Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elektrostaten Verstärker (bzw. Kette)

+A -A
Autor
Beitrag
flashstorm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2010, 06:09
Hallo und Guten Tag,

bin auf den GEschmack der Elektrostaten gekommen. Eine Martin Logan "Vista" oder "Vantage" soll es sein (wahrscheinlich Letztere )


Da die/der Zuspieler noch offen ist, hätte ich gerne Eure Ideen.

Danke für Tipps und Meinungen

Flashstorm
Nixals'nDraht
Stammgast
#2 erstellt: 29. Aug 2010, 06:29
1. Eine laststabile Endstufe
2. Eine laststabile Endstufe
3. Eine laststabile Endstufe
flashstorm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Aug 2010, 06:47

Nixals'nDraht schrieb:
1. Eine laststabile Endstufe
2. Eine laststabile Endstufe
3. Eine laststabile Endstufe :D





1. welche denkst Du?
2. welche denkst Du?
3. welche denkst Du?

Nixals'nDraht
Stammgast
#4 erstellt: 29. Aug 2010, 06:54
Schau mal auf Dein Bankkonto...

...dann bei SAC den Preis von

z.B.:
http://sac.de/sac/start_frame.php?Pfad=2_4_92&BL=4

vergleiche...
denke nach...

dann ggf. bei Herrn Schäfer anrufen...

flashstorm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2010, 09:24

Nixals'nDraht schrieb:
Schau mal auf Dein Bankkonto...

...dann bei SAC den Preis von

z.B.:
http://sac.de/sac/start_frame.php?Pfad=2_4_92&BL=4

vergleiche...
denke nach...

dann ggf. bei Herrn Schäfer anrufen...

;)



Bankkonto: nach dem ich mir ein Paar ML geholt habe erstmal leer...

Dann ist ja mal Weihnachten


Danke für den Tipp..

Hast Du noch Infos und Tipps zu ML Vantage/Vista?

Highente
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2010, 09:59
Hallo,

was wird denn noch benötigt? Ich denke das Verstärker von audionet auch ganz gut passen würden. Super wäre natürlich die vor- endkombi aus Pre 1 G3 und Amp 1 V2.

Wenn nicht ganz so viel Geld vorhanden ist, ist der Vollverstärker Sam G2 eine gute Alternative.

www.audionet.de

Highente


[Beitrag von Highente am 29. Aug 2010, 10:00 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Aug 2010, 11:08

Highente schrieb:
Hallo,

was wird denn noch benötigt? Ich denke das Verstärker von audionet auch ganz gut passen würden. Super wäre natürlich die vor- endkombi aus Pre 1 G3 und Amp 1 V2.

Wenn nicht ganz so viel Geld vorhanden ist, ist der Vollverstärker Sam G2 eine gute Alternative.

www.audionet.de

Highente



Hatte alles was "im Hause" war verkauft oder weitergegeben. nun bin ich bis auf TV "ohne".

Habe ein Angebot von 2 ML Vantage für 3300 € 3 Jahre alt...
Was denkt Ihr?


Highente
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2010, 11:27
Wenn dir der Klang gefällt zuschlagen. Als Verstärker kommt dann evtl. auch ein gebrauchter Sam V2 in Frage.

In welcher Form liegt denn deine Musiksammlung vor? Dementsprechend brauchst du dann noch ein Quellgerät. CD Player, Plattenspieler oder PC.

Highente

Edit: kommt natürlich drauf an ob du die Lautsprecher in deinem Hörraum gut platzieren kannst.


[Beitrag von Highente am 29. Aug 2010, 11:30 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 29. Aug 2010, 11:29

flashstorm schrieb:
Hatte alles was "im Hause" war verkauft oder weitergegeben. nun bin ich bis auf TV "ohne".

Habe ein Angebot von 2 ML Vantage für 3300 € 3 Jahre alt...
Was denkt Ihr?


:)


Sicher schöne Lautsprecher, was kosten denn die neuen Folien, wenn sie in ein paar Jahren ersetzt werden müssen?

Der Audionet VV ist ein schickes Gerät, meiner Meinung nach aber viel zu teuer. Ein paar Alternativen:

Musical Fidelity M6i
Musical Fidelity 550 k Supercharger in Kombination mit einem guten Vorverstärker: Welche Quellen hast du denn anzuschließen?
Anthem 225 - Tipp aus letzter/aktueller Audio
NAD C 375 BEE
ROTEL RC 1550 mit ROTEL RB 1582 alternativ 2 Monoblöcke.


