Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker Kauftipp

+A -A
Autor
Beitrag
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2012, 19:04
Liebe Hifi-Freunde,

Ich habe grade schon ein paar tolle Tipps von "bmaschine" bekommen, bräuchte jetzt aber noch dringend ein paar Erfahrungen von Kennern, welcher Verstärker denn ein guter Kauf wäre?
Ich finde so viele Geräte, und die Testberichte sind oft sehr lobend. Da weiß ich garnicht was gut und was weniger gut ist ...

Ich brauche für Canton Gle 490 einen Vollverstärker der einen USB-Anschluss hat und ein recht weites Klangspektrum von Rock über elektronische Musik bis Klassik souverän abdecken kann. Tendenz aber eher zu Klassik und hohen Instrumenttönen.

Da ich auf maximal 900-1000 Euro beschränkt bin und mich die Canton schon rund 500 Euro kosten wäre es toll wenn ihr eventuell den ein oder anderen Geheimtipp an Vollverstärkern mit USB-Anschluss zwischen 400 und 500 Euro hättet =)

viele Grüße

Maxi :o)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Dez 2012, 19:08
Moin

Was hast Du denn jetzt für einen Verstärker im Einsatz und für was möchtest Du den USB Eingang denn nutzen?

Saludos
Glenn
kimotsao
Inventar
#3 erstellt: 27. Dez 2012, 19:25
hallo nochmals

also es gäbe da noch eine Lösung mit einem Multimedia Gehäuse für HDD's:
http://www.pcwelt.de...ehaeuse-1010408.html

wenn ich dich wäre würde ich den pioneer aa9 kaufen, dann kannst du vielleicht wenn du im euromillions gewonnen hast bessere Lautsprecher damit ansteuern

oder die squeezebox touch wäre auch noch eine Lösung:
http://www.testberic...uch-testbericht.html

und dann noch dieser Verstärker:
http://www.amazon.de...id=1356632600&sr=1-1

und du hast eine top Einstiegsanlage
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Dez 2012, 12:36
Bmaschine, ich sag tausend Dank! =)

Jetzt hab ich wenigstens einen Lichtblick im Verstärker-Dschungel
Dann werde ich mich mal ausführlich mit den guten Teilen beschäftigen und mich dann entscheiden =)

Ich wünsche dir einen guten Rutsch! :o)

liebe Grüße

Maxi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Dez 2012, 12:42
Schade das Du meine Fragen nicht beantwortest, anscheinend reicht dir aber eine Informationsquelle aus!

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Dez 2012, 12:44
Hallo GlennFresh,

ich habe noch keinen Verstärker, da es eine Neuanschaffung sein wird, meine erste Anlage.
Ich kann/will max. 900-100 ausgeben und brauche Boxen dazu. MP3 Eingang, weil ich viele Lieder über Internetmusic-stores im MP3 Format habe und daher zu 90% meine Musik darüber höre

Meine Einstiegsboxen werden Canton Gle 490 sein und jetzt brauche ich halt einen Verstärker dazu der ein gut qualitatives Klangspektrum von Rock über Elektro bis Klassik abdecken kann.

LG
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Dez 2012, 12:45
sry,sry,

hatte noch ein Telefonat dazwischen und konnte nicht gleich beide beantworten
Stereo33
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2012, 12:49
Du hast (oder bald) Canton GLE und willst einen Verstärker für 900-1000€ ??

Jedem das seine aber das ist Schwachsinn. Der Amp sollte höchstens 1/3 des Regulärpreises der Boxen kosten. Gut mit USB kann man nochmal was drauflegen aber mehr wie 450€ solltest du echt nicht ausgeben.

Wenn man Boxen für 3-5000€ hat kann man einen Amp für 1000€ nehmen (<meine Meinung).
Die Klangunterschiede sind ja auch maginal.
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2012, 12:58
nene, ich meinte Boxen incl. Verstärker zusammen für 900-1000 Euro =)

und da gibt es ja viele im Bereich von 300 bis 400 euro und da kenn ich mich bei all den Angeboten halt nicht mehr aus...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Dez 2012, 13:13
Also doch.....

Den NAD halte ich angesichts deines Budgets für zu teuer, auch im Vergleich mit andere Marken!
Ein Verstärker für ca. 200€ reicht mMn völlig dafür aus, lieber noch etwas mehr für die Lsp. ausgeben!

Die Squeezebox halte ich für eine gute Idee, sie kann viel und lässt sich auch wegen des Displays komfortabel bedienen!
Zu dem kann man die Touch auch mit einem Smartphone App fernsteuern, was für viele Anwender ja heute absolut In ist!

