Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für diesen Raum?

+A -A
Autor
Beitrag
naan
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2005, 10:18
Nach meinen alten aber guten Castle TrendII bin ich auf der Suche nach Standlautsprechern mit ein bischen mehr Wumbs.

Könnt ihr mir was empfehlen?

Werde demnächst
die Kef Q5,
die Audio Physic Tempo und
die Castle Howard
probehören.

Sind alle im gebrauchten Zustand und liegen alle unter 1000 Euro.

Was würdet ihr empfehlen?
-Limit also 1000Euro.
-Marke egal.
-neu oder gebraucht ist auch egal.
-Ich höre viel Jazz/Funk/Rock eigentlich alles mögliche querbeet.(Cassandra Wilson, Fred Wesley, Zappelbude, Tower of Power, Tribal Tech, ...

Mein Raum sieht so aus:
http://www.naan.de/hobby/hifi/


http://www.naan.de/hobby/hifi/hifi-pano.jpg
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Okt 2005, 10:23
hallo,
naja du solltest dann vielleicht erst einmal die angesprochenen ls probehören, als ergänzung könnte man dann noch phonar nennen, welche ich für sehr interessant halte
maconaut
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2005, 10:37

naan schrieb:
Ich höre viel Jazz/Funk/Rock...



Hihi - Funk in diesem Ambiente hört sich bestimmt ... hmmm ... interessant an ;-) Nach der Einrichtung hätte ich auf einen anderen Musikgeschmack getippt aber so kann man sich täuschen! Viel Spaß beim Probehören.
Esche
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2005, 10:45
tag,

sicherlich gibt es einige alternativen. doch wenn ich die aufstellung auf dem foto sehe, hast du eh sehr viel an klang verschenkt.
sorry so sehe ich das, also nicht gleich eingeschnappt sein.

werden stand ls auf die gleiche position der jetzigen ls gestellt, dann wird es dir etwas zu " wumsig " werden, da bin ich mir sicher.


an der aufstellung zu arbeiten bringt dir meines erachtens erst mal mehr. danach kannst du über neue ls nachdenken.

die phonar halte ich persönlich ebenfalls für sehr gut.

grüße
Roland04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Okt 2005, 10:54

Esche schrieb:


an der aufstellung zu arbeiten bringt dir meines erachtens erst mal mehr.

grüße

hi esche,
da hast du natürlich recht, habe ich jetzt mal übersprungen
naan
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2005, 11:06
Was meint ihr da konkret mit Aufstellung?

Was soll ich da ändern?


(Meine alten schwarzen Möbel aus dem 1. Weltkrieg sind genial. Nur nicht lästern )
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Okt 2005, 11:23
hallo,
die lautsprecher aus den ecken und von den rückwand weiter in den raum stellen , evtl. mit einem teppich/en vor den ls arbeiten, da kannst du jede menge potential ausschöpfen
Esche
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2005, 11:51

cinema04 schrieb:
hallo,
die lautsprecher aus den ecken und von den rückwand weiter in den raum stellen , evtl. mit einem teppich/en vor den ls arbeiten, da kannst du jede menge potential ausschöpfen :prost


genau richtig.

auch ist die frage, wenn du auf dem sofa hörst, ob der abstand zur basis der ls so nicht zu groß ist.

die ls sollten eigenlich zum hören, aus den ecken gezogen werden und in einem fast gleichschenkligen dreieck (stereodreieck) stehen. bei den kompakten würde ich allerdings eine basis von max 2,5 m nicht überschreiten.

wenn der hörabstand etwas größer ist als die basis, auch kein problem. so bis 3m ist ok, bei nicht all zu starker winkelung.

kommst du allerdings näher an die ls, dann winkel sie etwas stärker ein.

muss man halt etwas spielen, wird meist kostenlos belohnt und bringt mehr als der teuerste cd-player der welt.

grüße


[Beitrag von Esche am 20. Okt 2005, 11:52 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Okt 2005, 11:56

Esche schrieb:

und bringt mehr als der teuerste cd-player der welt.

grüße

na hoffentlich lesen das nicht wieder die falschen leute hier , aber wo du recht hast, hast du nunmal recht
Esche
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2005, 12:03
ich hab ja auch geschrieben, der teuerste

grüße
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2005, 12:23
Grüß Dich!

Da ihm der "Wumms" fehlt, ist eine wandnahe Aufstellung vlt. gar nicht so verkehrt.

Aber ich befürchte, dass sich der üppige Schrank bei Standlautsprechern, die ihn flankieren sollen, in einen immensen Schallkörper verwandelt. Denn gerade zwischen den Lautsprechern ist der Bass meist sehr kräftig.