[Beitrag von Erik030474 am 29. Aug 2010, 11:30 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Aug 2010, 12:27

Highente schrieb:
Wenn dir der Klang gefällt zuschlagen. Als Verstärker kommt dann evtl. auch ein gebrauchter Sam V2 in Frage.

In welcher Form liegt denn deine Musiksammlung vor? Dementsprechend brauchst du dann noch ein Quellgerät. CD Player, Plattenspieler oder PC.

Highente

Edit: kommt natürlich drauf an ob du die Lautsprecher in deinem Hörraum gut platzieren kannst.



Vielen Dank....

Meine Musiksammlung: CD, Musik-DVDs. Musikgenuß bei Jazz, Blues, Rock.

Hörraum:

45qm nach oben offen bis zum dachfirst. Noch nicht sicher wie ich stellen möchte.

hier mal mein Hörraum skizziert mit Varianten...

http://s1.directupload.net/file/d/2266/d65uvkjn_jpg.htm


[Beitrag von flashstorm am 29. Aug 2010, 16:49 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 29. Aug 2010, 12:35
V1 ist auf jeden Fall "wohnraumtauglicher".
flashstorm
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Aug 2010, 12:36

Erik030474 schrieb:

flashstorm schrieb:
Hatte alles was "im Hause" war verkauft oder weitergegeben. nun bin ich bis auf TV "ohne".

Habe ein Angebot von 2 ML Vantage für 3300 € 3 Jahre alt...
Was denkt Ihr?


:)


Sicher schöne Lautsprecher, was kosten denn die neuen Folien, wenn sie in ein paar Jahren ersetzt werden müssen?

Der Audionet VV ist ein schickes Gerät, meiner Meinung nach aber viel zu teuer. Ein paar Alternativen:

Musical Fidelity M6i
Musical Fidelity 550 k Supercharger in Kombination mit einem guten Vorverstärker: Welche Quellen hast du denn anzuschließen?
Anthem 225 - Tipp aus letzter/aktueller Audio
NAD C 375 BEE
ROTEL RC 1550 mit ROTEL RB 1582 alternativ 2 Monoblöcke.



Zum Folientausch kann ich nicht viel sagen, wie lange diese halten, (sind Nichtraucher, keine Tiere, kein Kinder), man liest nichts über empfohlene Austauschzeiten oder Erfahrungen.

Für die Auswahl der geräte danke ich, muss nun hören... (Musical-Fidelity hörte ich bereits und das klang super...)

Quellen: zur Zeit nix mehr, habe alles raus geschmissen.

TV: DVD oder BlueRay
Stereo: CD
TV/Stereo: Musik-DVD

Hier noch so mein Problem, der Hörraum mit Aufstellvarianten:
http://s1.directupload.net/file/d/2266/d65uvkjn_jpg.htm



[Beitrag von flashstorm am 29. Aug 2010, 16:49 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Aug 2010, 12:39

Erik030474 schrieb:
V1 ist auf jeden Fall "wohnraumtauglicher".



Und WAF freundlicher

Nur meine Bedenken sind die nahen Wände und die meiner Meinung nach kurze Distanz zwischen den LS.
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2010, 12:42

flashstorm schrieb:

Erik030474 schrieb:
V1 ist auf jeden Fall "wohnraumtauglicher".



Und WAF freundlicher

Nur meine Bedenken sind die nahen Wände und die meiner Meinung nach kurze Distanz zwischen den LS.


Und der Ofen!

Vielleicht den Essbereich mit dem Musikbereich tauschen ... wenn Madame das für diskutabel hält
flashstorm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Aug 2010, 12:46

Erik030474 schrieb:

flashstorm schrieb:

Erik030474 schrieb:
V1 ist auf jeden Fall "wohnraumtauglicher".



Und WAF freundlicher

Nur meine Bedenken sind die nahen Wände und die meiner Meinung nach kurze Distanz zwischen den LS.


Und der Ofen!