Mit welchen Lsp. hast Du die Canton GLE 490 eigentlich bisher verglichen?

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Dez 2012, 13:15
Ich habe mir auch die anderen Forenberichte zum Pioneer A A 9 J durchgelesen.

Der hat ja USB-Anschluss wenn ich das richtig heraus lese.
Und die Leute sind sehr zufrieden mit dem Burschen.
Wenn ich mich für den Entscheiden würde, müsste ich dann noch irgendwas beachten beim Kauf, oder kann ich dann einfach mit einer externen Festplatte o.Ä. loslegen und Musik hören?

Sry, falls die Fragen doof oder total unwissend sein sollen! Ich bin blutiger Anfänger, bin es aber Leid, bei der Masse an Musik die ich höre, immer nur auf billigsten Boen zu hören. Daher muss ich erst einmal Erfahrung sammeln :3~
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Dez 2012, 13:20
Ich würde wenn über LAN bzw. NAS und Airplay bzw. Bluetooth streamen und nicht über USB!
Die Touch beherrscht beides und kann noch viel mehr, ähnliches gilt für einen AVR.
Dagegen mutet ein Verstärker mit USB an wie aus der Steinzeit und ist auch noch teurer!

200€ Verstärker + 200€ Squeezebox, bleiben noch etwa 600€ für die Lsp.!
Da fallen mir doch die Dali Zensor 5 ein, ob die Canton da noch mitkommen, solltest Du mal prüfen!

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Dez 2012, 13:22
wäre die Squeezebox quasi der Ersatz für den Vollverstärker, oder wäre zusätzlich zum Verstärker?

Ich habe Sie in Testberichten im Internet verglichen und war in einem Hifi-Geschäft, wo er mir im Vergleich zu JLB und eine weitere Marke, die mir so garnicht gefallen hat, dass ich sie garnicht erst aufgeschrieben habe. Der Verkäufer war auch sehr unangenehm, weshalb ich mich auch lieber hier an euch wende, weil ich denke, dass ich da neutralere und professionellere Meinungen kriege, die deutlich mehr Erfahrung haben, wie jemand der mir nur sein Produkt vor Ort aufschwatzen will..
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Dez 2012, 13:23
okidoki! Dann würde nur die Frage nach dem passenden Verstärker im 200 Euro bereich bleiben Da dann einfach die Testberichte durchforsten??
Stereo33
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2012, 13:25
Sorry, das war nicht klar rauszulesen.
Denke auch 200-250€ fürn Amp + USB-Lösung einzeln muss reichen.

Schau dich mal bei Onkyo und Denon wegen einem Amp um.

Die Canton GLE sind IO aber kaufe sie dann wenn sie im Angebot sind (was öfter der Fall ist).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Dez 2012, 13:34
Zur Squeezebox benötigst Du noch einen Vollverstärker oder eine Endstufe.
Ich persönlich finde die neuen Pioneer Modelle (z.B. A10/A20/A30) interessant.
Die sind haptisch mMn etwas besser als die Plastik verseuchte Konkurrenz.

Ich würde mir auf jeden Fall noch andere Lsp. anhören, wie z.B. die Dali Zensor 5.
Außerdem spielt der Raum und die Aufstellung noch eine große Rolle beim Klang!
Daher sollten die Lsp. schon zu den Gegebenheiten passen, also besser in den eigenen 4 Wänden Probe hören!

Saludos
Glenn
Stereo33
Inventar
#17 erstellt: 28. Dez 2012, 13:43
Guter Tipp die Dali.

Der Pioneer A-30 hat gute Preisleistung aber hat große Serienstreuung (manche haben schlechte Potis,
brummende Netzteile usw.) aber probiers, wenn du ein schlechten erwischst umtauschen.
kimotsao
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2012, 14:06
also wenn dir die canton gefällt, so würde ich hier zuschlagen. wobei ich mir vor einigen Jahren auch eine Canton (glaub es war die 7.2) angehört habe, doch mir gefiel sie nicht, sie tönte zu grell, so habe ich die Phonar P7 gekauft

wenn ich dich wäre, so würde ich die Canton kaufen und auch den NAD (oder alternativ den 316) und auch die Squeezbox Touch, dies überschreitet zwar ein wenig das Budget, doch somit hast du eine sehr gute Lösung, die deine Wünsche völlig erfüllt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Dez 2012, 14:11
Ach ja und kannst Du das auch objektiv begründen?

