Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aller Einstieg ist schwer !

+A -A
Autor
Beitrag
mitsumotion
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2006, 22:02
Sorry liebe Soundgemeinde ,

es ist echt schwer, aber ich darf zum aber1000ten Male vorausstellen: Bin neu hier

Ich habe die Anfänger-Infos, FAQ`s, Empfehlungen etc. gelesen, manches davon verstanden...

Ich komme aus dem CAR-HIFI-Forum; habe -für relativ wenig Geld und dank Forumshilfe - jetzt bissel Sound- und Bassspaß im Auto War ne tolle Erfahrung: endlich mal KLANG& BASS, aber kein Krach...

Soooo, nun will ich mich dem bis dato eher klang- =saumäßigem "Musikgenuß" @home widmen:
Ich habe leider nur sehr begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung, aber selbst damit sollte sich -wie im Auto- *klangtechnisch* was machen lassen ! ? !

Was ich suche / Allgemein:
Erfahrungen, Hinweise, Angebote zu preiswerten und(für Anfänger) sauber klingende Bauteile. Kann meine Klangerwartungen nicht näher beschreiben & hoffe, ihr wisst, was gemeint ist!

Vorhanden sind:
Verstärker + CD-Player je von TECHNICS, je ca. 8 Jahre alt.
Die sollen zunächst bleiben (sorry - die Dinger laufen 1a.) und ggf. später, im Falle unerwarteten Reichtums, ersetzt werden.

Ein Lautsprechersystem 5.1. namens "Thema". Gabs mal bei MM. im Paket mit den TECHNICS-Teilen.
Betrieben werden nur die Front- und der Center-LS.


Was ich suche / erste Idee:
- einen aktiver Sub, über TECHNICS-HU zu betreiben
- bessere Stand- oder Regallautsprecher ??? Dachte an Yamo, Canton, Wharfedale - und träume von B&O, Klipsch, ...

Und schliesslich noch zu den Örtlichkeiten:
"Normales" Wohnzimmer ca. 6 x 4, altersentsprechend ausgestattet/vollgemöbelt *sfg*..., Parkettfussboden, Stirnseite 4 Meter breit mit TV/hifi-Rack. Dort sollen die LS nebst sub stehen.

Hm, denke mal, daß ihr damit was anfangen könnt und bitte um Unterstüttzung auf meinem Wege zu Klang & Spass

Falls jemand Ideen oder Vorschläge hat, immer her damit !
UND: Ernst gemeinte Angebote werden gerne entgegengenommen

Freundlichst
mimo
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2006, 04:26
Hi mimo,

wenn Du Dich schon ein wenig hier im Forum umgesehen hast, dann hast Du wahrscheinlich auch schon mitbekommen, daß es momentan bei Hirsch + Ille zwei "spezielle" LS-Paare für einen absolut schmalen Taler zu erstehen gibt! Das wären dann diese hier: http://www.jamo.de/D...3418&ProductID=16647
bei H+I für 198,-€ pro Paar + 49,-€ Versandkosten und diese hier: http://www.jamo.de/D...3418&ProductID=16648
bei H+I für 298,-€ pro Paar + 49,-€ Versandkosten der Link zu Hirsch + Ille: http://www.hirschille.de/homehifi/

So, und jetzt bist Du dran !!!!!!!

P.S. Ich denke auf den Sub kannst Du gut und gerne verzichten!



Gruß, MAJO


[Beitrag von majorocks am 29. Jun 2006, 04:44 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2006, 05:08

mitsumotion schrieb:
- und träume von B&O, ...

Muss ein Albtraum gewesen sein...

Im Ernst: der Jamo-Tipp ist genau der Richtige!
Vergiss die stark überteuerten (gemessen am Klangniveau) und designorientierten B&O-Produkte.

Grüße

Frank
mamü
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2006, 05:16

mitsumotion schrieb:


- und träume von B&O, Klipsch, ...

mimo



Dann träum lieber von Klipsch.

http://www.klipsch-direct.de/

Gruß
dawn
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2006, 13:52

Ein Lautsprechersystem 5.1. namens "Thema". Gabs mal bei MM. im Paket mit den TECHNICS-Teilen.
Betrieben werden nur die Front- und der Center-LS.


Was ich suche / erste Idee:
- einen aktiver Sub, über TECHNICS-HU zu betreiben
- bessere Stand- oder Regallautsprecher ??? Dachte an Yamo, Canton, Wharfedale - und träume von B&O, Klipsch, ...


