Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

LG 55 EG 9109

+A -A
Autor
Beitrag
Suncherry2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2015, 21:06
Hallo zusammen!

Ich gucke mittlerweile seit gefühlten Monaten nach einem neuem TV... Ursprünglich war es mal der Pana TX-55CXW684/704, beide habe ich mir bei MM angeschaut und direkt daneben stand ein LG 55EC930V (1799€) und der 55EG9109 (2349€) - das Bild hat mich bei beiden umgehauen!! Einen Unterschied habe ich, zumindest im Laden, zwischen dem 930 und dem 9109 nicht gesehen.. Was sagt ihr dazu?!Hat jemand Erfahrung ob es zwischen beiden Geräten einen Unterschied in der Helligkeit gibt? Leider kein 4k vorhanden und der 55EG9209 sprengt etwas mein Budget mit 3699€

Nun heute nochmal bei MM gewesen und den Samsung UE55JS8090 für 2199€ inkl. Samsung S6 gesehen und das Bild sah auch sehr gut aus (zumindest deutlich besser als beim Panasonic!). Hat jemand Erfahrung oder Vergleiche zu diesem Gerät?

Ich bin absolut verzweifelt... und je länger ich mich belese oder umschaue, desto schlimmer wird es

Vllt könnt ihr mir ja mal eure Meinungen schreiben, ich würde mich sehr freuen und bedanke mich jetzt schon

Liebe Grüße
hhdo59
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Dez 2015, 09:56
Hat jemand zu Hause auch Neon Röhren im Wohnzimmer unter der Decke?
Deswegen kann man in einem Verkaufsraum keine richtige Beurteilung der Bildqualität vornehmen...
Und wenn schon jemand ein Plasma Bild gewöhnt ist, mit richtig guten Farb- und Schwarzwerten ist er mit einem LCD nicht wirklich gut beraten.
Die Farb- und Schwarzdarstellung bei einem OLED ist schon physikalisch deutlich besser.
Da wird ein LCD niemals drankommen, egal ob mit SuperLCD oder Nano Crystal Technik oder wie auch immer der Hersteller den "Turbo" für seinen "Benziner" nennt. Ein OLED ist hier ein Wasserstoff Brennzellen Antrieb und stellt die Zukunft in der TV und Beleuchtungsbranche dar.

PS: Insbesondere Samsung optimiert seine Geräte für Verkaufsflächen, hier laufen die Geräte in einem Shop-Modus.
MeisterEIT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2015, 13:21
OLED

und den 9109 gibt es bei MM für 1999.
Suncherry2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Dez 2015, 22:01
Genau der ist es nun auch geworden!
Mit dem Bild bin ich noch nicht so ganz zufrieden aber ich hoffe auf weitere Einstellungen anderer Besitzer hier im Forum, ich habe davon leider überhaupt keine Ahnung. ;-)

Eine Frage habe ich noch: Mit welcher Wandhalterung habt ihr den TV an die Wand montiert? Die LG OTW150 scheint nicht verfügbar zu sein... Ich habe momentan eine "Mount Massive MFL 100", die kann ich mit dem LG ja wahrscheinlich nicht weiter nutzen, oder?

Liebe Grüße
AlexIcebär
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2015, 06:39
Ich hab ne ganz normale VESA Wandhalterung genommen. Hat problemlos geklappt bei mir.
Suncherry2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Dez 2015, 16:31
War heute nochmal bei Mediamarkt mit meiner Wandhalterung, der Verkäufer meinte das es hinreicht den TV an den beiden oberen Schrauben mit der Halterung zu verbinden.. Was haltet ihr davon? Die 2 oberen Schrauben fest mit der Halterung verbinden und die 2 unteren Löcher mit längeren Schrauben an der Halterung stützen?! Ich hoffe ihr wisst wie ich es meine...
Würde ungern nochmal ne neue Wandhalterung kaufen bzw neue Löcher bohren.. Meine jetzige ist bis max 100kg und 65" ausgeschrieben.
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Dez 2015, 15:24
Ich würde alle 4 Schrauben nehmen, alleine die Belastung wenn Du das Gerät mal etwas kippen möchtest ist enorm für nur 2 M8er Schrauben.
Habe eine 15,- Halterung von All4you genommen, die erfüllt ihren Zweck.

Bei den Bildeinstellungen bin ich schon etwas weiter, habe hier im Netz einige Testcharts gefunden und das Bild damit eingestellt.
Von Burosch gibt es ja entsprechende Workshops.