Vielleicht den Essbereich mit dem Musikbereich tauschen ... wenn Madame das für diskutabel hält :angel



no chance...
Highente
Inventar
#16 erstellt: 29. Aug 2010, 13:01
Bei den ML handelt es sich ja um Dipole die sollten zur Rückwand mind. 1m Abstand haben. Von daher fällt Variante 2 wohl gäntlich flach.

Variante 3 wäre evtl auf der Seite mit den Fenstern. Die Lautsprecher würde ich möglichst freistehend mit 1m bis 1,5m Platz zur Rückwand plazieren. Zwischen die beiden Fenster kannst du doch super das Rack mit der Anlage stellen.

Highente

Edit: oder sind die Fenster evtl. Türen???


[Beitrag von Highente am 29. Aug 2010, 13:10 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Aug 2010, 13:24

Highente schrieb:
Bei den ML handelt es sich ja um Dipole die sollten zur Rückwand mind. 1m Abstand haben. Von daher fällt Variante 2 wohl gäntlich flach.

Variante 3 wäre evtl auf der Seite mit den Fenstern. Die Lautsprecher würde ich möglichst freistehend mit 1m bis 1,5m Platz zur Rückwand plazieren. Zwischen die beiden Fenster kannst du doch super das Rack mit der Anlage stellen.

Highente

Edit: oder sind die Fenster evtl. Türen???


Die Fenster sind Türen

Alle Öffnungen sind Türen oder Durchgänge (zur Küche)
Erik030474
Inventar
#18 erstellt: 29. Aug 2010, 13:34
flashstorm
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Aug 2010, 16:52

Erik030474 schrieb:
Bevor du dich auch zu sehr auf die Amerikaner versteifst:

http://www.audio-ref...o/1000is/1000is.html
http://www.capaciti.eu/kategorie1/element---serie/index.php
http://www.quad-hifi.co.uk/ranges.php?sector_id=1

u.v.m



Ufff, da sind ja schon mal optisch einige Granaten dabei.

Habe nochmals ein wenig gemessen, hier die genaueren Daten:

http://s1.directupload.net/file/d/2266/d65uvkjn_jpg.htm
flashstorm
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Aug 2010, 16:53

Highente schrieb:
Bei den ML handelt es sich ja um Dipole die sollten zur Rückwand mind. 1m Abstand haben. Von daher fällt Variante 2 wohl gäntlich flach.

Variante 3 wäre evtl auf der Seite mit den Fenstern. Die Lautsprecher würde ich möglichst freistehend mit 1m bis 1,5m Platz zur Rückwand plazieren. Zwischen die beiden Fenster kannst du doch super das Rack mit der Anlage stellen.

Highente

Edit: oder sind die Fenster evtl. Türen???


Hier noch mal genauer auch mit Maßen:

http://s1.directupload.net/file/d/2266/d65uvkjn_jpg.htm
Nixals'nDraht
Stammgast
#21 erstellt: 30. Aug 2010, 18:49
Hallo Blitzer,
also - eigentlich bin ich nur durch Zufall gestern in diesen Thread gestolpert, und habe aus meinem theoretischen Wissen in Bezug zu ESLs heraus geantwortet. Die treibenden Verstärker müssen wirklich laststabil sein, weil die ESLs... ach, was erzähl ich hier...

Schlussendlich geht mir Dein Grundriss nicht aus dem Kopf, und was Du dazu schreibst mit WAF und Ofen und nicht die Möbel umstellen und...

Ernsthafte Frage:
Müssen es wirklich ESLs sein? Ich glaube, dass Du damit nicht glücklich werden wirst... irgedwie lassen die sich in meiner Vorstellung nicht so richtig in diesem Grundriss platzieren.

Hast Du schon mal als Alternative an gute (ich meine wirklich gute) Kompakt-LS gedacht, mit denen Du eher im Nahfeld hören (kannst), das löst so ziemlich das von mir gesehene Aufstellungsproblem. Und zwar sowohl betreffend der Optik, als auch akustisch, und obendrein betreffend der möglichen Elektronik wird die Auswahl vielseitiger.

Als Tip bei diesem S...wetter empfehle ich Dir zunächst
www.hifi-forum.de/in...um_id=30&thread=9724

weil...

Wo wohnst Du?


