Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ALR Note 5 und 7

+A -A
Autor
Beitrag
_iam_charly
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2005, 14:23
Hi,
ich hab mich mal auf die Suche nach weiteren Lautsprechern im Bereich 2500-3000 Euro begeben und bin auf die ALR Note Serie gestoßen (auch wenn die Note 7 preislich hinausragt).
Hat jemand die Note 5 oder die Note 7 schonmal gehört und kann was dazu berichten ?
Ich werde sie mir sicher selbst anhören gehen, aber in den nächsten Wochen wird das wohl aus Zeitmangel nicht stattfinden und die Neugier ist doch recht hoch
Die Note 9 soll ja eine echte Wucht sein und auf einem sehr hohen Niveau spielen. Wie sieht's da mit den kleineren aus (5 und 7) ?

Danke schon mal
EWU
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2005, 14:49
Hallo Charly,
die Note 9 ist wirklich eine Wucht.Sie spielt ganz oben.Die Note 7 ist in Allem etwas kleiner.Sie hat nicht ganz so viel Bass.Die Note 5 ist wieder eine Nummer kleiner.In kleineren Räumen könnte die Note 9 etwas dick auftragen, da ist die 7 etwas besser.Wer´s nicht ganz so mächtig mag, nimmt die Note 5.Alle drei sind aber fantastische Lautsprecher, super verarbeitet und klingen wirklich gut.
Alle drei haben einen ganz guten Wirkungsgrad, ich glaube so um 92 dB, stellen also nicht so hohe Anforderungen an den Verstärker.Um das Potential der Note 5,7 aber voll entfalten zu können, sollte man aber trotzdem einen hochwertigen Verstärker, wie AVM, Audionet,Exposure oder ähnliches vorschalten.Mir hat etwas die Räumlichkeit gefehlt, nicht, dass sie keine hätten, aber in der Hinsicht bin ich von meinen LS sehr verwöhnt.
Alles in Allem: gute Geräte, die man nur wärmstens empfehlen kann. Und vor allen Dingen, es gibt sie in fast allen Furnieren.

Gruß Uwe
_iam_charly
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jun 2005, 19:17
Hallo Ewu,
also da es ne Box für die Ewigkeit werden soll, würde ich die Note 7 nicht ausschließen, auch wenn sie eigentlich über dem Ausgabemaximum liegt. Der gute Wirkungsgrad ist mir auch sofort aufgefallen, nur hab ich bis dato leider noch nichts Technisches vom LS gelesen wie Frequenzgang und Impedanzverlauf.
Mein Raum ist übrigens 25qm² groß. An den künftigen Lautsprecher stelle ich folgende Forderungen: er darf weder analytisch, hell oder im Bassbereich knackig spielen. Der Bass sollte trocken sein, die Mitten lebhaft und die Höhen eher unauffällig, also nicht schrill oder pfeifend (Ringstrahler ? ). Es muss außerdem ein absolut ehrlicher Lausprecher sein, der weder "gesoundet" ist, noch auf irgendeine Weise künstlich-spektakulär wirkt.
Das mal so als Leitfaden meines persönlichen Klanggeschmacks.
Nun gibt es unzählige Lautsprecherhersteller, die alle ihre eigene klangliche Tendenz aufweisen und zudem noch unterschiedliche Konstruktionen anbieten. Es ist auch kaum möglich, alle Lausprecher zum Zuge kommen zu lassen, weil man meist an einen bestimmten Entfernungsumkreis gebunden ist und sich da an die Händler wenden muss, die eben erreichbar sind. Zudem sollte es im Falle eines Kaufes ein kompetenter Händler sein, dem man Vertrauen schenken kann (natürlich glaubt man in erster Linie SEINEN Ohren )
Die ALR lockt auch mit Finessen wie Passivmembranen, die zudem noch einstellbar sind *hörenwill*
Vielleicht melden sich die ALR Besitzer unter euch, Erfahrungsberichte sind immer interessant.