Das Bild ist wirklich atemberaubend - habe selten einen derart klasse Dynamikbereich was Luminanz und Farbtreue angeht, gesehen.

Störend ist lediglich die sehr spiegelnde Oberfläche, im dunklen Raum sieht man oft Reflexionen aufgrund des gewölbten Displays.

Ach ja, und das Menu - das geht gar nicht.

Wie habt Ihr die Anbindung einer USB Festplatte gelöst?
Ich habe nun schon 2 Platten versucht zu verbinden, jedes Mal sagt der LG dass die Verbindung nicht möglich ist.
An einem älteren Panasonic Plasma funktionieren die Platten tadellos.
Gibt es hier einen Trick?

Grüße...
AlexIcebär
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Dez 2015, 15:32
Hast du deine Einstellung schon gepostet ?
Würde mich mal interessieren wie die aussehen :-)
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Dez 2015, 17:25
Nein, ich warte noch auf den Siemensstern und das Gammachart um Feineinstellungen vorzunehmen.

Habe das mit der Festplatte hinbekommen, einfach ein zweites Mal formatiert, dann wurde sie erkannt.
Die Timerprogrammierung (Planer) ist ja nicht gerade ein Spaß.
Haben die bei LG keine Erwachsenen um Menus zu programmieren?

Grüße...
Bremer_Jung
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2015, 17:29
Mal ganz ehrlich, lohnt sich der Umstieg auf OELD wirklich?
Zur Zeit habe ich den LG 6608 und spiele mit den Gedanken
mir einen OELD zuzulegen.
owujike
Stammgast
#11 erstellt: 31. Dez 2015, 17:48

lohnt sich der Umstieg auf OELD wirklich?

Grundsätzlich ja,
aber wenn du noch zufrieden bist,
dann warte noch etwas. Preise fallen und nächste Generation wartet schon.
Vater hat auch noch einen guten alten Samsung stehen und das Bild ist O.K.
Nur die aktuellen LCDs haben div. Mängel.

Gerätekauf wie Glücksspiel............
hhdo59
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jan 2016, 13:43
kann mich da nur anschließen
die Preise werden nächstes Jahr noch richtig runter gehen.
Da LG dann mehrere Fertigungsstraßen in Betrieb hat und entsprechend die Stückzahlen hochgehen.
Und bei einem grade mal 2 Jahre altem Gerät kann man auch warten.
Mein TV ist sogar aus 2012.
Bremer_Jung
Stammgast
#13 erstellt: 01. Jan 2016, 15:21
Da habt Ihr sicherlich Recht, werde auch noch warten, denn warum
sollte ich Geld verschenken. Für mich stellt sich nur die Frage ob
die OELD-Technik soviel besser ist.

Denke aber das über kurz oder lang 4K der neue Standard sein
wird und dann sowieso irgendwann ein neuer her muss.
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jan 2016, 20:27
4K werden wir dieses Jahrzehnt wohl nicht mehr flächendeckend erleben.
Für mich ist OLED ein Quantensprung.
Hatte vorher einen richtig guten Panasonic Plasma und würde den LG nicht mehr hergeben.

Interessanter weise gibt es aber immer mal wieder Sequenzen in Filmen (konventioneller Sat Empfang) die teilweise sehr stark gepixelt dargestellt werden.
Habe noch nicht herausgefunden woran das liegt.
Besonders bei Hauttönen fällt mir das auf.

Grüße...
Bremer_Jung
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jan 2016, 21:51
Sehe ich anders, 4K wird dermaßen "gepusht" das es meiner Meinung nach
nicht mehr lange dauern wird bis es sich flächendeckend durchsetzt.

Aber Interessant ist der Vergleich zwischen den Pana und LG,
denn die Plasmas waren echt klasse, aber die Technik geht halt
immer weiter.

Wie zufrieden bist Du mit dem Schwarzwer des LG´S ?
Fusspilz00
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jan 2016, 11:34
Hi,

kannst du vielleicht mal ausmessen wie weit der Fernseher max von der Wand entfernt ist?

HAbe nämlich eine Leinwand die bei Bedarf runter gefahren wird.

Danke
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jan 2016, 09:58
Bei mir sind es knapp 17cm.


