Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ELAC Spirit of Music MkII beim MM

+A -A
Autor
Beitrag
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Mai 2005, 02:00
Hallo zusammen,

ein Bekannter von mir möchte sich, als langjähriger Elac Fan, womöglich diese Lautsprecher zulegen. Der normale Verkaufspreis pro Stück liegt ja bei den "Spirit of Music MkII" bei recht hohen 4899€ je Stück, also knapp bei 10000€ das Paar. Der hiesige MM bietet diese nun zu einem ich-bin-doch-nicht-blöd-Preis von nur 1999€ je Stück an.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob da eventuell ein Haken dran ist oder ob die dort angebotenen Laustsprecher exakt denen entsprechen, die ansonsten auch verkauft wurden. Bei solchen Preisnachlässen sollte man ja immer ein wenig vorsichtig sein...

Betrachtet haben mein Bekannter und ich die Lautsprecher heute bereits, von der Verarbeitung her top, vom Klang her natürlich schwer einschätzbar, da im Vorführraum eine ganz andere Akustik herrscht als zu Hause, die Aufstellung nicht optimal war und die dahintergeschaltete Elektronik (630er H/K Surround-Reiceiver) das Potential der LS sicherlich nicht ausnutzen kann.

Mein Bekannter hatte bereits die Ehre, diese Lautsprecher als Mk I Version zu Hause zu hören und war schlichtweg begeistert, nur vom Preis her damals nicht. Daher wollte er jetzt u.U. zugreifen. Die räumlichen Platzverhältnisse und die adäquate Elektronik hat er dazu (die ELAC´s sind ja wegen des 360 Grad Bändchens alles andere als aufstellungsunkritisch). Eine 2-Kanal Classé Endstufe + Classé Vorstufe sollte zur Befeuerung ausreichen.

Was meint ihr dazu? Zugreifen und eine Rückgabe ausmachen? Wir wissen nämlich nicht, wie lange es dieses Angebot noch gibt und kennen keinen Händler, der dazu bereit gewesen wäre, die LS zu diesem Preis, auch als Aussteller, herauszugeben


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 24. Mai 2005, 02:01 bearbeitet]
NORDMANN28
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2005, 04:52
...bei dem preis zuschlagen.....!!!!!
Wolf-D.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mai 2005, 17:43
Da ich in der Nähe von Kiel wohne, hatte ich die Gelegenheit, diesen Lautsprecher vor einigen Jahren bei ELAC zu hören - zusammen mit dem Röhrenverstärker.
Das ELAC-Hörstudio war natürlich entsprechend gestaltet.
ES WAR EIN TRAUM ( ein unbezahlbarer Traum ).

Noch ein Hinweis zu MM = auch hier in Kiel standen die beiden Boxen...und wirklich JEDER Kunde fummelte daran herum - der Hochtöner wurde besonders liebkost; da dreht sich der Magen um!!!
Meine Frage nach Mängelhaftung wurde etwas - na ja, sagen wir mal - ausweichend beantwortet ("wie besehen, vielleicht können wir noch etwas tun...").

Gruß
Wolf-Dieter
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mai 2005, 19:43
Naja, wenn gekauft werden sollte, dann mit Sicherheit Neuware und nicht die LS aus der Austellung, welche allerdings erst seit MO dort stehen und noch quasi wie neu sind. Aber stimmt schon: Jeder fand irgendwie diesen 360 Grad Aufsatz so interessant, dass gleich dran rumgefummelt werden musste... Diese LS heben sich ja von den meisten anderen erheblich ab, da schauen die Leute zuerst drauf zwischen Bose Brüllwürfelchen und Allerweltsbrei.

Höchst wahrscheinlich werden, festhalten, dann gleich 2 Paar gekauft, was dann immer noch leicht günstiger wäre (4x 2000€) als der Preis, den ein ELAC Händler uns machen konnte (ausgehend von den 9800€ UVP für die Flagschiffe). Grund:

Heimkino. Der Center kostet angeblich fast 3000€, da macht es Sinn, vor allem wenn der Platz da ist, eine dritte Spririt of Music als Center zu nehmen. Der vierte, übrig bleibende LS kommt dann u.U. nach hinten als Back Center, während als Surrounds eh die "alten" ELAC Kompaktlautsprecher kommen. Oder der LS wird als "Ersatzteillager" in den Keller kommen, da neben der Classé 2-Kanal Endstufe lediglich eine 3-Kanal Endstufe neu hinzugekommen ist, so dass eh "nur" 5 Kanäle zur Verfügung stehen - und ohne Endstufe für den Back Center sieht´s schlecht aus mit Sound.

