Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker und CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
Kenny2005
Stammgast
#1 erstellt: 27. Aug 2005, 19:04
Hallo!
Ich versuche es nochmal!
Ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Verstärker und einem CD-Player!
Ausgangsposition:
Räumlichkeiten etwa 16qm, Laminat, Elac FS 208.2 Standboxen.
Gewünscht ist ein sehr natürlicher, klarer, detailierter Klang. Wichtig ist dabei die Natürlichkeit, also nicht so unnatürlich warm oder steril analytisch!

Meine Auswahl für Verstärker:
NAD C320 Bee
NAD C352
Harman Kardon HK 970
Denon PMA-1500MKII
Denon PMA-1055R
Teac A-1D

Meine Auswahl für CDP:
nur Harman Kardon HD 970

Da ich auf alle Fälle einen Hörvergleich machen werde, wäre es gut den Kreis der Verstärker zu verkleinern.
Hat jemand Erfahrungen mit einen oder mehreren Komponenten oder einen Tipp für eine neue Komponente?
Wäre euch sehr dankbar!

Danke und Gruß!
manuel_zx
Stammgast
#2 erstellt: 27. Aug 2005, 19:49
Hallo Kenny,

ich nenne seit kurzem HK 970 und HD 970 mein Eigen. Da du dich ja schon für den HD 970 entschieden hast, sage ich da einfach mal nicht viel zu... gute Wahl - top Player!

Den HK 970 kann ich ebenfalls absolut empfehlen. Er zeichnet sich durch sehr dynamischen und detaillierten Klang aus. Mir persönlich gefallen aber auch der Teac und insbesondere der NAD C352 sehr gut. Optisch würde sicher eine reine HK-Combo am besten aussehen...

Gruß
Manuel
Kenny2005
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2005, 20:12
Hallo!
Also ich habe die Harman Kombo schon an einem Elac 207.2 gehört. War ausgesprochen gut!
Als ich mit die 208.2 gekauft habe, hörte ich sie mir vorher an einer Rotel Kombo an! War auch sehr gut!
Was ich mittlerweile an meinen Elac Ls schätze ist die natürliche Klangwiedergabe. Ich war auch früher einer von denen, die immer ordentlich Bass brauchten, mittlerweile höre ich zum größten Teil orchestrale Musik (Klassik u.s.w.) und habe die lineare Wiedergabe zu lieben gelernt!
Zum HK CDP glaube ich sagen zu können, dass man für 300€ sehr viel an Klang gekommt, kann mich aber auch irren!
Den HK Verstärkern sag man ja immer eine sehr warme Klangwiedergabe nach!
Da ich durch meinen Technics Verstärker und CD-Player in dieser Hinsicht etwas vorbelastet bin, Schrecken mich diese Gerüchte etwas ab.
Denke mal, das ich in der näheren Umgebung die Möglichkeit haben werde, den HK 970, den Teac und einen Denon im Vergleich an den Elac 208.2 hören zu können!
Welche Musik hörst Du mit deiner HK Kombo?
Danke!
Sonst noch Kommentare?


[Beitrag von Kenny2005 am 27. Aug 2005, 20:13 bearbeitet]
manuel_zx
Stammgast
#4 erstellt: 27. Aug 2005, 20:32

Kenny2005 schrieb:
Hallo!
Also ich habe die Harman Kombo schon an einem Elac 207.2 gehört. War ausgesprochen gut!
Als ich mit die 208.2 gekauft habe, hörte ich sie mir vorher an einer Rotel Kombo an! War auch sehr gut!
Was ich mittlerweile an meinen Elac Ls schätze ist die natürliche Klangwiedergabe. Ich war auch früher einer von denen, die immer ordentlich Bass brauchten, mittlerweile höre ich zum größten Teil orchestrale Musik (Klassik u.s.w.) und habe die lineare Wiedergabe zu lieben gelernt!
Zum HK CDP glaube ich sagen zu können, dass man für 300€ sehr viel an Klang gekommt, kann mich aber auch irren!
Den HK Verstärkern sag man ja immer eine sehr warme Klangwiedergabe nach!
Da ich durch meinen Technics Verstärker und CD-Player in dieser Hinsicht etwas vorbelastet bin, Schrecken mich diese Gerüchte etwas ab.
Denke mal, das ich in der näheren Umgebung die Möglichkeit haben werde, den HK 970, den Teac und einen Denon im Vergleich an den Elac 208.2 hören zu können!
Welche Musik hörst Du mit deiner HK Kombo?
Danke!
Sonst noch Kommentare?