Gruß Alex


[Beitrag von _iam_charly am 14. Jun 2005, 19:39 bearbeitet]
EWU
Inventar
#4 erstellt: 15. Jun 2005, 10:51
Hallo Alex,
die Note 7 ist vielleicht nicht für die Ewigkeit, aber eine Box für die nächsten 10 Jahre.
Ich hatte sie mal Zuhause, als ich was besseres als meine ALR Nr.5 wollte.Diese spielte bei mir fast 10 Jahre zu meiner vollsten Zufriedenheit.Da die Note 7 aber nicht so viel besser spielte, als meine Nr.5(rein subjektiv), verzichtete ich auf einen Kauf. Auch schienen mir die Höhen leicht aggressiv.Das kann aber auch an meinem Wohnzimmer gelegen haben, das ich umgebaut habe.Das hatte ich nach dem Umbau auch mit meinen Nr.5. Analytisch klingt die Note 7 nicht, die Mitten sind lebhaft und transparent, der Bass ist sehr trocken.
Auch mein Wohnzimmer ist 25 m² groß, kein Problem für die Note 7.
Ein Probehören in Deinem Rraum lohnt sich in jedem Fall.
Gruß Uwe
_iam_charly
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jun 2005, 11:39
Hmm, was jetzt noch interessant wäre: Ist die Note 5/7 auch mithilfe von Computersimulationsprogrammen (z.B. Klippel) hergestellt worden ?
Sie ist immerhin von '99, wurden diese Simulationen auch schon bei ihr verwendet ?
Seit dem Aufkommen dieser Analyseverfahren machte der Lautsprecherklang ja einen bedeutenden Schritt nach vorne

Gruß Alex


[Beitrag von _iam_charly am 15. Jun 2005, 13:57 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2005, 11:56
Moin auch,

Wenn du so spezielle Fragen hast, solltest du es mal hier versuchen:

http://www.fink-audio.com/

Karl-Heinz Fink ist der Entwickler der ALR Lautsprecher. Er treibt sich auch ab und zu hier im Forum unter dem Nick "finkaudio" herum.

ThomasL
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2005, 15:40
hallo Alex


die Note 9 ist wirklich eine Wucht.Sie spielt ganz oben


kann ich nur bestätigen, ich habe seit kurzem auch ein Paar. (waren fast neu und ich hab sie praktisch für den Preis der Note 7 gekriegt ) Neutral, weder analytisch noch soft, trockene Bässe und transparente Mitten, auch auch die Höhen sind nich aggressiv.

ich kann auch nur empfehlen die Note 7 mal probezuhören.
_iam_charly
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jun 2005, 20:26
N'abend Thomas,
wow, na da haste aber einen guten Fang gemacht
Den Test der Note 9 hab ich in einer Stereoplay gelesen, die waren auch voll verzaubert von diesem Lautsprecher.
Zitat: "Feinsinnig und temperamentvoll, dabei tonal der Perfektion nahe. Prachtvoll groovend, nie künstlich. Ein Traum" !
Die ALR findet noch den Weg in mein Wohnzimmer zum Hörtest...und wenn der Klang meinen Erwartungen entspricht und sie sich mit den restlichen Komponenten verträgt, wird dieser LS das Wohnzimmer wohl nie verlassen.
Die anderen LS auf meiner Liste werden natürlich ebenfalls gehört.


Gruß Alex


[Beitrag von _iam_charly am 16. Jun 2005, 20:26 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jun 2005, 22:20
N'abend,
hab mittlerweise auf vielen Herstellerseiten nach weiteren möglichen Lautsprechern geschaut, aber zumindest laut der Aussagen und verschiedener Testreihen nichts Passendes gefunden. Hier mal ein schlanker Bass, da mal ein großer Kompromiss, beim nächsten LS stimmt scheinbar alles, ist aber schwierig anzusteuern. Die Tests werden meist mit unschiedlichem Equipment angehört. Somit denke ich schon, dass sie zumindest bei der Klangtendenz nicht verkehrt liegen.
Naja, dann begebe ich mich mal weiter auf die Suche nach dem absolut ehrlichem, effektfreiem Lautsprecher mit lebendigen Mitten und sattem, konturiert-tiefem Bass.
Ich weiß nicht wieso, aber mein siebter Sinn sagt mir, dass der Hersteller ALR diesen Wünschen am nächsten kommt. Drei Mal dürft ihr raten, was nun schon wieder nicht stimmt: Richtig, die Händler sind kaum erreichbar.


