Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


warmer, "englischer" verstärker bis 200Eur?

+A -A
Autor
Beitrag
jogi-bär
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 22:17
Hallo Leute

Ich habe vor, in naher Zukunft meine Eigenbau-Transistor-Vor-End-Kombi durch einen einfachen Vollverstärker zu ersetzen.

Der klang ist mir einfach etwas "unangenehm", habe Buschhörn Breitbänder.

Daher suche ich wohl eher sowas wie NAD, Rotel o.Ä.

Sollte unter 200eru kosten, außer ich bekomme meine bisherigen amps los.

Sollte eher warm und musikalisch klingen, kann auch gerne gebraucht sein.

Was könnt ihr mir denn empfehlen?
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2006, 23:18
Hallo jogi-bär,

meine Empfehlung warm und englisch gebrauchter Nytech oder Camtech,

beide sehr warm aber trotzdem detaillreich.

Beide gut verarbetet.

Nytech bzw. Ion Systems findet sich nicht so häufig.

Falls du einen Obelisken finden solltest, zwar wenig Watt aber sehr warm,

könnte zu den Hörner echt gut passen.

Und wirklich ganz einfach aufgebaut.

Aber solides geschlossenes Gehäuse.

MfG

Rüdiger
jogi-bär
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2006, 13:38
Danke Rüdiger

Habe mal nach Camtech-Verstärkern gesucht, der V100, oder V102 ist in etwa soetwas, dass ich suche.

Leider werde ich mit den 200Eur aber nicht ganz hinkommen.

Was sollte man denn für einen zahlen? (guter Zustand vorausgesetzt)


Wie schaut es denn mit z.B. Cambridge Azur 340, NAD, Rotel aus?


Von der anderen Firma "Nytech" konnte ich leider nichts finden.

Grüße

simon
LA.holli
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2006, 17:06
Hi,
ich denke mit dem Camtech wirst du nicht das finden was du suchst, da die Abstimmung für einen Engl. Verstärker alles andere als warm ist!
die "waren" eher Richtung neutral und präzise abgestimmt...
Richtig musikalisch mit typisch warmer engl. Abstimmung sind imho die Arcam Alpha (wobei die neueren auch neutraler geworden sind), Cambridge
und vor allem Musical Fidelity!!!
Mein Tip überhaupt für dich wären die Musical Fidelity A1, David oder Caruso...alles Class A geschaltete Vollverstärker (achtung werden heiß) mit
phenomenal räumlich und musikalischen Klangbild
Bei ebay sind immer mal wieder welche drin...

Ps. auch ein Cyrus (dann 1 - 3 die neueren sind deutlich neutraler und giftiger) ist mit Sicherheit ein toller Englischer Musiker
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jan 2006, 17:54
ich habe zu meinem erstaunen einen marantz pm 4400 für 149 euro gesehen (neu, auslaufmodell). ist zwar nicht englisch, viele behaupten aber, dass ding würde warm klingen.
funny1968
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jan 2006, 18:02
Ich denke auch, die Camtech sind das was Du Dir vorstellst.

Bei den Cyrus würde ich den I oder II empfehlen. Der III klingt schon deutlich "anders" und wohl auch teurer.

Den ION / Nytech Obelisk Tipp finde ich auch nicht schlecht. Nur leider selten. Würde aber einen Cyrus II vorziehen.

Ein NAIM NAIT 1 ist leider auch ein wenig teuer als 200 EUR. Aber mit ein bischen Glück ...

Noch ein Tip: ein Philips AG 9016

http://cgi.ebay.de/R...466887QQcmdZViewItem

Und der ist nach Singapor gegangen:

http://cgi.ebay.nl/P...Z19642QQcmdZViewItem

Für den letzten Tip dürft Ihr mich jetzt steinigen, aber ein wirklich guter, wenn die Boxen mit 2 Watt hinkommen.


