Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprechersuche ?!?!?!?!?

+A -A
Autor
Beitrag
nevamore
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2005, 16:47
Tach auch,
bevor ich durchdrehe wage ich noch einen Versuch hier ein paar Meinungen einzuholen.
Seit geraumer Zeit suche ich neue Lautsprecher und je mehr ich mich beraten lasse, lese und höre, desto weniger kann ich mich entscheiden.
Mein Preislimit liegt bei plus/minus 2000 Euros, ich höre vorwiegend Metal und Rock (sollten deshalb sehr pegelfest sein und ab und zu auch mal richtig Dampf vertragen), lege aber trotzdem Wert auf einen stimmigen Klang.

Die LS würden dann an folgenden Komponenten betrieben:
Rotel Vorstufe RC-972
Rotel Endstufe RB 990 BX
Rotel CD-Player RCD 971
Parasound D/A Wandler D/AC 1000

Der zukünftige Hörraum wird ca. 20 qm gross und normal bedämpft sein. Die LS können relativ frei im Raum aufgestellt werden und sollten auch ein wenig Design nicht vermissen lassen (also bitte keine schwarzen Kindersärge).

In die nähere Auswahl sind bis jetzt vorgestossen:
B&W 703
Nubert NuLine 120
Quadral Aurum Montan
Canton Vento 809 DC

Vielen Dank für eure Meinungen aber bitte verwirrt mich nicht noch mehr

Gruss

Jörg
incitatus
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2005, 18:35
Hallo und herzlich willkommen Jörg.



Die LS würden dann an folgenden Komponenten betrieben:
Rotel Vorstufe RC-972
Rotel Endstufe RB 990 BX
Rotel CD-Player RCD 971
Parasound D/A Wandler D/AC 1000


Gute Wahl.



In die nähere Auswahl sind bis jetzt vorgestossen:
B&W 703
Nubert NuLine 120
Quadral Aurum Montan
Canton Vento 809 DC


Gute Auswahl. Warum kannst Du Dich nicht entscheiden?
Monsterdiscohell
Stammgast
#3 erstellt: 10. Okt 2005, 18:43
Hallo,
hast du es schonmal mit Lautsprechern von Elac probiert?
Wie zum Beispiel die FS 207.2 aus der linie 200.Phänomenale
Hochtonauflösung dank Jet-Tweeter und auch kein "schwarzer Kasten" sondern "klangkunst".Oder etwas "passendes" zu deiner englischen Elektronik:Die Monitor Audio Silver RS6
Machen optisch einiges her und sind klanglich höchst audiophil in punkto Hochtonauflösung und Basspräzision(der Mitteltonbereich ist natürlich auch extrem prazise und direkt(sehr gut für akustische Musik).

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Hier noch ein paar Firmen:
Wharfedale (die größte Serie)
Dali (Helicon-Serie)
Hpg
Klangwolke
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2005, 18:58
[b]Monsterdiscohell[/b] schrieb:
[quote]Hier noch ein paar Firmen:
Wharfedale (die größte Serie)
Dali (Helicon-Serie)
Hpg[/quote]
Möchte ja hier nicht den Oberlehrer spielen, aber meinst Du nicht evtl. HGP statt HPG?

Da hat mal ein Kollege von mir bei einer Vorführung gefragt, ob die auch leise gut klingen. Tun sie natürlich auch, aber bei der Vorführung war es zunächst eher laut - und das klang gut.

