Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


dynaudio A 52 oder alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
the_muhli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2003, 13:24
hallo
auf der suche nach neuen kompaktboxen bin ich auf dieses forum aufmerksam geworden...und hoffe nun ratschläge und tipps

da mein neuer wohnraum realtiv eng bemessen ist müssen meine alten mythos 500 weg. kompaktboxen wären für ein 6m langes und 3,5 breites zimmer sinnvoller (denn der bass wummert momentan). frage ist: nur welche? mein max. budget liegt bei ca. 800 euro für das pärchen (weniger wäre aber besser^^) habe mir letzte woche die dynaudio audience 52 angehört, die mir klanglich auch recht gut gefallen haben. gibts es dazu mögliche alternativen? hat jemand gute erfahrungen mit kef, jm lab etc.?

bespielt werden die boxen mit:
marantz - pm 7000
marantz - cd 6000 ose
lp: audio agile - swift

über tipps, anregungen et. würde ich mich freuen.
mit freundlichem gruß
the_muhli
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Sep 2003, 13:55
Hallo !

Hab gerade deinen Eintrag gelesen. Mit Dynaudio liegst Du schon ganz richtig. Für das Geld bekommst Du nichts besseres. Hab zu Hause selber ein Paar Dynaudio Audience 42, die klanglich den 52 fast ebenbürtig sind. Ich wollte diese demnächst verkaufen.

Sind in der Farbe Ahorn und wie neu, 6 Monate alt, mit Rechnung und OVP. Kaufe mir jetzt die Contour 1.4 , die allerdings 2500,- Euro kosten.

Würde Dir die Lautsprecher für 400,- Euro anbieten.

Gruß aus Berlin

Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Sep 2003, 14:02
IHMO gibt es einige interessante Alternativen in dem Preisbereich. Eine KEF Q1 oder eine Monitor Audio Silver S1. Letztendlich muss aber dein Geschmack entscheiden.!
the_muhli
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Sep 2003, 15:09
danke fürs erste (...warte aber auch noch gespannt auf weiteres )

@ Hifi-sch: die 42 habe ich gleich mit probegehört. präzise und gute raumabbildung...ist mir nur ein bisserl wenig volumen drin, weswegen ich dein zweifellos günstiges angebot leider abschlagen muss

@Markus_P.: die kef Q1 höre ich mir nächste woche an. monitor audio kenn ich nicht. kennst du händler in der nähe von marburg (so 200 km umkreis)
the_muhli
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Sep 2003, 15:22
edit:
habs schon selbst gefunden. gießen ist ja nicht so weit weg. ich denke ich werde den weg mal auf mich nehmen
danke also erstmal
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Sep 2003, 15:25
Du solltest aber vorher anrufen, damit z.B. dein Päärchen nicht grade in der Ausleihe ist.Passiert schon manchmal... aber 200km Umkreis ist ja schon "herb"...
the_muhli
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Sep 2003, 15:59
sagen wirs mal so: für das "perfekte pärchen" -was in diesem rahmen halt perfekt sein kann- gehe ich gerne auch mal weitere wege (aber 200km wäre wirklich schmerzgrenze gewesen ^^)
gruß the_muhli

ps: habe mich lange noch nicht festgelegt. für weitere tipps und anregungen bin ich immer noch offen
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2003, 17:58
Hallo !

Hab die Q 1 von KEF schon mal im Hifi Studio gehört. Die sind vielleicht für Surround ganz gut aber für den Hifi Bereich eher ungeeignet, da sie sehr direkt klingen und eine nicht so gute Raumabbildung haben. Sind auch lange nicht so musikalisch wie eine Dynaudio.

Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack. Kannst Sie Dir ja einfach mal unverbindlich anhören.
Rocki
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Sep 2003, 11:37
Moin,

mit Dynaudio liegst Du ganz richtig. Die sind absolut hervorraged verarbeitet. Ich würde aber bei den Lautsprechern etwas mehr Geld investieren im Verhältnis zu Verstärker und CD-Player. Ich selbst habe meine Contour 1.3 damals für 3000 DM erstanden. Leider ist die neue Contour-Serie preislich höher angesiedelt.

