Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kauftipp Kompaktanlage bis 600 Euro...

+A -A
Autor
Beitrag
M.B.H.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2005, 14:54
Hallo! Habe schon viele beiträge durchgelesen aber nicht fündig geworden, denn:

ich brauche für meine Eltern, die in normaler Lautstärke normale Schlager und Charts hören (also kein techno, metal etc.) eine Anlage.

Größe etwa 30 qm^2, die Ansprüche sind meiner Meinung nach nicht so hoch, dass es eine Anlage aus einzelnen Komponenten (Verstärker, dvd-player) sein muss, sondern eine gute Kompakte reicht wohl aus. Zumal wollen sie keine großen Standboxen, sondern so kleine die man in die ecken stellen kann. Und sie dürfen NICHT Holzfarbig sein sondern eher metallic, allu oder schwarz!

DVD-Player oder zumindest CD-Player mit MP3 sind Pflicht.

Habt ihr da etwas passendes? So einen generellen Kauftipp?
Oder auch vllt. welche Geräte ihr NICHT empfehlen könnt?

Preis-Leistungsverhältnix soll gut sein, Viel Wert auf eine bestimmte gute Marke wie Sony lege ich NICHT.

Wieviel Watt Sinus sind eurer Meinung nach mindestens erforderlich bei der Größe des Raums?

Währe Dankbar für Tipps!

Gruss
Max
dertelekomiker
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2005, 14:57

M.B.H. schrieb:
Hallo! Habe schon viele beiträge durchgelesen aber nicht fündig geworden, denn:

ich brauche für meine Eltern, die in normaler Lautstärke normale Schlager und Charts hören (also kein techno, metal etc.) eine Anlage.

Größe etwa 30 qm^2, die Ansprüche sind meiner Meinung nach nicht so hoch, dass es eine Anlage aus einzelnen Komponenten (Verstärker, dvd-player) sein muss, sondern eine gute Kompakte reicht wohl aus. Zumal wollen sie keine großen Standboxen, sondern so kleine die man in die ecken stellen kann. Und sie dürfen NICHT Holzfarbig sein sondern eher metallic, allu oder schwarz!

DVD-Player oder zumindest CD-Player mit MP3 sind Pflicht.

Habt ihr da etwas passendes? So einen generellen Kauftipp?
Oder auch vllt. welche Geräte ihr NICHT empfehlen könnt?

Preis-Leistungsverhältnix soll gut sein, Viel Wert auf eine bestimmte gute Marke wie Sony lege ich NICHT.

Wieviel Watt Sinus sind eurer Meinung nach mindestens erforderlich bei der Größe des Raums?

Währe Dankbar für Tipps!

Gruss
Max

Schau Dir mal die Piano Craft-Serie von Yamaha an. Hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Vergleichbares gibt es auch von Denon, Onkyo und Teac.
mylar
Stammgast
#3 erstellt: 17. Sep 2005, 15:36
Hallo

ich hatte mich auch auf die suche nach einer kompakten, schlichten anlage für mein schlafzimmer gemacht. diese sollte dvd player, radio und verstärker beinhalten. boxen hatte ich noch von der bang und olufsen anlage die ersetzt werden sollte (beovox cx100 mit 80db wirkungsgrad = echt schlecht).
zunächst kamen die pianocrafts in die engere wahl, bis ich über das hier gestolpert bin:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
und zwar nur der dvd receiver.
den habe ich dann für 39 euro bekommen.
einfach mal zu probieren gekauft und aus dem staunen kaum herausgekommen.
freches gerät, macht das was soll ganz prima und bei dem preis !!!
und an den beovox cx100 stellen sich ab stufe 16 lautstärken ein bei denen man sich im schlafzimmer kaum mehr unterhalten kann.
eine bekannte hat sich das teil ebenfalls gekauft. sie wollte auch eigentlich eine pianocraft. mit dem gesparten geld kann sich aber eine ganze menge anderer schöner sachen kaufen.
und wenn man das gesparte geld für richtig feine lautsprecher oder schöne tonträger ausgibt....

das ding hat digitale endstufen (chips apogee ddx-2050) drin und spuckt 30watt pro kanal aus. damit konnte ich bei lautstärkestufe 12 (von 32) locker nachbarschaftsfeindliche lautstärken erzielen. diese chips halten aber das was drauf steht und da kommt der wirkungsgrad ins spiel: 90db bei 1watt heisst böse laut bei 1 watt. was bei 30watt herauskommt sage ich jetzt nicht.