Die Vorstufe ist übrigens eine Surround-Vorstufe von Classé und keine reine 2-Kanal Vorstufe, wie man vielleicht angenommen haben könnte.


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 24. Mai 2005, 19:52 bearbeitet]
J.S.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jun 2005, 12:29
Nach MM-Auskunft ist die "Elac Spirit Mk2" Neuware. Der günstige Preis ist wegen einem Mengenrabatt von Elac gegenüber MM möglich.


Gruß

J.S.
airlex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2005, 12:42
Etwas dubios ist das ganze schon ...
solche Preisnachlässe sind bei einem Markenhersteller wie ELAC eher ungewöhnlich; die Box selber ist sicherlich TOP.

Haltet uns bitte auf dem laufenden!

Gruß
airlex
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2005, 13:24

J.S. schrieb:
Nach MM-Auskunft ist die "Elac Spirit Mk2" Neuware. Der günstige Preis ist wegen einem Mengenrabatt von Elac gegenüber MM möglich.


Gruß

J.S.



Hallo,

das möchte ich mal stark anzweifeln.

Ich bin ein großer Freund von Elac und finde die Lautsprecher wirklich klasse. Aber die Preispolitik lässt doch stark zu wünschen Übrig.

Eine Elac 209.2 z. Bsp. ist meist mit einem Nachlass von mehr als 35% zu bekommen. Genauso verhält es sich bei den anderen Modellen. Ich denke also, da eine Spirit MKII eher seltener verkauft wird, gehen die da wirklich an ihre Schmerzgrenze.

Trotzdem ist es ein phantastischer Lautsprecher!

Gruß
Didi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jun 2005, 13:25

solche Preisnachlässe sind bei einem Markenhersteller wie ELAC eher ungewöhnlich; die Box selber ist sicherlich TOP.


so ziemlich jede elac box die ich bisher bei mm, saturn und co gesehen hatte, hatte solche nachlässe.

und ja: das waren auch orginal boxen, wie sie auf der homepage sind. keine singenden schuhkartons, die den zugekauften namen elac haben...
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2005, 13:29
bei mir im MM stehen die auch die haben doch 3x 170er TT ein bändchen HT und einen son aufsatz! und noch n MT!

die hängen da anner vincent-kombi und son richtig fetten oehlbachstrippen!

die warn da auch recht billig ich glaub irgendwas über 3000EUro/stück

aber 1999Euro ist echt krass! wenn man das geld hat sollte man zuschlagen!!!!


Manu
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jun 2005, 13:30
naja, ich persönlich konnte mit elac noch nie warm werden... aber wems gefällt kann ruhig mal mit dem gedanken spielen....
zwittius
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2005, 13:33
hab mir mal ne 207.2 angehört! ich war echt überrascht was aus zwei 140er fürn bass rauskommen kann!

echt klasse und die natürlichkeit ist auch spitze!

nur etwas zu teuer für einen schüler!
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jun 2005, 23:51
Ah, doch noch ein Paar Meinungen zu meinem Thread

Nun, die Elacs (2 Paar) wurden letzte Woche gekauft und schlagen sich laut Auskunft meines Bekannten hervorragend. Allerdings mussten wir ganze 4x hin und her fahren, da die Kartons so unhandlich waren, dass nicht einmal 2 Stück in den Kofferraum (BMW 3er Touring) passten. Tja, man hätte auch einen Transporter mieten können, was aber zu einfach gewesen wäre

Von der Verarbeitung und vom Klang her 1a, mit Sicherheit kein Billigimitat aus China mit lizensiertem Elac Label drauf - das würde sich bei derartigen LS wie den "Spirit of Music Mk II" wohl auch nicht lohnen. 3 LS arbeiten als Center + Fronts, die 4. hinten als Back Center in einem 6.1 System - wie gesagt, an Classé Endstufen + Classé Surround-Preamp (nicht die aktuellen Modelle).

