Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


aller Anfang ist schwer, wie fange ich an?

+A -A
Autor
Beitrag
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Dez 2006, 09:38
Hallo alle zusammen,

ich bin dabei mir eine HiFi-Komponenten Anlage zusammenzustellen und stehe dabei ganz am Anfang. Bekanntlich ist aller Anfang schwer....
Ich glaube inzwischen herausgefunden zu haben wie ich herangehen sollte und bin auf der Suche nach einem Vollverstärker und LS. Wobei der Kostenschwerpunkt eindeutig den LS zugeordnet ist.
Ich brauche nun Hilfe und nützliche Tipps.
Was ist wirklich nützlich und was ist überflüssig?
- Ich meine damit z.B. die Anzahl der Eingänge, oder die Option vielleicht auch mal einen Plattenspieler anzuschließen, Kopfhöreranschluss wäre auch wichtig.
- Sollte man doch vielleicht alle späteren Komponenten eines Herstellers in Erwägung ziehen?
- Kann man später Geräte aller Hersteller kombinieren (nicht optisch)?
Ich möchte noch hinzufügen : Leistung spielt für mich keine Rolle, ich bin kein Wattzähler.
Eher ist mein kleines Budget ausschlaggebend. Der Preis für den Verstärker sollte 350 € nicht übersteigen. (mir ist der Denon PMA-700 AE oder TEAC A-1D ins Auge gefallen).
Auf Loudness kann ich verzichten, allerdings sollte die Klangregelung falls vorhanden auszustellen sein.
Als Info: ich höre Rock/Pop/Elektro, kein Techno oder Klassik. Der Raum in dem die Anlage stehen wird ist 20 qm gross.
Viele Liebe Grüsse
insoman
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2006, 10:13
wirf mal ein Auge auf den NAD 320 BEE - meines Erachtens ein echter Preis / Leistungs Hit

Auch der Marantz PM 4001 ist immer wieder eine Empfehlung wert.


Dazu noch einen netten CD Spieler und die passenden Boxen

z.B. ein Paar Kompakte von www.nubert.de


ich würde hier zur NuLine 30 greifen, später dann noch das ATM Modul nachrüsten oder ggf. einen passsenden Subwoofer dazu - kannst Du alles nach und nach machen, sobald die Kasse wieder gefüllt ist

und Du bist erstmal für die erste Schlacht gerüstet


[Beitrag von insoman am 28. Dez 2006, 10:18 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 28. Dez 2006, 11:28
Hi,

will dir auch gerne helfen, bin nämlich auch gerade dabei mir eine Anlage zusammenzustellen, wenn ich hier etwas falsches schreibe, bitte berichtig mich.


Was ist wirklich nützlich und was ist überflüssig?


Wichtig: Lautsprecher, Verstärker, CD/DVD-Player
Nicht ganz so wichtig: Lautsprecherkabel, Chinchkabel
Gibt Leute die meinen "Kabel" zu hören, daran glaube ich aber nicht wirklich, das musst du dann selbst entscheiden...



Ich meine damit z.B. die Anzahl der Eingänge, oder die Option vielleicht auch mal einen Plattenspieler anzuschließen, Kopfhöreranschluss wäre auch wichtig.


Wenn du später mal einen Plattenspieler zukaufen willst brauchst du einen Phono-Eingang oder, einen im Plattenspieler eingebauten Phono-Entzerrer, dann kann man ihn auch an den AUX Anschluss anschliessen, aber in der Preisklasse in der du dich bewegst ist ein Phono Eingang eig. Standart.



Sollte man doch vielleicht alle späteren Komponenten eines Herstellers in Erwägung ziehen?


Ich pers. "mag" es wenn alles von einer Firma ist, es ist aber nicht unbedingt nötig, in der Regel funktionieren auch alle anderen Gerätschaften an jedem Verstärker.



Kann man später Geräte aller Hersteller kombinieren (nicht optisch)?


Das sollte kein Prob. darstellen.



Ich möchte noch hinzufügen : Leistung spielt für mich keine Rolle, ich bin kein Wattzähler.


Gut das du da vernünftig bist . Wenn du gute Boxen hast mit gutem Wirkungsgrad ist das alles kein Prob. wenn du eine Box mit z.B nem Wirkungsgrad von 89db hast dann macht sie bei 1 Watt auf einem Meter 89db das reicht



Eher ist mein kleines Budget ausschlaggebend. Der Preis für den Verstärker sollte 350 € nicht übersteigen.


