Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Receiver Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2006, 12:32
Auf der Suche nach einem Receiver habe ich noch 2 offene Fragen:
1.Ist es sinnvoll sich jetzt einen Receiver zu kaufen, hinsichtlich dessen, dass irgendwann in den nächsten Jahren nur noch digitaler Radioempfang möglich ist? Bzw. sind die heutigen Geräte dafür ausgelegt?

2:Mit einem Receiver würde ich hauptsächlich in Stereo Musik hören und diesen dann per Pc mit Liedern füttern.....ist dabei eine Verlustfreie übertragung möglich...bzw.wie?(-350€)


[Beitrag von James-Effzeh am 04. Mai 2006, 12:34 bearbeitet]
björn486
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2006, 12:37
zu 1. in 10 Jahren gibts bestimmt auch noch ganz andere Sachen, warten bringt immer etwas aber wenn man nur wartet wird man ja auch irgendwann mal bekloppt...

zu 2. Du kannst dir eine Soundkarte mit opt. Ausgang holen und den Rechner dann über opt. Kabel mit deinem Receiver verbinden.....

Verlustfrei ist garnichts sonst gebe es ja auch perpetuum Mobile

High-End hörer werden dir sicherlich einen CD-Spieler als Quelle empfehlen aber bei einem Receiver um die 350 Euro (ich denke dein Preis war darauf bezogen) wirds der Pc mit ner anständigen Soundkarte auch tun.

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/288244.html

allerdings solltest du dir überlegen einen reinen Stereo-Verstärker zu holen, wenn du hauptsächlich Musik hören möchtest

AV-Receiver in der Preisklasse taugen da nicht wirklich für


[Beitrag von björn486 am 04. Mai 2006, 12:39 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mai 2006, 12:39

James-Effzeh schrieb:

1.Ist es sinnvoll sich jetzt einen Receiver zu kaufen, hinsichtlich dessen, dass irgendwann in den nächsten Jahren nur noch digitaler Radioempfang möglich ist? Bzw. sind die heutigen Geräte dafür ausgelegt?


hallo!

nein, die receiver von heute können nur analoges radio empfangen. ich habe aber einen digitalen sat-receiver dran hängen (über optische verbindung).


2:Mit einem Receiver würde ich hauptsächlich in Stereo Musik hören und diesen dann per Pc mit Liedern füttern.....ist dabei eine Verlustfreie übertragung möglich...bzw.wie?(-350€)


wieso nicht gleich ein stereo-verstärker?

verlustfreie übertragung ist dann gewährleistet, wenn der PC einen digitalen audio-ausgang hat.

Micha
Zyrus
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Mai 2006, 12:41
Zum zwoten Punkt, könntest Du Dir ja auch mal diesen Thread hier anschauen: http://www.hifi-foru..._id=42&thread=45&z=1

Da wird alles sehr schön beschrieben, die optische sowohl als auch die digitale Variante. Vor.- und Nachteile sind auch erwähnt.

cu
björn486
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2006, 12:41
Das mit dem digitalen Sat-Receiver kann ich dir auch empfehlen (vorrausgesetzt du hast SAT) Radio-Programme ohne Ende und eben super Qualität
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mai 2006, 13:29
Dat ging ja schnell

Ne Sat anlage hab ich nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden......
Angenommen ich kaufe mir ne X-FI soundkarte und verbinde diese mit dem receiver...so wie ich das gelesen habe muss ich aber wohl abwägen was zudem noch für mich wichtiger ist(Guter Klang oder für Spiele raumklang)
-beides zusammen geht ja scheinbar nicht...dann tut sich noch ne Frage auf:
die X-FI kann ja aus 2Boxen Surround-Klang herausholen....ist dies auch möglich wenn ich dazwischen den verstärker\receiver anschliesse?


[Beitrag von James-Effzeh am 04. Mai 2006, 13:30 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Mai 2006, 13:44

bjoern21486 schrieb:
Das mit dem digitalen Sat-Receiver kann ich dir auch empfehlen (vorrausgesetzt du hast SAT) Radio-Programme ohne Ende und eben super Qualität


hallo!

das möchte ich nicht mehr missen. teilweise sogar DD 5.1 sendungen im radio (bei klassik-sendern) sind schon was sehr feines.
und rauschen/schlechter empfang gehört der vergangenheit an.

