Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meinung zu folgenden Minisystemen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
r_schmidt
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2006, 01:52
Da hier immer nur die Pianocraft besprochen wird wollte
ich mal nach konkreten Erfahrungen bzgl. folgenden
Minisystemen fragen.

Denon 101/102
Teac DR-H300
Pianocraft 810
Onkyo 815
JVC EX-A10E

wobei die Originallautsprecherqualität nicht von Belang wäre.

Leider gibt es kein Idealsystem mit 2*40..60 Watt, SACD, DVD-HDMI,
Ethernet/HDMI und DAB.
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2006, 18:38
habe mich selbst nach vielen Infos für die pianocraft 810 entschieden...ordentliche Verarbeitung, ordentliche Leistung, guter CD (aber auch DVD) Player...und auch mal wieder im klassischen Schwarz erhältlich. Bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
Alternativ kamen nur die Denon und Onkyo in Frage, die waren aber entweder ohne DVD oder DVD ohne DiVX...
Auch nicht unerwähnt bleiben sollte die NAD L76-Kombi, die sehr sehr gut sein soll, mir allerdings zu teuer...
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Okt 2006, 18:45
Hallo und willkommen im Forum Ich finde die Pianocraft auch die beste Anlage
r_schmidt
Stammgast
#4 erstellt: 29. Okt 2006, 21:34

springer750 schrieb:

Alternativ kamen nur die Denon und Onkyo in Frage, die waren aber entweder ohne DVD oder DVD ohne DiVX...


Irgendeinen speziellen Grund warum TEAC oder JVC nicht in Frage kamen oder kommen würden ? Abgesehen davon, dass die Teac wohl erst in einigen Wochen erhaeltlich sein wird. Die JVC sieht mir jedenfalls nach den technischen Features und Design auch nicht gerade unattraktiv aus.
Wilke
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2006, 11:35
Ja würde mich auch interessieren, was von Teac zu halten ist!
War ja früher mal recht edel!
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Okt 2006, 11:42
Hallo ich habe auch noch ein par alte Teacs aber die sind 20 jahre und älter aber die sind echt gut.
springer750
Stammgast
#7 erstellt: 30. Okt 2006, 18:57
zum Thema Teac: hatte mich zuvor für die kompakte Mini-Version entschieden, die Legacy 800 mit DVD...gabs bei H&I für 500,-- Euro statt 1598,-- Euro!
Und genau wie ein Vorredner kenne ich Teac noch aus Zeiten bester Cassettis oder Bandgeräte...was soll ich sagen, der DVD war 3 x in Reparatur, 2 x wurde die Lasereinheit getauscht...da hatte ich die Nase voll!

Ich kann zu den 300´ern nicht viel sagen sind leidlich gut, aber alles Made in China! Von den CD/DVD-Laufwerken bin ich allerdings als "gebranntes Kind" nicht zu überzeugen (in dieser Preiklasse, wohlgemerkt...schließlich bauen die ja auch weiter phänomenale Laufwerke -aber in einer anderen Liga), wobei der 300 glaub ich auch nur CD spielt, daher vielleicht besser.

Warum nicht JVC? - tja, jetzt frage ich dann mal zurück: würdest Du z.B. nach 5 Jahre noch was für eine gebrauchte JVC ausgeben? und wie wäre das bei einer Pianocraft, die seit vielen Jahren am Markt gut dasteht?

Und ich habe auch nichts gegen JVC, nenne noch einen TX 900 mein eigen, der sich leider auch kaum verkaufen läßt, obwohl seinerzeit mindestens so gut getestet wie der Accuphase T-106...den ich sicher problemlos loswürde...
r_schmidt
Stammgast
#8 erstellt: 30. Okt 2006, 19:43

springer750 schrieb:
zum Thema Teac: hatte mich zuvor für die kompakte Mini-Version entschieden, die Legacy 800 mit DVD...gabs bei H&I für 500,-- Euro statt 1598,-- Euro!
Und genau wie ein Vorredner kenne ich Teac noch aus Zeiten bester Cassettis oder Bandgeräte...was soll ich sagen, der DVD war 3 x in Reparatur, 2 x wurde die Lasereinheit getauscht...da hatte ich die Nase voll!