[Beitrag von Nixals'nDraht am 30. Aug 2010, 19:09 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Aug 2010, 21:10

Nixals'nDraht schrieb:
Hallo Blitzer,
also - eigentlich bin ich nur durch Zufall gestern in diesen Thread gestolpert, und habe aus meinem theoretischen Wissen in Bezug zu ESLs heraus geantwortet. Die treibenden Verstärker müssen wirklich laststabil sein, weil die ESLs... ach, was erzähl ich hier...

Schlussendlich geht mir Dein Grundriss nicht aus dem Kopf, und was Du dazu schreibst mit WAF und Ofen und nicht die Möbel umstellen und...

Ernsthafte Frage:
Müssen es wirklich ESLs sein? Ich glaube, dass Du damit nicht glücklich werden wirst... irgedwie lassen die sich in meiner Vorstellung nicht so richtig in diesem Grundriss platzieren.

Hast Du schon mal als Alternative an gute (ich meine wirklich gute) Kompakt-LS gedacht, mit denen Du eher im Nahfeld hören (kannst), das löst so ziemlich das von mir gesehene Aufstellungsproblem. Und zwar sowohl betreffend der Optik, als auch akustisch, und obendrein betreffend der möglichen Elektronik wird die Auswahl vielseitiger.

Als Tip bei diesem S...wetter empfehle ich Dir zunächst
www.hifi-forum.de/in...um_id=30&thread=9724

weil...

Wo wohnst Du?
:prost



Hallo und Danke, mit dem Grundriss hast Du meinen Nerv getroffen. Weiß auch nicht so recht, wie ich sie stellen soll.


Sie klangen halt fantastisch und die im Vergleich gehörten B&W CM9 waren mit Tüchern und Decken abgehängte LS.


Wohne in Mannheim.

Den vorgeschlagen Thread schnapp ich mir Morgen...

Nochmals Danke...

Flashstorm
Nixals'nDraht
Stammgast
#23 erstellt: 30. Aug 2010, 21:42

flashstorm schrieb:

Den vorgeschlagen Thread schnapp ich mir Morgen...


Au haua haua ha... haste genügend Käffe zuhause?
Mach mich bitte nicht für die Folgen verantwortlich
Nixals'nDraht
Stammgast
#24 erstellt: 30. Aug 2010, 21:47
Nachtrag:

Nun ja, Elektrostaten gibts ja auch in wohnraumfreundlicherer Größe... zum Aufstaxen, ähh... zum Aufsetzen... Jetzt, wo Weihnachten vor der Tür-noch nicht... aber bald!
taubeOhren
Inventar
#25 erstellt: 30. Aug 2010, 21:48
Hi Flashstorm ...

schau Dir den Power Amp von Hifi-Akademie an, der wird sehr oft an ELS "Capaciti" eingesetzt ...


taubeOhren
Nixals'nDraht
Stammgast
#26 erstellt: 30. Aug 2010, 21:54
Oooh Hallo Nixhörender , Du treibst Dich aber auch überall herum!
flashstorm
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Aug 2010, 22:03

taubeOhren schrieb:
Hi Flashstorm ...

schau Dir den Power Amp von Hifi-Akademie an, der wird sehr oft an ELS "Capaciti" eingesetzt ...


taubeOhren



hi taubeOhren,

hatte schon mal bissle über den Power Amp gelesen, auch die Capaciti sehen toll aus, wobei sich dann wieder die ursprungsfrage stellt, wie stellen?

die Elektrostaten (ML Vista und Vantage) waren schon toll toll toll (hatte echt Gänsehaut) nur wie klingen sie, wenn sie nur 140. von einander stehen?

Unterschied Capaciti vs. ML???

flashstorm
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Aug 2010, 22:06

Nixals'nDraht schrieb:
Nachtrag:

Nun ja, Elektrostaten gibts ja auch in wohnraumfreundlicherer Größe... zum Aufstaxen, ähh... zum Aufsetzen... Jetzt, wo Weihnachten vor der Tür-noch nicht... aber bald!
:hail



Hmmmm, die Höhe ist das geringste Problem (1,47), denke das Eck im Hörraum und die Enge der beiden LS (1,40 Abstand) und die Nähe zu den Wänden.
taubeOhren
Inventar
#29 erstellt: 30. Aug 2010, 22:09
also Gänsehaut bekomme ich bei meinen LS auch ...