Micha
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Mai 2006, 15:06
Das mit der Sat anlage scheint ja schon was tolles zu sein...
und in anbetracht dessen, dass ich noch nach ner alternative zum Kabel suche---ideal!!

Achso an das "System" soll zudem mein Sennheiser HD595(nur zu emphelen)angeschlossen werden.
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2006, 18:48

James-Effzeh schrieb:
Dat ging ja schnell

Ne Sat anlage hab ich nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden......
Angenommen ich kaufe mir ne X-FI soundkarte und verbinde diese mit dem receiver...so wie ich das gelesen habe muss ich aber wohl abwägen was zudem noch für mich wichtiger ist(Guter Klang oder für Spiele raumklang)
-beides zusammen geht ja scheinbar nicht...dann tut sich noch ne Frage auf:
die X-FI kann ja aus 2Boxen Surround-Klang herausholen....ist dies auch möglich wenn ich dazwischen den verstärker\receiver anschliesse?


....wie sieht es damit aus,was davon ist richtig\möglich?

P.S.Kann jeder Stereo-Verstärker Mp-3´s etc.abspielen?
Master_J
Inventar
#10 erstellt: 04. Mai 2006, 18:55

James-Effzeh schrieb:
....wie sieht es damit aus,was davon ist richtig\möglich?

Das ist nur eine (1) Frage.

Antwort:
Ein Verstärker/Receiver gibt wieder, was er reinkriegt.
Ob das nun "rein" ist oder schon irgendwie phasenmanipuliert, ist ihm egal.


James-Effzeh schrieb:
P.S.Kann jeder Stereo-Verstärker Mp-3´s etc.abspielen?

Gleiche Antwort wie oben.


Zu 1.: AV-Verstärker (ohne Radio) gibt es nicht mehr in dieser Preisklasse.

Zu 2.: Mit einer ordentlichen Soundkarte und einem Stereo-Verstärker fährst Du beim dem Budget auf jeden Fall besser.

Gruss
Jochen
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Mai 2006, 19:25
Danke

Nun gut, wo ich jetzt weiß was ich an Geräten brauche stellt sich nun die Frage welcher receiver\verstärker in den beschriebenen Rahmen fällt.
Bei den Soundkarten gibt es zurzeit mit der X-FI serie(ab 100€) als non-plus-ultra keinen Grund zur Diskussion.

Bleiben folglich 250€ für einen ordentlichen Stereo receiver\verstärker übrig, der an den Pc angeschlossen werden kann

Ich hoffe das ich euch nicht allzusehr genervt habe, doch nun seid ihr liebe user nochmal gefragt
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2006, 19:52
Welche Boxen sollen ran?

Sonst noch irgendwelche Sonderwünsche? Plattenspieler, Equalizer, ...?

Gruss
Jochen
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Mai 2006, 20:12
Bei den Boxen ist das etwas schwer,weiß nicht mehr die Bezeichnung,etwas nostalgisch vom Aussehen her ,80erJahre gekauft ,haben allerdings einen recht guten Klang(300€ Neupreis)und nen satten Bass,kommen in den mitten auch an die sennheiser heran,
bei mehr Geld in der Kasse werden aber auch die ausgetauscht.Dauert aber noch.......

Soderle....angeschlossen werden soll evtl.auch später ein cd\dvd player natürlich meine kopfhörer und evtl. die geschichte mit der sat-anlage.
Zu den Hörgewohnheiten kann ich, falls notwendig,sagen:
Hauptsächlich Rock\Pop aber auch metal alles andere so ein bisschen,aber techno kommt mir nicht ins haus
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Mai 2006, 21:02
was haltet ihr beispielsweise vom DENON DRA-455 oder denen von yamaha.........
gibt es alternativen???
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Mai 2006, 16:16
Hi,
sind sonst noch Infos nötig?