[Beitrag von _iam_charly am 20. Jun 2005, 22:23 bearbeitet]
finkaudio
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jun 2005, 04:56
Hi,

aus welcher Ecke kommst Du denn? Vielleicht kann ich heraus bekommen wer eine NOTE 9 stehen hat. Ich bin zwar ab Freitag in Asien und danach in Urlaub, aber wenn Du 4 Wochen Zeit hast, kannst Du auch mal bei mir in Essen vorbei schauen und dann kannst Du die Boxen hören.

Gruß

KHF
_iam_charly
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jun 2005, 10:10

finkaudio schrieb:
Hi,

aus welcher Ecke kommst Du denn? Vielleicht kann ich heraus bekommen wer eine NOTE 9 stehen hat. Ich bin zwar ab Freitag in Asien und danach in Urlaub, aber wenn Du 4 Wochen Zeit hast, kannst Du auch mal bei mir in Essen vorbei schauen und dann kannst Du die Boxen hören.

Gruß

KHF


Oh, hi, der Meister persönlich meldet sich zu Wort
Also ich komme aus Kassel und interessiere mich für die Note 5 und - 7, nicht die Note 9 (sie ist zu groß für meinen Raum und auch zu teuer). Ich habe aber absolut keine Zeit, nach Essen zu kommen (im Moment sehr stressig).
Ein Händler, der die ALRs führt und nicht zu weit von Kassel weg ist, wäre optimal. Trotzdem danke für's Angebot

Gruß Alex
Joey911
Inventar
#12 erstellt: 22. Jun 2005, 15:27
Was ist für dich zu weit?

In Fulda gibt es einen, meines Wissens.

Und in Gießen.
Komisch, auf der ALR Seite ist der Fulda Händler nciht drauf.. aber ich weiß, dass es da mal ALRs gab (obs noch gibt?).

Gruß
Joey

PS: Schau einfach mal:
http://www.alr-jordan.com/


[Beitrag von Joey911 am 22. Jun 2005, 15:33 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jun 2005, 19:02

Joey911 schrieb:
Was ist für dich zu weit?

In Fulda gibt es einen, meines Wissens.

Und in Gießen.
Komisch, auf der ALR Seite ist der Fulda Händler nciht drauf.. aber ich weiß, dass es da mal ALRs gab (obs noch gibt?).

Gruß
Joey

PS: Schau einfach mal:
http://www.alr-jordan.com/


Hallo Joey,
der Händler in Gießen wird von der ALR Seite ebenfalls nicht angezeigt. Hab da natürlich zuerst nachgeschaut.
Aber du weißt nicht zufällig, wie die Händler in Gießen und in Fulda heißen, oder ?


Gruß Alex
Joey911
Inventar
#14 erstellt: 22. Jun 2005, 19:31

_iam_charly schrieb:

Joey911 schrieb:
Was ist für dich zu weit?

In Fulda gibt es einen, meines Wissens.

Und in Gießen.
Komisch, auf der ALR Seite ist der Fulda Händler nciht drauf.. aber ich weiß, dass es da mal ALRs gab (obs noch gibt?).

Gruß
Joey

PS: Schau einfach mal:
http://www.alr-jordan.com/


Hallo Joey,
der Händler in Gießen wird von der ALR Seite ebenfalls nicht angezeigt. Hab da natürlich zuerst nachgeschaut.
Aber du weißt nicht zufällig, wie die Händler in Gießen und in Fulda heißen, oder ?


Gruß Alex



Doch der von Gießen wird angezeigt:
Schäfer & Blank
Herr Wolfgang Schäfer
Sonnenstraße 3
35390 Gießen
Telefon (0641) 932720
Telefax (0641) 9327220

Und in Fulda ists Hifi-Gärber.
Also auf jedenfall gabs da ALR (und auf der Seite stehts auch noch - von Hifi-Gärber).

http://www.xn--hifi-grber-v5a.de/inhalt/news/neueingetroffen.php

Gruß
Joey


[Beitrag von Joey911 am 22. Jun 2005, 19:36 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jun 2005, 00:05
lol, ich hab den "next"-Button übersehen. Ist ja auch fast transparent
Alles klar, danke trotzdem
Joey911
Inventar
#16 erstellt: 23. Jun 2005, 12:43

_iam_charly schrieb:
lol, ich hab den "next"-Button übersehen. Ist ja auch fast transparent
Alles klar, danke trotzdem ;)


Kein Problem.