In diesem Sinne...
JanHH
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2005, 05:48
Haben die nicht zwei Hochtöner (4pi+jet)? Hab mal ein Foto von sowas gesehen. Find ich ja sehr merkwürdig ;). Ansonsten kann ich nur einstimmen in das Loblied auf Elac-Boxen.
Wilder_Wein
Inventar
#14 erstellt: 07. Jun 2005, 07:57
Hallo,

ich habe mir gestern über Privat ein paar Audio Physic Tempo 3i angeschaut. Was muss ich da sehen, der Typ hatte ein paar Elac Spirit of Musik MKII in seiner Wohnung stehen. Klanglich mit Sicherheit aller erste Sahne, sie sehen auch recht imposant aus. Also bei den Kumpels kann man da schon schwer Eindruck schinden, aber ansonsten sind die Teile nicht für den Wohnraum geeignet, ich denke die meisten Frauen würden nach der Anschaffung das Weite suchen.

Aber das ist ja bekanntermaßen Geschmackssache......

Gruß
Didi
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Jun 2005, 12:07
Tja, dabei sollten doch gerade Frauen einen Sinn für Ästhetik haben...bei einem dicken, hässlichen 0815 Design kann ich ja Einwände verstehen, aber letzten Endes ist all das Geschmacksache
barnabasj
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jun 2005, 14:29
Der Preis ist ja mal wirklich hammer
Der MM scheint gute konditionen bei ELAC zu
haben. Meine 208.2er habe ich auch für
499€ statt 780€ das stück gekauft. ich war am
anfang auch skeptisch, zumal der sonderpreis
nur für die schwarze ausführung galt.
jetzt stehen sie hier und ich bin rundum zufrieden.

schöne boxen diese elacs
raw
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Jun 2005, 18:33
Naja, ich weiß nicht so recht, was an dem LS so toll sein soll. Mir fallen da ein paar "Unstimmigkeiten" auf.

Interessant ist die Impedanz von 2.8Ohm. Da brauchst du einen ordentlichen AMP.

Der Hochtonrundstrahler: Das Ding wird bei 15kHz getrennt: der große Abstand zwischen dem JET-HT und dem 4PI-HT ist zu groß und es entstehen Auslöschungen im Übergangsbereich (sind aber in dem Frequenzbereich bestimmt nicht sehr störend).
Die Flankensteilheiten kenne ich nicht, aber falls die ungünstig gewählt sind, kann das einen ganz schönen, luftigen, falschen Hochton-Klang ergeben. Falls die Flankensteilheiten steil gewählt sind, gibt es wohl kaum Störungen, der Hochtöner würde dann nur noch im fast unhörbaren Bereich spielen. So oder so erschließt sich mir kein Sinn aus dem Ding. Ich würd da fast ne Axt zu Rate ziehen und ...
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Jun 2005, 21:04
Och, naja, für mich gibt es keinen "falschen Klang". Hauptsache man ist mit dem zufrieden, was man hat :). Wer Musik wie live erleben möchte, wird wohl eh in ein Konzert gehen oder live gespielte Musik hören müssen.

Die Classé Endstufen sollten 2,8 Ohm locker schaffen können, und bei solchen LS sollte man natürlich nicht an der Verstärkung sparen. Wäre schade, wenn die Chassis hopps gehen würden, weil der Amp keine niederohmige Lasten stemmen kann, wobei 2,8 Ohm ja noch vergleichsweise harmlos sind ;). Ja, mit dem 4Pi Hochtonaufsatz ist das so eine Sache, diese Elacs sind alles andere als aufstellungs-unkritisch. Aber einmal richtig aufgestellt bezaubern diese in Verbindung mit dem Jet-Tweeter einen "luftig lockeren" Hochtonbereich.


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 08. Jun 2005, 16:24 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#19 erstellt: 07. Jun 2005, 21:16
Hallo,

Fachwissen in allen Ehren, aber ich beurteile einen Lautsprecher immer noch nach dem Klang.

Das wichtigste ist die eigene Zufriedenheit, dann klappts auch mit dem Nachbarn........