Den HD 970 kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen. Klanglich absolut spitze, leises Laufwerk, kein Trafobrummen oder ähnliches und extrem schnelle Zugriffszeiten. In den Tests hat er ja auch jedesmal hervorragend abgeschnitten (Zitat-Stereoplay: "Für seine Preisklasse absolut perfekter CD-Spieler. Geschmeidiger, seidener Klang...").

Den HK 970 würde ich gefühlsmäßig schon eher etwas wärmer als Teac und Denon einschätzen, obwohl er meiner Meinung nach um einiges neutraler als vorherige HK-Geräte klingt. Mein Musikgeschmack ist eher in der Rock-/Alternative-Ecke angesiedelt, ich höre aber auch viele andere Sachen wie bspw. Era und bin bei allem was ich gehört habe sehr zufrieden mit dem Ergebnis gewesen.

Gruß
Manuel
Kenny2005
Stammgast
#5 erstellt: 07. Sep 2005, 19:58
Hallo!
Also durch meinen neuen Onkyo 502 bin ich nun entgültig auf die Hifi-Schiene umgesattelt!
Ich möchte nochmals einen Aufruf starten:
Gibt es empfehlenswerte Stereoverstärker bis 400€, die komplett linear abgestimmt sind?
Kann mir jemand vielleicht noch eine gute Adresse für einen Teac A-1D für um die 250€ geben?

Danke und Grüße!
vandeus
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2005, 12:19
Hi Kenny

ich habe selbst den Teac-A1 als "modifizierte" Version in in Düsselorf bei Knopf Hifi gekauft.

Ich betreibe den Verstärker mit den LS Dali Suite 1.5 und was soll ich sagen!?

Ein absoluter audiophiler Genuss, der sich in Präzision, Dynamik und Kraft in dieser Preisklasse bestimmt nicht zweimal finden lässt.

Da das Basismodell bereits sehr gut ist, haben die Techniker ein "Tuning" vorgenommen, das folgendes umfasst:

-Austausch der Operationsverstärker
-Umbau des Netzteils
-Austausch des Gleichrichters und zu guter letzt wurden diverse Koppelkondensatoren ausgetauscht!

Der Verkäufer verglich diesen Verstärker mit anderen aus der 1000 €-Klasse. Und ich glaube nicht, dass sich ein solcher Highend-Hifi-Laden leisten kann, solche Kommentare unbegründet nach aussen zu tragen!

Preis: 299 €!!

Das wären 50€ Aufschlag gegenüber dem Basismodell und wie ich finde den Aufschlag mehr als wert!

Ich weiss nicht, woher Du kommst, aber ein Anruf bei denen, ob Sie überhaupt noch eines haben (als ich meinen gekauft habe, hatten sie angeblich noch ein Exemplar da!)schadet nicht!

Bis denn und viel Spaß beim weiteren Vergleich.
Kenny2005
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2005, 12:45
Hallo Vandeus!
Danke für diesen Tipp!
Wie sieht es denn mit der Garantie bei diesem Tuning aus?
Gibt es die volle Garantie?
Wenn man im Ruhrgebiet wohnt ist Düsseldorf gut zuerreichen!

Gruß und Danke!
vandeus
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2005, 12:49
Hi,

das war beim Kauf auch meine erste Frage!

Antwort: Volle Garantie!!

Bis denn!!
Kenny2005
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2005, 10:36
Hi,

habe meinen Stereoverstärker gefunden, es ist der Teac A-1D!
Jetzt benötige ich nur noch einen passenden CDP.
Habe da ja den HK HD 970 für rund 300€ ins Auge gefasst.
Als weiterer käme nun noch der Denon DCD-685 für etwa 180€ in Frage.
Kann jemand etwas zu diesem CDP sagen, gerade in Hinsicht Laufwerksgeräusche.

Mein Equipment ist nun:
Stereoverstärker: Teac A-1D
Boxen: Elac FS 208.2

Wenn ich nun eine relativ gute Verkabelung vorraussetze, wird sich der Aufpreis zum HK in klanglicher Hinsicht auszahlen?

Über einen Kommentar war ich dankbar!
Gruß!
vandeus
Stammgast
#10 erstellt: 23. Sep 2005, 13:28
Hi Kenny,

Glückwunsch zum neuen Teac-A1D!

Hast Du den Teac bei Knopf-Hifi als "getunte" Version gekauft?

