Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


beratung lautsprecher homerecording-umgebung

+A -A
Autor
Beitrag
c0z
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2003, 13:45
hallo,
hab hier mal ein bisschen im forum gelesen, da es gut besucht ist und ich denke das eure kompetenz meine wahrschienlich gut übersteigt, hab ich mir gedacht mich mal hier ans forum zu wenden.

Hab momentan ne kompakt anlage die verkauft wird.. also will ich mir neue komponenten holen. Vorhanden wären dann nur noch ne recording soundcarte am pc und ne akai mpc 2000xl, da ich nicht nur höre, sondern auch „produziere“. Werde mir bald dann nen cd player zulegen, das wird denk ich für ~200 eur nicht so das thema, plattenspieler und tapedeck sollen dann noch folgen, auch nicht so das problem.
Das soll dann alles an nen mischpult mit vorverstärkern, das ich auch zum aufnehmen nutzen will.
Ich denk ma das funktioniert dann soweit alles, und das equipment bekomm ich für ca. 500-700 eur.

das große problem sind dann halt noch die lautsprecher..
da ich auch nicht das größte budget hab, und schonmal ~600 eur weg sind, kann ich für lautsprecher eigentlich nicht nochmal mehr als 600 eur ausgeben, im absoluten schmerzfall vielleicht hundert mehr.. (leider fürs paar)

mein zimmer hat knapp 22qm (b:5;t:4,30) und ist 2,25m hoch. Genutzt wird es einerseits zum homerecording (hörschwerpunkt im dreieck in der ecke), andererseits aber auch zur „unterhaltung“ (d.h. mit bis 8 leuten besetzt, zum „stereo-genuss“ ; haupthörfeld is da ne fläche von ca. 8-9qm) . Die gehörten stille sind so in den feldern hip- trip-hop, d´n´b, lounge, jazz, worldmusic, dub..
ich weiss das ich mit dem budget nicht allzuviel erwarten kann, aber es ist mir wichtig das ich ne abhörmöglichkeit einerseit habe, aber auch sonst im zimmer guten klang mit ein bisschen bums erreichen kann. (soll nur stereo genutzt werden, also is sourround kein thema)

ich hatte bis jetzt folgende überlegungen:
1. ich investiere komplett in studio monitore . Würde wahrscheinlich so um die 600-700 eur in aktive monitore stecken, und müsste auf flexible aufstellmöglichkeiten achten. Allerdings habe ich bedenken das die monitore mich nicht „befriedigen“ wenn das zimmer mit knapp 10 leuten vollgestopft ist und ein recht hoher geräuschpegel herrscht.
2. Eigentlich wie 1 aber zusätzlich zu den monitoren hol ich mir nen aktiven subwoofer, wenn ich die monitore dann anders aufstelle, sollte sich damit doch ein guter, voller gesamt klang fürs zimmer erreichen lassen.
3. Ich spare an den monitoren ab und nehme billigere (~300 paar) und kaufe zusätzlich für ca. 400 eur ne zweite lautsprecheranlage für den rest des zimmers. Da es einige hifihändler in der umgebung gibt würde ich sicher etwas finden das mich zufrieden stellt, bei den monitoren muss ich leider versand-probehören, da ich sonst keine möglichkeit habe mir monitore anzuhören.

Nun bitte ich darum das ihr mal schreibt wie ihr das lösen würdet und micht ein bisschen beratet (evtl. ja sogar mit konkreten produktvorschlägen)

Schon mal vielen dank fürs lesen und antworten
Gruß, carsten
c0z
Neuling
#2 erstellt: 06. Jul 2003, 12:20
muss doch wohl wen geben der mir ratschläge geben kann ?!
c0z
Neuling
#3 erstellt: 07. Jul 2003, 19:33
was mach ich falsch ?

hab ich nich freundlich genug gefragt ?

wenn noch angaben oder so fehlen, liefer ich die nach bestem vermögen nach..

falls der beitrag zu lang erscheint, lest nur den letzten absatz..

auf antwort hoffent, carsten
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jul 2003, 21:18
Studiomonitore sollten auch den Bassbereich abdecken, sonst produzierst du Aufnahmen auf denen im Tieftonbereich nur Müll drauf ist, oder du musst den Bassbereich komplett wegschneiden.
Von daher ist ein Sub eigentlich Pflicht.

Studiomonitore können auch durchaus laut, aktive lauter als eigentlich alle gleichgroßen HiFi-Lautsprecher. Das Problem ist eher, dass die Studiomonitore gerichteter abstrahlen und es außerhalb des Stereodreiecks etwas "merkwürdig" klingt.

Ich würde bei deinem Budget ein Paar Behringer Truth und einen aktiven Sub vorschlagen. Die Genelec 1029 mit Sub bekommt man zwar manchmal gebraucht für etwa 800, aber die sind pegelmäßig etwas eingeschränkt.