Gruß
Didi
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Jun 2005, 16:23

Wilder_Wein schrieb:
Hallo,

Fachwissen in allen Ehren, aber ich beurteile einen Lautsprecher immer noch nach dem Klang.



Hiho,

klar, mache ich genauso, ebenfalls mein Bekannter. Der subjektive Klangeindruck der gesamten Kette im eigenen Hörraum ist entscheidend, nicht pure Messdaten (auch wenn diese schon im Vorfeld Aufschlüsse über diverse "Klang-Ungereimtheiten" des LS geben können) und schon gar nicht Testberichte in Zeitschriften :prost. Letztere sollte man höchstens als Leitfaden betrachten.

Ich z.B. mag meine Dynaudio / Rotel Kombination sehr gerne, mein Bekannter, der sich die Elacs gekauft hat, kommt mit dem Dynaudio Klang gar nicht zurecht. Seiner Meinung nach "klingt das nach eingeschlafenen Füßen"

Geschmäcker sind zum Glück auch in Sachen Hifi verschieden, daher soll jeder mit seiner Anlage auch zufrieden sein, sofern er es ist - denn schließlich kann man immer hier und da etwas verbessern.
hoschna
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jun 2005, 17:35
@raw

eine Axt haben sie bestimmt nicht verdient,dann eher einen Suppentopf drüberstülpen wenns gar nicht passt

Deine Theorie in ehren aber gehört hast Du den Pilz noch nicht oder?

Gruss Lars
raw
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Jun 2005, 17:48
@ Didi:

Fachwissen in allen Ehren, aber ich beurteile einen Lautsprecher immer noch nach dem Klang.

Hm, einen komischen, gut gefallenden Hochtonbereich kann ich auch mit diversen Klangverbiegern aus dem Studiobereich hinbekommen und brauche dafür keine tausende Euro ausgeben. Das geht billiger und vielleicht sogar besser "schlecht". Von daher stelle ich jede Anlage in Frage, die über 5000€ kostet, welche keine annähernd neutrale Wiedergabe gewährleistet.

@ Lars:

Deine Theorie in ehren aber gehört hast Du den Pilz noch nicht oder?

Nein, muss ich auch nicht. Wenn anderen der LS gefällt, soll er ihnen gefallen. Vielleicht gefällt er auch mir (ja, ich bin auch so ein Geschmackhörer wie ihr ;)). Ich sagte nur, dass der LS keine neutrale Wiedergabe gewährleistet und dass nicht-neutrale Wiedergabe billiger geht.


[Beitrag von raw am 08. Jun 2005, 17:49 bearbeitet]
hoschna
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jun 2005, 17:58
Hmmm
Das Modell von Elac habe ich leider auch noch nicht gehört,scheint aber wohl dann der einzige Lautsprecher der Marke zu sein der nicht neutral spielt

Gruss Lars
raw
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jun 2005, 18:07

der einzige Lautsprecher der Marke zu sein der nicht neutral spielt

Streng genommen spielt kaum ein LS neutral. Sonst noch was?
Wilder_Wein
Inventar
#25 erstellt: 08. Jun 2005, 18:33



Ich z.B. mag meine Dynaudio / Rotel Kombination sehr gerne, mein Bekannter, der sich die Elacs gekauft hat, kommt mit dem Dynaudio Klang gar nicht zurecht. Seiner Meinung nach "klingt das nach eingeschlafenen Füßen"

Geschmäcker sind zum Glück auch in Sachen Hifi verschieden, daher soll jeder mit seiner Anlage auch zufrieden sein, sofern er es ist - denn schließlich kann man immer hier und da etwas verbessern.


Hallo,

das kenne ich nur zu gut, ich hatte auch 1.5 Jahre lang eine Elac 207 und bin dann in eine andere Richtung gewechselt. Zu Beginn hatte ich auch große Probleme, da eine Elac irgendwie ihren ganz eigenen Klang hat.

Jetzt verhält es sich genau umgekehrt, ich finde die Elacs zwar immer noch klasse, könnte mir aber keine mehr in die Wohnung stellen.