Jeder fängt mal "klein" an und cih würd 350 € für nen Verstärker nicht wenig nennen, da kriegste schon was tolles. Habe heute meinen Denon PMA-500AE bekommen und war erstaunt was der aus meinen "Kack" Boxen noch rausholt, kann Denon also nur empfehlen, aber wie schon mein Vorredner gesagt hat der NAD is auch sehr gut.



Als Info: ich höre Rock/Pop/Elektro, kein Techno oder Klassik. Der Raum in dem die Anlage stehen wird ist 20 qm gross.


Wie gesagt da kann ich den Denon empfehlen, habe gerade "Paint it Black" von den Stones am laufen und es ist echt Hammer wie sich das anhört...bei 20qm würde ich auch zu kompakt Boxen raten, aber verrate uns doch bitte wieviel du für die Lautsprecher übring hast .


So, ich hoffe damit konnte ich dir ein wenig helfen, wenn noch fragen sind farg, versuch dir auch da zu helfen...

Edit: Hier noch ein paar Hersteller Tips, wo es sich lohnt umzuschauen...

-Wharfedale
-Monitor Audio
-Nubert
-Canton
-Mordaunt Short
-Magnat
-Heco

Gibt noch mehr, waren aber die die mir so spntan engefallen sind.
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Dez 2006, 08:31
Hallo Stefan und Dominic,

habt vielen Dank für eure Antworten.
Ich denke ich werd mich tatsächlich für die Nu Line 30 entscheiden, das steht schon fest. Da tut sich aber gleich die nächste Frage auf, welche Kabel und sonstiges Zubehör sollte ich bei der Gelegenheit gleich mitbestellen?
Mit der Suche nach einem Verstärker bin ich noch eine Weile beschäftigt, glaube ich, ein bischen schick sollte er ja auch sein .

Vielen Dank für die Unterstützung, werde euch auf dem laufenden halten...

LG
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2006, 11:00

welche Kabel und sonstiges Zubehör sollte ich bei der Gelegenheit gleich mitbestellen?


Kabel sind für viele eine Glaubenssache, daher hier meine Einschätzung:

Die LS-Kabel der StudioLine scheinen ok. Bei Kabellängen bis 6, 7 m pro Kabel sollten 2,5 qmm ausreichend sein, wenn du auf dicke Kabel stehst machst du auch mit 4 qmm nichts wirklich falsch. Du kannst natürlich statt 1,79 Euro/m auch 179 Euro/m oder 1790 Euro/m ausgeben. Es soll Leute geben, die den Unterschied hören...

Ähnlich bei den Audiokabeln. Die beigepackten mini-Strippen sind meist nicht so toll -- da meine auch ich, schon Unterschiede gehört zu haben (zu einem 12-Euro-Kabel). Aber schon das Audio 5 sollte ausreichen -- ob sich die 21 Euro mehr für das Audio 8 lohnen? Andererseits sind 26 Euro auch nicht die Welt und nach ein paar Tagen vergessen -- das Kabel hält ewig.

Gruß,
Jochen
linear
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2006, 21:56
Kann ich nur zustimmen. Vor allem in der Preisregion machen teuerere Kabel keinen Sinn. Die Unterschiede gibt es schon, nur sind das keine "Welten", die von unterschiedlichen Fachzeitschriften angepriesen werden.
Die Nuberts sind eine gute Wahl. Die runden aber im Hochton ein wenig ab.
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 31. Dez 2006, 11:00
Hallo,

ich nochmal mit ner Frage.
Ich habe hier im Forum gelesen das der eine oder andere Verstärker in Verbindung mit LS XY gar nicht geht!
Da ich mich nun mal für die NU Line 30 entschieden hab, würde ich gern wissen ob es tatsächlich Verstärker gibt die mit dieser Verbindung nicht empfehlenswert sind.
Oder ist das alles nur eine Glaubensfrage
Wie gesagt, das Budget für einen Verstärker liegt bei max 350 €.

LG und einen guten Rutsch ins neue Jahr


[Beitrag von Brummschleife am 31. Dez 2006, 11:01 bearbeitet]
insoman
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2006, 11:31
die Nubert sind reölativ unkritisch, ich persönlich würde dazu den nAD nehmen - ist gerade ien Auslaufmodell und z.B. bei www.hifisound.de recht günstig zu bekommen.


Ich glaube im Ferkelmarkt dürftest Du auch NAD bekommen
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Dez 2006, 11:42
Hi,


insoman schrieb:
die Nubert sind reölativ unkritisch, ich persönlich würde dazu den nAD nehmen - ist gerade ien Auslaufmodell und z.B. bei www.hifisound.de recht günstig zu bekommen.