und schlecht aussehen tut das gerät ebenfalls nicht.
verarbeitung ist ebenfalls prima.
ich würde es jedesmal wieder kaufen und kann es nur jedem empfehlen die paar euro (und wenn es zum testen ist) zu investieren.
nur der anbieter wo ich meins herhabe, hat leider keine mehr.

nur noch diese hier:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
und der gefällt mir optisch schonmal nicht, aber ich mag silber sowieso fast nie. ansonsten quasi identisch mit meinem gerät.


gruss

Chris
dertelekomiker
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2005, 17:13

mylar schrieb:
Hallo

ich hatte mich auch auf die suche nach einer kompakten, schlichten anlage für mein schlafzimmer gemacht. diese sollte dvd player, radio und verstärker beinhalten. boxen hatte ich noch von der bang und olufsen anlage die ersetzt werden sollte (beovox cx100 mit 80db wirkungsgrad = echt schlecht).
zunächst kamen die pianocrafts in die engere wahl, bis ich über das hier gestolpert bin:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
und zwar nur der dvd receiver.
den habe ich dann für 39 euro bekommen.
einfach mal zu probieren gekauft und aus dem staunen kaum herausgekommen.
freches gerät, macht das was soll ganz prima und bei dem preis !!!
und an den beovox cx100 stellen sich ab stufe 16 lautstärken ein bei denen man sich im schlafzimmer kaum mehr unterhalten kann.
eine bekannte hat sich das teil ebenfalls gekauft. sie wollte auch eigentlich eine pianocraft. mit dem gesparten geld kann sich aber eine ganze menge anderer schöner sachen kaufen.
und wenn man das gesparte geld für richtig feine lautsprecher oder schöne tonträger ausgibt....

das ding hat digitale endstufen (chips apogee ddx-2050) drin und spuckt 30watt pro kanal aus. damit konnte ich bei lautstärkestufe 12 (von 32) locker nachbarschaftsfeindliche lautstärken erzielen. diese chips halten aber das was drauf steht und da kommt der wirkungsgrad ins spiel: 90db bei 1watt heisst böse laut bei 1 watt. was bei 30watt herauskommt sage ich jetzt nicht.

und schlecht aussehen tut das gerät ebenfalls nicht.
verarbeitung ist ebenfalls prima.
ich würde es jedesmal wieder kaufen und kann es nur jedem empfehlen die paar euro (und wenn es zum testen ist) zu investieren.
nur der anbieter wo ich meins herhabe, hat leider keine mehr.

nur noch diese hier:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem
und der gefällt mir optisch schonmal nicht, aber ich mag silber sowieso fast nie. ansonsten quasi identisch mit meinem gerät.


gruss

Chris

Die Ausgangsfrage war aber eher ein Feinzeichner für's elterliche Wohnzimmer und kein Krachmacher für's Schlafzimmer...

Ich glaube schon, dass ein Stereoliebhaber selbst mit der kleinsten Piano Craft besser fährt, selbst wenn es gelingen würde, für das gesparte Geld halbwegs gescheite LS aufzutreiben. Wirklich gut und entspannt Musik hören kann man mit dem CAT-Gelump nicht.
M.B.H.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2005, 17:46
Hallo!

Ich danke euch beiden erstmal für eure ausführlichen antworten!Habe mir die Denon und Yamaha Minianlagen angeguckt, zum vergleich aber auch eine Kombi aus Yamaha Receiver und DVD Player.

Also ich grenze meine Wahl ein:
Entweder die Yamaha PianoCraft E600 für 370 euro
http://geizhals.at/deutschland/a120102.html
http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2
Denon schliesse ich wegen fehlender MP3 funktion aus)


Oder:

Verstärker:
http://geizhals.at/deutschland/a112140.html

DVD-Player:
http://geizhals.at/deutschland/a98383.html

Boxen:
http://geizhals.at/deutschland/a72627.html


für insgesamt: 160+120+240 = 520 Euro


Alternativ vllt. bessere Boxen von KEF:
http://www.mediaran....s.html?from=geizhals


Dann kommt man auf 570 Euro...



Was denkt ihr?
Ich denke mal der Preis ist jetzt erstmal 2. rangig,
würde ein GRO?ER Unterschied zwischen diesen beiden Systemen (kompakt vs. einzelkomponenten) bestehen, wenn man in NORMALER (WICHTIG !!!) Lautstärke Musik hört in einem doch etwas größerem Wohnzimmer?
Oder würde sich dies alles nur in der erreichbaren Höhe der Lautstärke unterscheiden?

