Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lauter Fragezeichen

+A -A
Autor
Beitrag
aro
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2005, 18:01
Hi,

ich habe eine Hifi-Anlage die so um die 10 Jahre alt sein müsste. Lief auch bis vor kurzem alles prima, bis dann ein fachmännisch durchgeführter Fusstritt einen der beiden Lautsprecher kaputt gemacht hat. Der kleine (Hoch?)töner scheint noch etwas von sich zu geben und der größere (siehe auch Fotos) macht gar nix, außer wenn man laut und viel Bass reindreht, klingt dann aber eher nach ... Elefantenblähungen. Fazit: Höre jetzt schon ne ganze Weile die Musik nur noch durch einen Lautsprecher, was ein ziemlich bescheidenes Klangerlebnis ist. Das soll sich aber jetzt ändern. Habe nur leider kaum Ahnung von der Technik. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Da ich armer Student bin, möchte ich möglichst günstig meinen Sound zurück haben. Und dachte mir, ich setz der kaputten Box nen neuen Töner ein. Leider steht da nirgends ein Marken- oder Modellname oder sonst irgendwelche Infos, die mir irgendwie einen Hinweis darauf geben könnten, womit ich es zu tun hab.

Hier hab ich ein paar Bilder von dem ominösen Gerät. Wenn mich nicht alles täuscht, ist genau der defekt und müsste eigentlich nur ausgetauscht werden:

http://www.narus.de/box/1.jpg
http://www.narus.de/box/2.jpg

Ich hab mal die Diagonale von einem zum anderen Schraubenloch gemessen = 17,5 cm.


Na wenn ich für das Teil keinen Ersatz finde, was kann ich dann noch tun? Einfach irgendeinen anderen Töner einsetzen wurde mir von abgeraten. Vielleicht bei beiden Boxen den Töner austauschen? Oder muss ich dann auch den Hochtöner der Box berücksichtigen und ersetzen.

Hab außerdem die Box von hinten aufgeschraubt und folgendes zu Tage befördert, vielleicht hat das ja was zu bedeuten:

http://www.narus.de/box/3.jpg


Ich glaub ja eh nicht dass sich da noch irgendwas mit den Boxen machen lässt. Habe also noch ein paar andere Fragen:

Ist es schlecht für die Anlage, wenn ich nur eine anstatt zwei Boxen laufen lasse (abgesehen von dem Klang)?

Was für Boxen würdet ihr mir empfehlen, wenn ich neue kaufe und lieber nicht mehr als 100 Euro investieren will?

Auf dem Reciever steht hinten beim Boxenausgang: Impedanz von 8-16 Ohm / Speaker, ich find im Handel aber maximal 8 Ohm und angeblich sind wo 8 Ohm draufsteht selten 8 Ohm drinne. Bei dem Reciever handelt es sich um einen Pioneer SX-303RDS.

Sorry für den Beitrag, hoffe ich erschlag niemanden damit.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2005, 18:47

Was für Boxen würdet ihr mir empfehlen, wenn ich neue kaufe und lieber nicht mehr als 100 Euro investieren will?


kommt selbstbau in frage? einige sehr ausführliche anleitungen (vorwissen nicht groß erforderlich) gibts z.B. für die needle, oder das "viech".
http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1

mit deinen geräten kann ich dir nicht helfen, sorry.


[Beitrag von MusikGurke am 07. Aug 2005, 18:47 bearbeitet]
plz4711
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Aug 2005, 19:29
Jaaa... also max. 100 Euro...
Dürfen's auch 150 Euro inkl. Verstärker sein (=Aktiv-Box)?

http://www.thomann.d...onitor_prodinfo.html

Man bräuchte dann nur noch Quelle - und Lautstärkeregler (sofern das nicht schon der CD-Spieler kann; ggf. tut's auch ein Poti?!)
sakly
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2005, 08:14
Du kannst dir bei www.lostinhifi.de im Ausverkauf die Dali AXS 3000 kaufen. Kommst mit Porto auf knapp über 100Euro, sollen aber sehr gut spielen (laut Beschreibung). Bei dem Preis kannst du aber eh nix mer falsch machen.
http://shop3.webmail...iew/682982&2D2923936
aro
Neuling
#5 erstellt: 08. Aug 2005, 11:47
erstmal danke für eure Antworten. Hab gestern den halben Tag damit verbracht mich über die Viecher schlau zu machen und festgestellt das ein Bekannter von mir die Teile gebaut hat. Werd mir die also mal anhören. Klingt echt spannend wie alle hier davon schwärmen. Aber mit meinen zwei linken Händen und viel zu wenig Zeit wird das eher nix für mich.

Daher werd ich glaub ich die Dali AXS 3000 bestellen, wenn die denn an meinen Verstärker passen?? In der Beschreibung der Boxen steht das:

Nominal Impedance : 4 Ohm
Maximum SPL : 109 dB
Rec. Amplifier Power, 8 Ohm : 25 - 100 Watts
High Frequency Driver :3/4½
Low Frequency Drivers :8½

In der Bedienungsanleitung von meinem Reciever steht allerdings:
Lautsprechersysteme müssen eine Impedanz von 8-16 Ohm aufweisen.