Kannst Du das nochmal näher erklären? Der Technics-Verstärker ist ein Stereo-Verstärker, oder? Wie betreibst Du da einen Center?


Was ich suche / erste Idee:
- einen aktiver Sub, über TECHNICS-HU zu betreiben


Hat der Technics Vorverstärker-Ausgänge oder zumindest Ausgänge für ein zweites Boxenpaar?


- bessere Stand- oder Regallautsprecher ??? Dachte an Yamo, Canton, Wharfedale - und träume von B&O, Klipsch, ...


... die Acoustic Research Status S40 bitte auch berücksichtigen, da werden Hifi-Träume auch mit wenig Budget wahr. Kann es übrigens sein, dass Du Dich verträumt hast bei B&O und eigentlich von B&W träumen wolltest.


Aber zunächst mal die üblichen Fragen:

Wie hoch ist Dein Gesamtbudget?

Woher kommst Du?

Was hörst Du für Musik?
mitsumotion
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2006, 07:13
Hallo Soundgemeinde,

thx für die vielen Tips; muss mich damit nochmal genauer befassen und die links verfolgen.

Zunächst noch mal zu meiner jetzigen Ausstattung:
Das Radio/Verstärkerteil ist ein Technics SA-EX 300. Dort sind 2 x Front, 1 Center und 2 x Rear anschliessbar sowie ein Aktivsub.
Angeschlossen sind Lautsprecher von TEMA .. zwei Standboxen und eine Centerbox. Laut Aufkleber sitzen die Hersteller in Berlin, Kolonnenstr. Das Lautsprecherset gabs mal vor etwa 8 Jahren bei MM als Gesamtpaket mit dem TechnicsRadio/Verstärker und CD-Player. Heute weiss ich: wer Waschmaschinen verkauft, ist kein guter hifi-Händler

Die beiden hinteren Lautsprecher liegen im Keller, da ich sie wegen der Kabelei durchs halbe Zimmer (Parkett) nicht anschliessen wollte und ein Anschlusstest eher bescheidenen Raumklang ergab.

Kurz noch zu mir - ich wohne im Potsdamer Umland, dort, wo jährlich das Baumblütenfest gefeiert wird
Musik: gemischt, halt so die älteren Sachen, Rock, Reggae , Dance hall (SEEED).

Suche was Nettes, Preiswertes, kann auch gebraucht sein.
Vom budget her kann ich erst mal keine konkreten Vorgaben machen, aber unter 500 Euro sollte der Aufwand schon liegen Sonst droht Familienkrach

Soweit erstmal.

mimo
dawn
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2006, 07:41
Das ist ein Surround-Receiver, den Du da hast. Hat allerdings leider kein Dolby Digital. Aber erstmal kannst Du ihn ja nehmnen


Die beiden hinteren Lautsprecher liegen im Keller, da ich sie wegen der Kabelei durchs halbe Zimmer (Parkett) nicht anschliessen wollte und ein Anschlusstest eher bescheidenen Raumklang ergab.


Die Aussage verstehe ich wieder nicht so ganz. Beim Musikhören mußt Du den Receiver natürlich auf Stereo stellen, so das nur die beiden Frontboxen an sind. Nur für Filme ist der Surround-Modus gedacht und dazu sollte man ausser dem Center natürlich auch die Rear-Speaker dabei haben.

Wie ist denn das Verhältnis Musik zu Heimkino - Nutzung bei Dir. So wie ich das verstanden habe, willst Du hauptsächlich Musik hören und Heimkino in Surround ist weniger gefragt, oder?
mitsumotion
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jun 2006, 13:51
@dawn:
steht *DOLBY SURROUND PRO LOGIC* drauf Ob es damals überhaupt schon Geräte mit digital-surround gab - keine Ahnung, auch egal.
Will ihn erstmal weiter einsetzen, ist technisch und optisch einwandfrei. Man kann zwischen Stereo, Surround und glaube sowas wie "3Stereo" (mit Center) wählen. Habe letztere Einstellung an, höre fast ausschliesslich Musik.

Obwohl: der TV läuft auch über den Verstärker.
Hatte damit mal die Surround-Einstellung getestet und die Rearboxen lose angekabelt, Ergebnis war nicht so prickelnd.