Gruß Sebastian
björn486
Stammgast
#16 erstellt: 05. Mai 2006, 16:26
Denon und Yamaha sind mMn beide voll tauglich in der Einsteiger-Klasse aber wie gesagt dir muss es gefallen ums Probehören wirste da nicht drum rum kommen.


Pioneer und was deine Händler sonst noch so vorweisen können nicht vergessen
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Mai 2006, 16:37
Also lieg ich mit der Annahme richtig, dass stereo-verstärker anders als es bei av-receivern der fall ist, lediglich Unterschiede im Klang aufweisen?!

Greetz Sebastian

P.S.Wenn ich jetzt zum Händler gehe worauf ist zusätzlich zu achten?
Kann jeder receiver analog sowie digital mit dem pc verbunden werden?
_axel_
Inventar
#18 erstellt: 05. Mai 2006, 16:43
Hallo,
irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier noch auf der Digitalanschluss-Welle geritten wird. (Nachtrag: huch, hat sich zwischenzeitlich explizit herausgestellt)

Daher nur mal zur Sicherheit (weil manche wohl "Receiver" grundsätzlich mit "AV-Receiver" gleich setzen ...):

Stereo(!)-Receiver, wie z.B. der genannte Denon, haben in aller Regel KEINEN Digitaleingang.

Das ist aber nicht schlimm, weil ein Analoganschluß nicht schlecht ist. Die allermeisten "High-Ender" verbinden analog ...

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 05. Mai 2006, 16:44 bearbeitet]
björn486
Stammgast
#19 erstellt: 05. Mai 2006, 16:47
Nicht ganz richtig... Auch Stereo Receiver weisen Unterschied bei den Anschlüssen auf...

Der von dir genannte Denon hat zum Beispiel KEINEN ! digitalen Anschluß... somit würde dein Unterfangen Pc-Receiver (opt. digi Kabel) schonmal flach fallen...
Manch anderer Stereo-Receiver hat z.b keinen Phono-Eingang (Plattenspieler)

Wegen der Frage mit dem opt. digi Eingang:
Da hab ich grade auf die schnelle überhaupt keinen Receiver in der 250 € Klasse gefunden, der einen solchen hat.


Mit Sicherheit gibts da welche ich wahr grade wahrscheinlich nur zu faul/blöd zum Suchen


edit: zum Beitrag von Axel:

Das ist mit Sicherheit richtig so, allerdings wollte der Threadersteller einen opt. Eingang, da er seinen Pc gerne per opt. Kabel mit dem Receiver verbinden möchte.
Da kann es mit einem Chinch-Kabel gerne mal Brummschleifen geben. Allerdings auch kein wirkliches Problem wenn man es denn vernünftig angeht.


[Beitrag von björn486 am 05. Mai 2006, 16:49 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#20 erstellt: 05. Mai 2006, 16:59

bjoern21486 schrieb:
Das ist mit Sicherheit richtig so, allerdings wollte der Threadersteller einen opt. Eingang, da er seinen Pc gerne per opt. Kabel mit dem Receiver verbinden möchte.

Nun ja, ursprünglich frage er nach "verlustfreier Übertragung".

Die (richigerweise) genannte Brummfrage mal außen vor, glaube ich nicht, dass analog "Verluste" zu erwarten sind.

Bliebe noch die Frage der Qualität der D/A-Wandlung im PC. Da sehe ich eher noch einen Haken. Wenn aber Stereo das Ziel ist, würde ich eher zu einer besseren Audio-Karte für den PC (falls sie überhaupt schlecht ist) raten, als zu einem AV-Receiver zu wechseln.

Einen Stereo-Receiver oder -Amp mit Digi-Eingang (welcher auch immer) zu suchen, halte ich für aussichtslos (High-End-Kisten für mehrere KiloEuro mal ausgenommen).

Gruß
björn486
Stammgast
#21 erstellt: 05. Mai 2006, 17:03
Einverstanden habe seinen Wunschen einfach mal etwas weiter ausgelegt

Ich würde ihm auch keinesfalls zu einem AV-Receiver raten, wenn er wirklich größtenteils Musik hören möchte und den AV-Receiver dann nur wegen einem digi Eingang bevorzugen würde.

