Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ideen für eine "deutsche" Kette?

+A -A
Autor
Beitrag
cmkrz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2006, 08:11
Hallo,

ich habe vor kurzem hier einen Beitrag gelesen von "Hifi" Made in Germany. Hab mir dann mal die Herstellerliste genommen und bin dabei einen Hersteller nach dem anderen im Internet mal anzuschauen. (Bin aber erst bei Buchstabe C - muß ab und zu auch mal was arbeiten). Um es abzukürzen: Gibt es Vorschläge für eine rein "deutsche" Kette (Verstärker, Lautsprecher, CD, Tuner).
Habe natürlich auch schon gesehen, daß die meisten Teile für einen "Otto-Normal-Verbraucher" zu teuer sind. Dennoch: Wenn ich vor habe eine Kette in den nächsten 3 Jahren anzuschaffen und pro Jahr ca. 1.000,-€ ausgeben will. Was soll ich mir anhören?
Anfangen möchte ich in diesem Jahr mit den Lautsprechern. Wenn ich auf einen Flachbildschirm verzichte, könnte ich mir auch eine Schmerzgrenze bis ca. 1.500,-€ vorstellen.
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2006, 08:20
Hi!

Für LS: Nubert, Phonar.

Andre
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 08:27
Moin..


Lautsprecher..ganz klar Sehring (Berlin)

Bei der Elektronik z.B. T+A (Herford) oder auch Phonosophie (Hamburg)

www.sehring-audio.com

Greets

Haichen


ps..die in der Elektronik verbauten Teile verhindern sicherlicher eine "deutsche" Kette.


[Beitrag von Haichen am 24. Feb 2006, 08:28 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2006, 08:36

Haichen schrieb:

ps..die in der Elektronik verbauten Teile verhindern sicherlicher eine "deutsche" Kette.


Hallo Haichen,

die in den Lautsprechern verbauten Chassis aber auch

Viele Grüsse

Volker
cmkrz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2006, 08:46
wie verstehe ich nicht. Das mit der Elektronik bzw. Chassis?
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2006, 08:49

cmkrz schrieb:
wie verstehe ich nicht. Das mit der Elektronik bzw. Chassis?


Hallo,

ganz einfach die in den Geräten ( Verstärker, CD Player ) bzw. Lautsprecher verbauten Bauteile sind nicht aus deutscher Fertigung sondern zu fast 100 % aus Fernost.

Viele Grüsse

Volker
cmkrz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Feb 2006, 08:52
Aha. Verstehe. Nun gut, daß läßt sich nun mal leider nicht mehr vermeiden. Sehring - habe ich bislang überhaupt nicht gekannt. Gleich mal angschaut. Macht einen guten Eindruck. Habe aber auch hier im Forum noch nichts darüber gehört. Warum?

Ach ja. Noch was. Hab mal an einer Denon-kette den Dynaudio Focus 140 gehört. Bisher mein absoluter Favorit. Kann da Sehring mithalten?

(muß vielleicht dazusagen, ich brauche Kompaktlautsprecher aus Platzgründen, Raumgröße ca. 27 qm).


[Beitrag von cmkrz am 24. Feb 2006, 08:59 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2006, 09:07

cmkrz schrieb:
Aha. Verstehe. Nun gut, daß läßt sich nun mal leider nicht mehr vermeiden. Sehring - habe ich bislang überhaupt nicht gekannt. Gleich mal angschaut. Macht einen guten Eindruck. Habe aber auch hier im Forum noch nichts darüber gehört. Warum?

Ach ja. Noch was. Hab mal an einer Denon-kette den Dynaudio Focus 140 gehört. Bisher mein absoluter Favorit. Kann da Sehring mithalten?

(muß vielleicht dazusagen, ich brauche Kompaktlautsprecher aus Platzgründen, Raumgröße ca. 27 qm).



Hallo !
Schau mal im Dynaudio Focus Thread und im
offener Sehring Stammtisch

finest Du unter "Lautsprecher"..mit ein bischen blättern.

Kompakt LS

LS Dynaudio Focus 140
Alternative Sehring 700

"MEISTER LAMPE" in den beiden o.a. Threads dazu schon was gepostet.

Hoff, Du kommst so weiter.
Ansonsten her mit der PM !

Haichen
cmkrz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Feb 2006, 09:16
So, das ging ja schnell. vielen Dank erst mal für die Vorschläge. Jetzt werde ich bei den Hörproben etwas gezielter vorgehen.

Verdammt. Da hab ich was angefangen. Ihr habt mich ganz schön infiziert mit dem Hifi-Virus.
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 24. Feb 2006, 09:17

cmkrz schrieb:
So, das ging ja schnell. vielen Dank erst mal für die Vorschläge. Jetzt werde ich bei den Hörproben etwas gezielter vorgehen.

Verdammt. Da hab ich was angefangen. Ihr habt mich ganz schön infiziert mit dem Hifi-Virus.


Hallo,

alternativ ist Audio Physic als "Deutscher Hersteller" noch interessant.