Der Schwarzwert ist klasse, allerdings ist die Bedienung unterste Schublade.
So ist es z.B. nicht möglich eine Timerprogrammierung nach EPG für die USB Festplatte den eigenen Wünschen entsprechend anzupassen.
Hier muss sehr umständlich in den "Planer" gewechselt werden, um dort den entsprechenden Eintrag später zu korrigieren.
Kenne das so von keinem Gerät, die Zeiten sollten sich direkt beim Auswählen aus dem EPG Menü verlängern lassen.
Die Timeraufnahme funktioniert auch total unzuverlässig, der Tatort am Sonntag wurde bereits um 20:00 gestartet, mit dem Ergebnis dass die letzten 7 Minuten hinten fehlten.
Leider kann man die Start- und Stoppzeiten beim Programmieren nicht verändern.
Fusspilz00
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2016, 11:16
17 cm sind ganz schon viel
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Jan 2016, 11:33
Das Ding ist halt curved.
Ich meine das der Halter sehr schlank baut, bei einem schwenkbaren Vogels werden es bestimmt noch ein paar cm.
Fusspilz00
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2016, 14:17
Weißt du vielleicht wie viel das Ding in der Praxis verbraucht?

Kannst du auch was zum Input lag was sagen? Da ich hauptsächlich PS4 drauf
spielen will.


[Beitrag von Fusspilz00 am 06. Jan 2016, 14:29 bearbeitet]
Replect
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jan 2016, 14:59
Also ich konnte es nicht selbst messen, aber man liest von einem Inputlag im Bereich 40-50ms.
Es hängt sehr vom Spiel ab, aber bei einigen Shootern fällt mir es doch negativ auf (Input PC im Spielemodus)...


[Beitrag von Replect am 06. Jan 2016, 17:48 bearbeitet]
Fusspilz00
Stammgast
#22 erstellt: 06. Jan 2016, 15:04
Ja 40-50 ist schon ne Hausnummer. Aber ich glaube mein jetziger Samsung PS63C7790 liegt auch irgendwo in dem selben Bereich.
jajaja
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jan 2016, 20:14
Hallo zusammen, bin wie der Thread-Eröffner nach 4K-Recherche beim 9109 und Vorgänger gelandet und überlege nun in diese Richtung. Beim MM haben sie diese hier für 1.996 und 1.877 (der 930).
Hört sich ja im Web und hier im Forum alles gut an.
3 Fragen dazu:
- Das Sat-Bild war im Markt grottig. Aber das kann man ja dort auch nicht wirklich beurteilen. Wie sind denn hier die Erfahrungen? Upscaling von 720 und SD.
- Ich schaue ansonsten fast ausschließlich Netflix/Amazon. Doofe Frage: Loht dann trotzdem ein solcher OLED-TV oder kann der seine Stärken nur bei guter unkomprimierter Bluray ausspielen?
- Web-os spielt also, da wir fast nur streamen eine recht große Rolle. Dann also den 9109, da webos dort vermutlich etwas schneller als beim Vorgänger?

(Sitzen ca. 3,5m vom TV weg, daher 4K eher obsolet, oder?
Vielen DANK, Mathias
MeisterEIT
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jan 2016, 21:15
auf jeden Fall den 9109.

3 Meter Abstand sind okay.

OLED lohnt immer.

Netflix gibt es ja auch in HD.

SD SAT ist immer ein wenig vom Programm abhängig.

HD ist immer besser, auch bei 3,5 Meter Abstand.
Aber SD ist auch erträglich, solange man kein RTL schaut
jajaja
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Jan 2016, 09:53
Danke!
Ich meinte jedoch HD im Vergleich zu UHD nicht SD. Ob ich also bei 3+ Meter ohnehin nicht mehr als HD sehen kann und ob HD-Streaming, welches ja schlechters HD ist, als auf einer Bluray, auch echte OLED-Vorteile bringt.
Die Frage bei Sat und komprimierten HD-Streaming war, ob ein/der OLED damit etwas schlechter klar kommt als ein typischer LED-LCD, durch z. B. das etwas andere Raster der OLEDs.
Meine letzte Unsicherheit ist halt, dass ich hier eigentlich nur bei dunklen Filmen und Blurays echte Vorteile habe, die ich aber zu 99% nicht schaue?
Die Frage ist, ist er alltagstauglich? Oder kommt er mit Extremsituationen besser klar, im Alltagsupscaling und Streaming aber etwas schlechter? Vielen Dank!
St0neC0ld
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Jan 2016, 20:34
Wie schaut das Zocken über Konsole aus? Input Lag?
h1T0w4
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Jan 2016, 13:45

St0neC0ld (Beitrag #26) schrieb:
Wie schaut das Zocken über Konsole aus? Input Lag?


http://www.rtings.com/tv/reviews/lg/eg9100
miramanee
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Jan 2016, 17:12
@Jay_Dee

was für Festplatten benutzt du No Name?

also bei mir gehen alle auch USB Sticks wichtig ist das File System (ich habe NTFS)

du findest das Benutzermenu schlecht?
also man kann das Menu(Oberfläche) mit einem UNIX Betriebssystem vergleichen falls du weißt was das ist.