ELS sind nicht mein Fall, aber egal wenn sie Dir gefallen, ist das ok.
Allerdings habe ich einen Stammtisch-Kollegen, welcher Capaciti in einem 2,80 breiten Raum hatte, das ging nicht wirklich, jetzt hat er zwar eine größere Wohnung, aber trotzdem keine Stellmöglichkeit, die den LS gerecht werden.
Er wäre auch besser mit anderen LS bedient ...

taubeOhren
flashstorm
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Aug 2010, 22:10

Nixals'nDraht schrieb:

flashstorm schrieb:

Den vorgeschlagen Thread schnapp ich mir Morgen...


Au haua haua ha... haste genügend Käffe zuhause?
Mach mich bitte nicht für die Folgen verantwortlich
:prost


So im schnellen Durchflug: Es geht um Sehring?

Wenn ich nach Ihnen google (Die Welt ist eine Google), dann finde ich von der Optik wenig spektakuläre 3 1/2 Wege-Boxen..

Was ist das Besondere daran?


oder habe ich etwas überlesen (beim ersten Überflug?)
flashstorm
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Aug 2010, 22:15

taubeOhren schrieb:
also Gänsehaut bekomme ich bei meinen LS auch ...

ELS sind nicht mein Fall, aber egal wenn sie Dir gefallen, ist das ok.
Allerdings habe ich einen Stammtisch-Kollegen, welcher Capaciti in einem 2,80 breiten Raum hatte, das ging nicht wirklich, jetzt hat er zwar eine größere Wohnung, aber trotzdem keine Stellmöglichkeit, die den LS gerecht werden.
Er wäre auch besser mit anderen LS bedient ...

taubeOhren



Denke die Größe des Raums ist nicht das Problem, zu mal nach oben offen (bis unters Dach 5m) und 45 qm)

Dieses verdammte Eck und die Nähe der LS zueinander ist mein Grübelbereich.


Hätte ein Angebot von ML vantage (3 Jahre alt, 3300 Eurodollars bestimmt noch etwas nach unten zu korrigieren)
Edison
Stammgast
#32 erstellt: 30. Aug 2010, 22:37
Moin moin,

rufe doch einmal Micheal Erlinspiel von Capaciti an. Er hilft Dir weiter.
Ich denke mal 140cm ist wenig; aber wenn der Hör-und Wand
abstand entsprechend ist geht das.
Meine 160er stehen 2m auseinander, der Hörabstand ist etwas mehr, Wandabstand 90cm im 15qm Raum mit 3,20m höhe.
Habe sie mit einme Röhrenam mit 4KT66 im PP betrieben, bin jetzt zu einer SymAsym gewechselt. Geht im Bass präziser.

V2 geht auch, dann Wandabstand min. 100cm und der Sweetpoint müsste ein wenig nach lings oben wandern.


[Beitrag von Edison am 30. Aug 2010, 22:43 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Aug 2010, 22:49

Edison schrieb:
Moin moin,

rufe doch einmal Micheal Erlinspiel von Capaciti an. Er hilft Dir weiter.
Ich denke mal 140cm ist wenig; aber wenn der Hör-und Wand
abstand entsprechend ist geht das.
Meine 160er stehen 2m auseinander, der Hörabstand ist etwas mehr, Wandabstand 90cm im 15qm Raum mit 3,20m höhe.
Habe sie mit einme Röhrenam mit 4KT66 im PP betrieben, bin jetzt zu einer SymAsym gewechselt. Geht im Bass präziser.

V2 geht auch, dann Wandabstand min. 100cm und der Sweetpoint müsste ein wenig nach lings oben wandern.



Hi zu später Stunde,

habe leider auch keinen 100 cm Wandabstand (nur sehr diffus, vielleicht 80 cm, da steht einiges sehr dahinter
Hörraum:
http://s1.directupload.net/file/d/2266/d65uvkjn_jpg.htm

Was denkst du
Capaciti 160er vs ML vantage?

Folienprblematik (Austausch? wann? Wärme? usw?)

Danke


[Beitrag von flashstorm am 31. Aug 2010, 05:22 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Aug 2010, 05:19
Highente
Inventar
#35 erstellt: 31. Aug 2010, 06:00
Hallo,

bevor du Lautsprecher kaufst - welche auch immer - solltest du diese auf alle Fälle in deinem Raum Probe hören. Die Raumakustik ist für den Klang entscheidend und dein Raum ist ja nicht gerade "normal".