Ich habe selbst jahre lang meinen Technics Stereo Receiver per Chinch Kabel vom Pc aus gespeist und war hochzufrieden.

ALso halten wir fest


-Stereo Receiver (digi Eingang fällt wohl flach)
-ordentliche Soundkarte
-einigermaßen taugliches Chinchkabel

und du bist im Spiel
_axel_
Inventar
#22 erstellt: 05. Mai 2006, 17:11

bjoern21486 schrieb:
-Stereo Receiver (digi Eingang fällt wohl flach)
-ordentliche Soundkarte
-einigermaßen taugliches Chinchkabel



Mit "einigermaßen taugliches Chinchkabel" ist geschirmt gemeint? Kann sicher nicht schaden.

Wobei es mit der bestehenden Soundkarte und mit Beipack/Billigst-Strippen auch erstmal auspobiert werden kann und ggf. erst später nachrüsten.

Gruß
björn486
Stammgast
#23 erstellt: 05. Mai 2006, 17:14
ich meinte son Mittelding zwischen Beipack Strippen und High-End 3*10^8 fach geschirmten Reinsilber Kabel

in etwa sowas hier:

http://www.hirschill...373&products_id=2590
_axel_
Inventar
#24 erstellt: 05. Mai 2006, 17:25

bjoern21486 schrieb:
in etwa sowas hier:

Sieht gut aus, wobei 5m (wenn's reicht) eher besser wäre.
Gruß
björn486
Stammgast
#25 erstellt: 05. Mai 2006, 17:27
und 1m wahrscheinlich noch besser als 5

war nurn Beispiel... wie lang das Kabel wird muss man halt nacher sehen bei den örtlichen Gegebenheiten


so nun aber genug der Fachsimpelei ich geh mich dem richtigen Leben widmen und ein Bierchen zischen

wird sonst noch zu off-Topic hier
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Mai 2006, 12:33
Hallo ich bins wieder,
hab mal die Seiten verschiedener Hersteller durchgesehen und festgestellt das noch folgende Modelle bis 350€ angeboten werden:
Denon DRA 1000 --340€
DRA 455 --250€
DRA 295 --220€

Yamaha RX-797 --320€
RX-496 RDS--200€
RX-396 RDS--165€

Harman/Kardon 3380--330€

3480,allerdings für 415€

Sherwood RX-5700--285€

Onkyo TX-8211--230€
TX-8511--295€

Teac AG-790--215€

Marantz SR4320--325€

Sony STR-DE197--160€

Zudem gibt es noch ein paar Marken die aber auch erst bei 500€ anfangen z.B. NAD

So jetzt würd ich, bevor ich in den Laden gehe, gern wissen welche Modelle unabhängig vom Klang ,das muss ich dann selber entscheiden, gut sind.Bzw.welche Modelle sind absolut nicht zu empfelen beispielsweise aufgrund von mangelhafter Verarbeitung.
_axel_
Inventar
#27 erstellt: 08. Mai 2006, 14:56
Hallo,
ich persönlich habe noch einen Denon DRA-550 von 1984 (damals: 1000,-DM) im täglichen Betrieb und war und bin mit dem Gerät sehr zufrieden.

Ob das auf heutige Geräte übertragbar ist, weiß ich nicht. Welcher der DRAs dann für Dich der richtige ist, kann ich leider auch nicht sagen.

Sherwood gilt bei manchem als stark unterschätzte Marke (gutes P/L-Verhaältnis wg. fehlendem Marken-Image). Erfahrungen mit dieser Marke habe ich aber nicht.

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 08. Mai 2006, 14:57 bearbeitet]
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Mai 2006, 17:03
Jo danke Axel,
mir gefällt Denon auch ganz gut, immer schön neutral,könnte allerdings ein kleines bischen mehr basslastig sein^^,
wobei ich da keinen vergleich habe.