Gruß,
Patrick
Werner_B.
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2003, 07:16
Carsten,

ja, die Behringer Truth B2031 sind in der Preislage die einzige Alternative neben etwas gebrauchtem. Oder evtl. Syrincs M2-220 Set (incl. Subwoofer).

Ich selbst habe zu Hause K+H O300D, sind super, reicht auch locker bei Parties (Raum mit etwas über 25 qm). Man will sich ja auch noch halbwegs gepflegt unterhalten können und nicht nur brüllen ...

Ich kenne die Behringer selbst nicht, die K+H sind die optimale Lösung für meine Zwecke. Dazu gehören z.B. auch Schutzgitter gegen Putzperlen, Kinder, Katzen, eigne Blödheit - halte das zu Hause schon für sehr sinnvoll, gerade bei Parties kann mal leicht jemand in die Chassis grapschen. Für Behringer gibt's meines Wissens keine Gitter, müsste man ggf. selber bauen (und z.B. einfach mit selbstklebendem Klettband anbringen, ist dann auch leicht abnehmbar).

Gruss, Werner B.
urizano
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jul 2003, 00:01
Hallo Carsten,

1. Habe Geduld, nicht überstürzt das Geld raushauen, hol dir
Meinungen und Höreindrücke, schlaf drüber, irgendwann weißt du's.

2. Die schon erwähnten Behringer Truth und Syrincs M2-220 sind
interessante Produkte mit guter Preis/Leistung. Ich möchte da
noch Event TR8 zufügen, neu ab 622 und ausgewogener als die
Truths IMO. Als wirkliche Studio-Monitore sind sie aber nur
bedingt anzusehen. Die Truths haben einige klangliche Ungereimt-
heiten im tiefsten Bereich (um 50Hz), die beim Mix ganz
schön daneben gehen können. Die Syrincs wolen gar keine
Monitore sein.

3. Deine Ansprüche Midfield-Monitor und Beschallung führen zu
Mackie HR 824, Hafler TRS8, Genelec 1031, was dein Budget
ums 2,5-fache übersteigt. Let's face it, es geht nicht, was
du dir wünschst. Spare noch, und kaufe jetzt etwas, was auch
noch passt, wenn du dir in 2 Jahren was richtiges kaufen magst.

4. Vielleicht unterschätzt du Kopfhörer zum Monitoring. Sie
geben dir für viel viel weniger Geld ein genaues Bild, was du
aufgenommen hast. So etwa Beyer DT990 oder DT770, die lassen
dich bis 20Hz hinunter hören. Das kostet bei richtigen
Studio-Monitoren jenseits von gut und böse, und die
Raumakustik wird es trotzdem ruinieren.

5. Bei den Monitoren ist es der Bass-Bereich, der richtig ins
Geld geht: von 65Hz bis 50Hz eine Preisverdopplung, von 50Hz bis
40Hz noch eine Preisverdopplung (stimmt z.B. für die Genelecs in etwa).
Das musst du berücksichtigen, wenn du Preise von Monitoren
vergleichst.

6. Wenn du Recording machen willst, meide schönfärbende
HiFi-Boxen, das sagen viele Musiker. Die normalen HiFi-Boxen
sind leider entweder billig oder schönfärbend. Nimm die
Truths, Events oder Syrincs als "neutrale HiFi-Boxen", dafür
sind sie in Ordnung.

7. Ich glaube nicht, dass du bei deinem Setting besonders
große Lautstärken brauchst, aber ich kenne deine Freunde und deine
Nachbarn nicht. Wenn die erwähnten Teile aber in der Lautstärke
nicht ausreichen sollten, bist du bei dem Budget wahrscheinlich
auf übelklingende Krachmacher angewiesen.

8. Gebrauchte gute Studio-Monitore werden i.V. zum Neupreis ziemlich
teuer verkauft, dass IMO sich das nicht lohnt.

Ich habe mich übrigens für Genelec 1029A+7050A entschieden, dass
könnte auch eine Variante für dich sein, wenn etwas mehr Geld
zur Verfügung steht.

Viel Glück
Andreas
salzsäure
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jul 2003, 14:55

Hallo Carsten,

2. Die schon erwähnten Behringer Truth und Syrincs M2-220 sind
interessante Produkte mit guter Preis/Leistung. Ich möchte da
noch Event TR8 zufügen, neu ab 622 und ausgewogener als die
Truths IMO.



Sind die Syrincs M2-220 auch für normales, basslastiges StereoMusikhören geeignet?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
Was ist das nur für ne Box?
Kopfloser am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  11 Beiträge
ich will mir die Boxen holen .... ist das gut ???
mentos am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  22 Beiträge
lautsprecher beratung
msmaster am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  10 Beiträge
ich hab da mal paar fragen...
mg... am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  10 Beiträge
Mal ne Frage
Scampi am 06.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
brauche nur noch lautsprecher(sub hab ich schon :))
tribe07 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  8 Beiträge
HILFE!!! ich muss ne stereoanlage baun
Ti_N0 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Mal ne frage
Lord_Dead am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Anfänger ersucht um Beratung
salzsäure am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2003  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.861
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.443