Ich glaube im Ferkelmarkt dürftest Du auch NAD bekommen


ich bin gerade auf der NAD HP, ich glaube der hat keinen Phonoeingang, da er auf dem Vorgänger C320 basiert, versuche ich gerade ein paar Infos zu ziehen.
LG
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Dez 2006, 11:53
Ich nochmal,

Der NAD C 320 kann sich auf einen legendären Vorgänger berufen. Die Nummer 3020 steht für den weltweit meistverkauften Vollverstärker in seiner Klasse. Der Nachfolger verzichtet zugunsten einer Fernbedienung auf den heute nur noch selten benötigten Phonoeingang. Wie gehabt trumpft auch dieser Vollverstärker mit respektablen Leistungsreserven, kernigen Bässen und einem sauber durchgezeichneten Klangbild in mittleren und oberen Lagen auf. Kurzum: In kleineren Räumen oder an unkritischeren Lautsprechern lässt der C 320 keine Wünsche offen.

Der NAD C 320 BEE, also der direkte Nachfolger hat also auch keinen Phonoeingang?
Das würde ich sehr schade finden, denn gerade auf den würde ich mich freuen.
Oder kann mich jemand eines besseren belehren?

LG


[Beitrag von Brummschleife am 31. Dez 2006, 11:55 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2006, 13:46
Hallo,

ja, der NAD 320 BEE hat keinen Phono-Eingang.

Aber: gerade wenn du noch keinen Plattenspieler hast (und so klang dein erstes posting) würde ich das nicht zum entscheidenden Kriterium erheben. Die eingebauten Phono-Vorstufen sind häufig nicht besonders gut. Auf der Qualitätsstufe bekommst du auch schon für 20 Euro (oder so) separate Phono-Vorstufen, mit denen du dann deinen Plattenspieler an einen Hochpegel-Eingang (z.B. CD, DVD, AUX...) hängen kannst. Wenn du dir einen ordentlichen Plattenspieler zulegst, lohnt sich auch ein etwas besserer Phono-Vorverstärker (für so um die 100 Euro).

Der kleinen NAD ist für sein Geld sicher ordentlich. Ich fand früher auch die Denon-Verstärker nicht schlecht -- die aktuellen Modelle kenne ich nicht --, das wäre vielleicht auch noch eine Alternative...

Gruß,
Jochen
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Jan 2007, 10:54
Hallo,
meine Boxen hab ich nun, es sind die nuLine30.

Nur beim Verstärker haperts noch, ich habe inzwischen auch die Receiver Alternative in Betracht gezogen.
Gibt es etwas grundsätzliches gegen einen Receiver zu sagen? Etwa schlechtere Qualität der einzelnen Komponenten? Technische Aspekte?
Ich habe beim Lesen in diesem Forum den Eindruck gewonnen dass Receiver eher verpönt sind und reine Verstärker die bessere Wahl.
Kann mir jemand dazu etwas sagen?

LG
insoman
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jan 2007, 10:55
kommt drauf an, was Du ausgeben möchtest.

Sage einen Preis und ich nenne Dir mögliche Modelle


ich nenne Dir mal paar nette Modelle bis 400 €, die eigentlich recht gut mit der Nu 30 klingen sollten:


http://www.hifisound...EO-RECEIVER.-SIBLER/


http://www.hifisound...SR-3001-AV-RECEIVER/


bei den Receivern.


Ansonsten bleibe ich bei meiner Meinung mit dem NAD


[Beitrag von insoman am 08. Jan 2007, 10:59 bearbeitet]
Brummschleife
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Jan 2007, 11:00
Hallo,
also ich hab mich auf Denon eingeschossen, da wäre die Alternative der DRA-700AE (ohne DAB).
Oder den Verstärker PMA-700AE.

LG
insoman
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jan 2007, 11:03
das sollte wohl auch passen go for it
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 08. Jan 2007, 16:30
Wie gesagt hab den PMA-500 und der is sein Geld auf JEDEN Fall wert...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aller Einstieg ist schwer !
mitsumotion am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  27 Beiträge
neu und ahnungslos - wie fange ich an?
*-Jens-* am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  3 Beiträge
Wo fange ich an?
HubertD am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  8 Beiträge
Sportheim Ausstattung, wo fange ich an?
DyingAngel am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  3 Beiträge
Die aller 1. Komponente
*Mic#Train* am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  16 Beiträge
aller erster anlageversuch
hifineuling2603 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  18 Beiträge
Nochmal von Anfang Planen Helft.
trice am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  9 Beiträge
High END? Wo ist der Anfang wo das Ende?
am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  31 Beiträge
Erste Anlage.welche Bausteine für den Anfang?
dancewithme am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  11 Beiträge
audiophiler Anfang in platzsparend
coe am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Marantz
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.438