Meinen die damit bei den Dali-Boxen die Nominal Impedance von 4 Ohm? Kann ich die Boxen also nicht verwenden??? Wär ja schade.
dertelekomiker
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2005, 11:56

aro schrieb:
erstmal danke für eure Antworten. Hab gestern den halben Tag damit verbracht mich über die Viecher schlau zu machen und festgestellt das ein Bekannter von mir die Teile gebaut hat. Werd mir die also mal anhören. Klingt echt spannend wie alle hier davon schwärmen. Aber mit meinen zwei linken Händen und viel zu wenig Zeit wird das eher nix für mich.

Daher werd ich glaub ich die Dali AXS 3000 bestellen, wenn die denn an meinen Verstärker passen?? In der Beschreibung der Boxen steht das:

Nominal Impedance : 4 Ohm
Maximum SPL : 109 dB
Rec. Amplifier Power, 8 Ohm : 25 - 100 Watts
High Frequency Driver :3/4½
Low Frequency Drivers :8½

In der Bedienungsanleitung von meinem Reciever steht allerdings:
Lautsprechersysteme müssen eine Impedanz von 8-16 Ohm aufweisen.

Meinen die damit bei den Dali-Boxen die Nominal Impedance von 4 Ohm? Kann ich die Boxen also nicht verwenden??? Wär ja schade.

Du kannst die Dali bedenkenlos verwenden. Der Impedanzwert ist lediglich eine Richtschnur und verändert sich im Betrieb. Wenn Du keine brachialen Lautstärken fährst und ein bißchen auf die Temperaturentwicklung am Receiver achtest, wird da nix passieren.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2005, 12:21

aro schrieb:
In der Bedienungsanleitung von meinem Reciever steht allerdings:
Lautsprechersysteme müssen eine Impedanz von 8-16 Ohm aufweisen.

Meinen die damit bei den Dali-Boxen die Nominal Impedance von 4 Ohm? Kann ich die Boxen also nicht verwenden??? Wär ja schade.


Bis zur Lautstärkestellung 12Uhr sollte der Verstärker genauso arbeiten, wie mit 8Ohm-Lautsprechern. Darüber könnte eventuell die Schutzschaltung kommen. Aber davon bekommst du vermutlich nichts mit, weil du schon aus dem Raum gegangen bist, weil es dir zu laut war.
aro
Neuling
#8 erstellt: 08. Aug 2005, 15:54
So, hab die von Dali bestellt, bin mal gespannt =)

Vielen Dank nochmals für eure Tipps
dertelekomiker
Inventar
#9 erstellt: 08. Aug 2005, 17:01

aro schrieb:
So, hab die von Dali bestellt, bin mal gespannt =)

Vielen Dank nochmals für eure Tipps

Wir erwarten Deinen Bericht nach den ersten Tests!
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 08. Aug 2005, 18:58
Grüß Dich!

Auch wenn es zu spät ist: Der Treiber, den Du suchst, ist von der Firma Westra und billig (20-30 Euro)zu haben.

http://www.shop.hellsound.de/index.html?target=dept_26.html
aro
Neuling
#11 erstellt: 10. Aug 2005, 11:26
Respekt LaVeguero! Jetzt hat das Ding immerhin einen Name:

Westra SW-200-1304**

**Nicht mehr lieferbar


Schade das es die nicht mehr gibt. Die angegebenen Ersatzlautsprecher bei dem Shop passen nämlich nicht von den Einbaumaßen.


--------------------


Aber... heute morgen klingelts doch tatsächlich schon an der Tür. Ich hatte natürlich ordentlich lange geschlafen und gestern abend nicht mehr dran gedacht, Geld abzuheben. Hab den netten GLS-Fahrer bisschen bequatscht, bin zur nächsten Bank gerannt, um dann atemlos die Dali entgegenzunehmen. =)
Lange Rede, kurzer Sinn: Die Dali AXS 3000 stehen jetzt bei mir in der Wohnung und endlich ... endlich wieder die Musik komplett und super Klang noch dazu. Kann leider nicht genau sagen, wie die im direkten Vergleich zu meinen alten Lautsprechern sind, da die schon seid Anfang des Jahres nicht mehr richtig funktionieren! Ich würd aber mal behaupten besser. Ausserdem hab ich jetzt nen Markenname vorne auf der Box stehen, die alten Teile haben ja gar keine Beschriftung.

Ein anderes großes Problem mit den neuen Boxen gibts allerdings im Moment noch:
Normalerweise lasse ich die Musik über meinen Pc laufen, der über nen DSP an den Reciever angeschlossen ist. Jedenfalls, wenn ich jetzt vom PC Musik hören will, kommt der Sound nur durch eine Box raus, so wie vorher... Hab schon alle Einstellungen gecheckt, weil ich ne Zeit lang die Balance am PC ganz auf einen LS gedreht hatte, aber die sind wieder alle normal.

