Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Will ne neue Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
Machine-Head
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Sep 2005, 19:55
Guten abend zusammen
Also ich hab mommentan grad zuhause en Alpine sub mit 180 watt rms der normal fürs auto is den betreib ich mitm Dual sub und dann hab ich mir ma so DJ party boxen von Jaytec gekauft haben 2x100watt rms gehn echt gut laut aber klang is da net drin...die betreib ich mit ner onkyo amp!

So langsam kotzt mich der klang meiner anlage an und hab vor alles zu verkaufen und will mir was neues kaufen....hab so an 2x standboxen gedacht mit sehr gutem klang und an nen sub der nicht so laut gehn muss aber en richtig guten klang haben soll und auch in den tiefern bereich noch gut gehn soll....

Oder isses besser wenn ich mir so en 5.1 system kauf (Teufel?) oder sowas in der richtung?

Ich brauch die anlage für Fernseh + DVD´s´aber vor allem für Musik....

Ich hör eingtlich querbeet also Danchall, hip hop teilweise und bissel rock... also er sollte schon gut druck machen wenn ich Dancehall oder so hör...

An Geld hab ich an so 400-600 max 700 euro gedacht...also wenn ihr mir jetzt was für 730 oder 750 zusammen stellt das geth ach noch also macht einfahc ma!danke!

PS:kann auch gebraucht sein oder besser gesagt das wäre noch besser!
Nirabiffics
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Sep 2005, 21:38
Hallo,

zuerst: Ein 5.1 Set z.B. von Teufel ist generell nicht so gut geeignet für Musik.
Aus deinem Post lese ich, dass du für Verstärker und zwei Standboxen (mehr brauchst du nicht?) maximal 700 Euro zur Verfügung hast. Dafür bekommt man schon was ordentliches! Bei Standboxen benötigt man normalerweise keinen Subwoofer. Am Besten gehst du zum Hifi Händler und hörst dir mal ein paar Standboxen an.
Eventuell wären die Canton LE 170 etwas für dich?

Gruß
Nirabiffics
agadez
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Sep 2005, 22:25
Einsicht ist der beste Weg zur Besserung.Heilungsvorschläge:

Vergiss den Subwoofer. Dass du auf jeden Fall edlen Klang haben willst, hast du ja geschrieben. Dafür brauchst du als letztes einen Sub bei zwei Standboxen.

Power hin oder her: Eine gute Anlage nervt nicht und klingt in guter Zimmerlautstärke genauso geil. Glaubs mir

Vorschlag für Boxen: Wharfedale Diamond 9.5. In Sachen Amp solltest du mal genauer schreiben was du hast. Ist das auch so Car-HiFi Krampf? *sorry*

Ansonsten lese ich im gegensatz zu meinem Vorredner aus deinem Post, dass du Boxen und nen CDP, sowie evtl einen Amp brauchst.

Generell kein 5.1 für Musik, bitte.
Man braucht einen AV-Receiver (statt einem günstigeren Stereo-Amp) und einen Sub, sowie 5 LS (statt 2). Dass da bei weitem nicht der Klang rauskommt, wie in Stereo, ist klar.
Ganz besonders in der Preisklasse, wo selbst der Laie jede 100 Euro hört. Grundsätzlich kostet eine Sourroundanlage auf gleichem Niveau wohl immer grob das doppelte. Bzw. für Musik bekommt man Stereo stets doppelt so guten Klang fürs gleiche Geld. *vorsicht milchmädchenrechnung mit wahrem kern*
Schwarzes_Gold
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Sep 2005, 23:06
Hallo,

es ist immer das gleiche Spiel. Wenig Geld soll ausgegeben werden, das verstehe ich ja auch sehr gut, gleichzeitig aber soll ein sehr guter Klang her.
Meist sollen es auch Neugeräte sein. Ebay hat in dieser Kategorie ausgedient, Gott sei Dank, denn oftmals soll der vorhandene Schrott bei den Verkäufern noch zu gutem Geld gemacht werden und die dummen Bieter fallen auch noch darauf herein.
Verzeihung, wenn ich das so hart ausdrücke aber es entspricht, bis auf sehr wenigen Ausnahmen, wirklich den Tatsachen.

Zu Deinem speziellen Wunsch. Verstärker und Lautsprecher sind im Moment neu anzuschaffen ?

