Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Vienna Acoustics Bach Grand

+A -A
Autor
Beitrag
Nolle26
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2006, 12:53
Hallo,
hat hier jemand für einen Rookie wie mich eine Verstärkerempfehlung für meine neuen Vienna Acoustic Bach Grand?
Sollte sich in der bis 1.000 Euro-Klasse bewegen. Toll wäre ein integrierter Phono-MC Eingang.
Der Händler, bei dem ich die Lautsprecher gekauft habe, konnte mir in der Preisklasse nur einen Myryad aus der Z-Serie anbieten. Klang ist ok, gefällt mir opitsch jedoch gar nicht.
Danke an alle Antwortenden!
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2006, 13:04
Hi!

Ich würde sagen, dass ganz bestimmt jeder Verstärker der 500-1000 Euro Kategorie perfekt passt. Ich nehme an, du möchtest einen Transistoramp.
Nimm einfach denjenigen, der dir von Aussehen, Verarbeitung und von der Ausstattung her am sympatischsten ist.
Klanglich glaube ich würdest du mit allen Freude haben.

Eigenen Erfahrungen nach sind klangliche Unterschiede zwischen solchen Verrstärkern kaum oder gar nicht auszumachen.

Schöne Grüße

Peter
hifipurist
Neuling
#3 erstellt: 10. Aug 2006, 13:20
ich habe ebenfalls Vienna Acoustics lautsprecher.

ich würd dir einen Arcam oder creek Verstärker empfehlen. In Österreich empfiehlt dir fast jeder Hifi-Händler Arcam zu Vienna Acoustics Lautsprecher.

ich habe mir zu den Mozart den Arcam FMJ A32 (gebraucht aus England um 800,- www.ebay.co.uk) gekauft --> mit Abstand mein bester Verstärker:

Zur Beurteilung der Aussage "mein bester Verstärker":

Angefangen habe ich mit Cambridge Audio P25 und Triagle LS.
Danach (P25 ist kaputt) habe ich mir den Denon AVR1802 gekauft -->

Ich entschied aufgrund geldmangels, zurück zu Stereo (Arcam A75).

Als ich mehr Geld hatte kaufte ich mir den Arcam AVR200 (habe jedoch auch den Nachamichi AV10 probegehört).

Für den Stereobetrieb habe ich mir jetzt den A32 gekauft (im Surround Betrieb verwende ich ihn als Endstufe für die Front LS).

Die Klangsteigerung im Bezug auf den AVR200 ist sogar meiner Frau aufgefallen, die sich nicht sehr dafür begeistern lässt.




zurück zu deiner Frage:
Arcam
Creek
Atoll
Cambridge Audio (sehr billig)
vielleicht auch Marantz, NAD oder Rotel

Wenn du dir einen Stereo-Verstärker um ca. 700-1000 Euro von den oben genannten Marken kaufst, kannst du nicht viel falsch machen.

Bitte zu beachten: das von mir geschrieben ist NUR meine Meinung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ7 vs. Vienna Acoustics Bach Grand
babelizer am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  10 Beiträge
Verstärker für Vienna Acoustics Beethoven Concert Grand
sivron am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  7 Beiträge
Kombination Vienna Acoustics + ONKYO
Fux123 am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  19 Beiträge
Verstärker für Vienna acoustics Haydn
hemn2 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  8 Beiträge
verstärker für vienna acoustics mozart
oxmoxblox am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  8 Beiträge
Vienna Acoustics + dran ? Vincent
xgyurix am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  11 Beiträge
Verstärker für Vienna Acoustic Beethoven Baby Grand
fofoflo am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  19 Beiträge
Focal Electra 1027 be oder VIENNA-ACOUSTICS Baby Beethoven Grand
hifiologe am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Passender Verstärker für Vienna Acoustics Strauss
Homme am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  5 Beiträge
Suche Verstärker für Vienna Acoustics Schönberg LS
hardware-crash am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vienna Ac
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.203