Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TV und HIFI-Anlage an einem Paar Lautsprecher. Was ist zu tun ?

+A -A
Autor
Beitrag
Hafili
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jul 2003, 13:10
Hallo.

Zuerstmal, ich bin ein absoluter Laie auf dem HIFI-Sektor und durcjforste schon seit Stunden das Internet um eine Antwort auf meine Frage zu erhalten. Nun dachte ich mir, ich poste das mal hier in diesem Forum, es gibt sicherlich ein paar nette Leute die mir Auskunft geben können.

Ich hab ein Wohnzimmer (nicht zu gross) mit üblichem technischem Schnickschnack wie HIFI-Anlage unf Fernseher. Nun sind meine TV-Boxen ziemlich mies und ich dachte mir ich könnte den TV-Sound doch auch aus den Boxen meiner HIFI-Anlage rauslassen.
Also habe ich einfach ein paar Kabel von meinem Fernseher an meine Boxen gelegt und diese mit angeschlossen.
Also es funktioniert alles einwandfrei, Sound kommt immer noch aus der Hifi-Analage und auch der Fernseher-Sound kommt raus (und wenn ich beides anschalte, dann höre ich eben auch alles)!
Nun hat mir ein Kollege erzählt, dass das zwar technisch durchaus funktioniert, dass dies aber eventuell zu Problemen bei der Endstufe (??) meines Fernsehers führen könnte und es evt. besser wäre sogenannte Weichen zu installieren, so dass, wenn ich Audio höre, der "Strom" nur an die Lautsprecher, aber nicht an das TV-Gerät geleitet werden.
Alles klar oder was zu chaotisch beschrieben? Also kann ich TV und HIFI-Analage an einem paar Lautsprecher ohne weiteres betreiben oder sollte ich was zusätzliches (WAS ?) einbauen ?

Schon mal DANKE für evt. Antworten.
EWU
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2003, 14:25
Also, Du schließt Chinch-Kabel an die Ausgänge Deines Fernsehers an(auf der Rückseite hat er wahrscheinlich 2 St.)Diese verbindest Du mit einem AUX oder Line Eingang Deines Verstärkers.
Fertig.Willst Du nun Fernsehen über Deine Anlage hören, wählst Du einfach am Verstärker die entsprechende Quelle.Und schon klappt´s. Den Ton vom Fernseher kannst Du zusätzlich noch anmachen.
Es passiert weder dem Fernseher, noch Deiner Anlage was.
Du brauchst also lediglich Verbindungskabel vom Fernseher zur Anlage.
Hafili
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jul 2003, 14:46
Vielen Dank, ist klar. Um nur nochmals nachzuhaken, mit dieser Möglichkeit muss ich natürlich immerzu den Verstärker der Anlage miteinschalten, ok.
Aber geht es nicht auch irgendwie ohne die Nutzung der HIFI-Anlage?
EWU
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2003, 14:57
Wenn Du über Deine Anlage Fernsehen willst, geht das nur, wenn der Verstärker an ist, weil der Verstärker ja die Ausgangssignale Deines Fernsehers verstärken muß.
Werner_B.
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2003, 15:16
EWU, das ist das 2 Amps in 1 LS-Problem.

Mir ist aber nicht bekannt, dass es dafür Umschalter gäbe.

Hafili, insofern wirst Du wohl über Deinen HiFi-Verstärker gehen müssen wie oben beschrieben, es sei denn Du findest irgendwo einen solchen LS-Umschalter (bei Conrad habe ich nix gesehen, und die haben eigentlich alles).

Gruss, Werner B.
litotec
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jul 2003, 15:30
Hay, wollt nur mal anmerken das es sowas bei Conrasd gibt. N KAsten mit Drehschalter wo man an einen VErstärker zwei Lautsprecherpaare anschliessen kann, warum sollte das nicht auch umgekehrt funktionieren, da der Signalweg sicher nur getrenn wird ?
Also ich habe meinen Fernseher über den Kopfhörerausgang an die Anlage angeschlossen. Klingt auch supi und funktioniert.

Ach ja Conrad Artikel Nr : 350729 - 13 und heisst 2 Weg Speaker Control SPC-1
EWU
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2003, 15:47
"das ist das 2 Amps in 1 LS-Problem."
nein, nicht unbedingt.Bei den neueren Fernsehern wird der Fernsehverstärker nicht in den Signalweg des HiFi Verstärkers eingeschleift.
Werner_B.
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2003, 16:00
litotec,

"N KAsten mit Drehschalter wo man an einen VErstärker zwei Lautsprecherpaare anschliessen kann, warum sollte das nicht auch umgekehrt funktionieren, da der Signalweg sicher nur getrenn wird ?"

Würde ich nicht machen (d.h. nicht so eine Kiste "umdrehen" ), weil bei dem Aufbau möglicherweise die Endstufen kurzgeschlossen werden und abrauchen. Sooo einfach geht das nicht!!! Im eigentlich gedachten Anwendungsfall ist es nämlich wurscht, wenn kurzzeitig beide LS an einem Amp hängen, im umgekehrten Fall kann ein popeliger Schalter, der nicht sauber trennt, den Kurzen verursachen. Da kommt's sehr viel mehr auf die Qualität des Schalters an! Bei den Billigkisten von Conrad wäre ich da seeeehhhhr vorsichtig.

EWU,

"nein, nicht unbedingt.Bei den neueren Fernsehern wird der Fernsehverstärker nicht in den Signalweg des HiFi Verstärkers eingeschleift."

Doch nur, wenn Du über die Cinch-Ausgänge (oder Scart) am Fernseher das Signal abgreifst. Ich verstehe es so, dass der Fernseher LS-Ausgänge hat, die in diesem Fall verwendet werden sollen, also letztlich Endstufenausgänge.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 01. Jul 2003, 16:01 bearbeitet]
litotec
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2003, 16:10
Okay Werner,
das hab ich nicht bedacht geb ich zu. Über die Qualität der Schalter kann ich nix sagen da ich so n Teil halt auch nicht habe. Wäre aber mal interessant zu wissen ob die wirklich sauber trennen und ob man die dann auch für diesen Fall einsetzen kann.
Man lässt sich ja belehren !
EWU
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2003, 18:44
Werner_B,da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt, als ich von Chinch Kabeln sprach.Ich meinte natürlich am Chinch Ausgang des Fernsehers die Chinch Kabel anschließén.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitteltöner zu leise! Was tun?
LeDude am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  5 Beiträge
Victa 301 dröhnen - was tun?
Eisenkreuz am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  2 Beiträge
Bassproblem-Was tun?
aivlis am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.07.2003  –  2 Beiträge
Was tun gegen Schwingungen?
winery am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
HIFI DEPP braucht Hilfe - Anschluss Hifi Boxen an TV: WIE?
benchmonster1000 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  2 Beiträge
2 gute Lautsprecher stehen herrum, "Anlage" Kaputt, was tun?
fera am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  7 Beiträge
Ob Lautsprecher zu Anlage passen
Santiago20 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Externe Lautsprecher brummen, aber nur an TV
Pandta am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  2 Beiträge
Elektrostaten- Brumm, was tun ?
Kein_Voodoo am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher einmal an TV, gleichzeitig an Receiver?
Chaosgarantie am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedBonsai21
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.153