Wenn ja, hast du einen deutlichen Unterschied gegenüber der "normalen" Version heraushören können?
Kenny2005
Stammgast
#11 erstellt: 23. Sep 2005, 18:22
Hallo Vandeus!
Danke für die Glückwünsche!
Also ich habe die Originalversion des Teac A-1D!

Der Preis der getunten Version liegt bei 330€!
Ich habe den normalen Teac A-1D für 250€ bekommen!

Der klangliche Unterschied der getunten Version soll in einem deutlich wärmeren Klang liegen!!
Da ich an ein mehr natürliches und hifi-orientiertes Klangbild interessiert bin, kann ich die gesparten 80€ in einen CDP und in eine gute Verkabelung investieren!
Ich weiß nicht warum alle diesen warmen Ton haben wollen, ich mag lieber den natürlichen klaren Klang.
Und der Teac und die Elac Boxen harmonieren meiner Meinung nach auch gut miteinander! Ich höre halt viel Klassik und orchestrale Musikstücke!
Nun kann ich mich für das Musik hören immer zwischen Teac A-1D mit Elac FS 208.2 und Onyko 502 mit Heco Vitas 200, 300 und Center entscheiden.
Wobei ich sagen muß, das das zweite Gespann einen hervorragenden Eindruck hinterläßt, wenn man den Preis mitberücksichtigt!

Eine Frage hätte ich da aber noch, welchen CDP hast Du an deinem Teac angeschlossen?

Gruß!
zwittius
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2005, 18:43
gewinnt der teac durch das tuning an leistung???

könnte man ihn auch nach düsseldorf einschicken und die tunen den dann?

wäre echt ne überlegung!


ich bin zwar super zufrieden mit meim teac aber wenn man da noch mehr rausholn kann! bitte! 50euro sind imho ok!


Manu
vandeus
Stammgast
#13 erstellt: 23. Sep 2005, 19:37
Hallo,

den Betrag habe ich aber für den Teac nicht bei Knopf-Hifi bezahlt!

Vielleicht haben die sich ja kurzfristig entschieden diesen zu erhöhen!

Desweiteren kann ich einen "extrem" warmklingenden Ton gegenüber dem Original nicht feststellen. Ich betreibe den Teac i.V.m. den Dali Suite 1.5 und der Klang wirkt sich u.a. in einem wärmeren, vor allem aber "satterem" Weise gegenüber der Originalversion aus!

Gut, ich höre zwar nicht so viel Klassik wie Du (vor allem Rock, Brit-Pop und Alternative), nur sind die Dalis für mich "warm" oder "weich" genug.

Als Dvd-Player habe ich den DVD-Player DVD 22 von Harman Kardon.

Ich weiss, normalerweise sagt man, dass ein Dvd-Player von der Verarbeitung und den technischen Innereien her, nicht mit einem konventionellen CDP verglichen werden kann, nur habe ich einen JVC CDP und einen Marantz CDP an meine LS angeschlossen und habe feststellt, dass der HK 22 absolut ebenbürtig ist.

Das liegt u.a. daran, dass der sehr hochwerige Teile für einen DVD-Player verbaut hat und von der Stereoplay oder Hifi-Regler gute Noten attestiert worden sind, was den Ton angeht.

Kann ich nur empfehlen!





Kenny2005
Stammgast
#14 erstellt: 24. Sep 2005, 08:27
Hi vandeus!
Knopf-Hifi hat mir gesagt, dass Sie den Preis in der Vergangenheit falsch ausgezeichnet hatten und so einen erhöhten Aufschlag nehmen müssen!
Deshalb kostet die Tuningversion des Teac A-1D jetzt 330€, also 80€ mehr als die original Version!!
Für den etwas fetteren Klang war mir das Geld zu schade!
Die 80€ sind woanders besser angelegt!

Gruß!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker/CD-Player
Darkex am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  11 Beiträge
Suche Verstärker und CD Player
Rene_57 am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  2 Beiträge
Verstärker und CD-Player
surah am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  8 Beiträge
CD-Player und Verstärker
S42486 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Suche richtigen CD-Player und KH-Verstärker
Valentin007 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  15 Beiträge
Verstärker inkl. CD-Player
Jens101 am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Fitnessraum: Verstärker + CD-Player
XorLophaX am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  23 Beiträge
Verstärker + CD Player gesucht
Marcel-Do am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
kaufberatung verstärker + cd-player
Kingofrog am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Verstärker/ CD-Player gesucht
Alois24 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD
  • Elac
  • Harman-Kardon
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.406