Zur Zeit gehören die Lautsprecher von Dynaudio auch zu meinem absolut engsten Favoritenkreis, sie klingen nicht so spektakulär, aber genau das gefällt mir so gut. Ich finde die Dynaudios sind einfach perfekt für langes entspanntes Musikhören.

Gruß
Didi
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Jun 2005, 19:22
Primär werden alle Elacs für Surround genutzt, Stereo ist da eher zweitrangig. Und im ersteren Fall schlägt sich der "Pilzaufsatz" sehr gut. Bei Gelegenheit höre ich mal bei Stereo rein.
kruegers
Neuling
#27 erstellt: 24. Jun 2006, 19:51
Hallo Elac-Fans,

der Hinweis kommt vielleicht etwas spät, habe aber
die ELAC Spirit of Music MK2 beim Saturn in Halle/Saale gesehen.

Das Stück soll wohl 2598,- € als Aussteller, mit 10 Jahren Garantie, kosten.

Ich konnte Sie anhören und war begeistert.

ein Elac Fan ....

S.K.
mr.tommi
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 03. Jul 2008, 03:27
is nu schon ne weile her...

allgemein zur spirit: während meiner ausbildung hatten wir die auch im betrieb...
sie klingt schon klasse - ich würde ihr aber jederzeit ne isophon vorziehen, selbst ne 'kleine' enigma. klar, die räumlichkeit ist schon klasse, aber im bass kann se ned mehr, als ne banale 500-1000€ box - meine meinung - & daher ihren preis von knapp 10.000€/paar ned gerechtfertigt. was die größe angeht, klar raumabhängig, aber in normalen wohnräumen für surround doch schwer machbar, oder? desweiteren, wie bekommt man die spirit als center unters bild? leinwand in 3m höhe & genickstarre nachm filmschauen???

was den mm-preis angeht - schon seltsam - habe jetz den elac-händler einkaufspreis nimmer im kopf, aber der war schon deutlich höher - keine ahnung, wie die des getrickst haben.

greets


(p.s. in anderen foren ist die auffrischung alter threads ja u.u unerwünscht, konnte hier eine solche regel aber nicht entdecken, daher ...)
Lapinkul
Inventar
#29 erstellt: 03. Jul 2008, 04:00
Und das ganze nach 2 Jahren

Weit gebuddelt "mr.tommi"

Gruß Sven
Don-Pedro
Inventar
#30 erstellt: 03. Jul 2008, 20:27
Lustigerweise aber hochaktuell. Letzte Woche MM in Neustadt/Weinstrasse: Elac Spirit of Music MK-keine Ahnung für 1999,- / Stück.

Aber eben weger der mickrigen Tieftönerle hab ich nicht zugeschlagen.

Aber die Box reizt mich immer wieder....
Sunnyboy97
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 06. Okt 2009, 16:37
Hallo! Ich habe die Boxen jetzt auch bei MM in meiner Nähe gesehen! Die würden sie als Vorführer für Euro 2000 pro Stück verkaufen! Also, 40% vom UVP ist schon ein Wort!
Allerdings habe ich im Frühjahr die 249 Anniversary Ed. bei MM als Aussteller mit 2 kleinen Macken im Holz für sage und schreibe 30% vom UVP erhalten! Das dürfte denn der EK von MM bei ELAC gewesen sein! Somit halte ich es für denkbar, dass auch DIESE Boxen evtl. für 30% des UVP, somit Euro 1.500 pro Stück, zu bekommen sind, wenn man es ausreizt
und noch etwas abwartet!
Übrigens: die Boxen klingen wirklich sehr gut, allerdings sollte ein GUTER Subwoofer mit betrieben werden, weil die Tiefen nicht soooo toll sind! Und ich bin auch der Meinung, dass der preisliche Abstand zu meinen 249a in keinster Weise auch nur ansatzweise gerechtfertigt ist!
hoschna
Stammgast
#32 erstellt: 06. Okt 2009, 18:05
Moin,

ich weiss nicht warum ELAC diese Preise zulässt.
Ich hatte die 208.2+209.2,die haben den absoluten Preisverfall
Da schliess ich mich lieber Didi an und höre Dynaudio

Die Spirit Mk3 ist neulich bei ebay für 3500.- das Paar weggegangen,neu und vom Händler

Gruss Lars
gberndt
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Okt 2009, 21:08
@hoschna

was ist an dem Preisverfall so schlimm? Dadurch werden die Lautsprecher nicht schlechter. Und auch zu den anfänglichen Marktpreisen waren sie schon ihr Geld wert.

