 Euro.

Unglaublich, was diese Billigelektronik aus der Focus für einen Klang zauberte. Das lässt mich zu dem Entschluss kommen, dass ich die Elektronik in den letzten Jahren mehr als überbewertet habe. Aber gut, das nur am Rande.....

Gruß
Didi
Dommes
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2006, 09:44
Also da hab ich ganz andere Erfahrungen bezüglich Elektronik und Dynaudio gemacht.Da liegen schon Himmelweite Unterschiede dazwischen.Ich betreibe im Moment die Audience 122 uNatürlich laufen Dynaudio-LS auch an kleinen Verstärkern und Endstufen.
Was da aber klanglich rauskommt hat nix mit dem zu tun was die LS eiggentlich
Leisten können! Sicherlich gibt es da auch Ausnahmen z.B. ein NAD 3020.

Aber im Normalfall reichen kleinere Verstärker meiner Meinung nach nicht aus.

Impedanzkritisch sind sie eigentlich nicht,aber mit 86dB Wirkungsgrad !

nd 20,davor die A-42.

LG
Dominik
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2006, 10:03

Dommes schrieb:
Also da hab ich ganz andere Erfahrungen bezüglich Elektronik und Dynaudio gemacht.Da liegen schon Himmelweite Unterschiede dazwischen.Ich betreibe im Moment die Audience 122 uNatürlich laufen Dynaudio-LS auch an kleinen Verstärkern und Endstufen.
Was da aber klanglich rauskommt hat nix mit dem zu tun was die LS eiggentlich
Leisten können! Sicherlich gibt es da auch Ausnahmen z.B. ein NAD 3020.

Aber im Normalfall reichen kleinere Verstärker meiner Meinung nach nicht aus.

Impedanzkritisch sind sie eigentlich nicht,aber mit 86dB Wirkungsgrad !

nd 20,davor die A-42.

LG
Dominik


Mit klein meinte ich ja auch günstig und nicht Leistungsschwach!

Gruß
Didi
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2006, 11:45

Dommes schrieb:
...Natürlich laufen Dynaudio-LS auch an kleinen Verstärkern und Endstufen.
Was da aber klanglich rauskommt hat nix mit dem zu tun was die LS eiggentlich
Leisten können! Sicherlich gibt es da auch Ausnahmen z.B. ein NAD 3020...


Komisch - der NAD 3020 hat sich bei meinen Audience 9 und Focus 140 nicht sonderlich hervorgetan
( in Konkurrenz mit Sony TA-F606ES und HK 3250 und HK PM655Vxi und Marantz SR63? . . . klangen alle gleich)

Ein Test mit "richtig guten / teuren" Verstärkern konnte ich selbst leider noch nicht durchführen . . .


Gruß
DynMatti
Stammgast
#10 erstellt: 25. Okt 2006, 12:35

Wilder_Wein schrieb:


Hallo Matthäus,

tja, leider besitze ich ja keine Dynaudio mehr, das hat allerdings nur wirtschaftliche Gründe. Wenn es mir wieder besser geht, steht die Dynaudio Focus wieder ganz oben auf meiner Wunschliste!

Mir ging es damals aber genauso. Ich habe mir die 72SE gekauft, kurze Zeit später erschien die Focus 220. Mit Tränen in den Augen bin ich zu meinem Händler gedackelt, sein Mitleid war so groß, dass er mir die Focus fast geschenkt hat.

Der Wechsel hat mich damals nur einen sehr minimalen Aufpreis gekostet. Aber wie gesagt, klanglich registriert man den Unterschied im normalen Hörbetrieb kaum, aber meine Augen haben sich mehr als gefreut.

Ganz ehrlich, ich vermisse meine Dynaudio doch sehr.....

Was mich aber sehr überrascht hat. Am Samstag hat der neue Besitzer seine Focus abgeholt, er wollte sie vorab natürlich ausgiebig hören. Da ich natürlich auch die Elektronik abrüsten musste, steht hier ein 300 Euro Verstärker von Denon, der PMA 700AE, hinzu gesellt sich der Denon DCD 500AE, ein CD Player für 200 Euro.

Unglaublich, was diese Billigelektronik aus der Focus für einen Klang zauberte. Das lässt mich zu dem Entschluss kommen, dass ich die Elektronik in den letzten Jahren mehr als überbewertet habe. Aber gut, das nur am Rande.....

Gruß
Didi


Hi Didi,

Schade dass ich meine Lautsprecher schon etwas länger hatte, so konnte ich nicht einfach "tauschen" ohne groß drauf zu zahlen.
Das mit der Elektronik ist schon etwas komisch, als ich meine Dyns noch am AVR hörte war das Ergebinss zwar nicht schlecht aber auch nicht mal ansatzweise so überzeugend wie jetzt an meinem Unico.
Was ich mir vorstellen könnte das wenn der Denon eine einigermaßen Vernünpftige Vorstufe mit einer stabilen Endstufe besitzt das es ganz gut klingt.
Wie wurde denn gehört leise oder laut?
Ich farge deswegen weil ich mir vorstellen kann das der Denon bei hohen Lautstärken früher zum Verzerren neigt.

mfg

Matthäus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio audience 72 se oder 72?!
Audio am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  42 Beiträge
Dynaudio 72 SE!
Audio am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  13 Beiträge
Aktueller "Neupreis" für Dynaudio AUDIENCE 72 SE
Metalyzed am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  11 Beiträge
Audience 72
CRUST am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  13 Beiträge
Dynaudio Audience 72
vussl am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  5 Beiträge
Dynaudio 72 /SE?
fine am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  30 Beiträge
Dynaudio Audience 72 von 2001
Nixwisserin am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  7 Beiträge
Dynaudio Audience 72 oder 70?
vussl am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V 2700 u. Monitor Audio RS8 o. Yamaha Soavo, Dynaudio Audience 72SE/82 o. Focus 220
iMusic am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  11 Beiträge
Dynaudio Audience122 oder 72
lum13 am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Harman-Kardon
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.293