Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage Schwachstelle gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Phaidros
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2006, 17:09
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe eine etwas ältere Stereo Anlage im m.E. unteren Preisbereich: Technics SA-EX100 Verstärker, Canton 401 Fonum Boxen, Technics SL-PG480A CD-Spieler. Bisher war ich damit eigentlich ganz zufrieden. Jetzt habe ich mir aber einen neuen Plattenspieler gegönnt (Dual 601); und durch Bekannte auch noch ein wenig sensibilisiert, finde ich dass meine Anlage insbesondere auch von CDs nicht ganz sauber klingt.

Meine Frage nun an Euch: Ist es mit einem relativ kleinen Budget (max 100-200 Euro) möglich gebraucht die eine oder andere Komponente zu kaufen um den Klang zu verbessern. Bei den Boxen wäre das sicherlich schwieriger, deshalb wäre es interessant ob die gesamte Kombination einfach nicht mehr hergibt oder ob doch der Verstärker bremst? Bzw. ob für das Budget überhaupt bessere Komponenten zu haben sind? Ich bin auf Eure Antworten gespannt.

Mit bestem Gruß
P.
raummode
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2006, 17:24
eine investition von 200 euro...

ich würde vorschlagen: ein bißel spaaren, dann (falls auto vorhanden) alles in den kofferraum, und mit deiner anlage zu einem händer fahren.

der soll dir dann gefälligst vor ort vorführen, dass er eine verbesserung im sortiment hat, was das geld wert ist. wenn er nichts hat, ist das sein problem.

die größte verbesserung stellt sich in den meisten fällen durch bessere boxen ein - solange der verstärker nicht durch die vorhandenen boxen überfordert ist. in dem fall ist auch ein neuer verstärker ne überlegung wert.

bei sehr alten cd playern kann sich das aufrüsten möglicherweise auch lohnen, in den letzten jahren hat sich bei playern aber nicht mehr so viel getan, mitlerweile sind die geräte doch schon recht ausgereift.
eger
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2006, 17:46
Also Ich würde den CD-Player tauschen.
Ich habe den Technics Sl PG580 und der nervt. Nun habe ich wieder den älteren SL-PG340 angeschlossen und benutze nur die Fernbedienung des 580.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Feb 2006, 17:57

eger schrieb:
Also Ich würde den CD-Player tauschen.
Ich habe den Technics Sl PG580 und der nervt. Nun habe ich wieder den älteren SL-PG340 angeschlossen und benutze nur die Fernbedienung des 580.


Du hast zwei ältere Technics-Player, und einer davon "nervt", und der andere nicht?

Wie darf man das verstehen?


Und nein, ich würde nicht den CDP tauschen, das bringt in diesem Falle garnix.
Und für 200 Euro eine Verbesserung zu erwarten, das klingt nach rausgeschmissenen 200 Euro.

Da würde ich auch lieber noch etwas sparen, und dann in bessere Lautsprecher investieren, das bringt am ehesten was.
Der Receiver ist in der Anlage jedenfalls nicht das Problem, solange er funktioniert. Die Verstärker-Frage stellt sich erst wieder (wenn überhaupt) mit besseren Boxen.



[Beitrag von stereo-leo am 25. Feb 2006, 17:59 bearbeitet]
funny1968
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Feb 2006, 18:00
Hat der CD Player "Digi Out"?

Wenn ja, dann würde ich 125 EUR in einen Behringer Ultramatch D/A Wandler investieren. (Hinweis: Da es sich um ein Studiogerät handelt sind leider Kabel zu löten)
eger
Stammgast
#6 erstellt: 25. Feb 2006, 18:22
"der Player nervt" heißt, dass er Musikstücke unsauber abspielt, aber ich höre es nur bei Klaviermusik. Ich vermute, dass die Fehlerkorrektur des CDP dafür verantwortlich ist. Positiv ist, dass er nie Aussetzer hat, auch bei total verkratzten CDs.
Muß aber bei deinem nicht genauso sein.