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Dez 2012, 14:14
Hab mich jetzt mal mit der Squeezebox ausgiebiger beschäfftigt, das scheint mir ein tolle Lösung ja Besonders, weil ich auch SDKarte oder USB verwenden kann!

bei den Verstärkern habe ich jetzt den Pioneer A30, den A20 und den Denon PMA 520AE

Die Onkyo im gleichen Segment machen mir keinen guten Eindruck im Vergleich mit den anderen.

Die Dali-Boxen werde ich gleich morgen im Vergleich zu den Canton Probe hören gehen!

Jetzt hab ich fast alles zusammen =]

Habt ihr von euren Erfahrungen her irgendwelche Einwände bei einem der drei Verstärker die ich oben genannt habe, oder sagt ihr, einer ist der klare Favorit?

Ich find es klasse, dass ihr einem Neuling hier so engagiert helft! Das ist eine tolle Sache =] Danke sehr!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Dez 2012, 14:17

kagutsuchi schrieb:

....bei den Verstärkern habe ich jetzt den Pioneer A30, den A20 und den Denon PMA 520AE

Die Onkyo im gleichen Segment machen mir keinen guten Eindruck im Vergleich mit den anderen.


Wie kommst du darauf, Internet oder Live Vergleich?


kagutsuchi schrieb:

Die Dali-Boxen werde ich gleich morgen im Vergleich zu den Canton Probe hören gehen!


Vergiss den Einfluss von Raum, Aufstellung und Sitzplatz nicht, das kann mehr ausmachen als man denkt!

Saludos
Glenn
kimotsao
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2012, 14:22
am besten wäre, wenn man alles dort testen würde, wo mann dann schlussendlich die Musik auch hört, doch dies ist eben vielfach nicht möglich... oder kann man bei z.B. Amazon die Geräte einfach bestellen, auspacken, anschliessen und einige Stunden/Tage probehören und wenn's nicht gefällt, einfach wieder zurück geben

@GlennFresh: dies ist meine Empfehleung an den Fragenden, doch er kann ja selber entscheiden, sicher gehen auch andere Verstärker, z.B. von Pioneer, finde Pioneer so oder so eine klasse Manufaktur
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Dez 2012, 14:27
Mir geht es weniger um deine Empfehlung, sondern viel mehr um die Aussage:


bmaschine schrieb:

doch somit hast du eine sehr gute Lösung, die deine Wünsche völlig erfüllt


Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Dez 2012, 14:29
@Glenn: Ne, ich gehe jetzt nur von den Testberichten und Forenbeiträgen aus. Aber irgendwie muss ich ja mal eine Vorauswahl treffen

Ja, das mit dem Probehören im tatsächlichen Raum ist tatsächlich eine Idee. Ich denke, dass ich das auch machen werde. Ich werde die Dali ausprobieren und wenn sie mir nicht gefallen sollten kann ich sie immer noch zurückschicken, die Gle ausprobieren und sollten die auch nicht besser sein, weitere ausprobieren Mit den Dali werde ich aber wohl mal anfangen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Dez 2012, 14:34

kagutsuchi schrieb:

@Glenn: Ne, ich gehe jetzt nur von den Testberichten und Forenbeiträgen aus. Aber irgendwie muss ich ja mal eine Vorauswahl treffen


Das ist richtig, trotzdem solltest du da nur deinen Augen, Händen und Ohren vertrauen!


kagutsuchi schrieb:

Ja, das mit dem Probehören im tatsächlichen Raum ist tatsächlich eine Idee. Ich denke, dass ich das auch machen werde. Ich werde die Dali ausprobieren und wenn sie mir nicht gefallen sollten kann ich sie immer noch zurückschicken, die Gle ausprobieren und sollten die auch nicht besser sein, weitere ausprobieren Mit den Dali werde ich aber wohl mal anfangen


Wenn es das Budget zulässt, solltest du beide Lsp. gleichzeitig bestellen und direkt miteinander vergleichen.
Die Gründe dafür sind vielfältig und der Vergleich sollte mit der möglichst gleichen Lautstärke stattfinden.
Die lautere Box wird in den aller meisten Fällen als die bessere beurteilt, es gilt also einiges zu beachten.

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Dez 2012, 14:40
Danke Glenn! =) Ja das hört sich gut an, das sollte ich hinkriegen mit dem parallelen Probe hören!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Dez 2012, 14:45
Gern geschehen...

Schön wäre ein kleiner Statusbericht, gerne auch mit Fotos!

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Dez 2012, 14:50
Ja sowieso! =)
Das versteht sich ja von selbst, wenn mir hier so engagiert geholfen wird, dass ich dann auch berichte, was am Ende dabei rausgekommen ist
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Dez 2012, 17:02
Jetz kam mir grade eine Idee!