Möchte mir sonst noch jemand einen Tipp geben^^?
Insomniac
Stammgast
#29 erstellt: 08. Mai 2006, 17:20
YAMAHA!
Würd ich so mal empfehlen. Hab den AX-496 (Verstärker) und bin voll zufrieden. Kann ich nur empfehlen.
Wenn du s auf nen Receiver abgesehn hast würd ich dir zu dem entsprechenden Yamaha Receiver raten.

Ich denk mal ganz gut "Power" haben die alle...
eger
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mai 2006, 18:15
Meine Empfehlung ist der Yamaha RX 496. Ich habe das Gerät vor einigen Wochen gekauft und bin sehr zufrieden. Das Preis/Leistungsverhältniss ist super.

Vom Sony STR-DE197 wurde mir direkt abgeraten. Und die techn. Daten waren nicht überzeugend.

Grüße
agnes
Insomniac
Stammgast
#31 erstellt: 08. Mai 2006, 18:17
So seh ich das auch

lanthanum
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Mai 2006, 18:57
hi,
ich hab so ziemlich das gleiche vor und mir eben gerade `nen Yamaha RX 496 bestellt.
nur so zum Mut machen...
viele grüße
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Mai 2006, 19:48
Gibt es sonst noch Meinungen zu den oben genannten Produkten oder ist der Yamaha in dieser Preisklasse das NON PLUS ULTRA?

Lohnt es sich 100€ draufzulegen und sich beispielsweise den H\K 3380 zu bestellen?

P.S.Gibt es den Yamaha receiver auch in anderen Farben?

Viele Grüße
Sebastian
eger
Stammgast
#34 erstellt: 10. Mai 2006, 08:14
Vom Preis/Leistungsvehältnis aus ist der Yamaha RX 496 wohl er beste. Es gibt den Receiver in titan und schwarz.
Frühere Harman/Kardon hatten einen sehr guten Ruf, aber über die neueren Geräte hörte ich recht gemischte Meinungen.
Die Marken Harman/Kardon, Marantz und Teac haben eindeutig mehr "Prestige", d.h. diese Markennamen werden Besucher wohl mehr beeindrucken als Yamaha. Disen Umstand lassen sich die Hersteller allerdings auch bezahlen. Sollte der Receiver auch repräsentative Zwecke erfüllen, dann würde ich persönliche eher zu den teureren Geräten von Marantz, Onkyo und Denon greifen und deren Einsteigermodelle meiden.
Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 10. Mai 2006, 08:19 bearbeitet]
Insomniac
Stammgast
#35 erstellt: 10. Mai 2006, 08:16
H/K soll angeblich immer an den Geräten Plastikfront verarbeiten. Fänd ich jetz so als potentieller Käufer net so toll. Elegant find ich die H/Ks scho so auf den ersten Blick. Aba ich denk ne Plastikfront muss net sein.

Yamaha macht das scho ganz gut. Vor allem bei den Verstärkern find ich cool dass da nur das allernötigste direkt auf der Oberfläche ist.

Im Regelfall bietet Yamaha die Produkte in Titan und Schwarz an. Is mit den meisten Sachen so also Verstärkern, Receivern, Surround-Receivern, CD-Playern usw...
Dauzi
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 10. Mai 2006, 08:34
Yamaha und Harman Kardon sind ja zwei völlig verschiedene Receiver-wie bei den AVRs auch.
Okay-das mit der Plastikfront ist nicht jedermans Sache,aber was drin steckt ist ja maßgebend.

Die 2 Receiver 3380 oder 3480 sind schon Top Geräte-auch von der Optik her,wenn man sie vor sich stehen hat.

Es ist und bleibt einfach nur Geschmackssache-also am besten gegeneinander hören und dann entscheiden was man als besser empfindet.
Insomniac
Stammgast
#37 erstellt: 10. Mai 2006, 10:10
Also würde keinen Receiver haben wollen, bei dem man sobald man etwas näher heran kommt, sieht dass alles Plastik is. Mich würds abschrecken dann wär mir auch egal was das Teil alles drauf hat.
Das is meine Sicht. Mir spielt das doch ne ziemlich große Rolle.
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Mai 2006, 14:45
Danke an alle User

Ich bin jetzt soweit dass ich mich zwischen Yamaha RX-496 und Denon DRA 455 entscheide.

