Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


audiophiler Anfang in platzsparend

+A -A
Autor
Beitrag
coe
Stammgast
#1 erstellt: 04. Feb 2009, 13:31
Servus.

Zusammenfassung vorweg:
Suche (so wie ich mir das vorstelle), 2 Breitbänder plus Subwoofer. Gehäuse werden selbst gebaut und angepasst.
Budget, schwierig zu sagen. Will halt keinen Schrott haben, den ich nach einem Jahr rauswerfe. Nur Unsummen möchte ich auch nicht investieren. Die Materialien müßen halt ihren Preis wert sein, dann gehts schon irgendwie zu finanzieren.

Bisher war ich hier im Forum nur im Car Hifi Bereich unterwegs. Da ich aber nicht immer ins Auto will, um gepflegt Musik zu hören, bräucht ich mal nen Tipp bis mehrere von euch.

Da ja jeder Raum anders ist, vorab schon mal Bilder, da unser Wohnzimmer nicht einfach zu erklären ist.






So, nun habt ihr einmal in meinem Wohnzimmer, mit Dachschrägen ohne Ende, rund geschaut. Entschuldigt bitte die Unordnung. Zur Zeit geht hier zu Hause und auf der Arbeit alles drunter und drüber, Dank verschiedenen Krankheiten.

Um ein Gefühl für die Größe zu bekommen:
Das große 3eckige Fenster ist am Boden 4,2m lang und auch 4,2m hoch.
Vom Fenster bis linke Seite vom weißen Hochglanzschrank ca 4,8m.
Vom Fenster bis hinter den Hasenkäfig fast 6m.
Problem ist, das der Flur offen mit am Wohnzimmer hängt.

Anlage soll zum Musikgenießen sein, auch zum Feinheiten hören (Stockfisch records- closer to the music vol 1+2 etc).

Von meiner besseren Hälfte hab ich die Auflage: unauffällig.
zb Würfel auf den Schrank legen, die kaum Größer sind wie die LS selbst plus nen Subwoofer rechts neben den Schrank, wo momentan die Palme steht. (ca 120-130Liter Volumen)
Auch denkbar wären kleine Gehäuse wie aus der MiniPod Serie.
http://www.podspeakers.com/Products/Minipod.aspx mir allerdings nen Takken zu teuer.

Durch den Schrank und die Schrägen wirds mit der Positionierung schon knifflig, geschweige denn n gescheites Stereodreieck mit Bühnenabbildung hin zu bekommen. Mal schauen, was ihr vorschlagt.

Um die LS klein zu halten hätte ich an nen Breitbänder + Hochtöner, für auf den Schrank gedacht, in geschlossenen Gehäusen, um Volumen zu sparen und ein klar definiertes Volumen zu haben.
Beim Subwoofer muß es nich geschlossen sein, aber siehe ungefähre Volumenbegrenzung.
Zur Zeit läuft noch ne Aiwa Kompaktanlage, die aber weder audiophil noch hübsch ist. Notbehelf aus dem Jugendzimmer.
Ich hätte noch nen alten Revac Verstärker, falls jemand sagt: Geheimtipp.
Auch nen alten Röhrenverstärker, aber der muß erst wieder fit gemacht werden.

Danke fürs durcharbeiten.
Ich freu mich schon auf Empfehlungen.

Gruß Co


[Beitrag von coe am 04. Feb 2009, 13:37 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2009, 14:49
Hallo,

schau dir mal dieses Selbstbaukit an http://www.openair-s...studio_180_coax.html

Ist ein Monitor mit Coaxchassie für den es auch einen kleinen süßen aktiven Sub gibt. Ich hatte schon die Ehre und das Vergnügen die Box zu hören (an Creek EVO). Spiel imho auf dem Niveau einer Dynaudio Focus 140

Gruß
Bärchen
coe
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2009, 16:13
danke schon mal für die erste empfehlung.
dazu bräuchte ich auch noch empfehlungen für nen gescheiten cd player, evtl ukw tuner, verstärker.

ich hoffe es gibt noch weitere vorschläge.

insbesondere würd ich mich freuen, falls mir auch jemand für den sub ein chassi vorschlagen kann, dessen parameter sehr flexibel sind. würde gerne verschiedene gehäusevarianten ausprobieren. ->geschlossen, reflex, horn, di/ripol was es halt so gibt. gibt es überhaupt solche universalchassi, die beneiahe in jedem gehäuse ne gute figur machen?

gruß co
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2009, 18:26
Hallo,

das bei der oben verlinkten Box verwendete Chassie ist so eine Universalgenie. Es läst sich nich nur als Sub-Sat System betreiben. Eine TML oder Backloadet Horn ist genauso möglich wie eine 3-Wege Bassreflex oder eine Teilaktive Hybridbox....

Was darf die Elektronik den Kosten?

Gruß
Bärchen
coe
Stammgast
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 22:16
gute frage.
nen guten cdp wirds wohl frühestens ab 150, 200 euro geben.
natürlich dürfen die sachen auch gerne gebraucht sein, solange technisch einwandfrei.
ich sag ma spaßhalber als hausnummer 300-400euro für amp+cdp
gibts da schon was gescheites?
darf auch gern günstiger werden, solange die qualität stimmt.

gruß co
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2009, 22:59
Hallo,

für das Budget gibt es z.B.:
http://www.hifisound...REO-VOLLVERSTAeRKER/
http://www.hifisound...O-DX-7355-CD-PLAYER/

http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_ax-397.php
http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_cdx-397_mkii.php

In dieser Preisklasse ist Onkyo imho von Material- und Verarbeitungsqualität das Beste was man derzeit bekommen kann.

Gruß
Bärchen
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 05. Feb 2009, 00:13

@ baerchen.aus.hl = In dieser Preisklasse ist Onkyo imho von Material- und Verarbeitungsqualität das Beste was man derzeit bekommen kann.

Was ganz sicher auf den Onkyo DX-7355 zutrifft .

Wenn man sich an die *Mühlsteingeräusche* der Lade gewöhnt hat . Hat mir persönlich nicht so gefallen .

Laufwerk sehr leise und klangliche Wiedergabe leicht in die *breite* spielend .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiophiler Verstärker mit Subwooferausgang
poker4444 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  22 Beiträge
endstufe an avr . audiophiler ?
tw3ntys1x am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  95 Beiträge
audiophiler Stereo-Netzwerk-Verstärker gesucht
lezard am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  8 Beiträge
solider high end vollverstärker, möglichst platzsparend
hansenm am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  4 Beiträge
Der korrekte Anfang?
m2catter am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  25 Beiträge
Platzsparend und trotzdem gut
HeiVie am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  12 Beiträge
audiophiler verstärker gesucht!
Icewolf am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  3 Beiträge
Empfelung : audiophiler MP3 Player
mx333 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  10 Beiträge
Nochmal von Anfang Planen Helft.
trice am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  9 Beiträge
"Audiophiler" Verstärker gesucht (Marantz, NAD?)
Quiety am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208