Was man bemängeln kann (ich habe den 930v) ist die Geschwindigkeit aber das wichtigste am TV ist das Bild und das ist hervorragend.

Einmal OLED und nie wieder LED TV

-------------
@Bremer_Jung

also 4K kannst du vergessen es sei denn du willst nur die Schrott Serien auf Netflix etc ansehen.
Sky sendet auf 1080p jetzt auch Fußball aus England, auch andere Anbieter wie Amazon Prime senden viele in 1080 p das langt mehr braucht man nicht.
-------------------
@jaja

Sat Bild war grottig? sogar ARD und ZDF ARTE sehen unter 720p toll aus dann stell dir den TV richtig ein auf Tag und Nacht Modus.
ich schaue auch wie du Amazon Prime an jeden Tag und natürlich die guten Kanäle ARD,ZDF,ARTE,Servus TV etc die Schrott Sender RTL,SAT etc kannst du eh vergessen, auf jeden Fall willst du nachdem du einen OLED hast egal welchen nie nie wieder zurück glaubs mir.

Fürs Streamen solltest du aber eine 50 Mbit Leitung haben für Reserven falls einer nebenher surft am IPad arbeitet etc.
Jay_Dee
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Jan 2016, 10:04
Hat schon jemand herausgefunden wie ich während der Eingabe der Timerprogrammierung die Start- und Endzeiten verändern kann?
Bei mir ist das nur sehr umständlich in einem späteren Weg über den Planer möglich.
Das nervt gewaltig zumal die Kiste nun widerholt schon viel zu früh (und somit zu kurz) aufgezeichnet hat.


Ich nutze "irgendeine Festplatte" - die funktioniert an den anderen Fernsehern ja auch.
Habe sie am PC mit NTFS formatiert, dann hat der LG die auch gefressen.

Die Benutzerfreundlichkeit hat wohl weniger was mit dem Betriebssystem zu tun, ich spreche ja von der grafischen Benutzerschnittstelle zwischen Mensch und OS, und das ist einfach mal total nervig und mangelhaft gelöst.
Alleine die Darstellung des EPG sorgt immer wieder für Frust und braucht ewig um sich zu aktualisieren.
Wieso kann man die Anzeige nicht auf einen einzelnen Sender umschalten?
Und wieso werden alternative Sendetermine eines Filmes nicht direkt mit angezeigt (in diesem Zusammenhang frage ich mich auch wofür die Option "Wiederholung" während der Timeraufnahme angezeigt wird?
Wieso erscheint eine laufende Aufnahme nicht unmittelbar nach Aufzeichnungsbeginn im Archiv?
Zeitversetztes Anschauen ist somit erst nach Beenden der Aufnahme möglich > unterirdisch!

Wo finde ich eigentlich (mal von kunterbunten Kindermenu abgesehen) ein fundiertes Manual zu dem Fernseher?

Besonders nervig ist dass ab und zu der Ton weg ist (läuft über AV Receiver). Nach langem Suchen habe ich dann herausgefunden, dass sich der digitale Tonausgang immer mal wieder von selbst abschaltet.
Also immer wieder ins Menu und einschalten...


Fürs Streamen haben wir eine 6Mbit Leitung und die reicht für HD Signale aus.
Mehr ist natürlich immer besser.


Grüße...
9000h
Stammgast
#30 erstellt: 15. Jan 2016, 12:27
Hi,

@miramanee


Sky sendet auf 1080p ...


nein SKY HD /ServusTV HD ist 1080i

CU
9000h
Micos
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Jan 2016, 11:50
nutzt jemand den TV als "PC Monitor"?