Für die Verbindung des Pc´s mit dem Receiver brauch ich ja ein Cinchkabel etwa 10 Meter lang, muss es Goldkabel sein oder reicht z.B dieses?
http://www.hirschill...373&products_id=2590

Gruß Sebastian
eger
Stammgast
#39 erstellt: 10. Mai 2006, 15:43
Der Denon DRA 455 ist von den Daten her mit dem Yamaha RX 396 zu vergleichen.
Grüße
agnes
Dauzi
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 10. Mai 2006, 16:02
@Insomniac

Ich hab da Verständnis für,aber es gibt hier genug Leute die von Harman Kardon mehr als begeistert sind-auch von der Optik her
Nur die Optik alleine reicht nicht,aber darum ging es ja auch eigentlich gar nicht

@James-Effzeh

So ein Kabel von H+I sollte allemal ausreichen.Ein Goldkabel brauchst du mit Sicherheit nicht.
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 10. Mai 2006, 20:39
Na wenn das so ist dann spricht ja scheinbar, bis auf kleine Defizite beim Aussehen des RX-496RDS , nichts gegen den Kauf.

Dann werd ich wohl das aktuelle H+I Angebot in Anspruch nehmen...(receiver +cinch Kabel------204€)

Gruß Sebastian
Abruptum
Neuling
#42 erstellt: 11. Mai 2006, 05:12
So wie ich das sehe wird dein Klangproblem eher links und rechts vom Verstärker stehen, solltest du dort durch e... mal aufrüsten wirst du dann langsam höhere Ansprüche an den Verstärker stellen. Ich rate dir eher zu etwas höherwertigem in der Preissklasse aber gebraucht.

mfG Jörn
Insomniac
Stammgast
#43 erstellt: 11. Mai 2006, 08:56
@Dauzi: Nicht falsch verstehen. Ich find die Optik von den H/K Geräten durchweg klasse. Egal ob Verstärker, AV-Receiver, CD-Player oder DVD-Player. Ich find die Teile richtig schick. Aber als ich dann gemerkt hab dass an der viel Plastik verarbeitet wurde war ich doch verhältnismäßig enttäuscht.

Na ja jedem das seine. Bin halt für meinen Teil schon ziemlich zufrieden mit Yamaha. Was das Preis/Leistungs-Verhältnis angeht find ich kann man da net meckern.
Dauzi
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 11. Mai 2006, 09:04
@Insomniac

Ich hab dich schon verstanden
Die Yamahas in Titan sind für mich mit die schönsten Receiver/Verstärker usw.oder auch AVRs,die es gibt.
Leider konnte mich der Klang gegenüber H/K nicht überzeugen,denn sonst hätte ich mir damals auch einen gekauft.
Hatte schon fast einen RX Receiver gekauft und war dann nochmal probehören-dann kam H/K-da wars vorbei mit Yamaha-bei den AVRs sowieso.
Schade eigentlich,aber jeder mag halt was anderes lieber.
Bin wieder von Stereo auf Heimkino umgestiegen nachdem ich den Panasonic SA-XR 55 gehört habe bei einem Kollegen-jetzt hab ich ihn auch-Top zufrieden!
James-Effzeh
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Mai 2006, 11:45
So jetzt ist er bestellt

MfG Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Receiver mit USB-Anschluß?
braindrain am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  2 Beiträge
Suche Stereo-Receiver mit Airplay bis 350?
metamorpho am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  4 Beiträge
Receiver
audio-gerbil am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  3 Beiträge
Receiver
Thomas am 26.04.2003  –  Letzte Antwort am 01.05.2003  –  15 Beiträge
Was ist mit diesem Surround-Receiver möglich?
Etienne am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  20 Beiträge
Stereo Receiver
rulf am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  7 Beiträge
Lautsprecher und Receiver Fragen
SacredDreams am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Stereo Receiver mit Netzwerk Suche
thomba67 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  3 Beiträge
Receiver
HAQUEE am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  2 Beiträge
Stereo-Receiver + 2 Stand-LS
dani9 am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Sony
  • Sherwood
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedAlfred3146
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.100