Ich habe eine Playstation 3 zu Hause... Hätte die den selben Effekt, wie eine Squeezebox, dass sie MP3's auf dem Verstärker abspielen kann?! Dann könnte ich nämlich das gesparte Geld für die Squeezebox in LS investieren!

Oder ist das technisch garned möglich?
Stereo33
Inventar
#30 erstellt: 28. Dez 2012, 17:09
Ich kenne die PS3 zwar nicht, aber die sollte doch MP3s abspielen können ?!
Das kannst du am TV ausprobieren.
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Dez 2012, 17:12
Jap kann sie auch. Ich meinte eigentlich, ob man die effektiv mit dem Verstärker verbinden könnte? Und dabei keinen Qualitätsverlust hat? Aber da es ja nur elektronische Daten sind, müsste die Qualität zwischen Squeezebox und PS3 eigentlich die gleiche sein oder?

Ich hoffe, dass ich hier nicht für Entsetzen auf Grund meiner Fragen sorge :-/
Stereo33
Inventar
#32 erstellt: 28. Dez 2012, 17:15
Was hat die PS3 denn für Ausgänge?
Wenn sie Cinch oder Klinkeausgänge hat ist es doch OK.

Dann kannst du sie mit dem Verstärker verbinden und sparst dir die Squeezebox.
Der DAC bzw. MP3-Codec-Chip in der PS3 kann so schlecht nicht sein. Also wegen Qualität brauchst du da keine Bedenken haben.
mroemer1
Inventar
#33 erstellt: 28. Dez 2012, 17:20
Nein die PS3 hat keinen brauchbaren Cinchausgang, hier sollte mann sich einen günstigen DAC dazu kaufen und digital, also optisch oder koaxial rausgehen.

DAC: http://www.amazon.de...id=1356711743&sr=1-5


[Beitrag von mroemer1 am 28. Dez 2012, 17:24 bearbeitet]
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Dez 2012, 17:33
Also die PS3 hat folgende Anschlüsse:

http://pics.computerbase.de/1/7/2/8/6/179.jpg

momentan bekomme ich Ton, indem ich die PS3 über HDMI mit meinem Bildschirm verbunden habe und der wiederum ist mit zwei Miniboxen mit billig-Subwoofer über einen normalen Audio-out Anschluss verbunden.

@mroemer1: den DAC kann ich dann an welchem der Ausgänge anbringen? und bräuchte ich da weiteres Material? Wenn nicht, wäre das ja eine klasse Lösung oder?
mroemer1
Inventar
#35 erstellt: 28. Dez 2012, 17:39
Du kannst den optischen oder den koaxialen Ausgang der PS3 benutzen, mehr als günstige Kabel (1xCinch/1x optisch oder koaxial) brauchst du dann nicht dafür.

Ich habe meine PS3 auch so angeschlossen, da bei Nutzung der Cinchverbindung über den Multiout der PS3 (starkes) Brummen leider nicht zu verhindern ist.


[Beitrag von mroemer1 am 28. Dez 2012, 17:40 bearbeitet]
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Dez 2012, 17:40
Herzlichen Dank! =]

liebe Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 28. Dez 2012, 19:38
Die PS3 ist weder von den Funktionen noch vom Komfort mit der Touch vergleichbar!
Für mich wäre das keine Alternative, aber ich kann da natürlich nur für mich sprechen.

Saludos
Glenn
kimotsao
Inventar
#38 erstellt: 28. Dez 2012, 21:23
ah, wenn du eine PS3 hast, dann kaufe die Squeezebox nicht; einfach noch einen Media Server auf dem PC installieren (http://www.chip.de/downloads/PS3-Media-Server_44249519.html) und einen DAC zulegen, dann kannst du praktisch alle Formate über die PS3 abspielen und du kannst deine externe Festplatte am PC dran haben, der Nachteil ist halt, dass der TV eingeschaltet sein muss, aber damit kann man sicher leben ; genau so etwas läuft bei mir auch (ausser ohne DAC) und bin zufrieden damit dann kannst du dir doch den NAD kaufen


[Beitrag von kimotsao am 28. Dez 2012, 21:24 bearbeitet]
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Dez 2012, 22:22
@Glenn: Ja das glaub ich gerne ABER, so ergibt sich natürlich die Alternative erstmal auf ein bisschen Komfort zu verzichten und stattdessen mehr Qualität zu bekommen. Nachrüsten in absehbarer Zeit kann ich ja dann immer noch wenn mir das mit der PS3 zu umständlich ist