Was ich meinte mit der Kabelei- ich will nicht unbedingt Kabelkanäle durch das halbe Wohnzimmer nach hinten verlegen, um die hinteren Lsp. anszuschliessen
Heimkino ist mom. kein Thema; für das bissel Fernsehen reicht eigentlich Stereo oder ?

Sorry, falls ich mich unverständlich ausdrücke ... bin aber lernfähig
mimo
dawn
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2006, 14:48

Man kann zwischen Stereo, Surround und glaube sowas wie "3Stereo" (mit Center) wählen. Habe letztere Einstellung an, höre fast ausschliesslich Musik.


2-Kanal-Stereo-Aufnahmen mit Center im 3Stereo-Betrieb zu hören ist nicht wirklich sinnvoll!


für das bissel Fernsehen reicht eigentlich Stereo oder ?


Wenn Dir das reicht, frage ich mich, warum Du Dir überhaupt nen Surround-System gekauft hast bzw. daran festhalten willst. Das Budget läßt sich doch viel besser in gute
Stereo-Komponenten investieren.

Ich empfehle Dir als Stereo-Boxen die Acoustic Research Status S40 zu nehmen: http://hifi-schluder....php?products_id=537

Du wirst Dich wundern, wie gut die klingen und was die an Bass rüberbringen. Einen Subwoofer brauchst Du dann gar nicht mehr. Ist bei ner reinen Stereo-Anlage auch nicht wirklich notwendig. Gerade wenn bei Dir das Budget relativ begrenzt ist, würde ich in Deinem Fall von einem Subwoofer Abstand nehmen.

Die ganzen Thema-Teile und auch den Technics-Verstärker würde ich bei ebay verticken. Da bekommst Du noch ein paar Euros dafür.

Von dem Geld und was ja vom Lautsprecherkauf noch übrig ist bekommst Du nen richtig guten Stereo-Verstärker, z.B. nen gebrauchten Yamaha AX aus der 800er oder 900er Serie.

Damit hast Du dann alles, was Du brauchst, glaub mir
mitsumotion
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jul 2006, 19:40
Hm,
die Vorschläge der S40- oder auch der yamo-Boxen klingen schon mal recht gut und sind auch finanziell machbar.

Aber eins verstehe ich nicht was spricht eigentlich gegen den vorhandenen Technics-Receiver ?

mimo
dawn
Inventar
#11 erstellt: 02. Jul 2006, 20:14
Du brauchst einen guten Stereo-Verstärker, Du hast aber einen mittelmäßigen Surround-Verstärker.

Glaub mir, zwischen einem von mir erwähnten Yamaha AX-9xx und deinem Technics liegen Welten, was die Stereo-Klangqualität angeht. Die Investition lohnt sich!
Keizo
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jul 2006, 12:08
Mahlzeit,

ein besserer Verstärker bringt mehr Kontrolle, vor allem bei höheren Lautstärken. Vergleichbar mit einem V6-Motor, der ja auch deutlich laufruhiger und kultivierter läuft als ein Vierzylindermodell.

Wenn ich heute abend wieder zuhause bin, kram ich mal ein paar Vorschläge hervor. Falls Du aber auch mal Radio hörst, wären klassische Receiver der 70er vielleicht das richtige für Dich.
Da kann man schon mal den Saba 9240/41 nennen. Schau Dich doch mal in der Bucht danach um.

Bis später, Jens
dawn
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2006, 13:03

klassische Receiver der 70er


Nach Hifi-Klassikern war nicht gefragt, oder?
mitsumotion
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jul 2006, 21:11
Hm, nachdem ich alle Beiträge hier gelesen habe, bin ich mehr verunsichert als vorher

Mal sei der vorhandene Verstärker zwar nicht sooooo doll, aber zunächst noch zu gebrauchen (was ich nach meinen Ersterfahrungen in Sachen car-hifi auch vorhatte) - dann wird dringend zu einem besseren Verstärker ala V6 geraten ...

>>>Ist zwar OT, aber rein zur Info: fahre nen schlichten 4Zylinder mit 100 KW, aber sparsam auf Autogas <<<

Zurück zum Thema:

Sollte als erster Schritt in Richtung "guter Klang für wenig Geld" der Austausch des Receivers erfolgen, oder wären erst einmal "bessere" Lautsprecher sinnvoll ?

Vom Thema "Sub" habe ich mich auf eure Empfehlungen hin erst mal gedanklich verabschiedet.

