Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die aller 1. Komponente

+A -A
Autor
Beitrag
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2009, 20:34
Hallo zusammen,
ich habe gerade folgendes Problem:
Meine geerbte uralt Kompaktanlage ist am A****. Ich will mir nun eine neue Anlage zu legen. Ich bin Musiker, student und höre unendlich viel Musik. Mein Budget für Boxen und Verstärker: ca. 1000-1200 €
Seit Wochen les ich mich durch Foren, testberichte, war schon in 2HIFI-Läden und komm einfach nicht weiter.

Aufgrund der "upgrade"-möglichkeiten und Epfehlung aller, habe ich mich gegen eine Kompaktanlage entschieden. Was nun mit welchem Teil fängt man an. Ich kann ja schlecht Boxen testen ohne Verstärker und anders herum. Welche Boxen und Verstärker soll ich mir überhaupt anhören? Es gibt geschätzte 10.000. Ich bin total überfordert...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2009, 20:42
Hallo,

nur die Ruhe

Zuerst brauchen wir noch ein paar Infos.

Welche Quelle soll benutzt werden,

Raumgrösse,

welche Musik,

welche Hörvorlieben,

wie laut/leise wird gehört,

neu/gebraucht,

Stand, Wand oder Regallautsprecher bevorzugt aus Platzgründen?oder egal(normal nach Raumgrösse)

usw.

Hier fängt man erst mal mit der Lautsprechersuche an, das ist die wichtigste Komponente.

Vorschläge kommen nach weiteren Infos

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 13. Mrz 2009, 20:44 bearbeitet]
engelchris
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2009, 20:42
hi, also in erster Linie sind es die Boxen die den klang machen. Ich würde hier mal so 800€ kalkulieren. Wenn du nicht abartig laute Musik oder ein 50m³ Wohnzimmer reicht auch ein "kleiner" Verstärker eines Markenhersteller wie ein Marantz pm 4001 oder denon 500ae.

gruß Chriswtoph
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Mrz 2009, 20:52
Quelle: PC, DVD-Player, Tuner (DVD-Player soll später qualitativ nachgerüstet werden, hab aber schon einen, Tuner noch nicht)
Raumgrösse: ca. 20m²
Musik: Vorwiegend Rock, POP und Jazz
Hörvorlieben:Ich weiß nicht genau was damit gemeint ist aber... Ich steh auf nen fetten, differnzierten Bass. Liebe die Red hot chili peppers und Beatles
Laut/leise: Leise bis mittel. Nicht laut.
Neu/ gebraucht: Egal, Hauptsache funktioniert
Art der LS: Total Egal, ich richte Alles danach aus!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Mrz 2009, 21:25
Hallo,

als Lautsprecher vllt folgendes:

http://www.hifi-im-h...ote.php?detail=05952


Zum Thema Lautsprecher , muss man aber selbst anhören ob einem der LS zusagt da verschiedene LS sehr verschieden klingen können.

Da du Verstärker , Tuner ,DVD als Endlösung anstrebst warum nicht All in One, und das sofort ,

zur Zeit günstig, lag UVP glaube mal bei 798€?

http://shop.strato.d...73932/Products/11080

Wenn das in die richtige Richtung geht können noch mehr LS folgen zum Probehören.

Hat mal zusammen knapp 1900€ gekostet,nun keine 1000€.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 13. Mrz 2009, 21:32 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2009, 21:59
Hallo,

da Du dir einen DVD-Player als Quelle ausgeguckt hast, drängt sich die Frage auf, ob Du dir die Option zur Erweiterung zu einer Heimkinoanlage offenhalten möchtest?. Dann solltest du einen AV Receiver als Verstärker (mit intergriertem Tuner) ins Visier nehmen...

Mit Kef liegst Du bei deiner Musik imho schon mal nicht falsch

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Mrz 2009, 22:01 bearbeitet]
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Mrz 2009, 20:07
Schon mal danke für die Tipps.

Ich werde sehr wahrscheinlich keine Surround-Anlage draus machen.
Quelle DVD-Player nur deswegen, weil man ja kaum noch preiswerte CD-Player findet und ich so alle Formate abspielen kann.
Mir ist nur der Klang bei Musik wichtig. Wenn Musikklang (Stereo) mit AV-Receiver und Vollverstärker gleich gut ist, dann einen AV-Receiver da dann ja immer noch die Möglichkeit für Surround besteht und ein Tuner mit drin ist.