Gruss Jürg


[Beitrag von Klangwolke am 10. Okt 2005, 19:02 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#5 erstellt: 10. Okt 2005, 19:05
Sorry,
hast natürlich recht Klangwolke .Das mit dem HPG hat sich schon seit dem ich den Namen das erst mal in der Image-HiFi falsch gelesen habe so bei mir eingebürgert .Ich meine natürlich HGP.
nevamore
Neuling
#6 erstellt: 10. Okt 2005, 19:20
Hallo Bernhard,
eventuell mach ich mir auch zu viele Gedanken darum aber ich habe keine Lust so viel Geld auszugeben und dann zu Hause entäucht zu sein. Einige der LS habe ich mir in diversen Studios angehört und die Nubert sogar zu Hause. Da ich nun umziehe passt das aber schon wieder nicht. Die Nuberts mußten in meinem jetzigen Hörraum direkt in die Ecke gestellt werden aber nichtdestotrotz fand ich die vom Hoch/Mittelton genial. Den Bass fand ich etwas 'schwach' kann aber auch an der Aufstellung gelegen haben. Die B&W's werden übeall hochgelobt aber im Hörstudio war ich nicht so begeisert. Die waren aer auch nagelneu und nicht eingespielt und im Hörstudio ist das ja auch immer noch so eine Sache. Die Canton konnte ich noch überhaupt nich hören - kenn e sie nur von Bildern, Testberichten und konnte sie noch in keinem Hörstuido finden. Die Quadral werde ich mir Morgen oder Übermorgen anhören inm dierekten Vergleich zu den 703'ern - dann kann ich schon mehr sagen denke ich.
Also ihr seh schon ich mach es mir nicht einfach da man nicht mal eben 2000 Euronen raushaut und dann nicht zufrieden ist.

Die empfohlenen Elac's von Höllendisco werde ich mir auch mal anschauen und ggf. anhören wenn die Profis die auch da haben.

Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Gruss

Jörg
Monsterdiscohell
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2005, 19:32
Ich glaub wirklich man macht sich bei jeder Anschaffung ob nun 2.000 Euro oder 20.000 Euro viele Gedanken,da es eine schon fast nicht mehr übersachubare Palette an verschiedenen Produkten in deinem Falle eben Schallwandlern gibt.Man möchte eben die beste Lösung für das Geld erhalten und das ist ja auch der Sinn des Testhörens.Zu den Bowers Lautsprechern kann ich nur eines sagen,wenn sie dir nicht gefallen würde ich sie von meiner Liste streichen,denn:Einspielzeit gibt es meiner meinung nicht(ohne hier wieder einen der vielen sinnlosen Voodoo-Theads aufzumachen
nevamore
Neuling
#8 erstellt: 10. Okt 2005, 19:42
Ja Höllendisco,
eigentlich hast du recht - wenn sie dich nicht gleich in deinen Bann zieht kann man sie sich eventuell nie mehr 'schön hören'.
Die ELAC sieht schon sehr interessant aus aber ich denke es könnte schon eine Nummer größer sein 208 oder gar 209.2. Die Monitor Audio gefallen mir vom Design eher nicht so richtig. Ich denke die scheiden aus denn das Auge hört ja mit Trotzdem Danke für den Tip....
Monsterdiscohell
Stammgast
#9 erstellt: 10. Okt 2005, 19:50
Forumskollegen gebe ich doch immer gerne n' Tipp
Achja,Sonus Faber Lautsprecher solltest du dir auch noch einmal ansehen : http://www.sonusfaber.com/



Schönen Abend wünsch ich noch
incitatus
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2005, 19:53
Hallo Jörg,

Deine Erfahrung mit B&W teile ich. Canton habe ich auch nur im Geizgeilmarkt gegen ein Paar Magnat in der gleichen Preisklasse gehört. Die Canton war mir eindeutig lieber: mehr Räumlichkeit, bessere Stimmwiedergabe, mehr Bass. Die Magnat wirkte sehr direkt und vordergründig. Irgendwie langweilig.

Wenn die Nuberts in der Ecke sogar noch bassarm wirkten, dann liegt es evtl. an sich gegenseitig auslöschenden Raummoden. Wenig Bass wird denen im allgenmeinen ja nicht nachgesagt. Und Wand-, bzw. Eckenaufstellung verstärkt eigentlich noch den Bass. Liegt wahrscheinlich, wie Du es schon vermutest hast, an der Aufstellung.

Quadral ist sicher einen Versuch wert. Versuch doch mal, diese mit anderen bei Dir zuhause anzuhören.