Mach dir mal den Spaß und leg dein Ohr auf den Schrank, während ein bassintensive Lied läuft!
naan
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2005, 12:43
Na, das werd ich heute abend mal ausprobieren.
Ich werd die Castle mal ein wenig weiter vor holen.


Ich sitze manchmal auf dem Sofa und bin dann so etwa 3,5m von dem Schrank zwischen den Lautsprechern entfernt.

Manchmal sitze ich auf dem Sessel und bin dann nur 1,5-2m entfernt.

Manchmal höre ich auf Lautstärke "Anschlag" und bin im ganzen Haus unterwegs.
Roland04
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Okt 2005, 12:47
hallo naan,
das solltest du tun, du wirst dich wundern was da noch möglich ist
naan
Stammgast
#14 erstellt: 20. Okt 2005, 12:55
So gering ist der Abstand aber jetzt auch nicht.

Auf den Bilder vielleicht nicht ganz so deutlich, aber 40cm steht die Box sicher von der Wand entfernt.
Esche
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2005, 13:15
nein, das problem sind die zwischen den ls stehenden möbel. lautsprecher bilden hauptsächlich in der mitte ab, was bei dir durch schallführung (muss man echt so schreiben) der möbel nicht möglich ist. besonders der rechte ls spielt so unter wert.

frühe seitliche reflexionen sollten unbeding vermieden werden.

klar, die basslautstärke nimmt so eingzwängt zu, straffer oder sauberer wird er allerdings bei freier aufstellung.

grüße
naan
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2005, 13:29
aha verstehe!

In der riesigen Komode sind die NAD's und ein Fernseher versteckt.

Nicht der Abstand zur Rückwand, sondern der Schrank dazwischen ist das Problem.



Esche
Inventar
#17 erstellt: 20. Okt 2005, 13:32
klar, so kann sich keine "klangbühne" zwischen den ls aufbauen.

denk immer drann, der schall breitet sich zwar kugelförmig aus, doch sollte er nicht zu früh auf größere flächen treffen.


grüße
meinkino
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2005, 18:31

naan schrieb:

Könnt ihr mir was empfehlen?

Werde demnächst
die Kef Q5,
die Audio Physic Tempo und
die Castle Howard
probehören.

Sind alle im gebrauchten Zustand und liegen alle unter 1000 Euro.


konntest du diese schon probe hören?
wenn es neu sein darf würde ich noch die Monitor Audio Silver RS 6 mir anhören.
www.monitoraudio.de/products/silver/rs_series/rs6.htm
naan
Stammgast
#19 erstellt: 21. Okt 2005, 06:39
Hab bisher noch nicht probegehört. Hab meinen 701 zur Reparatur, wenn der fertig ist, dann höre ich mir auch die Lautsprecher an.


Hab gestern mal die Position meiner Castle geändert.

Konnte leider keinen AHA Effekt feststellen.
Der Klang ist schon anders, aber auch besser?
Der Stereoraumeinruck ist etwas besser, aber der Klang ist weniger voluminös/kräftig.

Hatte gestern nur wenig Zeit, es sind aber sicher noch Möglichkeiten vorhanden. Muß am Wochenende mal noch ein wenig ausprobieren.
navajo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Okt 2005, 07:27
Hallo an alle!
Würde gerne mal einen Vorschlag zur Diskussion in den Raum werfen. Wenn naan doch mit seinen jetzigen Lautsprechern eigentlich zufrieden ist und ihm nur etwas Bass fehlt, würde es dann bei seinen Boxen nicht eventuell Sinn machen mal mit aktivem Subwoofer zu experimentieren?
naan
Stammgast
#21 erstellt: 21. Okt 2005, 08:11
macht keinen Sinn! (Für mich wohlgemerkt!!!!)

1. ist das eine Glaubensfrage
2. hab ich nicht endlos Platz in meinem Zimmer
3. zwei ordentliche Standlautsprecher sind zwei ordentliche Standlautsprecher





Rein klanglich, könnte man das schon in Erwägung ziehen. Du hast recht. Ich bin mit den Castle Trend II eigentlich zufrieden, nur könnten sie etwas kräftiger/bassiger sein. Mit einem Tempo oder Howard sind sie aber bestimmt nicht vergleichbar. Das ist aber alles sehr subjektiv.
hifirules
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Okt 2005, 08:42
@ naan,

was die (wohlgemerkt) neue A.P. Tempo angeht bin ich skeptisch, da die Basslautsprecher unten seitwärts abstrahlend eingebaut sind. Das würde Dich zu einer Aufstellung mehr im Raum zwingen, oder Lageänderung der Möbel, da Du den unteren Frauenzbereich "über Bande" hörst.
Was das Abstrahlverhalten der einzelnen Lautsprecher angeht, so ist das doch immer noch auch abhängig vom Aufbau und Frequenzbereich.