Gruß
Joey
benedict
Neuling
#17 erstellt: 24. Jun 2005, 07:57
Hallo Charly,
da kann ich Dir nur die Hand schütteln!

Ich habe die Note 7 genau aufgrund Deines Anforderungsprofils als meine Haupt-LS im Wohnzimmer (nur Stereo!!!) ausgesucht: ein Lautsprecher, der möglichst unhörbar bleibt und natürlich klingt und vor allem die wichtigen Mitten natürlich entfaltet.

Ich habe die ALR Note 7 nun seit 1 Jahr und bin mit den LS überglücklich. Jegliche Art von Musik wird natürlich und ohne Einfärbungen übertragen. Die LS sind zudem extrem schnell, was bei Perkussionsinstrumenten (-ich höre viel Musik von Mauricio Kagel und überhaupt neue Musik) zu frappierenden Klang"Übertragungen" führt, die ich so bei noch keinem LS gehört habe': man hat wirklich das gefühlt, der Schlagzeuger befände sich auf einer Bühne, die von den LS sehr realistisch und präzise aufgespannt wird.
Viele andere LS klingen da zunächst vielleicht beeindruckend, bei längerem Hören aber sehr angestrengt und anstrengend.
Ähnlich die Perkussion bei guten Jazz Aufnahmen: probier mal Bobo Stenson's Trio (ECM) mit den LS...frappierend!

Ich teile also nicht die Ansicht eines anderen Teilnehmers, nach der die LS keine überragende Räumlichkeit aufweisen würden.

Die Schnelligkeit führt auch zu einem weiteren Effekt: die LS erlauben sehr ermüdungsfreies Hören über viele Stunden.

Alles in allem: sehr empfehlenswert!!!

Nun noch eine Nachricht an KHF - wenn er denn reinschaut:
Warum bietet ALR/Jordan denn nicht optional Frontgrills aus Metall an (Lochbleche mit Durchlass von ca 60 % sind akustisch doch nicht problematisch - oder??). Die Stoffabdeckungen sind nicht gerade Kleinkinder- oder Partyfreundlich!!! Bitte dies als Anregung aufzufassen.
Für solche Abdeckungen wäre ich gerne bereit gewesen zusätzlich 300-400 Euro auszugeben. Ansonsten: vielen Dank für einen solchen LS!

Mit besten Grüssen
Benedict
Joey911
Inventar
#18 erstellt: 24. Jun 2005, 09:21
Da wir hier gerade bei ALR sind:

Welche sind denn das:
Sie haben 2 Tief/Mitteltöner und einen Hochtöner.
Eine schwarze Stoffabdeckung. Darunter kann man so Edelholzabdeckungen draufmachen.

Hinten die Bassreflexöffnung (glaube ich)
BiWiring Terminal und oben auch noch irgendwelche Anschlüsse.
Etwa - naja - 98/99/00 gekauft

Gruß
Joey
_iam_charly
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jun 2005, 11:02

benedict schrieb:
Hallo Charly,
da kann ich Dir nur die Hand schütteln!

Ich habe die Note 7 genau aufgrund Deines Anforderungsprofils als meine Haupt-LS im Wohnzimmer (nur Stereo!!!) ausgesucht: ein Lautsprecher, der möglichst unhörbar bleibt und natürlich klingt und vor allem die wichtigen Mitten natürlich entfaltet.

Ich habe die ALR Note 7 nun seit 1 Jahr und bin mit den LS überglücklich. Jegliche Art von Musik wird natürlich und ohne Einfärbungen übertragen. Die LS sind zudem extrem schnell, was bei Perkussionsinstrumenten (-ich höre viel Musik von Mauricio Kagel und überhaupt neue Musik) zu frappierenden Klang"Übertragungen" führt, die ich so bei noch keinem LS gehört habe': man hat wirklich das gefühlt, der Schlagzeuger befände sich auf einer Bühne, die von den LS sehr realistisch und präzise aufgespannt wird.
Viele andere LS klingen da zunächst vielleicht beeindruckend, bei längerem Hören aber sehr angestrengt und anstrengend.
Ähnlich die Perkussion bei guten Jazz Aufnahmen: probier mal Bobo Stenson's Trio (ECM) mit den LS...frappierend!

Ich teile also nicht die Ansicht eines anderen Teilnehmers, nach der die LS keine überragende Räumlichkeit aufweisen würden.

