Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiophiler Verstärker mit Subwooferausgang

+A -A
Autor
Beitrag
poker4444
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Jun 2013, 11:05
Hallo,
würde gerne auf eueren Informationsschatz zurückgreifen.
Gibt es in der Preisklasse bis 1000 € einen audiophilen Verstärker mit aktivem Subwooferausgang ?
Er müsse 2 T&A Criterion TR 450 und einen B&W Subwoofer betreiben.
Zur Zeit tut dies ein System Fidelity SA 300 SE. Leider ist die Standfestigkeit dieses im Klang sehr guten Verstärkers in Zweifel zu ziehen.
Ich hatte vorher einen NAD 315 BEE über Lautsprecherausgang mit dem Subwoofer verbunden, der seinerseits die zwei T&A Boxen mit
dem Musiksignal versorgte.
Mit dem System Fidelity Verstärker gehen ich jetzt direkt an die T&A Lautsprecher und mit dem Subwooferausgang logischerweise direkt in den B&W AS 1.
Diese Variante klingt noch hochauflösender und entspannter als über den NAD.
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2013, 11:29
hi der XTZ hat einen Sub ausgang http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

Leider kostet er jetzt 850 Euro vor 6 Monaten war er noch bei 600 Euro

Klas
poker4444
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Jun 2013, 12:18
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
Der XTZ scheint ein sehr "interessanter" Verstärker zu sein, leider benötige ich ein Monosignal für meinen Subwoofer.

mfg
poker
Klas126
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2013, 12:28
Hmm ich glaube das das egal ist mit dem Signal... du musst einfach nur so ein Kabel nutzen: http://www.amazon.de...e=UTF8&psc=1&s=ce-de

oder ein Adapter für ein Normales Chinch Kabel http://www.thomann.de/de/cordial_adapterkabel_cinchcinch.htm

diese Kabel gibt es extra dafür... das der XTZ einen Sub ausgang für ein Normales Chinchkabel hat ist was besonders... normal gibt es nur einen Mono Ausgang. An den Subs sind aber (meist) immer Stereo Chinch eingänge.

Wie ist das bei dir ?

Klas


[Beitrag von Klas126 am 01. Jun 2013, 12:34 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2013, 12:37

Etwas mehr Aufwand muß schon betrieben werden:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-115-22834.html

Und diese Kabel sind NICHT extra dafür, sondern um ein Signal zu splitten, nicht zu addieren!


[Beitrag von Zaianagl am 01. Jun 2013, 12:38 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2013, 12:41
OK dann habe ich das Anliegen der TE nicht richtig verstanden... mach du weiter.

Klas
poker4444
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Jun 2013, 15:10
Hallo,

ich glaube am einfachsten wäre es einen Verstärker mit aktiven Monoanschluss für einen Subwoofer zu finden
Frage:
Was bedeutet eigenlich AKTIVER Subwooferanschluss oder anders gefragt, gibt es einen passiven Anschluss ?

Vielen Dank für Eure Mühe !

poker
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 01. Jun 2013, 19:33
Hallo,

ich denke mal du verwechselst da etwas. Es gibt aktive und passive Subwoofer, aber keine derartigen Ausgänge an einem Verstärker.

Dein System Fidelity SA 300 SE hat einen Subout, den du ja auch verwendest, was für einen Sub hast du denn, einen B&W AS 1 gibt es nicht.

Ansonsten kannst du für einen aktiven Sub einfach ein Cinchkabel verwenden, oder eben ein Y-Kabel wie das von Klas126 verlinkte.

Gruß Karl
poker4444
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Jun 2013, 22:43
Meine AnlageHier die Anlage:

Der Subwoofer ist aus einer Surround Anlage von B&W
T&A Criterion TR 450 und Subwoofer B&W AS1 (Weitere Elektronik (Amp System Fidelity SA 300 SE und CD Player Onkyo DX 7355 im Schrank.)
Wäre es sinnvoll den Subwoofer mit dem zweiten Lautsprecherausgang des Verstärkers zu verbinden oder
ist das Monosignal des Subwooferausgangs angesagt ?
Oder ist das egal ?

poker


[Beitrag von poker4444 am 01. Jun 2013, 22:47 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Jun 2013, 06:04
Moin


poker4444 (Beitrag #1) schrieb:

Leider ist die Standfestigkeit dieses im Klang sehr guten Verstärkers in Zweifel zu ziehen.


Was heißt das?

Wie laut willst Du maximal hören?

Was ist für Dich ein audiophiler Verstärker?

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 02. Jun 2013, 06:27
Hallo,

ich habe den Sub tatsächlich finden können B&W AS 1

Man sollte also mit "gibt es nicht" lieber etwas vorsichtig sein, sorry

Ich würde den Sub mit einem solchen Kabel Subwooferkabel verbinden.

Amp = Subout, Sub = Line in

Gruß Karl
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 02. Jun 2013, 08:02
Ich bin jetzt kein Sub Experte.

Aber Y-Kabel dienen zum Splitten von Signalen und nicht zum Zusammenführen.
Da der Sub nur einen Mono-Cinch-Eingang hat und der XTC aber einen Stereo-Sub-Out, wäre dies ein Zusammenführen von Signalen.
Hat Zaianagel aber auch schon bemerkt.

