Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Komponenten für Heimkino und Klassische Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Dieter_Parker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 16:30
Grüß Gott hochwohllöbliche Hifi-Experten,

mein neuestes "Projekt" umfasst die Ausstattung meiner 15 qm großen quadratischen Studentenbude (Deckenhöhe: 2,90 m) mit einer vernünftigen Komplettanlage, die Heimkino und den Genuß von klassischer Musik kombinieren soll. Und am besten auch noch ein richtiges Live-Erlebnis erzeugen soll, v.a. bei der klassischen Musik. Also darauf lege ich mehr wert drauf, als auf den Kinosound, aber an einem 5.1 oder 6.1 oder 7.1 komme ich wahrscheinlich nicht vorbei.
Mein Budget ist nicht wirklich begrenzt, da ich auch kein Problem damit habe, mir die Komponenten nach und nach zu kaufen. Aber über 1000 Euro muss nicht unbedingt sein.
Der Vater eines Freundes besitzt eine Burmester Anlage mit B&W Boxen, aber 35000 Euro... muss nicht sein. Auch nicht, wenn ich mal ein eigenes Haus haben sollte. Aber was mein Klangverständnis angeht, bin ich da schon etwas vorbelastet bei einer solchen Anlage. Von daher lege ich schon Wert auf einen rauschfreien Klang und kann daher Anlagen wie Bose nur wenig abgewinnen.
Es müssen auch keine neuen Komponenten sein, wobei ich einem Marantz CD Player von 1990 auch nicht viel abgewinnen kann. Ich kenne mich leider in diesem Preissegment bis 1000 Euro für eine Komplettanlage nicht sehr gut aus.
Es ist nur so, da mein Zimmer relativ klein ist, sollten die Boxen auch relativ kompakt sein(da kann zwar Bose punkten, aber auch nur, was die Größe betrifft--->also abgehakt).
Was ist denn mit Teufel- oder Canton- oder Denon- Boxen? Als AV-receiver habe ich einen Yamaha RX-V357/457 oder einen Denon 1706 ins Auge gefasst. Wäre das eine gute Wahl?
Mein Vater hat zwar einen Denon 1705 mit Canton und Onkyo Boxen, aber ein Live-Erlebnis gibts da in meinen Ohren nicht. Worauf sollte man da achten?


Erstmal danke fürs Lesen und auch schon einmal danke im voraus für eure fachmännische Meinung.

"Dieter_Parker"
DZ_the_best
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2006, 22:42
Ich hätte noch ein paar grundlegende Fragen:
- Können zumindest Standlautsprecher für die Front eingesetzt werden?
- Muss es 5.1 sein, oder reicht auch Stereo? Denn bei deinem Budged würde ich eher zu letzterem raten.

MFG DZ
Dieter_Parker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 13:48
Nun, ich habe mir jetzt überlegt, eventuell doch das ganze etwas langsamer angehen zu lassen und mir die Komponenten nach und nach zu kaufen. Von daher würde ich mir zuerst einen AV-Receiver kaufen und dazu erstmal ein gutes Boxenkomplettset. Und dann kaufe ich mir über die Monate/Jahre dann die Boxen neu.Also jedenfalls wäre das jetzt meine Vorgehensweise - falls jemand Verbesserungsvorschläge hat, bitte äußern.
Ich denke schon, dass ich auch Standlautsprecher aufstellen kann, aber wenn ich mir eine bzw. zwei Boxen der Größe einer Canton Vento Reference 5DC ins Zimmer stelle, muss ich wohl oder übel auf mein Bett verzichten und dann auf dem Boden schlafen ;-) Also zu groß sollten sie auch nicht sein.
Ich habe eben hier gelesen, dass sich jemand zusätzlich zu dem AV-Receiver auch eine Stereo-Endstufe für die Frontlautsprecher an die Anlage angeschlossen hat. Ist so etwas unerlässlich, wenn man, wie ich, wie auch in meinem ersten Thread bereits beschrieben gerne Klassik hört(+"Live-Erlebnis")
DZ_the_best
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2006, 17:06


Nun, ich habe mir jetzt überlegt, eventuell doch das ganze etwas langsamer angehen zu lassen und mir die Komponenten nach und nach zu kaufen. Von daher würde ich mir zuerst einen AV-Receiver kaufen und dazu erstmal ein gutes Boxenkomplettset. Und dann kaufe ich mir über die Monate/Jahre dann die Boxen neu.Also jedenfalls wäre das jetzt meine Vorgehensweise - falls jemand Verbesserungsvorschläge hat, bitte äußern.


Meiner Meinung nach ist das keine gute Lösung.



Ich denke schon, dass ich auch Standlautsprecher aufstellen kann, aber wenn ich mir eine bzw. zwei Boxen der Größe einer Canton Vento Reference 5DC ins Zimmer stelle


OK.
Dieser Lautsprecher bewegt sich aber auch ein wenig außerhalb deines Budgeds.
Könntest du Standlautsprecher so aufstellen, dass mindestens 40-50cm Platz zur Rückwand und ca. 20-30cm Platz zu einer eventuellen Seitenwand eingehalten werden?



Ist so etwas unerlässlich, wenn man, wie ich, wie auch in meinem ersten Thread bereits beschrieben gerne Klassik hört(+"Live-Erlebnis")


Nein.

Wenn:
- man Standlautsprecher besitzt
- ein zusätzlicher Verstärker nicht stört
- man oft in Stereo hört (z.B. Musik)

dann ist ein solcher Verstärker aber schon ratsam.
Ich praktiziere diese Variante übrigens.

MFG DZ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundsätzliche Beratung klassische Musik und Heimkino
Thomas_Horgner am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für Klassische Musik
FfMBroker am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  5 Beiträge
Anlage für klassische Musik
lambele am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  54 Beiträge
Lautsprecher für klassische Musik
Thimo5 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  36 Beiträge
Hifi-Anlage für klassische Musik gesucht!
adrivinz am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  7 Beiträge
CD-Player, Verstärker und Boxen für klassische Musik
Hörrohr am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  11 Beiträge
Klassische Musik für Hifi-Anfänger
DarthRevan am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für ~15qm + klassische Musik
voodoo44 am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  4 Beiträge
CD-Player für Klassische-Musik
marek-f am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  11 Beiträge
Welche Komponenten und LS für Elektronikmusik?
gerd2020 am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedheati
  • Gesamtzahl an Themen1.345.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.609