Grüße
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 21. Okt 2005, 08:56

hifirules schrieb:
@ naan,

was die (wohlgemerkt) neue A.P. Tempo angeht bin ich skeptisch, da die Basslautsprecher unten seitwärts abstrahlend eingebaut sind. Das würde Dich zu einer Aufstellung mehr im Raum zwingen, oder Lageänderung der Möbel, da Du den unteren Frauenzbereich "über Bande" hörst.
Was das Abstrahlverhalten der einzelnen Lautsprecher angeht, so ist das doch immer noch auch abhängig vom Aufbau und Frequenzbereich.

Grüße


Hallo hifirules,

die Tempo um die es hier geht ist eine gebrauchte ältere Version die die seitlichen Basslautsprecher noch nicht hat.


Viele Grüsse

Volker
Esche
Inventar
#24 erstellt: 21. Okt 2005, 11:38
tag,

es ist tatsächlich eine glaubensfrage, oder besser geschrieben, eine frage des anspruchs bzw. der gewohnheit.

dir ist ein kräftiger, satter und lauter bass wichtig. das es sich hierbei um raumresonanzen handelt, die du als kräftiger/satter empfindest, muss dir aber auch klar sein.
das chassis ist deutlich trockener und schneller.

frei nach dem motto:

dir ist an einem ls der kräftige bass wichtig, ohne wert auf natürlichen klang zu legen ?

abbildung und räumlichkeit ist dir nicht so wichtig ?

dann kommt tatsächlich nur eine eingequetschte große standbox in frage, die möglichst wenig die optik stört.

kauf eine standbox mit reichlich membranfläche und stell sie auf die position der castels, da hast du dann richtig fetten bass.

diese empfehlung würde ich zu gunsten eines bassigeren ls geben.

grüße
naan
Stammgast
#25 erstellt: 21. Okt 2005, 12:48

Esche schrieb:
dir ist ein kräftiger, satter und lauter bass wichtig. das es sich hierbei um raumresonanzen handelt, die du als kräftiger/satter empfindest, muss dir aber auch klar sein.
das chassis ist deutlich trockener und schneller.

frei nach dem motto:

dir ist an einem ls der kräftige bass wichtig, ohne wert auf natürlichen klang zu legen ?




Ne, jetzt reden wir, glaub ich, aneinander vorbei.

Mir ist nicht das wichtig, was du da beschrieben hast. Ich empfinde die Castles ein wenig wenig. Du verstehst?

Hat sich jetzt wohl so angehört, als ist mir alles egal, hauptsache es basst.
Dem ist aber nicht so.

Sicher ist mit einer ordentlichen Raumgestalltung vieles möglich. Aber ich habe keinen Extra Hifiraum in meiner Wohnung zur Verfügung. Auch höre ich keine 24h Musik. Ich lebe und wohne auch in diesem Raum und das nicht alleine. Also ist man immer nach der besten Kompromisslösung bestrebt.

Vielleicht habe auch ich jetzt dein Posting falsch verstanden. Hat so geklungen, als würde ich nur Bass wollen, egal wie es klingt oder brummt.




Hab ich das jetzt so zu deuten, das ich mich einem Subwoofer nicht verschließen sollte?
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 21. Okt 2005, 12:52

naan schrieb:
Hab ich das jetzt so zu deuten, das ich mich einem Subwoofer nicht verschließen sollte?


Hallo,

wenn Du ansonsten mit den Castle zufrieden bist wäre das sicher eine Überlegung wert.

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für 45qm Raum
zamorano am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für diesen Raum (--> Foto).
DeepBlueSea am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  25 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher für Rock / Metal
skydesigner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
Standlautsprecher für einen 20m² Raum
Meister_Oek am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  6 Beiträge
Canton Standlautsprecher für kleinen Raum
rosenbaum am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  5 Beiträge
Kleiner Standlautsprecher für großen Raum
krassk am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für 30qm raum bis maximal 500 ?/Stück
oesimarkus am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  7 Beiträge
welcher Lautsprecher für diesen Raum?
Triad_ am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  6 Beiträge
Welchen Sub für diesen Raum?
Lauder am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.556