Frage dazu: Ist in jedem AV-Receiver ein Tuner drin?


[Beitrag von *Mic#Train* am 14. Mrz 2009, 20:11 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:19
Hallo,

ohne die Absicht ein Heimkinosystem aufzubauen solltest Du bei Stereo bleiben. Ein AV-Receiver beinhaltet für den Stereobetrieb viel unützes Zeug welches nur Geld kostet und ungenutzt rumsteht.

Ja in jedem AV-Receiver ist ein Radio mit drin... wenn nicht wäre es ein AV-Verstärker....

Was darf der Spaß denn kosten?

Gruß
Bärchen
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:26
Wie gesagt Boxen und Vertsärker zusammen 1000 - 1200 €. Also Verstärker bis ca. 550€


[Beitrag von *Mic#Train* am 14. Mrz 2009, 21:32 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2009, 21:44
Also mit der vom Weimaraner verlinkten Kef liegst du schon mal nicht falsch. Ist ein erheblich im Preis reduziertes Auslaufmodell, das nur noch in geringen Stückzahlen zu haben sein dürfte....

Als Elektronik:
http://www.hifisound...O-340-T---RDS-TUNER/
http://www.hifisound...96-SA-CD_DVD-PLAYER/
http://www.hifisound...340-A---VERSTAeRKER/

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Mrz 2009, 14:57 bearbeitet]
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 15. Mrz 2009, 13:49
Zum Thema AV-Receiver oder Stereoreceiver
http://www.wer-weiss-was.de/theme116/article3636251.html

Damit der Thread auch für künftige Fragensteller zum Nachlesen ergänzt wird.
engelchris
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:18
Also mit DVD Player als Abspielmedium liegst du nicht verkehrt. Ich habe mal den Unterschied getest. Ich hab an meiner Anlage (Denon AVR 2308 + Canton Chrono Surroundset) sowohl meinen DVD Recorder(Panasonic DMR EH 575) als auch einen Denon 700AE als CD-Player verwendet. Den Denon habe ich wieder zurückgegeben, weil der DVD Recorder klanglich kaum schlechter war aber viel funktionaler und im Preis fast identisch.
Vom klang her solltest du dann auch auf jeden Fall einen Stereoverstärker kaufen, da die im Vergleich deutlich besseren Klang liefern als surroundreceiver.
Da du ein normale Lautstärke Höhrer bist. Reicht dir wirklich ein kleiner Verstärker mit gutem Klang (kleiner Marantz oder NAD). Den Rest steck in die Lautsprecher oder lade deine Freundin zum Essen ein *g*. Du brauchst keinen 550€ Verstärker.
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:54

engelchris schrieb:

Da du ein normale Lautstärke Höhrer bist. Reicht dir wirklich ein kleiner Verstärker mit gutem Klang (kleiner Marantz oder NAD).


Hatte Folgendes im Visier:
Stereo-receiver:
- NAD C720BEE
- Denon DRA-700AE / oder -500AE

Reine Vollverstärker:
- Denon PMA-700 AE

Für weitere Empfehlungen bin ich immer offen.
Über Marantz, Onkyo, Yamaha liest man häufig, dass die spitz klingen und wohl eher für Klassik geeignet sind?!


engelchris schrieb:

Den Rest steck in die Lautsprecher oder lade deine Freundin zum Essen ein *g*. Du brauchst keinen 550€ Verstärker.

Sehr geil :-)
engelchris
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mrz 2009, 15:03
Bist du mit deinem Tuner zufrieden? Wenn ja und du ihn behalten willst kauf dir einen reinen Vollverstärker. Wenn nein gleich einen Steroreceiver, da reine Tuner relativ teuer sind
*Mic#Train*
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 16. Mrz 2009, 14:56
Wenn ich richtig verstehe, fang ich mit dem Verstärker an?
Habe jetzt ne Liste mit potenziellen Verstärkern/Stereo-Receivern zusammen gestellt und werde diese dann Probehören gehen.