Es ist doch schön, wenn es möglich ist, über MM Märkte so günstig an ELAC Lautsprecher zu kommen. ELAC verdient nicht weniger an den Teilen, wenn sie ein MM Markt "verramscht". Dort hat es halt recht wenig potentielle Käufer für so gute Ware. Sollen die anderen Käufer das doch ruhig mitfinanzieren, wenn sie im MM massenweise BOSE Systeme zu Preisen kaufen, die viel Luft für "Nischenprodukte" übrig lassen :-)

Natürlich wird es für den Fachhandel schwieriger, diese zu akzeptablen Preisen an den Kunden zu bringen. Aber - und das ist doch das Wichtigste überhaupt - die Lautsprecher haben ihre Qualität, egal was sie nun kosten.

GBerndt
Sunnyboy97
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Okt 2009, 12:17
Also, ich habe da so eine Vermutung: In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sowie knapper Kassen sind LS-Boxen als Luxusgut nicht so leicht zu verkaufen! Und dann gilt: Lieber den Spatz in der Hand (sprich: KLEINER Gewinn und Marke am Leben erhalten) als die Taube auf dem Dach (sprich: "normale" Preise, die keiner mehr zahlen kann oder will) und am Ende Konkurs!
mertense
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Okt 2009, 11:29
War gestern bei dem MM in meiner Nähe.
habe dort 2 Aussteller - MK III + einen Denon PMA-2000AE für insgesamt 3000,- gekauft.
Hatte schon überlegt, noch ein paar Tage abzuwarten aber dann doch zugeschlagen
tobbbsen
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Okt 2009, 19:44
und? Entspricht er deinen erwartungen? Erzähl etwas mehr
Sunnyboy97
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 17. Okt 2009, 15:03
@mertense: Das ist natürlich ein sehr guter Preis! Sag mal, wäre es evtl. möglich mitzuteilen, welcher MM das war (Ort)? Dann könnte man mit den lokalen MM mit etwas mehr Nachdruck verhandeln! Denn: was der eine MM kann, muss der andere auch können! Danke im Voraus!
mertense
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Okt 2009, 10:37
Hi,

habe erst jetzt etwas Zeit gefunden, um mehr zu schreiben.
.
Ich wollte vor 1/2 JAhr ELACS kaufen (208er),kam aber nicht dazu. Damals hat mir der Vrkäufer zum Abschluß noch die MK III vorgespielt. 1A!! Die lagen zu diesem Zeitpunkt eindeutig ausserhalb jeglichen von mir ins Auge gefasste Budget.
Derzeit baut der MM um und es fliegen alle Aussteller, koste es was es wolle, raus (@Sunnyboy97: deshalb kann man die Preise schlecht mit anderen Läden vergleichen. Ausserdem handeln die Märkte wirtschaftlich unabhängig). So kam es, dass die Preisvorstellungen sich angenähert hatten.

Die MK III habe ich dann am 12.10. nach zähem Handel gekauft
Die Kartons passten gerade noch in das Auto.
Ausgepackt habe ich dann erst am Mittwoch, hatte vorher nicht genügend Zeit und Muße, die ich dafür haben wollte.
Nach dem Experimentieren mit verschiedenen Zuspielgeräten, kann man nur eins sagen: Sie klingen einfach gut!
Da ich die Musik möglichst natur hören möchte, interessiert mich auch ein zusätzliche Subwoofer nicht: die MK III sind völlig ausreichend und klasse.
Nun hört man sehr gut, was eine schlechte Aufnahme ist!
und gute Aufnahmen klingen einfach genial!
Don-Pedro
Inventar
#39 erstellt: 19. Okt 2009, 11:37

Da ich die Musik möglichst natur hören möchte, interessiert mich auch ein zusätzliche Subwoofer nicht


Was hat das mit irgendwas zu tun?
Musik in natur(sic!) zu hören bedeutet dass der Frequenzgang der Box linear ist. Ein richtig eingestellter und gut gemachter Subwoofer erweitert bei Lautsprechern, die gerade den Bass nicht linear bringen können, weil zu wenig Membranfläche, den Frequenzgang um die fehlenden Oktaven, basta.