Die Schnelligkeit führt auch zu einem weiteren Effekt: die LS erlauben sehr ermüdungsfreies Hören über viele Stunden.

Alles in allem: sehr empfehlenswert!!!
[...]

Mit besten Grüssen
Benedict


Hallo Benedict,
schön, einen Bericht von einem so zufriedenen Besitzer zu lesen. Und genau auf die von dir erwähnten Eigenschaften lege ich großen Wert beim Lautsprecher, also dass er selbst nach längerem Hören nicht anstrengend wirkt. An Samstagen verbringe ich bis zu 8 Stunden vor der Anlage (hören, aufnehmen) und genau da hatte ich schon Komponenten, die mich gradezu zum Ausschalten gezwungen haben (Rotel). Das klang einfach anstrengend auf Dauer, auch wegen der extremen Analytik des Rotel. Also ist die Unbeschwertheit der LS selbst nach langem Hören für mich von größter Bedeutung und ein KO Kriterium beim Kauf. Meine Ma will nächsten Monat oder so zu einem Musical in Fulda. Dann vereinbare ich mit dem ALR Händler dort einen Hörtermin und fahre mit. So kann sie sich das Musical anhören, während ich mir die ALRs anhör'.
Bin gespannt...


Gruß Alex
anon123
Administrator
#20 erstellt: 24. Jun 2005, 11:21
Hallo Alex/_iam_charly,

in unserer nordhessischen Metropole gibt es scheinbar wirklich keinen ALR-Händler. Ich selbst hab' auch vor Jahren danach gesucht. Jedenfalls geht man bei den üblichen Verdächtigen (AES, Line, Speaker Selection und Maurer ) leer aus. Aber die haben auch sonst schon ganz nette Sachen, und sie sind allemal eine Besuch wert.

Ein Kollege von mir erwähnte mal Norbert's Hifi-Stübchen in GÖ (http://www.hifi-stuebchen.de/) als einen guten Laden. Dort gibt es auch ALR. Und es ist näher als Fulda oder Giessen.

Beste Grüße.

P.S. Da bin ich als Kasselaner ja doch nicht ganz alleine hier.
Joey911
Inventar
#21 erstellt: 24. Jun 2005, 12:40
Der Händler in Fulda ist wirklich gut.
Hast du mal nachgefragt, ob sie (noch) ALR führen?

Habe selbst meinen Verstärker dort gekauft und mein Bruder auch seine ALRs.
Kann den Laden wirklich empfehlen. Sehr freundlich, auch gegenüber mir als Schüler mit wenig Geld (sollte klar sein - aber ich denke ihr wisst was ich meine ).

Schöne Unterhaltungen über Selbstbau. Wirklich angenehme Atmosphäre.

Gruß
Joey
_iam_charly
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jun 2005, 10:17

anon123 schrieb:
Hallo Alex/_iam_charly,

in unserer nordhessischen Metropole gibt es scheinbar wirklich keinen ALR-Händler. Ich selbst hab' auch vor Jahren danach gesucht. Jedenfalls geht man bei den üblichen Verdächtigen (AES, Line, Speaker Selection und Maurer ) leer aus. Aber die haben auch sonst schon ganz nette Sachen, und sie sind allemal eine Besuch wert.

Ein Kollege von mir erwähnte mal Norbert's Hifi-Stübchen in GÖ (http://www.hifi-stuebchen.de/) als einen guten Laden. Dort gibt es auch ALR. Und es ist näher als Fulda oder Giessen.

Beste Grüße.

P.S. Da bin ich als Kasselaner ja doch nicht ganz alleine hier. :prost


Moin anon123,
das Hifi Stübchen hab' ich grad angerufen. ALR führen die leider nicht mehr, weil es vom Preis-/Leistungsverhältnis angeblich Besseres geben soll. Naja, aber das sieht sowieso jeder Händler anders und will seinen Brei verkaufen.

Zu den Läden in unserer Metropole:

- Aes ist eher ein DJ Laden, der mit "audiophiler" Musik nicht allzu viel am Hut hat. Außerdem sind die dort tierisch unfreundlich und haben eigenartige Geschäftsregeln (Gebühr für's Ausleihen von Kabeln, die man aber nicht zurück bekommt).
- Maurer kenn ich wie meine Westentasche. Er hat erschreckend wenig Hifi Wissen und blättert stattdessen lieber monatlich seine Hifi Zeitschriften durch.:L
Außerdem führt er genau die Hersteller, die mir nicht zusagen (Rotel, Marantz etc).
- Aber bei Speaker Selection war ich noch nie. Schäme mich schon fast dafür
Das wird künftig auf jeden Fall nachgeholt.