Ich schaue mich gerade nach einem TV um, den ich praktisch 95% der Zeit am PC betreiben kann. Umterschiedliche Technologien haben da in Vergangenheit meist diverse Probleme mit (z.B. einbrennen bei Plasma, Over/Underscan bei älteren Geräten, Inputlag, etc). Gibt es dazu bei OLED bzw speziell bei diesem Modell Erfahrungen?
pa-freak1
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 20. Jan 2016, 08:06
Ich nutze den ec930v als Monitor, hat schon 3400 Stunden drauf und noch nie gab es irgendwelche Anzeichen von einbrennen oder nachleuchten.
Übrigens in der Bildqualität sind der ec930v, ec940v und der eg9109 gleichwertig , da gibt es keine Unterschiede.
Mit der neuesten Firmware ist der ec930v mindestens gleich schnell in der bedienung.
Der input lag liegt bei 39ms.
St0neC0ld
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Jan 2016, 14:18

pa-freak1 (Beitrag #32) schrieb:
Ich nutze den ec930v als Monitor, hat schon 3400 Stunden drauf und noch nie gab es irgendwelche Anzeichen von einbrennen oder nachleuchten.
Übrigens in der Bildqualität sind der ec930v, ec940v und der eg9109 gleichwertig , da gibt es keine Unterschiede.
Mit der neuesten Firmware ist der ec930v mindestens gleich schnell in der bedienung.
Der input lag liegt bei 39ms.


Welche Einstellungen hast du?
jajaja
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Jan 2016, 13:42
So, bin nun auch Besitzer eines 9109. Es ist ja normal, dass in Foren eher die Probleme gewälzt werden, daher will ich mich mal melden, obwohl ich keine Probleme habe. Sondern nur schreiben, wie zufrieden ich bin. Das Bild ist einfach der Hammer. Auch bei 720p sat und sogar mit sd und DVD kommt der TV sehr gut klar. Ich glaube es wird auf: nie wieder kein OLED hinauslaufen Mathias.
spinatchi_
Stammgast
#35 erstellt: 30. Jan 2016, 20:37
Ich hätte eine Frage an die Leute die einen 9109 schon ihr eigen nennen. Ich möchte mir gerne den 9109 zulegen, meine Frage die sich stellt. Hat jemand diesen Fernseher schon mit einer normalen VESA Halterung an die wand gebracht ?

Bei dem LG Oled 930v habe ich schon von mehreren gehört das es möglich ist eine ganz normale VESA Halterung anzubringen. Jetzt stellt sich für mich die Frage, ist an den Haltepunkten der Fernseher gerade ? So das man problemlose eine Halterung anbringen kann ?
maniker
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 31. Jan 2016, 09:10
Hallo

Habe die ca. 8 Jahre alte VESA von meinem alten Plasma genommen.
Ging ohne Probleme.

MfG
spinatchi_
Stammgast
#37 erstellt: 31. Jan 2016, 10:25
Ok danke dir für die Information, das bestärkt mich weiter in meiner zukünftigen Kaufentscheidung
#alforno
Neuling
#38 erstellt: 11. Feb 2016, 15:28
Hi, hab meinen neuen 910er am Samstag auf die Wand montiert. Der TV hat auf der Rückseite ganz normale Lochabstände (200x340 müsste das sein) zum Montieren der VESA Halterung. Nur bei den 65" Geräten soll ja ohne Modifikationen nur die originale LG Halterung passen.
schatzi24
Stammgast
#39 erstellt: 11. Feb 2016, 17:58
Wie ist denn der INPUT LAG bei diesem TV,beim 4k 920 ist er ja bei ca. 50ms
apachelance
Stammgast
#40 erstellt: 14. Feb 2016, 13:12
Ich hab den 9109 gestern in einem Fachmarkt gesehen. Dort hatte sich das Tagesschau Logo eingebrannt. Das fand ich schon bedenklich. Denn die Tagesschau läuft nunmal nicht den ganzen Tag. Wenn ich jetzt überlege, dass es bei Konsolenspielen Statusanzeigen gibt, die viel länger unverändert angezeigt werden, ist ja einbrennen vorprogrammiert.

Kann jemand etwas dazu sagen? Ich wollte eigentlich auch von LCD auf OLED umsteigen.
Urli
Stammgast
#41 erstellt: 14. Feb 2016, 14:56
Hallo,an die Experten hier im Forum.Habe mich für den LG9109 entschieden was gibt es negatives zum 9109 zu sagen bitte um Eure ehrliche Meinung.
owujike
Stammgast
#42 erstellt: 14. Feb 2016, 15:05
Einbrenner oder Nachleuchten ist mir noch nichts aufgefallen.
Es wird aber auch nur normales TV gesehen.
Wahrscheinlich kann er im Fachmarkt keine Regeneration (über Nacht) machen!