Das Alter der betr. Teile wäre kein entscheidender Aspekt, zumal die hier vorhandene Anlage stramm in Richtung 10 Jahre geht und nach wie vor im Rahmen der technischen Möglichkeiten ihren *Dienst* ganz ordentlich tut

Bin weiter ganz Auge & Ohr ob eurer Vorschläge
mimo
Keizo
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jul 2006, 21:49
@dawn

klassische Receiver der 70er

Nach Hifi-Klassikern war nicht gefragt, oder?


Stimmt, es wurde nur nach Lautsprechern gefragt, meine Empfehlung war ja auch nicht uneingeschränkt gelten, s.o.. Es wurde ebensowenig nach anderen Verstärkern gefragt. Friede?

@ mitsumotion:
Neben den Jamos könnten Gebrauchtlautsprecher aus der Ebucht für Dich interessant sein. Wenn Du uns Deine PLZ angibst, könnten wir empfehlenswerte Lautsprecher aus Deiner Umgebung raussuchen.

Grüsse, Jens
dawn
Inventar
#16 erstellt: 03. Jul 2006, 21:51
Auf jeden Fall zuerst neue Lautsprecher! Die neuen dann aber bitte auf keinen Fall im 3-Stereo-Modus zusammen mit diesem Thema-Center betreiben! Aber das wirst Du auch selbst merken, dass das keinen Sinn macht, denke ich

Wie gesagt, nen neuer Verstärker würde Dich klangmäßig schon nach vorn bringen. Das gute an nem gebrauchten von ebay oder aus´m Forum ist, man kann ihn halt kaufen, testen, vielleicht auch noch nen anderen kaufen, im direkten Vergleich hören, und was einem nicht gefällt i.d.R. für denselben Preis wieder verkaufen. Ich mache das öfter so bei Hifi-Komponenten. Das bißchen Porto ist das ausführliche Probehören zuhause allemal Wert.
dawn
Inventar
#17 erstellt: 03. Jul 2006, 21:58

Friede?


Friede sowieso

Ich sehe den Kauf eines 30 Jahre alten Verstärker eher kritisch. Den sollte man auch in der Lage sein zu warten. Ich würde das Abenteuer jedenfalls nicht eingehen und auch keinem Hifi-Anfänger dazu raten. Einige Bauteile leiden nach nen paar Jahrzehnten ja doch.

Was spricht gegen einen gebrauchten 5 Jahre alten, der noch Top in Schuß ist und den man auch für kleines Geld bekommt?
Keizo
Stammgast
#18 erstellt: 04. Jul 2006, 07:42
Moin,

eigentlich spricht nichts dagegen, ich dachte nur an einen guten Klassiker für den Fall, wenn ein Radio unbedingt benötigt wird. Dieser könnte dann, einen guten Zustand vorausgesetzt, im Vergleich zu kleineren, aktuelleren Modellen durchaus konkurrenzfähig sein, und das bei wahrscheinlich günstigeren Konditionen. Natürlich nur wenn man potentielle Reparaturen vernachlässigt.

Wenn kein Radio benötigt wird, würde ich auch nach guten End-80er- und End-90er-Verstärkern suchen.

Grüße Jens
dawn
Inventar
#19 erstellt: 04. Jul 2006, 08:00
Das Argument verstehe ich nicht. Auch in den 90er Jahren wurden Receiver gebaut, sogar heute noch
mitsumotion
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jul 2006, 17:46
Hi,mal nur zur Info und ein fettes thx @ majorocks:

Habe mir

- nach mehrfachem Lesen der hiesigen posts,

- dto. der empfohlenen links,

- mühsamem Durchbeißen durch die knapp 33 Seiten (!) zum Erst-Thema yamo D570/590

- sowie nach innerfamiliärer Diskussionen

ein Paar jamo D570 aus der Bucht geangelt...
Wenn die Teile geliefert und eingespielt sind, melde ich mich wieder !

bis denne
mimo


[Beitrag von mitsumotion am 07. Jul 2006, 17:48 bearbeitet]
mitsumotion
Stammgast
#21 erstellt: 10. Jul 2006, 21:22
Bestellung jamo D570 (in legga kirsche)ist raus

Tschaaaa, und die Bezahlung ist auch heute per Überweisung erledigt... und nun warte ich ab, was weiter passiert

Zwischendurch noch paar kleine Fragen:

- welches Kabel zwischen Verstärker und den Jamos ???
reicht no-name 1,5 mm, Länge je knappe 2,5 Meter, aus ?

