Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio 52 am PC ?

+A -A
Autor
Beitrag
Zuckerfrei
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2006, 23:57
Hallo Freunde!

Bin neu hier und hab auch gleich ne echte n00b-Frage...

Ich nutze für fast alle Medien meinen PC. Also Fernsehen, Musik (CD als auch mp3) und DVDs (Filme und Musik) laufen hierüber. Seit ca. 7 Jahren besitze ich zwei uralt Commodore Aktivmonitore und einen Cambridge Sub. Jetzt ist aber endlich genug Kohle da um sich was anständiges anzuschaffen.

Ich hab mal ein bischen im Forum gelesen und denke dass (rein von den Erfahrungsberichten) mir die Dynaudio 52 ganz gut gefallen würden. Untenrum recht voluminös für KL und schön klares Bild. Die Preisklasse ist auch prima.

Die Fragen:

Hat jemand die schonmal an einem PC betrieben? Wenn ja, welchen Verstärker nutzt man da am besten?
Gibts vieleicht Erfahrungen mit anderen Systemen am PC?

Ach ja, ich nutze eine M-Audio Transit als Soundkarte.

Danke,

Sugar
___
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2006, 18:14
Gute Wahl schonmal bei den LS!

Als Amp würde ich einen NAD C352 nehmen, der passt klanglich imo ganz gut, und hat auch die nötige Leistung parat.

Zum Thema Soundkarte an Stereoanlage hatte ich bislang keine so guten Erfahrungen, da die Soundkarte über den Ausgang meist Störimpulse vom Mainbord, Netzteil, etc. mit durchschickt, und bei guten LS + Anlage war das schon hörbar.
Machbar ist das natürlich schon, mit dem Ensprechenden Adapter auf Chinch kannst du die Soundkarte schon anschließen.
Ich würde - aus klanglichen Gründen - dir empfehlen noch einen netten CD-Player /DVD Player zu nehmen. Von NAD gibts da auch ein paar nette Player.
Für den Anfang kannst du natürlich mit deiner Soundkarte austesten, und wenn du zufrieden bist auch so lassen...

Viel Spass schonmal mit deinen Dyns!!
Zuckerfrei
Neuling
#3 erstellt: 23. Jan 2006, 19:03
Danke für den Tip natrilix.

Das die NAD Verstärker ganz gut mit den Dyns harmonieren sollen hatte ich (hier im Forum glaube ich) auch schon mal gelesen. Ich werde die Kombo bei meinem Händler mal probehören.

Wenn ich die Anlage an meinem PC getestet habe, kann ich ja mal berichten... (Auch hinsichtlich der Soundkartenproblematik...)
___
natrilix
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2006, 19:59
Jup,

mach das! Interessiert mich auch wie´s denn schlußendlich klingt

Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio 52 STP vs. KEF Q5
hakki99 am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  20 Beiträge
Dynaudio 52 .gute Entscheidung?
travis76 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  71 Beiträge
Verstärker für Dynaudio 52
skippyduu am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  56 Beiträge
NAD & Dynaudio
frage am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  5 Beiträge
dynaudio A 52 oder alternativen?
the_muhli am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  29 Beiträge
Dynaudio Audience 52 - welcher Amp
dunglass am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für Dynaudio Audience 52
Marc1234 am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  3 Beiträge
AE Aesprit 300/ Dynaudio Audience 52
Quo am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  5 Beiträge
Canton Ergo 300 oder Dynaudio Aud. 42/52
tonythesailor am 11.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.01.2003  –  20 Beiträge
Subwoofer in Reihe zu NAD 320 & DynAudio Audience 52?
O339 am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMacGillivray
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.164