Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Konzeption einer guten Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jul 2006, 09:19
Hallo,

ich möchte gerne in meinem Zimmer eine gute Stereoanlage aufbauen!

Zurzeit habe ich so ein Sorround Paket von JVC, gabs damals bei Saturn. Dabei waren 5 kleine quadral lautsprecher und ein sub.
Die genaue Bezeichnung des Verstärkers ist JVC RX-5042.

Die beiden Frontlautsprecher habe ich gegen Magnat Motion 144 Standlautsprecher getauscht.

Nun möchte ich aber eine gute Stereoanlage aufbauen, da ich doch eher Musik höre und sehr selten DVDs, und Fernseh kann man sehr gut über Stereo hören.

Jetzt die Frage was ich benötige.
Sollte ich am besten erstmal den Verstärker wechseln und die Magnat Motion 144 erstmal betreiben und dann später mit neuen Lautsprechern aufrüsten?

Die Magnat sind zwar gar nicht so schlecht, aber mir fehlt irgendwie ein bisschen der Bass!Und ich finde es sollte dann schon ein präziser knackiger aber auch relativ tiefer Bass vorhanden sein.Jedoch sollten die Lautsprecher auch gut klingen.

Ich hoffe, ihr könnt mir mal ein paar Denkanstöße geben, wie ich am besten anfangen kann, mir eine gute Stereoanlage aufzubauen!

Gruß
Patrick
Esche
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2006, 09:30
tag p.

ein paar punkte sind wichtig:

1. wie groß ist dein raum und wie sieht er aus ?

2. wie wirst/musst du die ls betreiben, nahe rann oder weiter weg, frei aufgestellt oder an der wand ?

3. wie viel geld hast zu eingeplant ?

4. wie viel hörerfahrung besitzt du ?



grüße
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jul 2006, 09:47
Also mein Raum ist ca. 25 m² groß.
Die Wand an der der Fernseher steht ist gerade, also auch da wo die Lautsprecher hinkommen würden.
Die würden dann auf die gegenüberliegende Wand spielen, welche ab einer höhe von knapp 1,20cm eine schräge hat.
Ob das jetzt so wichtig ist weiß ich nicht...

Die Lautsprecher werden neben dem Fernseher sein, einer links und einer rechts daneben würde ich sagen. Zum Sofa, also zum Hörplatz sind sie dann ca 4m entfernt!
Ob frei aufgestellt oder an der wand, nunja weiß ich nicht.Würde sie halt am liebsten einfach aufstellen.

Ja, zum Thema Geld!Eingeplant ist eigentlich noch nichts.Wollte erstmal nur generelle Tipps was ich mir anschaffen sollte und wie man ein Stereosystem aufbau, was alles dazu gehört usw.

Höhrerfahrung in Sachen Homehifi habe ich nicht wirklich, jedoch im Bereich Carhifi...
Esche
Inventar
#4 erstellt: 02. Jul 2006, 10:03
genug platz hast du, damit bist du relativ flexiebel mit der boxenwahl

ein bisschen sorgen macht mir die aussage car hifi, denn hifi im hörraum und im auto haben oft vollkommen unterschiedliche klangansprüche.

da du dich mit der ls aufstellung noch gar nicht auskennst, bitte durchlesen, hier siehst du was man als optimal ansieht. sicherlich gibt es dort noch einige unterscheidungen:

http://www.fl-electronic.de/live_connection/ls-aufstellung.html



dir muss klar sein, dass wenn die entfernung zum hörplatz 4m beträgt, die ls basis (entferung ls zu ls) mindestens 3,5 m betragen sollte. diese art der aufstellung bringt wieder einen großen diffusschallanteil durch die großen abstände. näher rann an die ls wäre meiner erfahrung nach besser, lieber die wandabstäde der ls vergrößern (direkt an der wand ist gift für ls).

lese dich bitte etwas in den akustik bereich im forum ein, lass dir zeit, denn dort gibt es viel zu lernen.

danach kann man sich mit der zweitwichtigsten komponente nach dem hörraum befassen, den ls.

die magnat ls sind eher schlechte ls, da kannst du noch viel verbessern. den jvc würde ich erst mal behalten.

grüße


[Beitrag von Esche am 02. Jul 2006, 10:06 bearbeitet]
lolking
Inventar
#5 erstellt: 02. Jul 2006, 10:19
Du müsstest uns schon ein paar Anhaltspunkte zum Budget geben. Was nutzt es denn, wenn wir dir hier ne Anlage für 1000€ vorstellen, du aber 2000€ eingeplant hast?
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jul 2006, 10:21
Mit der Aufstellung habe ich mich schon ein bisschen vertraut gemacht, wenn ich das mal so sagen kann.
Aber Meiner Meinung werde ich es wohl am betsen lernen, wenn ich selber rumprobiere!

Meine Magnat habe ich zurzeit ca. 3m auseinander stehend auf mich gerichtet.
Wenn ich sie weiter zusammenstelle verlier ich die Bühnenabbildung ein bisschen, wenn ich sie nochmehr auseinander stelle wirkt die Bühne auseinander gezogen und man kann alles sehr schlechter orten.