Der Sound sollte doch schon recht satt und voluminös klingen....

wäre dankbar wenn ihr noch mal kurz drüber schaut und eure Meinung kund gebt, von der Leistung her sind es ja doch schon recht grosse Unterschiede, vom Preis aber nicht!

gruss
Max
M.B.H.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Sep 2005, 17:48
Zum Thema DVD Receiver hab ich mir auch paar sachen angeschaut, so receiver allein also ohne ganzem surroundsystem findet man kaum, wenn dann fangen die bei 400 euro an und sehen auch noch mies aus....
und so einzelne receiver von ebay... weiss nicht lieber nicht!

das wars noch mal zur ergänzung
dertelekomiker
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2005, 20:56

M.B.H. schrieb:
Zum Thema DVD Receiver hab ich mir auch paar sachen angeschaut, so receiver allein also ohne ganzem surroundsystem findet man kaum, wenn dann fangen die bei 400 euro an und sehen auch noch mies aus....
und so einzelne receiver von ebay... weiss nicht lieber nicht!

das wars noch mal zur ergänzung :)

Da würdest Du ja auch noch unötige Endstufen mitkaufen, die Du bei der angestrebten Konfiguration nicht brauchst. Lohnt sich definitiv nicht.

Das gilt aber auch für den RXV von Yamaha. Kaufe lieber einen Stereo Verstärker oder Receiver, wenn Du eh nur 2 LS anschliessen willst. Da hast Du mehr für das Geld. Unbedingt auch Denon PMA 495 und DVD 1710 anschauen.

Die Kef Q1 ist schon ein netter LS, aber auch da gibt es Alternativen. Z.B. Wharfedale, Nubert, Monitor Audio, Magnat, Canton uvm.

Viel Spaß beim aussuchen.
M.B.H.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2005, 09:22
Macht es den Soundmäßig einen Unterschied ob ich jetzt 5 mal 100 watt pro kanal verstärkung habe oder ob ich nur ne stereoanlage habe? dann sind die anderen 300 watt halt zu viel, aber der dolby receiver ist um einiges billiger als nen stereo receiver!!! (und passt vom design besser)

Wenn man nicht mal grosse standboxen dran hat ists doch klanglich kein unterschied oder?

Problem ist halt einfach dass es keine von der optik passende Kombi aus Stereoreceiver und DVD-Player gibt!
Der Denon 495 hat kein Tuner, passt auch nicht!

Die Boxen von canton, magnat etc hab ich schon ausgeschlossen, die KEF passen am besten

Es gibt 1000 elektro geräte aufm markt aber KEINEN EINZIGEN STEREO Receiver mit integriertem DVD Player, der MP3 songs abspielen kann, irgendwie unglaublich....
Das wäre ideal!


Gruss
Max
TankDriver
Stammgast
#9 erstellt: 20. Sep 2005, 09:39
Nimm' die PianoCraft E600 für 375€, das gesparte Geld investierst du in das was wichtiger ist: Die Musik selbst.
M.B.H.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Sep 2005, 10:50


soll ich die deiner meinung nach nehmen, weil ich so über 200 euro sparen kann, oder weil es zwischen den beiden systemen wirklich nen so geringen bis keinen unterschied im klangvolumen bei normaler lautstärke gibt?

Das ist jetzt wichtig zu wissen!

Musik brauch ich im moment nicht zu kaufen, davon hab ich / meine eltern genug, zudem wird auch öfters nur radio gehört.

Preislich ist 2.rangig und egal ob 200 euro mehr, wie schon geschrieben. würde aber die 200 euro mehr dann aber wirklich nur ausgeben, wenn man einen hörbaren Unterschied hat! Ich glaub allein schon desswegen dass die KEF boxen vom volumen doch viel grösser sind als die von der pianocraft anlage, müsste es doch besser klingen oder nicht?????

weiss das denn hier niemand oder kann das keiner abschätzen??


gruss
max
TankDriver
Stammgast
#11 erstellt: 20. Sep 2005, 12:57
Ich denke, dass sich der Vorsprung der Q1 durch den eher minderwertigen Surround-Reciever totlaufen dürfte. Aber du kannst ja auch später die PianoCraft durch andere LS ergänzen. Power hat die Anlage dazu genügend.
mylar
Stammgast
#12 erstellt: 11. Okt 2005, 00:17
irgendwer oben sagte meinem tip zu dem cat dva-2050 das gerät wäre ein "krachmacher fürs schlafzimmer" und keine gesuchte anlage...

was auch immer das bedeuten mag.
ich kann dem autor nur den blindtest empfehlen (oder einfach mal scheuklappen abwerfen und 39 euro investieren), denn dieses ding ist klanglich sehr frech - im positivsten sinne.
endstufentechnisch werkeln dort drin 3 apogee 2050 chips die die versprochenen 30watt locker ausgeben.
und das gerät klingt so gut wie z.b. die sonic impacts (hab 2 davon) nur das es wesentlich mehr kraft hat.

