Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp für electra 906.Aber welcher?

+A -A
Autor
Beitrag
twoface
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 20:35
Hallo Zusammen.
Ich suche für meine frisch erstandenen electras einen gut passenden Spelgefährten.

Angesichts des sehr guten P/L-Verhältnisses müssten die electras doch recht populär sein.

Mich würden die Erfahrung von euch electra-Besitzern bezügl. der Verstärkerwahl sehr interessieren.

Bisher kommen in Frage:

-Denon PMA 1500ae
-Marantz 7200KI
-NAD 352

Bin jedoch total unentschlossen.

Wäre euch sehr dankbar für Antworten.

mfg twoface
bertram
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2006, 08:03
Hallo twoface,

ich habe meine Elektra 906 früher mit einem Accuphase E207 und später dann mit einem E210 betrieben. Der E207 gefiel mir persönlich klanglich besser, ist aber nicht fernbedienbar. Daher habe ich gegen den E210 getauscht. Beide Modelle sind meines Wissens auf dem Gebrauchtmarkt günstig zu haben und sicherlich einen Blick wert.

Ich habe damals mit einem Denon PMA-2000 und einer Rotel Vor-/Endstufen Kombi (genaue Bezeichnung weiss ich nicht mehr, die Vorstufe war aber sehr flach) verglichen und da schnitten beide Accuphases hörbar besser ab. Das gesamte Klangbild wirkte irgendwie harmonischer und die Detailauflösung war bei den Accuphases besser. Der Denon wirkte im Vergleich eher nüchtern (die Details waren zwar da, aber es wirkte alles etwas lustlos), die Rotel-Kombi verschluckte einiges im Hochton, machte dafür mehr Druck im Bass.

Einen Marantz habe ich auch mal kurz dran gehabt, allerdings nicht den 7xxx, sondern einen kleineren. Der hat mich klanglich nicht wirklich überzeugt. Der Klang war eher schwammig und ungenau, insgesamt nennt man das, glaube ich, zu warm.

Zu NAD kann ich leider nichts sagen, ausser dass die Dinger hässlich sind (die Silver-Line mal ausgenommen).

Vielleicht kannst Du mit meinen persönlichen Eindrücken ja was anfangen ..

MfG Oliver
twoface
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jan 2006, 12:05
Hallo.
Deine Erfahrung deckt sich ziemlich gut mit meinen bisherigen Recherchen.

Der besagte Accuphase e207 ist mir von der Optik jedoch zu
altmodisch.
Der ansehnliche E210 dürfte dann doch mein Budget sprengen.

Das die Denons trotz ihrem Detailreichtum und ihrer Präzision langweilig klingen sollen , habe ich auch schon desöfteren gehört/gelesen.

Merkwürdig nur das er in der Stereo so in den Himmel gelobt wird.
Eigentlich eine Zeitschrift mit derer Testergebnissen ich überwiegend konform gehe.

Weiterhin unentschlossen .

Vielleicht kann mir ja der eine oder adere noch einen
Impuls in die eine oder andere Richtung geben.

mfg twoface


[Beitrag von twoface am 12. Jan 2006, 12:06 bearbeitet]
gantenbein67
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2006, 21:05
Hallo,



ich besitze nicht die 906, sondern das Vorgängermodell 905.
Der Unterschied wird nicht so groß sein, denke ich.
Meine Boxen hängen an einem Marantz PM 17 MKII, und ich empfinde den Klang als etwas zu langweilig, zu dumpf...drehe schon immer den Höhenregler ganz auf, um mehr Lebendigkeit zu erreichen.
Komplexe symphonische Musik kriegt diese Kombination nicht hin.
Leider.
Gantenbein
hammermeister55
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2006, 21:27
Hallo twoface,

ich hab die 906 mal ausgibig an einem Creek gehört ca. 50 Watt/8 Ohm

hörte sich sehr neutral und detailreich an, fand ich recht gut.

Wenn bloss das Kleingeld nicht gefehlt hätte.

MfG

Rüdiger
twoface
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2006, 14:14
Hallo.
Kommt ja langsam Leben in den fred...

Creek hatte ich ja total vergessen.
Also der A50i(R) ist sicherlich was ganz feines.
Irgendwie gefällt mir auch dieses puristische Design.
Naim Nait 5i wäre auch so ein Kandidat.

Ich denke es wird einer von den zierlichen Engländern werden.

Nicht vielleicht jemand einen abzugeben?

Hätte ja sein können.