- Holzfußboden / Parkett:
Wäre da je eine Platte aus Granit angezeigt oder wäre das Ganze eher unter philosophischen Gründen oder sonst-wie- was (un-nützlich zu sehen?

Warte gespannt auf die Lieferung und grüße die nette Gemeinde hier

mimo
snoop69
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jul 2006, 15:37

mitsumotion schrieb:

- welches Kabel zwischen Verstärker und den Jamos ???
reicht no-name 1,5 mm, Länge je knappe 2,5 Meter, aus ?

2,5 mm² würde ich den Boxen schon gönnen. Ob "Baumarktkabel" reicht, hängt davon ab, ob Du an Kabelklang glaubst oder nicht. Ich würde 'ne Rolle preiswertes 2,5 mm² in der Bucht bei H+I oder von www.reichelt.de nehmen. Falls man in den Technics 2,5er überhaupt reinkriegt....
mitsumotion
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jul 2006, 20:25
Hi snoop69,

unendlich Danke (ohne jede Ironie, ich freue mich auf Antwort!) Dachte schon, hier sei "alles gesagt" und habe mich mal rein vorsorglich wegen der Jamos in den speziellen Lautsprecherfred eingelinkt.

Nix gegen die guten alten Teile von Technics - das ist so wie nach ner jahrzehntelangen, relativ störungsfrei gelaufenen Ehe... man kann sich dran gewöhnen... oder irgendwann nach wass Besserem, vielleicht auch Jüngerem, umsehen *prov_Schalter*ein*

thx wegen der Kabeltips - notfalls wird, was nicht passt, halt passend gemacht...

mimo
zwittius
Inventar
#24 erstellt: 12. Jul 2006, 20:32
1,5mm reicht bei so einer kurzen strecke aus

2,5mm wird keinen klanglichen unterschied hervorrufen ist aber fürs gute gewissen!

baumarktstrippe reicht vollkommen aus.


granitplatte etc. musst du alles selber ausprobieren. so pauschal kann man das nicht sagen. jeder lautsprecher und raum reagiert anders auf solche maßnahmen.


grüße
Manu
mitsumotion
Stammgast
#25 erstellt: 12. Jul 2006, 20:46
Also auf auf in den Baumarkt und 2 x 2 x 20er Granitplatten gekauft... Das sieht edel aus und schaden wird es klanglich ganz sicher nicht.

1,5er Kabel ist hier noch "am Lager" und wird, da offenbar ausreichend, schon aus Ersparnisgründen eingesetzt

mimo
snoop69
Stammgast
#26 erstellt: 13. Jul 2006, 06:33

mitsumotion schrieb:

Nix gegen die guten alten Teile von Technics - das ist so wie nach ner jahrzehntelangen, relativ störungsfrei gelaufenen Ehe... man kann sich dran gewöhnen... oder irgendwann nach wass Besserem, vielleicht auch Jüngerem, umsehen *prov_Schalter*ein*

wollte auch gar nix gegen die Technics sagen, aber bei "kleineren" Verstärkern/Receivern sind meiner Erfahrung nach die Lautsprecherklemmen oft, naja sagen wir, "ökonomisch" designt, so dass man mit 2,5er Kabeln schon erhebliche Schwierigkeiten kriegen kann...

Ich hab' ja auch ewig meinen ersten kleinen Stereo-Receiver von Onkyo benutzt (Bj. 1986...).
mitsumotion
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jul 2006, 22:12
so gehts ...

hab die "kleinen" Jamos D 570 über 3-2-keins bei H + I bestellt, werden morgen geliefert.

Will mal das Experiment wagen und die Boxen an meinen Technics SAE 300 anschliessen...

Falls es zu dünn klingen oder sonstwie zu wenig Sound & Bass geben sollte - ich suche noch nen netten, gern auch gebrauchten, Stereo-Verstärker ...

mimo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aller Anfang ist schwer, wie fange ich an?
Brummschleife am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  16 Beiträge
Hifi - Anlage Einstieg
Guitar_God am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung - Stereo Einstieg
pfandflasche am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  4 Beiträge
Danke !!! Einstieg in Stereo
antosa am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  12 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
Einstieg mit Zukunft
OnkelBenz am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  13 Beiträge
Einstieg in die Stereowelt
desecrator66 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  7 Beiträge
Einstieg ins digitale Zeitalter
Delano am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  2 Beiträge
Einstieg ins Streamingzeitalter
An_Ton am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  21 Beiträge
Einstieg
Der_Frankie am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194