@ Joey911: Habe auch Hifi-Gärber grade angerufen und der sagte mir, dass er vor Kurzem die Note 9 verkauft habe und keine anderen ALRs mehr da hätte
Laut seiner Aussage würde sich ALR mehr um die anderen Länder kümmern als um den Verkauf in Deutschland *heul*

Gruß Alex
Joey911
Inventar
#23 erstellt: 25. Jun 2005, 11:27
Das ist schade.

Da hatten wir wohl noch Glück vor ein par Jahren.

Das ist wirklich blöde von ALR.

Gruß
Joey
anon123
Administrator
#24 erstellt: 25. Jun 2005, 12:07
Hallo Alex,

naja AES ist manchmal schon ein wenig seltsam. Ich selbst habe bereits einiges bei denen gekauft. Beim Amp habe ich bei denen eine Kiste nach der anderen in die Hand gedrückt bekommen, denn die waren der Ansicht, ich müsse ja damit zu Hause an meinen LS zufrieden sein. Und am Ende gab's noch 10% Nachlaß -- vollkommen freiwillig. Meine ersten LS bei denen habe ich völlig ohne deren Beeinflussung "im Keller" ausprobiert, bei den zweiten war zumindest ein Verkäufer reserviert, was das zu Hause hören betrifft. Aber der "Chef" (?) hat's dann gerichtet. Kabel habe ich auch schon mindestens ein halbes Dutzend geliehen. Alles ohne irgend welche Gebühren. Wenn man reinkommt, erschreckt der ganze Car-Hifi- und DJ-Krempel schon sehr. Die kleine Treppe rauf geht's schon besser: NAD, Rotel, B&W, Dynaudio, u.a. Im Keller dann Highend -- Burmester und Co -- und anderes. Wenn die nicht mal wieder umgebaut haben. Zugegeben, es ist manchmal etwas seltsam da. Vielleicht erinnern die sich an meine Nase, und deshalb geht's.

Die bei Maurer sollten schon etwas andeuten. Aber immerhin gäbe es da Nautilusse. Mit Line (am Bebelplatz, www.linehifi.de) habe ich nur ganz kurze "Erfahrung", denn zumindest zur Zeit meiner letzten Käufe gab's da kaum was in meiner Preisklasse (was sich scheinbar aber geändert hat). Sollte man auf jeden Fall mal vorbei gehen -- gibt's u.a. Sonus Faber und Audio Physic, also auch in Deiner Preisklasse. Speaker Selection (Gräfestraße, www.speaker-selection.de) ist ein "alter Hase", der in den frühen 1980ern mit Selbstbau-LS angefangen hat, die wirklich gut waren (und die, die ich und ein Freund von mir haben, sind das immer noch). Heute hat er eine schöne Auswahl an "Audiophilem". Der Chef hat echt Ahnung (den/die Angestellte(n) kenne ich nicht), ist aber, sagen wir, etwas kautzig.

Das der Laden in GÖ kein ALR mehr hat, wundert mich. Ich habe zwei Kollegen (beide mit ALR), und ich könnte schwören, die hätten erst vor kurzem erwähnt, daß Norbert ALR hat. Ich kann die ja noch einmal fragen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 25. Jun 2005, 12:10 bearbeitet]
MrObi
Stammgast
#25 erstellt: 03. Jul 2005, 22:07
Hallo,

ja es ist schon schade das für ALR der internationale Markt wichtiger ist als der deutsche...

Ich habe meine ALR Nummer 5 im Auditorium in Hamm gekauft und meine ersten Lautsprecher ALR Basic 4 (1992) ebenfalls, dort gibt es aber auch kein ALR mehr... Im Ruhrgebiet gibt es noch ein paar Läden die ALR führen...

Ich bin vor 2 Monaten in Wesel in der ALR-Schmiede gewesen, war sehr beeindruckend, es kam aber auch heraus das der asiatische Markt momentan einer der Hauptabsatzmärkte für ALR ist...