Viele Grüsse

Volker
Haichen
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2006, 09:30

cmkrz schrieb:
So, das ging ja schnell. vielen Dank erst mal für die Vorschläge. Jetzt werde ich bei den Hörproben etwas gezielter vorgehen.

Verdammt. Da hab ich was angefangen. Ihr habt mich ganz schön infiziert mit dem Hifi-Virus.



Hallo !
Wenn es Dich einmal "erwischt" hat, bleibt die "Sucht" ein Leben lang.

Greets

Haichen
raly
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Feb 2006, 09:36
Ich hatte mal ein rein deutsche Kette bestehend aus Restek Consens Vorstufe, Restek Cosmos Tuner, Restek Exponent Endstufen, Burmester Concerto CD und Audiodata Mignon Boxen.

Gerade bei Restek findet man eine super Verarbeitung, tollen Service und - im Vergleich zu Burmester - halbwegs zivile Preise. Klanglich ist man natürlich eher auf der analytischen Seite.

Vor Jahren hat eines der Hifi-Blättchen eine solche Kette vorgeschlagen. Damals u.a. im Aufgebot: Restek Rotor CD-Laufwerk mit Candeias D/A-Wandler, SAC Epsilon(?) Vorstufe, Burmester 949 Lautsprecher.

Natürlich kann man auch T+A, Symphonic Line, Transrotor, Clearaudio, Brinkmann etc. kaufen; ich glaube, da bekommt man überall gute Qualität - kostet aber eben auch richtig Geld.

Gruß

Ralf
raly
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Feb 2006, 09:46
Bevor der Einwand "zu teuer" kommt: Natürlich kann man die 1000 EURO nur mit Gebrauchtkäufen einhalten. Ich habe meinen Restek Consens gerade auf Ebay für 900 EURO nach Polen(!) verkauft. Die Geräte aus der Burmnester Concerto Serie kann man mit jeweils 800 EURO ansetzen, eine Restek Tensor Endstufe bekommt man gebraucht auch für das Geld.

NEU habe ich seit Jahren nichts mehr gekauft. Was klingt schon wirklich besser als vor ein paar Jahren? Dafür sind die Verarbeitung schlechter und die Preise höher geworden.
tommyknocker
Inventar
#14 erstellt: 24. Feb 2006, 12:25
Und bevor du nie mehr bis zum Ende des Alphabets vorstösst, werf ich auch noch mal Visonik in den Raum.

www.visonik.de

Gruss
darkphan
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2006, 01:37

cmkrz schrieb:
Gibt es Vorschläge für eine rein "deutsche" Kette (Verstärker, Lautsprecher, CD, Tuner).


Und was soll das für einen Sinn machen? Unterstützung der heimischen Wirtschaft oder was? So funktioniert der Wirtschaftskreislauf aber nicht. Und bedenke: Auch die japanischen Hersteller sichern in Deutschland/Europa Arbeitsplätze, einige haben sogar Fabriken hier aufgebaut.

Wenn du ein kleines Zeichen gegen die "Heuschrecken" setzen willst, dann könntest du einzelne Firmen wie etwa Samsung boykottieren, die ihr Berliner Werk schließen, um in Osteuropa billiger weiterzubauen. Oder du kaufst nix mehr von Electrolux/AEG, weil die gerade das Nürnberger Werk dichtmachen.

Es gibt keinen deutschen HiFi-Gesamtsortimenter wie Grundig, Nordmende, Saba, Telefunken, Braun... mehr. Nur noch einzelne Spezialisten wie etwa Boxenhersteller Canton oder Edelschmieden à la Burmester.

Wenn du kleine mittelständische Betriebe unterstützen willst, gehst du am besten zu einem unabhängigen High-End-Händler, der solche Geheimtipps aus heimischer Produktion im Angebot hat - wobei die Technik selbstverständlich auch hier international sein wird. Und billig wird das auch nicht...
raummode
Stammgast
#16 erstellt: 25. Feb 2006, 11:39
quadral, teufel, magnat und canton sind imho bisher nicht genannt worden.

deutsche elektronik? burmester? einstein? bißel teuer, TA könnte schon eher passen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elektrostaten Verstärker (bzw. Kette)
flashstorm am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  40 Beiträge
Boxen für meine Kette?
japanmann am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  8 Beiträge
Welche Kompaktbox für ARCAM Kette ?
ACamp am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  5 Beiträge
Stereo-Kette für 46m² Wohnzimmer
bluescreen05 am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  35 Beiträge
CD - Laufwerk für meine Kette
Dave_S am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  13 Beiträge
Suche Testbericht Naim-Kette
apple am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  4 Beiträge
Yamaha Kette an Nuberts?
Denonenkult am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
AVR oder klassische Stereo-Kette für Aktivboxen
ando-x88 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  11 Beiträge
cd-pl <50euro für selbstgebrannte, ideen?
flo42 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  9 Beiträge
Hilfe! NAD oder Marantz Kette
strandbaba am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.888