Das ist nicht unnatürlich, sondern sinnvoll, wenn eine Box das nicht schafft.

Dass es bis zu einem bestimmten Pegel zumindest lt. technischer Daten der SoM nicht notwendig ist, einen Subwoofer zu betreiben, stelle ich nicht in Frage.
Passat
Moderator
#40 erstellt: 19. Okt 2009, 12:23

hoschna schrieb:
Moin,

ich weiss nicht warum ELAC diese Preise zulässt.


Weil es Auslaufmodelle sind.
Die MK III wird nicht mehr gebaut, es gibt schon den Nachfolger Spirit of Music CE (quasi die MK IV).

Bei Auslaufmodellen ist es normal, das die weit unter UVP angeboten werden, denn die Händler wollen ihr Lager für die aktuellen Modelle frei bekommen.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 19. Okt 2009, 12:24 bearbeitet]
mertense
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 19. Okt 2009, 14:52
@Don-Pedro: habe mich dann also unglücklich ausgedrückt:
meines Erachtens ist der Bass der SoM völlig ausreichend, um einen naturgetreuen Musikgenuss zu haben.
Ich hatte in einigen Foren gelesen "da muss unbedingt ein Subwoofer dazu, der Bass ist zu schwach"
Das liegt m.E. daran, dass inzwischen für mein Gefühl zu basslastig gehört wird.
Es mag bei einigen Musikrichtungen 'notwendig' sein, den Bass nicht nur zu hören sondern auch zu spüren.
Ich bevorzuge eine neutrale Wiedergabe. Dafür ist die SoM sehr gut geeignet und der Bass absolut ausreichend, wenn Sie genügend Abstand von der Wand hat.
us0030
Neuling
#42 erstellt: 29. Dez 2009, 15:48
Muß hier nur mal über mein Glück berichten: Schon seit Monaten schauen mich im MM in B-Hohenschönhausen zwei Spirit of Music MKIII für je 1.890,- an. Kurz vor Weihnachten hatte ich mich entschlossen, doch mal zu fragen, ob da noch was geht. Da traf mich fast der Schlag als die Teile für nur noch 1.300 € dastanden!

Nun krönen Sie mein Wohnzimmer und irgendwann werde ich meine Frau auch daran gewöhnt haben ...
mertense
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Dez 2009, 14:38
@us0030:
dann wünsche ich Dir genauso viel Hörspaß, wie ich ihn nun habe.
Für Deine Frau einfach mal eine 'Ihrer' CD's spielen. Dann ist die Gewöhnungsphase bestimmt kurz ;-)
Franky-LH
Stammgast
#44 erstellt: 27. Jan 2010, 11:22
Die ELAC "Spirit of Music" sind am Samstag bei soundpick im Angebot! Mal sehn was das für ein Preis wird
Ralph_1980
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 29. Jan 2010, 09:13
Darf ich fragen, woher du die Info schon gestern hattest?

Der Newsletter ging doch erst heute früh raus...
mertense
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Jan 2010, 13:31
Ganz einfach: steht/stand auf der Homepage von soundpick...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac FS 608-4PI vs. Spirit of Music MKII
vindiesel am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  2 Beiträge
ELAC Spirit of Music MK II irgendwo zum anhören gesucht
ebi2002 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  2 Beiträge
ELAC FS 608-4Pi vs. Spirit of Music - und welche Verstärker?
MacGerry am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  5 Beiträge
Wer kennt A&C (Sound of Music)??
coup0987 am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
Verstärker-Kabelempfehlung für ELAC FS209 A ?
bukablues am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  3 Beiträge
elac 518
DirkHighend am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  2 Beiträge
TITAN MKII - Mitteltönerproblem
FranzvanBerry am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  12 Beiträge
ELAC BOXEN EURE MEINUNG!!!
Zero-cool02 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  5 Beiträge
ELAC CL 82 Unterschiede
spyne am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  4 Beiträge
Elac S7 Erfahrungsbericht / Kaufberatung
Elephunc am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.125