Damit sich so manch einer vielleicht die Internetrecherche für Standlautsprecher und Verstärker bis 1200€ sparen kann:
Alle Ergebnisse aufgelistet:


Vollverstärker:
Denon PMA-500 AE 188 EUR
Denon PMA-700 AE 285 EUR
NAD C 315 BEE, 320 EUR
NAD C 325 BEE 420 EUR
Tangent AMP-100, 150 EUR
Yamaha AX-397, 219 EUR
Marantz PM 4001, 185 EUR
Rotel RA-04 420 EUR

Tuner:

TU-1500AE 150€
Onkyo T 4355 150€

Receiver:
Yamaha RX-797 HiFi-Receiver 329€
Denon DRA-700AE 340€
Marantz SR4021 222€
NAD C720BEE 530€
Onkyo TX-8522 335€
Onkyo TX-8555 370€
Harmann / Kardon (k.AV-Rec.)420€
Advance Acoustic EZY-7 280€

Standlautsprecher:
Bei den Boxen habe ich aufgrund von Internetbewertungen und dem HIFI-Forum folgende Liste zusammen gestellt:
(Beschreibung sind nur die negativ Bewertungen aus Testberichten)

KEF IQ 7 SE 250€
schwächelt aber etwas in der Neutralität (mit leicht silbrigen Höhen)
relativ wenig Bassvolumen

Nubert nuBox 511 380 €
Gelegentlich Ortungsschwierigkeiten, Optik scheisse

Jamo S 606 390€

Focal Chorus 716 V 280€
Mitten etwas belegt, nicht ganz neutral. Oberbass zu dominant.

Canton GLE 407 200€
nichts für Lauthörer.

Canton GLE 470 280€

Canton Ergo 611 DC 540€

Canton Karat 709 DC 490€

Canton GLE 490 330 €
Mittelton neigt oft zu verzerrungen.Hochton könnte klarer sein


[Beitrag von *Mic#Train* am 16. Mrz 2009, 15:04 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Mrz 2009, 19:43

Standlautsprecher:
Bei den Boxen habe ich aufgrund von Internetbewertungen und dem HIFI-Forum folgende Liste zusammen gestellt:
(Beschreibung sind nur die negativ Bewertungen aus Testberichten)

KEF IQ 7 SE 250€
schwächelt aber etwas in der Neutralität (mit leicht silbrigen Höhen)
relativ wenig Bassvolumen

Nubert nuBox 511 380 €
Gelegentlich Ortungsschwierigkeiten, Optik scheisse

Jamo S 606 390€

Focal Chorus 716 V 280€
Mitten etwas belegt, nicht ganz neutral. Oberbass zu dominant.

Canton GLE 407 200€
nichts für Lauthörer.

Canton GLE 470 280€

Canton Ergo 611 DC 540€

Canton Karat 709 DC 490€

Canton GLE 490 330 €
Mittelton neigt oft zu verzerrungen.Hochton könnte klarer sein


Hast du das alles selbst gehört,respekt.

Irgendwo aufgeschnappt oder abgeschrieben? Dann vergiß es und hör selbst.

Pro und Contra wird es auch bei 10k€ LS geben und es wird auch darüber geschrieben.

Hier geht es nur darum das eigene Ohr zufrieden zu stellen,
um nichts anderes.

Deshalb Probehören.

Anfangen sollte man mit den Lautsprechern, denen verpasst man dann geeignete Elektronik.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschlußmöglichkeiten (Verstärker od. Komponente)
AlexanderTuma1 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung für Allround-Komponente
abstrkt am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  10 Beiträge
Vorhandene Komponente nutzbar ?
Conrad_ am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
Aller Einstieg ist schwer !
mitsumotion am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  27 Beiträge
aller erster anlageversuch
hifineuling2603 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  18 Beiträge
Langsam Upgraden, 300-400 ? pro Komponente
MoMo9 am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  32 Beiträge
Neue Stereo Anlage kaufen-welche Komponente?
Tobias20 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  5 Beiträge
AEG MC 4420 - Welche Komponente fehlt?
MoosB. am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  10 Beiträge
Stereo - Komponente & Platzierung der LS auf der Karte
medular am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
Euer Meinung ist gefragt: Welche Komponente(n) sollte ich ersetzen?
Ketzer2005 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Marantz
  • NAD
  • Onkyo
  • Jamo
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.053
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.981