Grüße
Rocki
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Sep 2003, 11:38
Auch solltest du berücksichtigen, das du bei Dynaudio einen strompotenten Verstärker benötigst.....

Solltest also auch mit deinem Verstärker probe hören.
the_muhli
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Sep 2003, 12:43
@rocki: jaja, das gute geld....als student ist da wohl nicht wirklich mehr drinn

@ Markus: war schon so geplannt, allerdings des klanges wegen. ich glaube der marantz wird mir leistungsmäßig keine probs machen.

also dynaudio A 52 scheint ja ein heißer kandidat zu sein, wenn man die antworten so ließt. sonst noch vorschläge und ideen (außer den genannten)?

mfg the_muhli
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Sep 2003, 11:16
HAllo the_muhli !

Sorry habe gesehen, dass Du ja einen Marantz Verstärker hast. Da kann ich Dir nur von Dynaudio abraten.

Das wird klingen als ob Du einen Vorhang vor den Lautsprechern hast. Habe die Kombi mal im Hifi Studio gehört, war absolut verschleiert und überhaupt nicht offen.

Du brauchst eher einen LS mit hohem Wirkungsgrad und glasklarer Auflösung wie z.B. die BC Acoustic Tamise ab 800,- Euro. Wurden sehr gut in der Stereo getestet. Habe die Frontlautsprecher von dieser Firma und bin echt begeistert. Diese LS haben einen Hornhochtöner, der so richtig schön offen und realistisch klingt.
pinglord
Neuling
#13 erstellt: 22. Sep 2003, 23:03
hallo,

wenns Kompaktboxen sein sollen, Canton Ergo 300 DC oder Nubox 380?
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Sep 2003, 11:10
Hallo pinglord !

the_muhli möchte damit denke ich Musik hören. Dafür sind dies Lautsprecher keinesfalls geeignet. Merkt man auch daran, dass es kein Hifi Studio gibt, wo Canto Lautsprecher angeboten werden.
mmm
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Sep 2003, 11:19
@hifi-sch...

Ich bin mit einer Kombination aus Dynaudio (contour 1.1) und Marantz (pm8000) eigentlich sehr zufrieden. Warum sollte man eigentlich ausgerechnet an einem so kräftigen Verstärker (2 x 155 Watt bei 4 Ohm) einen besonders hohen Wirkungsgrad benötigen?

Mangelnde Auflösung kann man den Dynaudios glaube ich auch nicht ankreiden...

MM
wello
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Sep 2003, 12:00
Hallo zusammen,

das mit den Wirkungsgraden ist definitiv zu beachten. !
Ich habe meine Leidensgeschichte zum Thema Dynaudio mit Marantzverstärker hier schon mal ausgiebig geschildert !
(Suchfunktion unter audience 122)

Es ist definitiv so, dass die ganze Audience Reihe an Marantztechnik klingt wie wenn man einen grossen Karton über die Lautsprecher gestellt hätte. Dumpf, keine Höhen und der Bass kommt ohne Druck.
Die gleichen Boxen an einem T & A Vollverstärker haben ein komplett anderes Bild hinterlassen !!!
the_muhli
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Sep 2003, 20:54
mhhh....macht mich gerade wieder etwas stutzig
ich habe mir gestern nochmal die 42 und 52 von dynaudio an einem pm 7000 angehört. ein schleier oder gar ein karton ist mir allerdings nicht begegnet. im gegenteil: ich war ob der klarheit und präzision erneut begeistert. von kef habe ich auch noch probehört, hat mir aber nicht wirklich gefallen. wird wohl die 52 von dynaudio werden. daher vielen dank für tipps und anregungen
man liest sich bestimmt hin und wieder
mfg the_muhli
hakki99
Stammgast
#18 erstellt: 24. Sep 2003, 15:49

Hallo !

Hab die Q 1 von KEF schon mal im Hifi Studio gehört. Die sind vielleicht für Surround ganz gut aber für den Hifi Bereich eher ungeeignet, da sie sehr direkt klingen und eine nicht so gute Raumabbildung haben. Sind auch lange nicht so musikalisch wie eine Dynaudio.