Lass mal hören, wie Du Dich entschieden hast.
nevamore
Neuling
#11 erstellt: 10. Okt 2005, 20:07
Sonus Faber Cremona- hab ich mir gerade mal im Netz angeschaut - tolles Design - wie liegen die denn im Preis ? ....aber eigentlich verwirrt mich das doch nur noch mehr und macht mir meine Entscheidung nicht wirklich leichter. Hat denn jemand Erfahrungen mit den von mir ursprünglich angesprochenen LS'ern im Vergleich?
nevamore
Neuling
#12 erstellt: 10. Okt 2005, 20:13
Ja Bernhard,
ich werde mich melden wenn ich eine Entscheidung gefällt habe und euch dann meine Erfahrungen mitteilen. Kann aber noch ein wenig dauern, da ich erst Mitte November umziehe und die 'Neuen' dann hoffentlich passen.

Gruss

Jörg
meinkino
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2005, 20:39
hast du denn schon mal deine ausgewählten an ROTEL dir angehört?
nevamore
Neuling
#14 erstellt: 26. Nov 2005, 11:30
Also Mädels, ich habe mich entschieden und die Quadral Aurum Montan gekauft. Die Entscheidung wurde mir auch etwas erleichtert, da ich sie zum halben Preis bekommen habe. Was soll ich sagen, habe sie in meinem neuen WZ ohne viel Aufhebens mal schnell angekabelt, mangels Granitplatten (sind bestellt um meinen Korkboden zu schonen) auf Audio Zeitschriften gestellt (warscheinlich hebt das das Klangniveau noch etwas ) grob ausgerichtet und laufen lassen.
Leute - ich bin begeistert was die Dinger leisten. Geil...geil....geil.....ob AmbientMusic, Hard Rock, Metal, Techno es geht alles so glasklar rein, daß mir echt die Worte fehlen.
Also für mich die absolut richtige Wahl - mal schauen was es noch als 'add-on' bringt wenn die Granitplatten da sind und die LS gescheit verkabelt und ausgerichtet sind.
Aber wie gesagt - begeistert bin ich schon jetzt.

Gruss
Jörg
incitatus
Inventar
#15 erstellt: 26. Nov 2005, 12:42
Hallo Jörg,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Kauf!

Apropos Granitplatten: Ich habe die besten Erfahrungen mit dieser Kombination gemacht:

Lautsprecher auf Spikes, diese auf die Granitplatte und diese wiederum auf Pucks.
nevamore
Neuling
#16 erstellt: 26. Nov 2005, 13:07
Vielen Dank für die Glückwünsche und den Tip- so oder so ähnlich werde ich es machen.
Freue mich schon wenn das mal alles 'richtig' steht und ich nach den letzten 3-4 stressigen Umzugswochen mal in Ruhe vor den neunen 'Baby's sitzen und geniessen kann.
Das nächste Projekt sitzt mir aber schon im Nacken. Bedingt durch den Umszug kann ich meinen Hifi Schrank Marke Eigenbau nicht mehr stellen. Jetzt muß ich mir mal Gedanken machen wie oder was ich jetzt mache. Mir schwebt ggf. ein Flexi Regal vor, da ich das am besten nach meinen Wünschen gestalten kann. Problem sind ein Haufen (8 Stück + Fernseher) Komponenten die ich alle, mangels Platz' übereinander plazieren muß.
Würde mich freuen wenn es hierzu auch noch Meinungen und Tips geben würde.

Gruß

Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue lautsprecher bis 2000 ?
MB1996 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  17 Beiträge
Ich kann mich nicht entscheiden...
karellen am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Lautsprecher, ~26m² und Rock/Metal
austriancoder am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  5 Beiträge
Lautsprechersuche
Alkaseltzer am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker - je mehr ich lese, desto mehr Fragen kommen auf! Hilfe!
ermelo am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  13 Beiträge
Schwierige Lautsprechersuche
The_Unlord am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  13 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprechersuche
Tigertante am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  19 Beiträge
Odysse bei der Lautsprechersuche
troja78 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  10 Beiträge
Ich brauche eine neue Anlage, kann mich darin einer Beraten?
waldi0000 am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher bis 2000?
Penneth am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Canton
  • Elac
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.007