Wie sieht es denn mit Deinem handwerklichen Geschick aus ?

Ich frage deshalb, weil es immer noch den Lautsprecherselbstbau gibt. Ich habe mir mit Visatonchassis nen Paar TML (Transmissionline) Standlautsprecher gebaut und dafür mit Endfinish, also Lack oder Funier keine 300 Euro ausgegeben.
Einen Subwoofer brauche ich nicht. Das Bauprinzip TML geht dermaßen tief in den Basskeller hinab, das Du einen Subwoofer niemals vermissen wirst.

Die Lautsprecher bringen eine sehr gute Klangqualität und in Verbindung mit meinem TEAC A 1 D Amp ein absoluter Traum.
Mehrere Bekannte wollten von mir diesen Lautsprecher bereits gebaut haben.

Also wie gesagt, Selbstbau lohnt sich, gerade dann, wenn man nicht soviel Geld zur Verfügung hat und dennoch erstklassige Lautsprecher haben möchte.
Chux
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Sep 2005, 07:18
Hallo Machine-Head,

ich bin auch vor kurzem wieder auf den Geschmack von Stereohifi gekommen und wollte mit einem bescheidenen Budget eine "Übergangsanlage" zusammenstellen.

Bei den LS habe ich bei Wharefedale, Dali und KEF geschaut, zum Schluss bin ich dann bei Dali hängengeblieben, weil diese IMO einfach nen super Preis-Leistungsverhältnis haben www.lostinhifi.de.

Verstärkertechnisch habe ich mir einen recht simplen und günstigen Sansui bei eBay geschossen.

Insgesamt bin ich dann bei knapp 250 - 300 Euronen hängengeblieben (geb. Amp, geb. CDP, geb. DVDP, geb. Tuner und neuen Dali AXS 3000+Ständer).

Das ist bestimmt keine super HiFi Zusammenstellung, aber es reicht dicke, bis ich mir das kaufen kann, was ich auch möchte.


Viele Grüße
Machine-Head
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2005, 17:10
Ja also die Dali sind mir ein wenig zu shclecht.... ich hab mehr an budget und das will ich auch ausnutzen... is ja net für übergangsweise sonder für lange zeit!

Welche Amp is zu empfehlen?
Chux
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2005, 06:38
Also ich pers. würde bei teureren LS immer mal Probehören.
Mir wurden im Preisbereich um 300 - 400 Euronen die Marken Dali, Wharefedale, KEF, teils auch B&W (dann aber keine Stand LS) und Monitor Adio (auch keine Stand LS) empfohlen.

Bei der Auswahl des Stereoverstärkers ist es das gleiche mit dem Probehören (am besten mit den LS für die du dich entschieden hast).

Aber generell im 300 - 400 Euronen Budget:
Teac A-1D (wenn da noch welche zu bekommen sind)
Sansui Bsp. AU 517 & 717 (nurnoch gebraucht zu bekommen)
Cambridge Azur 340, oder "grösser"
NAD C 320 BEE (<--- soll unkritisch mit "jeglichen" LS sein)

Am besten suchst du mal im Forum nach den einzelnen Komponenten die dich interessieren um verschiedene subjektive Eindrücke zu bekommen.

Viele Grüße
Blasius
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Sep 2005, 09:40
Hallo Machine-Head!!

Gute und günstige Ls gibts auch bei www.nubert.de
Schau dir mal die Nubox 400 an, kosten 430 Euro das Paar.
Dann hättest du noch ca 300 Euronen für nen Amp, und für das Geld solltest du schon einen für deine zwecke guten bekommen.

Mfg Blasi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage!!
POTW am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  2 Beiträge
Neue Anlage
mrdhz am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  2 Beiträge
Neue Anlage
Torsten12345 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Neue Anlage
19Marcel04 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  20 Beiträge
Neue Bude, Neue Anlage
MG28 am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  44 Beiträge
Stell mir grad ne neue Anlage zusammen
Smartboz am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  14 Beiträge
neue hifi-anlage!!
nikeldin am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  2 Beiträge
anlage
JohnWalker am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  3 Beiträge
zeit für ne neue anlage
freebo am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  2 Beiträge
neue anlage :)
thomas245724 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Canton
  • Wharfedale
  • Teac
  • McTaatoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedLuBu0007
  • Gesamtzahl an Themen1.345.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.502