@bmaschine: Jawoll, genau das werd ich dann auch machen! Ja damit kann ich auch auf jeden Fall erstmal leben und dann seh ich ja, ob's mich stört oder ned

DANKE an alle für die vielen Tipps und nützlichen Hinweise!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 29. Dez 2012, 10:25

kagutsuchi schrieb:

@Glenn: Ja das glaub ich gerne ABER, so ergibt sich natürlich die Alternative erstmal auf ein bisschen Komfort zu verzichten und stattdessen mehr Qualität zu bekommen. Nachrüsten in absehbarer Zeit kann ich ja dann immer noch wenn mir das mit der PS3 zu umständlich ist


Aber genau das sehe ich im Bezug auf die PS3 etwas anders und wir reden hier von knapp 200€ für die Touch!
Alleine der Lüfter der PS3 und das der TV immer angeschaltet werden muss, wäre ein klares no go für mich.
Und ich habe keine Ahnung wie Du für 200€ mehr Qualität bekommen möchtest, vielleicht mit anderen Lsp.
Mit einem NAD Verstärker wird das sicher nicht der Fall sein, aber es ist natürlich allein deine Entscheidung.


kagutsuchi schrieb:

@bmaschine: Jawoll, genau das werd ich dann auch machen! Ja damit kann ich auch auf jeden Fall erstmal leben und dann seh ich ja, ob's mich stört oder ned


Wenn Du den NAD meinst, dann muss ich sagen, Du hast bzgl. Verstärker wenig bis gar nichts hier dazu gelernt!
Die Geräte der Marke werden inzwischen genauso in China gefertigt wie vieler ihrer Konkurrenzprodukte.
Allerdings verlangt NAD dafür Preise, die einem etwas anderes suggerieren wollen, aber leider völlig zu unrecht.
Aber nach wie vor lassen sich viele von den Hifi Käseblättern und dem Geschwubbel anderer User beeinflussen.

Ich kann da nur sagen, selbst Schuld!

Saludos
Glenn
kagutsuchi
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Dez 2012, 12:35
Naja, wo keine Erfahrung ist, kann ich doch schlichtweg wenig Ahnung haben oder?
Zudem, woher soll ich wissen, wer dann das Vernünftigere schreibt und wer ned? =)

"Hifi-Käseblätter" interessieren mich ned, weil ich ganz genau weiß, dass das eine einzige Werbemaschinerie ist, deswegen bin ich ja hier um mir Rat zu holen!
Allerdings muss ich dann halt auch erstmal die ganzen vielen Tipps auseinanderklabustern. Und da mir geraten wurde, ich glaube sogar von dir, dass ich den Verstärker nicht so teuer kaufen soll und lieber in LS investieren, hatte ich das auch vor. Und dafür muss ich mich aber jetzt erstmal wieder kundig machen und dann Probe hören.

Greeds
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 29. Dez 2012, 12:47

kagutsuchi schrieb:

Zudem, woher soll ich wissen, wer dann das Vernünftigere schreibt und wer ned? =)


Kannst Du nicht!

Daher musst Du deinem Gefühl vertrauen oder eigenen Erfahrungen machen, die einem aber bei der Elektronik teuer zu stehen kommen können!
Bei Lsp. kann ich aber ganz klar sagen, da solltest Du nur auf deine eigenen Ohren vertrauen, alles andere würde einer Lotterie gleich kommen.


kagutsuchi schrieb:

Und da mir geraten wurde, ich glaube sogar von dir, dass ich den Verstärker nicht so teuer kaufen soll und lieber in LS investieren, hatte ich das auch vor.


Das ist völlig richtig, aber wir reden hier von knapp 200€, da solltest Du jetzt keine Wunder erwarten!
Für mich hörte sich deine letzte Post aber so an, als wolltest Du die 200€ lieber in einen NAD investieren!


kagutsuchi schrieb:

Und dafür muss ich mich aber jetzt erstmal wieder kundig machen und dann Probe hören.


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauftipp
Benjamin1 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Gle 490
KELTHULAS am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker für die Canton GLE 490
Dubster am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  9 Beiträge
Stereo verstärker für Canton GLE 490
laanos am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  11 Beiträge
Brauche Tipp von Kennern zum Thema Verstärker
kagutsuchi am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker bzw. Reciever zu den Canton GLE 490?
shantibop am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  13 Beiträge
Canton GLE 490 / 470?
Brassi am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  17 Beiträge
Canton GLE 490 - welcher Receiver/Verstärker paßt besser?
Leidwolf am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  17 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 70
Mätz am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  6 Beiträge
verstärker/receiver für canton gle 490
Chem am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Denon
  • NAD
  • Logitech
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444