[Beitrag von eger am 25. Feb 2006, 18:22 bearbeitet]
Phaidros
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Feb 2006, 10:10
Hallo,

danke für die Antworten. Auto ist leider nicht, aber ich dachte wenn überhaupt, sowieso an Gebrauchtkauf. Dass das unsaubere Abspielen von CDs nicht an dem Receiver liegt ist schon mal gut zu wissen. (Kann es trotzdem sein dass dieser für ein subjektiv etwas kalten Sound verantwortlich ist? -- Ist mir aufgefallen als ich die selben Boxen bei einem Bekannten mit einem -ich glaube- Kenwood Verstärker gehört habe)

Da ich zu den Cantons in absehbarer Zeit auch keine Alternative habe, bliebe dann nur noch etwas Tuning beim CD Spieler. Gäbe es da irgendwelche Bedenken in der Kombination Receiver/CDP oder könnte ich einfach irgendeinen älteren gebrauchten aber besseren CDP dazukaufen?

P.S. Digi-Out ??? Ich glaube eher nicht, da der Spieler sehr alt ist. In der Bedienungsanleitung habe ich zumindest nichts gefunden


[Beitrag von Phaidros am 27. Feb 2006, 10:12 bearbeitet]
gürteltier
Inventar
#8 erstellt: 28. Feb 2006, 20:26
als erstmal sind die fonum 401 schon recht gute ls, ich habe hier ein paar 301 laufen, wenn auch nicht in der hauptanlage. klar, das sich der kenwood anders anhört als der technics, da dieser eher analytisch ausgelegt ist. die kenwoods sind meist vom bass her eher sehr warm abgestimmt.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Feb 2006, 21:24

gürteltier schrieb:
...als der technics, da dieser eher analytisch ausgelegt ist.


Bist du da sicher?

Ich frage, da ich den Receiver nicht kenne, sehr wohl aber jede Menge Technics-Verstärker seit bald 25 Jahren.

Gerade die "preiswerten" Technics-Amps sind nun völlig unverdächtig allzu "analytisch" zu klingen, die betonen eher den Bass, damit die damit überwiegend gehörte Unterhaltungsmusik damit den nötigen "Druck" bekommt (was diese Amps gerade bei jüngeren Leuten recht beliebt macht(e)).

Der Receiver, um den es hier geht, dürfte ca 1996 kaum viel mehr als 300DM gekostet haben. Dass der nun gerade besonders "analytisch" klingen soll ergibt nicht wirklich Sinn.

Aber letztlich kann es sicher nie schaden auch mal einen anderen Verstärker auszuprobieren.
Da wir hier aber über ein Budget von gerade mal 200 Euro reden, habe ich doch größte Zweifel, ob das viel bringen wird.

osswaldi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mrz 2006, 10:44
Hallo,
vielleicht solltest du erst mal so rumexperimentieren:

-Sind die Geräte ausgephast?(evtl. Stecker drehen)

-Wie stehen die LS? (mit Gummi oder Spikes entkoppeln)

-Vielleicht hilft auch ein Trennübertrager zwischen cdp und receiver, da der cd-player wohl am empfindlichsten auf Netzstörungen reagiert.

-Anderes Ls-Kabel (z.b. solidcore Klingeldraht für 40cent/lfm im Baumarkt)

-Anderes Cinch-Kabel zwischen cdp und rec.

Gruss Osswald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage 700? gesucht .
eekwol am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  17 Beiträge
Stereo anlage gesucht
Ch3fk0ch88 am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  11 Beiträge
Neue Stereo-Anlage gesucht
Musikfreund27.10 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  43 Beiträge
Metal Stereo Anlage gesucht
evilSTAN am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  5 Beiträge
Stereo Anlage gesucht 250?
yournightmare am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  4 Beiträge
Stereo Anlage gesucht
The_Great_Khali am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  14 Beiträge
Schwachstelle meiner Anlage (Plattenspieler?)
barrel428 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  26 Beiträge
Stereo-Anlage für ~1000e gesucht.
Oster am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  8 Beiträge
Anlage gesucht - Stereo / Desktop Anschluss
Black_Attack am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  6 Beiträge
Stereo Anlage mit Weckfunktion gesucht
Donuts4free am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedstephanbde19
  • Gesamtzahl an Themen1.361.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.763