Was mich jetzt doch vermehrt stört sind rückler.
Sehr merkwürdig, sind mir in den ersten Tagen/Wochen nicht so aufgefallen,
obwohl ich da auf Alles geschaut habe.

Bin wieder am TrueMotion drehen
ironman32
Inventar
#43 erstellt: 20. Feb 2016, 19:39
Das Bild ist gut aber Ton ist ja echt grausig.
Supermax2004
Inventar
#44 erstellt: 20. Feb 2016, 19:59

Jay_Dee (Beitrag #14) schrieb:
Für mich ist OLED ein Quantensprung.
Hatte vorher einen richtig guten Panasonic Plasma und würde den LG nicht mehr hergeben.

Hört sich verdammt gut an, ich bin bereit. Aber wohl erst nächstes Jahr oder mit Pech übernächstes, zumindest was 4K betrifft Meinen jetzigen Plasma (von 2009....) würd ich trotzdem net gegen einen FullHD OLED tauschen, das wäre albern. 4K oder nichts!

Die Preise machen mich aber wuschig.


[Beitrag von Supermax2004 am 20. Feb 2016, 20:00 bearbeitet]
Penny09
Stammgast
#45 erstellt: 21. Feb 2016, 20:27
Nutzt ihr den internen Tuner? Ist er gut in Bezug auf Geschwindigkeit und Umschaltzeiten? Gab es in 2016 schon ein FE Update?
königcäsar
Neuling
#46 erstellt: 03. Apr 2016, 20:04
Also , ich besitze den LG 55EC9109 seit ca 5 Wochen, hatte schon ein Mainboardtausch wegen W-LAN
Verbindungsprobleme. Der Service ist von LG ist grandios. Mein Anliegen ist zügig erledigt worden. Ich hatte am anfang W-LAN probleme, nacher ging alles ohne Probleme, aber der Techniker sah am Fehler-Ereignesspeicher 1X Mainbord Fehler und sagte es wird gewechselt, erst gab es kein mainboard, sollte neue Fernseher bekommen, dann kam aber neue Mainboard und wurde eingebaut. Da kamen wir in gespräch wegen einbrennen und lahme Menü usw. Er sagte klip und klar man darf, vor allem wegen Senderlogos und das mehrere stunden an einer stelle und dann mehrere male hintereinander, Tv Gerät nach dem standby schalten das Gerät vom Netz trennen. Der macht dann eine spezielle Programm, der das Einbrenneffekte eliminiert. Der sagte auch wenn man nicht ständig Oled Backlight auf 100 hat und Energiesparen auf Aus hat, haben die mit Durchschnittliche 10-15 Jahren normale gebrauch zuhause kein Problem.
Mein Problem ist, weil ich den integrierten Sat Receiver benutze folgendes: Ich habe Türksat und Astra, wenn man die normal sucht, kommen ziemlich genau, ohne Bezahlfernsehen versteht sich, 1594 Kanäle.
Da sind auch Kanäle für Update, Internet und andere Länder etc. dabei. Es besteht nämlich nicht die Möglichkeit Kanäle zu löschen, man muss sich aus dem ganzen Müll sein Kanal rausfischen, die liste ist ellenlang, die rauf und runterscrollerei dauer ewig. Ich kenne vom normalen Sat Receiver so: Kanäle suchen lassen, schrott oder unnötige Kanäle löschen, rest sortieren, fertig. LG muss unbedingt sein süppchen kochen, der Techniker sagte wortwörtlich: warum wollen sie kanäle löschen, machen sie Ihre lieblingskanäle nach vorn, fertig. darauf mein Antwort und er hat doch eingesehen und zwar habe ich ihm die situation so erklärt: bei Astra gibt es ein Paar Transonder (pro transponder gibt es mehrere Kanäle) wo ein paar kanäle gibt, die ich gucken will, daneben sind aber etliche Müllkanäle wie zb. Updatekanäle, andere Sprachen und vor allem erotikkanäle. Ich habe zuhause Kinder, wenn die zuhause einfach mal Kanäle scrollen, dann kommen namen wie Sex TV, Poppen TV, Damenwahl, etc, was sollen die von Papa denken?. Das hat auch der hartnäckigste LG Techniker eingesehen und sagte, Jetzt verstehe ich, Sie haben ganz recht mit Kanäle löschen aber im moment geht nicht, ich werde die Probleme schildern und um ein Update bitten, ob es was wird kann ich Ihnen nicht sagen.
Sonst bin ich mit dem Gerät zufrieden. Aber der Motherboardwechsel hat nichts bewirkt, habe wieder nach dem Wechsel W-LAN Probleme wie am anfang, aber mit der Zeit lernt der TV und man hat immer weniger Probleme mit dem TV. Ich werde erstmal abwarten, Ton finde ich generell gesehen für so ein dünnes Gehäuse in Ordnung, da kenne ich aber andere Hersteller, da haben selbst Smartphones bessere Lautsprecher. Wer noch was wissen will bitte fragen, werde versuchen zeitnah zu beantworten.
Und übrigens habe ich meinen 1699€ bezahlt bei Saturn Dortmund, war im Angebot.
wullewuu
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Apr 2016, 11:04
Ahh.. einen perfekt passenden Thread gefunden :-)