Ich hoffe Du wirst die ALR irgendwo finden...
Ich habe die Note 5,7 und 9 gehört, wobei die 9er natürlich der Hammer ist, aber fast 8000Euronen ist schon'nen Wort...
Die Note 5 und 7 haben mich aber nicht dazu bringen können meine Nummer 5 abzugeben.

Ein Freund hat die ALR Classic Serie zu Hause Classic5, Center und Classic2. Also für Filme optimal, perfekt aufeinander abgestimmt.

ALR baut schon geniale Boxen, so genial das ich nach fast 10 Jahren Nummer 5 noch immer ein breites grinsen im Gesicht habe, wie am ersten Tag...

Thorsten
schlack
Stammgast
#26 erstellt: 04. Jul 2005, 07:23
Hallo TOberg,

wie "schlägt" sich deine Nr.5 gegenüber der Classic5.
Kannst Du beschreiben wie groß der unterschied ist?
Würde mich nicht wundern wenn sich die Nr.5 nicht verstecken muß.


Gruß Schlack
MrObi
Stammgast
#27 erstellt: 04. Jul 2005, 18:26

schlack schrieb:
Hallo TOberg,

wie "schlägt" sich deine Nr.5 gegenüber der Classic5.
Kannst Du beschreiben wie groß der unterschied ist?
Würde mich nicht wundern wenn sich die Nr.5 nicht verstecken muß.


Gruß Schlack


Hallo Schlack, (wir begegnen uns öfter bei ALR-Themen...)

also der Vergleich ist nicht fair, Nummer 5 (Neupreis vor 10Jahren: 4500DM oder 2250€) gegen Classic 5 (Neupreis aktuell: 1500€)...

Wir haben die Boxen noch nie direkt gegeneinander gehört (das will er irgendwie nicht), somit kann ich nur vergleichen was ich bei ihm an Restek Endstufen in seinem 16qm Raum gehört habe, mit dem wie es sich bei mir an Rotel in einem 35qm Raum anhört. Diese Unterschiede (die es gibt) dann allein den Boxen in die Schuhe zu schieben halte ich für sehr gewagt...

Er hat definitiv mehr Oberbass bei sich als ich ihn habe, dafür fehlt ihm untenrum der Druck auch finde ich die Mitten bei Ihm zurückhaltender und nicht so klar wie bei mir (hoffentlich liest er das jetzt nicht…)
Aber bei Filmen spielt seine Classic-Kombi wunderbar auf…

Was für Lautsprecher hast Du eigentlich? Du hast mal geschrieben das Du es K.H. Fink zu verdanken hast, das Du mit ALR den richtigen Weg eingeschlagen hast – was auch immer das heist…

Thorsten
MrObi
Stammgast
#28 erstellt: 04. Jul 2005, 21:28

Joey911 schrieb:
Da wir hier gerade bei ALR sind:

Welche sind denn das:
Sie haben 2 Tief/Mitteltöner und einen Hochtöner.
Eine schwarze Stoffabdeckung. Darunter kann man so Edelholzabdeckungen draufmachen.

Hinten die Bassreflexöffnung (glaube ich)
BiWiring Terminal und oben auch noch irgendwelche Anschlüsse.
Etwa - naja - 98/99/00 gekauft

Gruß
Joey


Hallo,

das hört sich ganz nach der Take-Serie an.
Oben das sind keine Anschlüsse, da kannst Du mit Brücken die Höhen anheben oder absenken...

Schau mal hier:
http://www.fl-electronic.de/neuklang/alr.html

Thorsten
schlack
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jul 2005, 07:10
Hi TOberg,

danke mal für deine Eindrücke der Classic5. Mich hat 94
der Virus ALR gepackt. Nach einigen Hörsitzungen
blieb da nur I.Q. und ALR übrig. Entschieden hab ich mich für die Nr.5, die nach einigen Jahren wieder zu mir zurückkommt (hatte sie aus Raumakustischen gründen meinem
Freund vermacht). Allerdings wird sie mir "nur" zum vergleichen ins wohnzimmer kommen. Danach (geplant 6xNr.5) im Heimkino-Keller. Die nächste Box muß daher in ALLEN belangen der ALR überlegen sein. Eine NOTE werde ich mir auch anhören. Leider kommen eine NOTE 5 o. 7 aus finanzieller sicht (leider) nicht in frage.