Gruß Highente
flashstorm
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 31. Aug 2010, 11:02

Highente schrieb:
Hallo,

bevor du Lautsprecher kaufst - welche auch immer - solltest du diese auf alle Fälle in deinem Raum Probe hören. Die Raumakustik ist für den Klang entscheidend und dein Raum ist ja nicht gerade "normal".

Gruß Highente



Was denkst Du jetzt mal unabhängig vom Raumklang von der "Ecke"?

Highente
Inventar
#37 erstellt: 31. Aug 2010, 14:17
Sicher nicht optimal. Aber das spielen über eine Ecke kann gut funktionieren. Mir wäre spontan die Wand links zwíschen den Türen als Aufstellungsort in den Sinn gekommen.

Highente
flashstorm
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Aug 2010, 14:53

Highente schrieb:
Sicher nicht optimal. Aber das spielen über eine Ecke kann gut funktionieren. Mir wäre spontan die Wand links zwíschen den Türen als Aufstellungsort in den Sinn gekommen.

Highente




Linke Wand funktioniert nicht. in der Mitte des Raumes steht jetzt ein knallrotes Sofa, welches Richtung Ecke mit TV schaut.

Werde Morgen mal zum Händler gehen und ihn bezüglich Zuhause- Hören ansprechen.


[Beitrag von flashstorm am 31. Aug 2010, 18:23 bearbeitet]
Nixals'nDraht
Stammgast
#39 erstellt: 31. Aug 2010, 20:10

flashstorm schrieb:

So im schnellen Durchflug: Es geht um Sehring?

Wenn ich nach Ihnen google (Die Welt ist eine Google), dann finde ich von der Optik wenig spektakuläre 3 1/2 Wege-Boxen..

Was ist das Besondere daran?


oder habe ich etwas überlesen (beim ersten Überflug?)
8)


Das besondere daran ist vielleicht das Besondere darin bzw, das was hinten herauskommt? Wobei mit hinten hier natürlich vorne gemeint ist

Das wenig Spektakuläre ist vielleicht auch, dass man mit überschaubarem Budget (weniger als ESLs zumindest) mit einem Zweiwege-LS beginnen kann, um zukünftig auf 2 1/2 über 3 bis hin zu 3 1/2 Wege und teilaktiv auszubauen. Die Vorversionen bleiben dabei budgetschonend erhalten und integrieren sich meisterlich in das Gesamtsystem. Gekonnt modular und einzigartig. Optisch zugegebenermaßen geschmackssache, eher am Bauhausstil orientiert, als an Effekthascherei. Die RAL-Farbpalette nach Wunsch rauf und runter, vorne grün und hinten ... anders! Hörenswert allemal. Oder ist das daraus Hörenswerte das Besondere daran?

Bei fairaudio gibt es nen Test...

http://www.fairaudio...700-se-701-se-1.html

und noch einen, aber a bisserl älter:

http://www.fairaudio...hring-s703-se-1.html

Und, schon Käffe gekocht?



[Beitrag von Nixals'nDraht am 31. Aug 2010, 20:13 bearbeitet]
Edison
Stammgast
#40 erstellt: 31. Aug 2010, 22:25
Moinsen,

die ML Vantage kenne ich nicht. 80 vm können auch gut gehen, wenn der Hörabstand kleiner wird.
Leider denke ich aufgrund der Bilder, das in dem Raum ESL nicht gut gehen werden.

Frag Micheal mal. http://www.capaciti.eu/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elektrostaten - welcher Verstärker?
Mister_Two am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  61 Beiträge
Verstärker für ältere Elektrostaten
mark-o-solo am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  28 Beiträge
Elektrostaten
bill_hoerst am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Welche Elektrostaten könnt Ihr empfehlen?
chris_1 am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  54 Beiträge
Neuer Verstärker - was passt in diese Kette?
Monolith am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  9 Beiträge
Verstärker (Kette) für Dynaudio Contour MK2
sepp2909 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  7 Beiträge
Boxen für meine Kette?
japanmann am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  8 Beiträge
Arcam/Accoustic Energy Kette...
xlupex am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  4 Beiträge
Neue Stereo-Kette
mklang05 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  9 Beiträge
Yamaha Kette an Nuberts?
Denonenkult am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Audionet
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.245