Also meinst du wäre der JVC Verstärker eine gute Grundlage, oder ist er eher erstmal zu gebrauchen und wohl später zu ersetzen?

Jetzt zum Thema Budget!
Ich habe mir vorgestellt dann erstmal bei den Lautsprechern anzufangen, und später wenn wieder Geld da ist, einen neuen Verstärker anzuschaffen.

Mein jetziges Budget sieht nicht so rosig aus, habe so ca. höchstens 200€ zur Verfügung.
Jedoch scheue ich auch nicht davor zurück Lautsprecher selbst zubauen!

Gruß
Patrick
Esche
Inventar
#7 erstellt: 02. Jul 2006, 10:25
das ist ja die intension meiner aussage:

der ls muss möglichst gut zum raum passen, wenn dort fehler bei der anschaffung gemacht werden, hilft einfaches rumprobieren nichts mehr.

gut bei 200€ würde ich entwender noch etwas sparen, oder mich auf dem gebraucht markt umsehen. selbstbau nur wenn du erfahrung hast.

grüße


[Beitrag von Esche am 02. Jul 2006, 10:27 bearbeitet]
lolking
Inventar
#8 erstellt: 02. Jul 2006, 10:28
Hmm... Wenn du gerne laut hörst wäre das hier meine Empfehlung:

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1913


Für moderatere Lautstärken sicher besser geeignet und auch vom Klang her stärker:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-2341.html



BTW: Bei Hirsch-Ille gibts derzeit diese Schätzchen: http://www.hirschill...php?products_id=3935

Für den Preis ein absolutes Schnäppchen! Lies dich ruhig mal in den Thread hier im Forum ein...
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Jul 2006, 10:30
Ja, deswegen habe ich ja vorerst kein Budget abgegeben, denn mit 200e kann ich nicht viel anfangen.
Wollte halt zuerst mal wissen was ich von meinen jetzigen Komponenten erstmal weiternutzen kann und was nicht.
Und in welcher ichtung ich mich umschauen sollte.
Könnt mir ja erstmal ein paar Lautsprecher vorschlagen, die vllt. passen würden, erstmal abgesehen vom Budget (jetzt bitte keine übertriebenen Preise).

Damit ich erstmal weiß wo ich mich bewegen soll und worauf ich dann spare !

Gruß
Patrick
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 02. Jul 2006, 10:34
Es hängt ganz stark von Deinem Anspruch ab, worauf Du sparen solltest.
Was nutzt es Dir, wenn hier jemand schreibt, Du müssest 2.000,- € für ein ordentliches Paar LS ausgeben?

Du musst schon ein Budget nennen, welches in absehbarer Zeit für Dich rrealistisch sein wird. Mit 200,- € lassen sich zu Deinem Ist-Zustand kaum wirklich nennenwerte Verbesserungen erzielen.

Grüße

Frank
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jul 2006, 10:37
Die ersten beiden Links hatte ich mich vorher schonmal angeguckt!

Ich denke dass das zweitere Besser zu mir passt!
Viel Erfahrung brauche ich da doch nicht, oder?!Also ich habe schon einige Subwoofergehäuse fürs Auto gezimmert, und mit den Maßen die dabei stehen sollte ich das doch hinbekommen oder nicht?

Find es sowieso besser, was selbstgebautes zu hören und nicht einfach gekauftes aufzustellen.Kommt vllt. auch daher weil man im Auto (fast) alles selber bauen muss.

Edit:@Hüb: Meinst du nicht, dass ich mit dem Viech keine Verbesserung hinbekomme?

Gruß
Patrick


[Beitrag von EisbaerZZXY am 02. Jul 2006, 10:39 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 02. Jul 2006, 10:45

EisbaerZZXY schrieb:
Edit:@Hüb: Meinst du nicht, dass ich mit dem Viech keine Verbesserung hinbekomme?

Ja schon. Nur ist "Das Viech" ein LS mit ganz spezifischen Eigenschaften, die nicht jedem gefallen müssen. Wenn Du sagst, Du wirst auf absehbare Zeit nicht mehr ausgeben können, dann ist das sicher ein ganz wunderbarer LS für's Geld. Wenn Dir allerdings Eigenschaften wie Neutralität und Auflösung sehr wichtig sein sollten UND Du willens bist deutlich mehr Geld anzusparen (kann ja sein), dann gibt es bestimmt bessere Alternativen.

Grüße

Frank
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jul 2006, 10:55
Ja, es sollte schon ein guter Klang sein...
Doch jetzt soviel Geld in die Homehifiabteilung zu stecken, wo ich schon soviel ins Auto gesteckt habe...Als armer Schüler ist da wohl leider nicht mehr drin!

Ich denke, dass ich mich für einen der beiden Lautsprecher entscheiden werde.

Entweder für das Viech (Beyma 8AG/N Horn) oder für den Cyburgs-Needle (Visaton FRS8).

Werde mir nochmal beide Threads genauestens durchlesen und entscheiden welches die bessere Lösung für mich ist.
Es ist nämlich eine günstige Variante, und es macht mir auch Spaß den Lautsprecher selber zu bauen.