Aber jeder hat ja einen anderen Geschmack. Kannst Sie Dir ja einfach mal unverbindlich anhören.


Wie verschieden doch ohren hören könnten...

Ich habe die KEF gg. B&W 601 S2 und die Dynaudio 52 Probegehört.

Gerade wg. der unglaublichen räumlichkeit habe ich mich für diese entschieden. Da konnten die obern 2ei leider nicht mithalten.

Aber wie gesagt probehören ist alles. Und was einem gefällt....kaufen
Werner_B.
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2003, 07:27
Hi,


Wie verschieden doch ohren hören könnten...

Ich habe die KEF gg. B&W 601 S2 und die Dynaudio 52 Probegehört.

Gerade wg. der unglaublichen räumlichkeit habe ich mich für diese entschieden. Da konnten die obern 2ei leider nicht mithalten.


Vielleicht hören die Ohren gar nicht sooo sehr unterschiedlich? Vielleicht sind nur die Räume und deren Akustik sehr unterschiedlich? Gerade ungesunde Mehr-oder-weniger-Rundstrahler wie B&W (und wohl auch KEF) interagieren sehr stark mit dem Raum.

Gruss, Werner B.
Wiesonik
Inventar
#21 erstellt: 03. Nov 2003, 17:32
Hallo sektion 31,

wenn Du so am ummodeln Deiner Anlage bist, möchte ich Dir noch einen Tipp (so von Mod zu Mod)geben.

Hör Dir mal den Atoll IN 80 Verstärker mit Visonik Evolution 352 an. Ist ne feine Kombi, die gar nicht so teuer ist.
Hast Du schon mal eine Dynaudio 52 gehört ? Ich ja, klingen IMHO etwas langweilig.

Viel Spass beim Probe hören.

PS: Händler bekommst Du über Suchfunktion der www.visonik.de homepage.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Nov 2003, 23:38
Hi,

du solltest dir dennoch noch einige andere Alternativen in dem Preisbereich anhören. Damit du genau weisst, wo du vom Preis-Leistungsverhältnis stehst...

Markus
Wiesonik
Inventar
#25 erstellt: 04. Nov 2003, 09:48
Hallo sektion 31,

Bilder zu den empfohlenen Gerätschaften findest Du auf folgenden Seiten:

http://www.atoll-electronique.com/
und
www.visonik.de

Sicher ist die Dynaudio 52 nicht schlecht. Finde, sie ist aber für das Gebotene etwas zu teuer.
Letztendlich mußt Du sie Dir aber mal anhören und dann selbst entscheiden.
Die Visonik-Box gibt es in diversen Echtholzfurnieren (sieht edel aus) und die Geräte von Atoll haben Vollmetallgehäuse mit dicker eloxierter Alufrontplatte. Es werden sehr stabile Netzteile verbaut und an den wichtigen Stellen sind hochwertige Teile verbaut (z,B. LS Poti von Alps).
Hört sich jetzt alles etwas nach Werbung an, aber die Kombination Atoll/Visonik passt IMHO einfach sehr gut zusammen.
Chris64
Stammgast
#27 erstellt: 04. Nov 2003, 14:05
Hallo Timo,

als jemand, der nun schon sehr sehr lange mit Dynaudio-Lautsprechern (verschiedene Modelle) hört und auch schon vieles an Verstärkern ausgetestet hat, würde ich dir entweder zu einem Denon-Verstärker raten oder zu solchen von NAD. Letztere Firma ist seit geraumer Zeit auch im Vertrieb von Dynaudio. Für meine Ohren und meinen Musikgeschmack (ich höre fast alles) gehen genügend dimensionierte Verstärker (800 Euro reichen aus) dieser beiden Marken mit den Dynaudios eine gute "Ehe" ein. Es klingt sehr räumlich, präzise durchhörbar und natürlich. Langweilig klingt sie überhaupt nicht. Aufnahmeschwächen werden allerdings schnell als solche entlarvt (und leider gibt es viele musikalisch an sich gute CDs oder Vinylplatten, die klanglich leider unterdurchschnittlich sind).