Kein Plan wodran das jetzt liegt. Hatte zuerst nen Riesenschock, weil ich direkt übern PC hören wollte und das nicht richtig ging, dazu kam noch das die Klangqualität auch nicht so toll war, wegen so rauschen.

Hab jetzt erstmal den Sound über nen ordentlichen CD-Player laufen. Übrigens auch ein lustiges Gerät, da man die CD falschrum reinlegen muss, und die da auf so einer Art Plattenteller liegt. Aber so gefällt mir der Sound jedenfalls und ich komm wieder mal dazu meine ganzen alten CDs durchzuforsten.

Was mir auch noch nicht klar ist, wie bringe ich die am besten an? Die stehen halt, so wie meine alten Lautsprecher stumpf aufm Boden rum. Aus irgendwelchen Gründen hört man den Bass von meiner Anlage immer im ganzen Haus, selbst wenn der ganz runtergedreht ist, und ich auch nicht wirklich laut höre. Hab mal was von Spikes gehört die das lindern? Stimmt das? Und was ist das?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Aug 2005, 11:39
das sind spikes:

http://cgi.ebay.de/1...QQrdZ1QQcmdZViewItem

spikes sorgen dafür, dass der lautsprecher an den boden angekoppelt wird. damit das lautsprechergehäuse nicht mitschwingen kann.

alternativ gibts gummiabsorber... die koppeln den lautsprecher vom boden AB... bei deinem bassproblem möglicherweise besser.




beim rechner: geh mal auf start dann ausführen und tipp dann

%SystemRoot%\System32\sndvol32.exe

ein. stehen da wirklich alle regler richtig?


[Beitrag von MusikGurke am 10. Aug 2005, 11:40 bearbeitet]
aro
Neuling
#13 erstellt: 10. Aug 2005, 12:04
Jo, da stehen alle Regler richtig, habe auch grad mal Kopfhörer an den Pc geschlossen, da klappts auf beiden Seiten...

Werd nachher nochmal Testen, obs vielleicht einfach jetzt klappt, weil eigentlich kanns ja nur noch an dem Verbindungskabel zwischen der Anlage und dem PC liegen, und das hab ich erst vor 2-3 Monaten erneuert. Ist nur immer etwas umständlich, weil ich da hinter der Anlage die Stecker rumfrickeln muss, um zwischen CD-Player und PC zu wechseln, da die sich denselben Eingang teilen (Ich such noch nach einem 2-fach Cinch-Umschalter, hab bisher nur 4-fach gefunden, bei Ebay, Conrad und Saturn).
aro
Neuling
#14 erstellt: 10. Aug 2005, 17:10
Hab das Problem gefunden, scheint an dem Digital Sound Processor (Technics Digital Sound Processor SH-GE90) zu liegen. Hab für den leider keine Anleitung.

Man kann da irgendwie so Soundeinstellungen wählen, bei manchen kommt der Sound jetzt nur noch aus einer Box.

Sehr komisch
S.P.S.
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2005, 18:33
Hallo zusammen...

@aro

Wenn du alles wieder hinbekommen hast, dann wäre ich dir dankbar, wenn du hier http://www.hifi-foru...667&postID=last#last
mal einen kleinen Bericht über deine AXS schreiben könntest. Danke
hellsound
Neuling
#16 erstellt: 18. Mrz 2006, 10:15
Hallo aro,

bin reichlich spät mit der Antwort, habe die Frage aber eben erst entdeckt.

Der angegebene Ersatzlautsprecher Westra PW-200-814 ist fast identisch mit dem SW-200-1304.

Der Einbaudurchmesser ist nur 2mm größer als beim alten.
Dies lässt sich selbst für Laien problemlos mit eine Feile bewerkstelligen. Einfach entlang dem Einbauloch etwas abfeilen und schon passt er hinein.

Trotzdem viel Spaß mit den neuen Boxen!

Hellsound
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher rauschen, nach lauter Musik
callmesagitt am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  7 Beiträge
Lautsprecher kaputt
G am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  17 Beiträge
Gute Fete - leider Lautsprecher kaputt
oper am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  44 Beiträge
Ein Lautsprecher lauter als der Andere?
woody12323 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  19 Beiträge
können meine Boxen durch zu lautes hören kaputt gegangen sein?
nordhesse3.8 am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
Einer der beiden Lautsprecher knackt
volker_b. am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  3 Beiträge
B&W DM 330 Lautsprecher Kaputt/Stumm BZ200
LT am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis zu 400€ das stück für einen Technics sa-ex310
OpFaH am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  4 Beiträge
Bass! Wir wollen Bass! - aber auch nicht zu viel!
Wopperbummchen am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  7 Beiträge
Ein Lautsprecher geht aus wenn ich hoch drehe
delp am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Incipio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBananenkobold
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.352