Ich würde nur eine Mono-Leitung vom XTC zum Sub legen.

Schönen Gruß
Georg
Highente
Inventar
#13 erstellt: 02. Jun 2013, 08:11
Statt hier unbedingt was neues kaufen zu wollen, solltest du erst mal an deiner Lautsprecheraufstellung arbeiten, die sieht irgendwie suboptimal aus.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 02. Jun 2013, 08:39

RocknRollCowboy (Beitrag #12) schrieb:
Ich bin jetzt kein Sub Experte.

Ich auch nicht

Ich blicke bei diesem Teil auch ehrlich gesagt nicht durch, vielleicht kann die Bedienungsanleitung etwas helfen http://www.manualsli...e.html?page=9#manual

Ein "normaler Sub" scheint das jedenfalls nicht zu sein, vielleicht meldet sich ja noch ein Experte.

Gruß Karl
Zaianagl
Inventar
#15 erstellt: 02. Jun 2013, 09:20
Das ist wie es scheint ein Sub aus einem Sub-Sat System.
So wie es aussieht, hat dieser Hochpegeleingänge, welche parallel zu den LS belegt werden können.
Es werden also die Lautsprecherkabel an den Klemmen am Sub angeschlossen ("FROM AMPLIFIER"), von dort geht es auf die Front LS, auf welches das Signal weitergeleitet wird ("TO SPEAKER").
Intern wandelt ein High/Low Konverter das Stereo Signal in ein Mono NF Signal, welches der interne Sub Amp letztendlich auf den Sub LS gibt.

Ein Foto von den Anschlüssen könnte helfen.

Und hört endlich auf mit dem Y-Kabel. Damit kann man sich heftige Störungen einfangen. Wenn man sowas macht, dann richtig...

Zur Aufstellung der LS und der Verwendung eines "audiophilen" Amp in einem Sub Sat System in welchem nicht mal die Übernahmefrequenzen,
Pegel oder sonstiges abgestimmt wurden sag ich jetz erstmal nix...
poker4444
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Jun 2013, 09:32
H?rplatz

Danke für das rege Interesse.

Mit dem Subwoofer ist alles ok
Auch der Hörplatz ist für mich optimal, Abstand ca. 2 m mittig im Sessel

Eigenlich suche ich einen hochauflösenden und feinzeichnenden Verstärker mit Monosubwooferausgang bis 1000 €.

Ich höre bevorzugt ruhige Stücke in gemässigter Lautstärke ( Dire Straits, Kate Bush etc.)

poker
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 02. Jun 2013, 09:36
...und warum beantwortest Du meine Fragen nicht?
Zaianagl
Inventar
#18 erstellt: 02. Jun 2013, 09:36
Ein Foto von den Anschlüssen am Sub, nicht vom Schrank...!

Da hier sämtliche meiner Hinweise und Bemühungen im Nichts verlaufen, klink ich mal aus mit dem Verweis auf etwas Lektüre:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-108-7738.html
poker4444
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Jun 2013, 11:18
Anschlüsse B&W AS 1

Rear subFront sub

Ich höre mit mittlerer Lautstärke (6 Familienhaus). Das die Anlage für z.B. Heavy Metal nicht geeignet ist, muß ich leider hinnehmen.

Lieben Gruß
poker
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 02. Jun 2013, 11:21
Bevor ich mir hier Gedanken über den Verstärker mache, würde ich mir einen anderen Sub besorgen.
Beim Sub und dessen Aufstellung ist deutlich mehr Potential als bei einem anderen Verstärker.

Schönen Gruß
Georg
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 02. Jun 2013, 11:33
Da schließe ich mich gerne an und verabschiede mich auch gleichzeitig

Gruß Karl
poker4444
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Jun 2013, 11:49
Hallo,

dann fasse ich mal zusammen.
Ihr meint lieber einen neuen Subwoofer mit der Möglichkeit der Frenquenzeinstellung und Anschluss für PRE OUT am Verstärker. Damit wird die Auswahl an Verstärkern größer und der Bassklang besser.

Vielen Dank für euren Rat.

Lieben Gruß
poker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
audiophiler verstärker gesucht!
Icewolf am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  3 Beiträge
Verstärker für NuVero4 mit Subwooferausgang
SirAlex92 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  2 Beiträge
Verstärker mit Subwooferausgang bis 300?
Mélange am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  18 Beiträge
Verstärker mit Subwooferausgang und Hochpassfilter
ingo74 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  13 Beiträge
Stereo-Verstärker mit 4 Anschlüssen und Subwooferausgang
Acuto am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  20 Beiträge
Suche Verstärker mit separatem Subwooferausgang für 1200 Watt Sinus
zg_ am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  23 Beiträge
Vollverstärker mit Subwooferausgang
*CrZ* am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  12 Beiträge
"Audiophiler" Verstärker gesucht (Marantz, NAD?)
Quiety am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  15 Beiträge
audiophiler Stereo-Netzwerk-Verstärker gesucht
lezard am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  8 Beiträge
Empfelung : audiophiler MP3 Player
mx333 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.811