achja und wegen des klangs: das 39,- euro gerät im zusammenspiel mit meinen alesis monitor two ist so gut, das ich sehr überlege diese paarung ins wohnzimmer zu verfrachten.

und wegen dem anderen der oben nach einem "receiver der dvd und mp3 abspielen kann" suchte.

hossa: cat dva-2050 schonwieder.
das ding kann genau das!

nur halt eben für soviele hunderte euro günstiger als die zugegebenermaßen schöne pianocraft.
aber für den preisunterschied alleine bekäme ich z.b. neue alesis monitor one mk2 - die die nicht schlechten pianocraft boxen doch recht deutlich klanglich hinter sich lassen.

ich habe einfach mal 39 euro ausgegeben und freue mich.
ich wollte eigentlich die pianocraft haben.
konnte diese gegen den 39 euro receiver vergleichen und habe das restgeld anderweitig investiert.

mal die scheuklappen abwerfen und frech grinsend schauen was es so an produkten gibt macht laune.
love_gun35
Stammgast
#13 erstellt: 15. Apr 2007, 00:42
Hallo,beobachte das Forum schon eine ganze weile,aber jetzt muß ich auch mal meinen senf dazu geben!
Ich befasse mich seit 18 jahren mit Hifi(High End) usw
Angefangen hat das ganze mit Carhifi.Vom Serienzeugs hat man dann gewechselt zu JBL,Quart,Kenwood,Sony,Alpine um nur einige von den Herstellern zu erwähnen.
Nun gut,dann kam das Interesse für Hifi im Wohnzimmer.
Ich hatte Über die ganzen Jahre immer nur sogenannte Hochwertige Komponenten, LS waren die ersten Heco dann JBL,MBQuart und zu guter letzt B&W,die ich auch heute noch habe und sehr zufrieden bin!
Zur Elektronic: Hatte als erstes eine Technicsanlage bis sie hin war,gg
Dann ging das experimentieren los,damals gabs ja nur Stereo und bin nach glaub 20 verschiedenen Verstärkern bei Akai geblieben.
Als dann das Dolby Sorround kam hab ich mir einen Yamaha gekauft,ich hatte dann zwar Dolby Sorround aber war nicht mehr so zufrieden mit Stereo,was man ja Jahre gewöhnt war!
Nun,ich war halt recht verwöhnt was Musikhören betraf.
So,dann kam Dolby Digital und ich fing das Experimentieren an mit unzähligen Receivern von Marken wie Denon,Yamaha,Kenwood,Sony,Rotel,NAD,Vincent,Harman/Kardon usw
Der Rotel wäre mir zwar am Liebsten gewesen,aber er war mir einfach zu teuer,also hab ich mich für den Harman entschieden,mit dem ich auch 2 Jahre recht zufrieden war.
So jetzt kommt es,meine Hifi Freunde,das ding ging mir Kaputt und es mußte kurzerhand ersatz her.
Und da ich in der Zeit ned recht viel Geld hatte dachte ich mir,jetzt gehst du zum Saturn und kaufst dir einfach was billiges zur überbrückung für was gutes.
Tja,da habe ich mich für den Cat DVA 2020 entschieden,einfach so.
Dachte mir wenns nix ist verkaufe ich das ding an meine Schwester,lach
Habe meine B&W LS angeschlossen und mal eine CD rein getan.
Ich sag nur,ich bin den ganzen Tag am Staunen gewesen ,was das kleine Ding kann,der Harman war keinen Deut besser was den Klang anging und ich hab echt nix an den ohren!
Nur die Bedienbarkeit und Features waren beim Harman besser,
und drum ist mein Fazit daraus: Entweder man gibt unmengen an Geld aus,oder man kann in der unteren bis mittleren Preisklasse auch mit einem sogenannten Billig-No Name Produkt sehr zufrieden sein!
Denn,es hört sich alles eh nur anders an,nicht besser oder schlechter!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauftipp
Benjamin1 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  3 Beiträge
Anlage bis 600 Euro
Paul1985 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  15 Beiträge
Suche Kauftipp
ludwigpaul am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  2 Beiträge
Kompaktanlage / Anlage bis 600 ?
Gunth am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  16 Beiträge
Kompaktanlage bis maximal 600?
chino007 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  2 Beiträge
Kauftipp: tragbare Stereoanlage
Christian_M94 am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  4 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro
TommyX11 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  27 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
Kompaktanlage oder Alternative bis 600 ?
BBK0815 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  43 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • CAT
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.325