Gruß
Patrick
Keizo
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jul 2006, 11:18
Mahlzeit,

kurze Zwischenfrage: Hast Du ein Auto und kommst aus der Nähe von Berlin?

Gruss, Jens

Edit: Die Frage nach dem Auto hat sich natürlich geklärt


[Beitrag von Keizo am 02. Jul 2006, 11:21 bearbeitet]
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2006, 11:20
Ja, habe ein Auto, aber komme aus NRW.

Wieso möchtest du das wissen?

Gruß
Patrick
Keizo
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jul 2006, 11:24
Hi nochmals,

meiner Meinung nach kann man mit 200€ schon einiges auf dem Gebrauchtmarkt erreichen. Oft benötigt man dafür nur ein wenig Glück, eine ebay-Auktion, bei der der Artikel nicht versendet werden soll und ein vollgetanktes Auto. Gib mir mal bitte Deine Postleitzahl, dann suche ich mal ein wenig für Dich.

Grüsse, Jens
Keizo
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jul 2006, 11:53
Hallo nochmals,

ich habe mal eine Frage, die unserem Eisbären weiterhelfen könnte. Kennt jemand von Euch dieses Visatonmodell?
http://cgi.ebay.de/3...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Sie sind zum einen sehr günstig, werden aufrund der Farbe und des Nichtversendens auch sehr günstig bleiben. Was kann man jedoch klanglich von ihnen erwarten? Der Platzierung der einzelnen Chassis erinnert mich an alte Quadral Montan/Vulkan/Titan, jedoch ohne vergleichbaren Hochtöner. Eine Transmissionline ist sie ja auch nicht.

Die Lautsprecher stehen nur 40km vor der Haustür unseres Eisbären, was meint ihr?

Grüsse, Jens

P.S.: Man merkt mir schon an, dass ich noch im Salz liege, oder? Ich vertrage echt keinen Alkohol mehr
Sirarokh
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2006, 12:03
Ich hatte früher auch die Magnat Motion. Leider musste ich feststellen, dass ihr eine einfach Teufel Theater 1 Frontbox überall außer bei Pegelfestigkeit und Bass überlegen war.
Neue Lautsprecher lohnen sich daher auf jeden Fall!
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Jul 2006, 14:20
Habe mich für Lautsprecherselbstbau entschieden, erstens weil es günstiger ist und zweitens weil ich gerne was selbstgebautes höre!

Was haltet ihr von Visaton Alto 2?

Gruß
Patrick
Esche
Inventar
#20 erstellt: 05. Jul 2006, 15:45
sehr wenig wirkungsgrad, wird an deinem leistungsmäßig schwachen jvc keine besonders gute figur machen, dazu noch schlechte bassfähigkeit.

grüße
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jul 2006, 06:49
Was wären denn gute Lautsprecher für den Selbstbau für mich?

Gruß
Patrick
Esche
Inventar
#22 erstellt: 06. Jul 2006, 08:47
du, kann ich nicht sagen.

ich kenne deinen hörgeschmack nicht. ebenfalls ist mir die räumlichkeit unbekannt.

wenn dir möglichst viel bass für wenig geld wichtig ist, dann nimm das viech. dieser ls hat einen sehr guten wirkungsgrad, kommt deinem verstärker entgegen.



grüße


[Beitrag von Esche am 06. Jul 2006, 08:51 bearbeitet]
Cha
Inventar
#23 erstellt: 06. Jul 2006, 10:28
Hast doch schon das Viech genannt
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Jul 2006, 12:45
Ja, das Viech habe ich schon genannt, aber ich möchte nicht dass der Klang darunter leidet.
Möchte auch etwas dass eine gute Räumlichkeit bietet und der sie Stimmen detaliert und klar wiedergibt.

Gruß
Patrick
Cha
Inventar
#25 erstellt: 06. Jul 2006, 13:30
Das kann das Viech beides
EisbaerZZXY
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jul 2006, 13:45
Sehr schön, danke!
Ihr habt mir sehr geholfen!

Werde mir dann nochmal den Thread vom Viech durchlesen!


Gruß
Patrick
Cha
Inventar
#27 erstellt: 06. Jul 2006, 16:17
Also zum Viech gibt es mehr als genug Beiträge hier. Einfach mal reinlesen und gegebenenfalls auch dort nachfragen

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoanlage
frankenlady am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  4 Beiträge
stereoanlage für 13,5m² zimmer
_Caesar_ am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  2 Beiträge
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Kauf einer Stereoanlage
Talle am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  13 Beiträge
Zusammensetzung einer Stereoanlage
-J-A-N- am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  20 Beiträge
Hilfebeim Kauf einer Stereoanlage
stephanie1412 am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  17 Beiträge
Brauche Rat - Suche HiFi Stereoanlage
byarctic am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  10 Beiträge
Benötige Kufberatung für eine Stereoanlage
LukasQlimax am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  12 Beiträge
Stereoanlage kaufen.Ratschläge?
+Anti+ am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  7 Beiträge
Fragen zum Kauf einer Stereoanlage
michael_blonde am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Visaton
  • JVC
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.788