Bin gespannt auf weitere Berichte.

mfg twoface
powerdroid
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jan 2006, 13:39
Also ich hab das gleiche Problem, allerdings mit den 907Be.
Am Wochenende hatte ich großen Blindtest zuhause mit folgenden Amps.:
Unison Resarch Unico ->UVP 1300.-
Copland SR14 ->gebraucht 600.-
Audio Analogue Puccini SE ->gebraucht 500.-
Symphonic Line RG14 Edition ->gebraucht 2000,-

und mein Denon 3802 ->gebraucht 400.-

Zuspieler Denon DVD2800 MK2

meine arme Frau durfte immer umstecken und dasselbe Lied x-mal hören, aber sie hat´s gut gemacht!

Fazit (gekürzt)
Unico + RG14: feinauflösend, dynamisch(RG14 etwas mehr), druckvoller Bass (Aufwärmzeit Unico!!)den Preisunterschied von 2200E (neu) konnte ICH nicht nachvollziehen
Copland: eher flach, zu höhenlastig, schwacher Bass
Puccini: neutral, schöner Antritt aber mäßiger Bass
Denon: neutral, nicht ganz so auflösend, Bassbereich etwas schwammig insg. besser als der Copeland

Heute bekomme ich noch nen Marantz 7001 KI ->635 Neu dazu...


Werd hier dann nochmal mein Ergebnis posten, im mom ist der Unico mein Favorit!

Gruß
Axel
Chekov
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jan 2006, 15:15
Hallo twoface!
Also ich habe einen Accu 205, und das Schöne daran ist, dass sich hinter der "altmodischen" Optik Technik vom feinsten versteckt. Ein Wolf im Schafspelz sozusagen. Habe an meine Ecoutons auch mal einige neumodische Verstärker angeschlossen wie z.B. NAD 352, HK 970 oder einen Rotel RA 03. Der alte Accu hat sie alle trotz seines Alters locker an die Wand gespielt.


[Beitrag von Chekov am 16. Jan 2006, 15:16 bearbeitet]
Jan0815
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jan 2006, 16:53
Hallo twoface,

ich selber hatte die 905 (habe sie immer noch, nur an der kleinen Anlage)und muss sagen das diese Boxen einen musikalischen Verstärker brauchen! Bei einem Vollverstärker bin ich später bei einem Onix OA35 (glaube ich) gelandet.
Ein Naim oder anderer englischer Verstärker sollte auch gehen.
Habe mal die Kombi Naim CD5i, Nait 5i und die 906 gehört. Die Anlage ging dynamisch richtig gut! Das Klangbild war nie nervend obwohl die Auflösung schon erheblich war.
Wenn Du es aber wissen willst dann musst Du die Boxen an einer Vor-End Kombi betreiben z.B. wie ich an einer Omtec-Kombi oder Naim-Kombi.

Gruß

Jan
twoface
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jan 2006, 10:09
Hallo Leute.

Vielen Dank.

Ich bin mittlerweile günstig an einen naim nait 5i gekommen und schon sehr gespannt wie das ganze klingt.
Laut Jan soll das ja ganz gut harmonieren.

Ich werde berichten.

Bis dann
powerdroid
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jan 2006, 10:20
Sodele,
hab gestern den 7001 KI im Blindtest gehört.
Was soll ich sagen, ich hab viel Geld gespart, denn er wird derjenige sein der bleibt.
Der 7001 Ki hat wunderbar druckvoll und feinzeichnend gespielt zudem noch eine Dynamik an den Tag gelegt sodas ich ihn jeweils als Favorit (2 Durchläufe) gekennzeichnet hatte!

Gruß
PD
Jan0815
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2006, 14:34
Hallo twoface,

ersteinmal Glückwunsch zu Deinem neuen Verstärker (und den neuen Boxen)!
Bin mal gespannt auf Dein Urteil! Ein kleiner Bericht von Dir wäre auf jeden Fall interessant.

Gruß

Jan
nada-san
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2007, 20:27
wie klingen denn jetzt die electras am naim nait ???
neugier...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Electra 906 + passender Verstärker
schlegel am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für eine Focal Electra 1027 Be bis 5000 ??
schlippi04 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  106 Beiträge
907BE + welcher Amp?
powerdroid am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  7 Beiträge
Welcher Amp für Canton Chronos
Bill_Morisson am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  38 Beiträge
Welcher AMP für KEF XQ40
sleazyi am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  53 Beiträge
Welcher Amp für Quadral Amun MK V
Surroundmaster am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  19 Beiträge
Welcher Amp für B&W Nautilus 803?
pascnalli am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  17 Beiträge
Welcher AMP für Quadral Montan MK III
LeanderXX am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  33 Beiträge
Spendor 45/2 welcher AMP????
Angsthase* am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  3 Beiträge
Welcher Amp für Magnatboxen?
lotussi am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Marantz
  • Rotel
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.891 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDecaDance_
  • Gesamtzahl an Themen1.357.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.869.243