Gruß Schlack
MrObi
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jul 2005, 18:54

schlack schrieb:

Danach (geplant 6xNr.5) im Heimkino-Keller.


Hallo schlack,

6x Nummer 5 hatte ich auch - mein Problem war nur aufgrund der Höhe hätte die Leinwand erst bei 1,3m über dem Boden anfangen können, da sonst die Center Nummer 5 nicht drunter passt. Eine Sounddurchlässige Leinwand ist mir zu teuer, somit habe ich das Projekt verworfen und mich für die Nummer 2 als Center entschieden...

Thorsten
schlack
Stammgast
#31 erstellt: 27. Jul 2005, 07:30
Hi, hast Du das hier schon gesehen? http://cgi.ebay.de/w...item=7533081330&rd=1
Kommt für mich leider etwas früh da ich mir erst eine Küche kaufen muß.
Denn mit knurrendem Magen hört sich auch eine ALR "leer"
an

Nach meiner Renovierung werd ich mal nach Karlsruhe Fahren, da ist der nächste Händler. Im Herbst/Winter macht das auch mehr Spaß. Bin selbst mal gespannt welche Box das rennen macht. Aber 2500€ sind schon die Schmerzgrenze für´s Wozi.


Gruß Schlack


[Beitrag von schlack am 27. Jul 2005, 07:31 bearbeitet]
MrObi
Stammgast
#32 erstellt: 27. Jul 2005, 16:52

schlack schrieb:
Hi, hast Du das hier schon gesehen? http://cgi.ebay.de/w...item=7533081330&rd=1
Kommt für mich leider etwas früh da ich mir erst eine Küche kaufen muß.
Denn mit knurrendem Magen hört sich auch eine ALR "leer"
an

Nach meiner Renovierung werd ich mal nach Karlsruhe Fahren, da ist der nächste Händler. Im Herbst/Winter macht das auch mehr Spaß. Bin selbst mal gespannt welche Box das rennen macht. Aber 2500€ sind schon die Schmerzgrenze für´s Wozi.


Gruß Schlack


Hi, gesehen schon aber Ahorn passt einfach nicht und der Preis ist auch ein bisserl hoch...

Thorsten
jokki39
Stammgast
#33 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:36
Hallo Herr Fink, wußte gar nicht das Sie aus Essen sind. Bin aus Hattingen. Bin mal in Wesel in der Werkstatt gewesen seitdem Fan von ALR. Hab da ne Frage kann ich mit meinen Entry M auf Mehrkanal aufrüsten? Oder ist das eher abzuraten. Wenn sie die Note stehen haben, würde ich mal gern hören. Danke
finkaudio
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 29. Mrz 2009, 15:45

jokki39 schrieb:
Hallo Herr Fink, wußte gar nicht das Sie aus Essen sind. Bin aus Hattingen. Bin mal in Wesel in der Werkstatt gewesen seitdem Fan von ALR. Hab da ne Frage kann ich mit meinen Entry M auf Mehrkanal aufrüsten? Oder ist das eher abzuraten. Wenn sie die Note stehen haben, würde ich mal gern hören. Danke



Hi,

eine Note habe ich seit Jahren schon nicht mehr - wir haben auch vor Jahren schon aufgehört irgendwas für ALR zu machen.
Was die Entry Serie angeht, weiß ich leider nicht was noch alles lieferbar ist. Im Prinzip gab es einen eigenen Center dafür und dazu natürlich die Entry S als Rear.

Ach ja, die S50 stammt auch aus Essen

Gruß

KH F
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Note 7 oder Note 9 von ALR
vossi75 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  2 Beiträge
ALR Lautspreher Note 5 oder Take6?
Stones am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  6 Beiträge
ALR Nummer 5, oder Nummer 7? Unterschiede?
zwäng am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
ALR Nummer 5
MrObi am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  13 Beiträge
ALR Nummer 5
kirsche67 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
ALR Note 3
Towny am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  3 Beiträge
ALR Jordan Entry 5 M
LouisCyphre123 am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  4 Beiträge
ALR Jordan Note 3 oder Canton RC-L?
Austin_p am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  3 Beiträge
Unterschied zwischen ALR Entry 5 M und ALR Entry XL
winmas am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  2 Beiträge
Hallo + Fragen zur ALR Take 5
tüpfelfritz am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ALR
  • Ricco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.460