Chris


[Beitrag von Chris64 am 04. Nov 2003, 14:09 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Nov 2003, 14:07
Hi,

NAD ist in Deutschland im Vertrieb von Dynaudio.... NAD gehört sonst zu Lenbrook.

Markus
JensR
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Nov 2003, 18:17
Hallo,
sind zwar schon viele Antworten da, aber ich möchte meinen Senf doch auch noch dazu geben. Habe mir vor kurzem die Dynaudio A52 STP gegönnt, bringt einfach noch 'n Schwups mehr, als die A52. Das ganze Klanbild ist selbstverständlicher. Kann ich nur empfehlen mal anzuhören.
Kostet allerdings auch ein bißchen mehr

Grüße
Jens
JensR
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Nov 2003, 20:24
@sektion 31,
ja genau die sind das. Sind mit dem Basschassis von der Contour 1.3 und dem Hochtöner von der Contour 1.4 ausgestattet. Dazu eine passende Weiche, ich war beim Hören total begeistert. Ganz nebenbei auch noch Holfurnier und ein WBT Anschluß... für das Geld ideal.
UVP laut meinem Händler 1250 stimmt, gibt's aber auch günstiger.

Grüße
Jens
JensR
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 04. Nov 2003, 21:34
Hi Timo,
500 Stück stimmt nicht ganz, bei Dynaudio sagen Sie 600 in Ahorn und 400 in Kirsch. Ich hab' die kirschfarbene genommen. Stimmt schon, das hat was, eine doch seltene Box mit diesen Klangeigenschaften zu haben.
Kann also echt nur empfehlen, sich noch ein davon zu holen. Gibt's auch bei ebay :-)

Gruß
Jens
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Nov 2003, 00:59

Hi Timo,
500 Stück stimmt nicht ganz, bei Dynaudio sagen Sie 600 in Ahorn und 400 in Kirsch. Ich hab' die kirschfarbene genommen. Stimmt schon, das hat was, eine doch seltene Box mit diesen Klangeigenschaften zu haben.
Kann also echt nur empfehlen, sich noch ein davon zu holen. Gibt's auch bei ebay :-)

Gruß
Jens :D


Empfiehlst du auch deine Freundin so weiter?
Es gibt keine pauschale Empfehlung. Die Dynaudio ist sicherlich eine hervorragende Box. Aber nicht für alle Kombis, Räume und Personen.
JensR
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 05. Nov 2003, 18:53
Hi,

@ Markus: klar preise ich meine Freundin auch so an, gibt nämlich auch 999 Klone davon 600 in Ahorn und 499 in Kirsch. Und das die Box angehört werden soll hatte ich ja wohl davor schon gesagt. Also, wer's nur auf so 'ne Empfehlung hin kauft, ist doch selbst schuld, oder?

@ Timo: ja, das ist die Box. Unter www.dynaudio.com gibt's mehr Infos. Und ich bin sicher, Du hörst die Box vorher an, gelle?

Gruß
Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AE Aesprit 300/ Dynaudio Audience 52
Quo am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  5 Beiträge
Passender Verstärker für Dynaudio Audience 52
Marc1234 am 21.01.2003  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  3 Beiträge
Canton Ergo 300 oder Dynaudio Aud. 42/52
tonythesailor am 11.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.01.2003  –  20 Beiträge
Onkyo A-8850 oder Alternativen?
Jojo2000 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  8 Beiträge
Dynaudio 52 am PC ?
Zuckerfrei am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Dynaudio 52 .gute Entscheidung?
travis76 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  71 Beiträge
Verstärker für Dynaudio 52
skippyduu am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  56 Beiträge
Endstufe für Rotel RA-02 + Dynaudio Audience 52 + Rotel CD?
enies am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
NAD CD-Receiver C 715 und Dynaudio Audience 52?
Julius181 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Subwoofer in Reihe zu NAD 320 & DynAudio Audience 52?
O339 am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Heco
  • Visonik
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitglied*Ghost*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.266