[Beitrag von funny1968 am 12. Jan 2006, 18:13 bearbeitet]
arcamalpha
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jan 2006, 23:36
... den Alpha 3 von ARCAM

gibt´s gerade mal wieder bei YABE. Ich habe so einen 10 Jahre lang gehabt. Klang mit den CELESTION 5 MkII sehr gut. Seit ca. 2 Jahren habe ich den PUCCINI SE von AUDIO ANALOGUE - klanglich ähnlich, etwas feinzeichnender, noch bessere Bühne. Aber wie gesagt, der Arcam ist schon ein sehr musikalischer Spielpartner.

Für das Geld ist der (zugegebenerweise spartanisch ausgestattete - keine Fernbedienung) ARCAM ein Traum.



[Beitrag von arcamalpha am 12. Jan 2006, 23:39 bearbeitet]
Murray
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2006, 00:58
Moin,

die Arcam sind aber IMHO eher in der Ecke "Kleine Biester" anzusiedeln, klingen sehr lebendig...
Ich hab hier selber einen Musical Fidelity E10, der passt super zu meinen Fostexen...

Harry
Luicypher
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2006, 08:42
Guten Tag,

kann mich hier den Worten des Vorredners anschliessen; zumindest der Alpha 7R ist ziemlich "spritzig", wenn man das so nennen kann. Jedenfalls war der Marantz, der im Vergleich gehört wurde (ebenfalls ein pm 4400) deutlich wärmer abgestimmt (LS waren von Mission; Typ nicht mehr exakt bekannt).

Gruss, Jan
arcamalpha
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jan 2006, 18:58
Hallo Murray,


Murray schrieb:
... eher in der Ecke "Kleine Biester" anzusiedeln, klingen sehr lebendig...Harry


die CELESTION 5 MkII hat 2,5cm-Titan-Hochtöner (nicht unkritisch) und ich fand das Gespann CELESTION 5 MkII und ARCAM Alpha 3 mit DIY-Flachbandkabeln (64adrig,kreuzverschaltet) zu einem schwer schlagbaren Neupreis von 1.650 DM verdammt musikalisch & preis-wert. Aber selbst hören ist sicher die beste Lösung.
jogi-bär
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jan 2006, 19:10
..so...danke für die Antworten.

Habe mir jetzt einen Musical Fidelity A1 ersteigert, für 200eur.

Würdet ihr sagen, der Preis war ok?

Bin mal gespannt was da auf mich zukommen wird..;-)

ob es auch so ein WOW! wird, wie damals als ich an meinem plattenspieler das Elac ESG 796 gegen ein Empire EDR-9 getauscht habe?
Braintime
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2006, 20:35

jogi-bär schrieb:
..so...danke für die Antworten.

Habe mir jetzt einen Musical Fidelity A1 ersteigert, für 200eur.

Würdet ihr sagen, der Preis war ok?

Bin mal gespannt was da auf mich zukommen wird..;-)

ob es auch so ein WOW! wird, wie damals als ich an meinem plattenspieler das Elac ESG 796 gegen ein Empire EDR-9 getauscht habe?


Zum Preis kann ich wenig sagen, bin nicht so aktuell über die A-1 Gebrauchtpreise informiert. Was ich aber weiß, der A-1 ist ein Klasse-Teil wenn die Lautsprecher einen entsprechenden Wirkungsgrad haben. Mein Tipp - Triangle. Und wenn Du mal Eier braten willst...

Grüße

Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis 200eur
bob_der_bassist am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  44 Beiträge
Warmer gebrauchter Verstärker für Sonics Arkadia gesucht (bis 300?)
flashxxl am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  5 Beiträge
Basspotenter und warmer Verstärker für B&W 802N bis 2000?
kuck-ei am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  19 Beiträge
Receiver bis 200Eur gesucht
kittyhawk am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Verstärker (max. 200EUR) gesucht
MC-FAME-FLAME am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  5 Beiträge
Stereo Ls bis 200Eur gesucht
soulcide am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  10 Beiträge
gebrauchter Vollverstärker 200EUR...
Tischkante am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  22 Beiträge
Warmer Sound für 800 ?
BronkoTheMan am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  34 Beiträge
Vollverstärker für ca. 500 Euro gesucht (eher warmer Klang)
Sternenstaub am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  10 Beiträge
Regallautsprecher im Preisbereich 150EUR (bis max 200EUR)
.turok am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.179