Ich stand eben bei Alternate vor den beiden hier diskutierten TVs. Der 930V soll dort 1600 Euro kosten, der EG9109 ist bei 1899 Euro. Also fast 300 Euro Differenz, aber das Bild sah identisch aus? Mir schien der 930V sogar etwas brillianter, aber das lag sicher an den Einstellungen. Welchen Hauptgrund gibt es denn zum 9109 zu greifen? Bildtechnisch sahen beide einwandfrei aus
rr12
Inventar
#48 erstellt: 09. Apr 2016, 19:12
1597€ im MM nbdg
königcäsar
Neuling
#49 erstellt: 13. Apr 2016, 14:53
Als ich habe 930 er nicht gesehen oder verglichen aber bei 9109 soll schnellere Prozessor und web os2 sein, soll alles schneller bzw. flüssiger laufen. Ich bin eigentlich mit dem gerät sehr zufrieden, bis aufs senderlöschen nicht mehr geht, das ist ärgerlich. Auch habe ich den Oled Beleuchtung zwischen 30 - 50 runtergeregelt, weil sonst ist mir alles zu grell, vor allem bei hd sendern. Schreibt mal eure einstellung, bei meiner einstellung verbraucht das gerät so ca. 40 - 60 watt
aw812
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 14. Apr 2016, 01:45
gestern den 9109 für 1598 bestellt.

heute steht er wieder bei 1899.

da habe ich wohl alles richtig gemacht , lol.

gibt es eigentlich ne vernünftige BDA dafür ?
auf er LG HP gibt es nur ne Multi-Lang. Aufbauanleitung.

Speziell ne Erläuterung der Einstellmöglichkeiten meine ich.
eamroh
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 17. Apr 2016, 13:35
Auf Amazon laß ich gerade das hier:


Es gibt ein automatisches und nicht abschaltbares "dimmen" der Helligkeit (nach meinen Recherchen scheint es sich dabei um eine Funktion namens "Automatic Brightness Limiter" (ABL) zu handeln, die scheinbar alle aktuellen LG OLEDs besitzen).


Kann einer von euch etwas dazu sagen? Das klingt nämlich ziemlich grausig, zumal ich auf dynamische Hintergrundbeleuchtung sowieso sehr empfindlich reagiere...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromstecker beim LG 55 EG 9109
Pluto77 am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  8 Beiträge
LG EG 9109 Problem: ungleichmäßige Helligkeit
Mr.Pokeylope am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  12 Beiträge
LG 55 9109 Sender Sortieren die 5te.mindestens
Alohatyp am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  14 Beiträge
9109 Bildeinstellungen Halo Effekt, Bewegungsunschärfe
Admiral01 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  22 Beiträge
Unterschied 930V / 9109?
KDTRCH am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2016  –  26 Beiträge
HDR und LG EG 9209
Purple am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  3 Beiträge
LG 55 EC930V Problem!
Pumbaxxx am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  43 Beiträge
LG 55 B6D Kalibrieren
Realecke am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.06.2017  –  3 Beiträge
[Hilfe] LG 55EG930V/9109 optimale Bildeinstellung für Kabel TV
Niikolaii am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung LG 55 C6V oder 55 C7V
Micki11 am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 02.06.2017  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.670 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHuismannetje
  • Gesamtzahl an Themen1.460.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.773.931