Ich kann zu den 300´ern nicht viel sagen sind leidlich gut, aber alles Made in China! Von den CD/DVD-Laufwerken bin ich allerdings als "gebranntes Kind" nicht zu überzeugen (in dieser Preiklasse, wohlgemerkt...schließlich bauen die ja auch weiter phänomenale Laufwerke -aber in einer anderen Liga), wobei der 300 glaub ich auch nur CD spielt, daher vielleicht besser.

Warum nicht JVC? - tja, jetzt frage ich dann mal zurück: würdest Du z.B. nach 5 Jahre noch was für eine gebrauchte JVC ausgeben? und wie wäre das bei einer Pianocraft, die seit vielen Jahren am Markt gut dasteht?

Und ich habe auch nichts gegen JVC, nenne noch einen TX 900 mein eigen, der sich leider auch kaum verkaufen läßt, obwohl seinerzeit mindestens so gut getestet wie der Accuphase T-106...den ich sicher problemlos loswürde...


Die DR-H300 hat DVD mit HDMI,DIVX und DAB Option. Sicherlich hat Yamaha als Marke ein besseres Standing im Audioereich als JVC. Die JVC steht jedenfalls von den Features und auch Design/Gehaeuse aus meiner Sicht besser da als die Yamaha.
(Hatte 15 Jahre Spass mit einer CX70/MX70 VorEndkombi von Yamaha)

http://jdl.jvc-europe.com/product.php?id=EX-A10E&catid=100008

Erwartet irgendwer denn bei diesen Preisen wirklich, dass die in Ost-Europa oder Japan gebaut werden ?:-) Ich würde sogar vermuten, dass die meisten Geräte in diesem Bereich OEM Ware von ganz wenigen Herstellern sind. Ich hatte mal vor einigen Jahren eine aeltere TEAC Reference Generation von einer Koreanischen Firma gesehen. Was mich bei den Konsumer TEAC Sachen aktiv stört sind die wenigen
konkreten technischen Informationen und die aktuelle Hifi Palette sieht
jedenfalls sehr "streamlined/OEM" aus. Verkauft sich wahrscheinlich
besser:-)

http://www.teac.de/hifi/de/pages_de/products/drh300dab.html
(Leider kein Digital In, SACD)
springer750
Stammgast
#9 erstellt: 30. Okt 2006, 20:15
zugegeben, sieht ganz nett aus...ich suchte allerdings in schwarz (so wie damals die CX/MX) und da gibt es leider nicht viel am Markt.

In dieser Klasse entscheidet m.E. eh das Auge/Bauch, da die mitgelieferten Boxen nicht so fürchterlich viel bringen (ich nutze sie gar nicht), aber für erstklassige Standboxen wird es dann mit der Leistung doch eine wenig dünn. Die Teac hatte ich z.B. an meine Tempo angeschlossen, das ging, aber sie war bei lauter Hörweise auch am Ende des Leistungsvermögens...
annajo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Nov 2006, 22:03
Hallo,

ich hatte in einem anderen Thread nach den gleichen Systemen gefragt, also sollten wir diese Systeme in einem Thread diskutieren.

Weiterhin habe ich nach einer weiteren Alternative gefragt,
leider ohne Ergebnis. Aber ich habe noch eine echte Alternative gefunden:

NAD L53

Preis UVP 650,- €, leider habe ich ihn noch nicht günstiger gefunden.

Was ich bisher gelesen habe, scheint dies das bessere Gerät zu sein. Noch ein Paar Selbstbau-LS für ca. 400 - 500 € dazu und dann hätte ich eigentlich das, was ich immer haben wollte. Ich werde mal versuchen einen Händler zu finden, wo ich mir das Teil mal ansehen und anhören kann.


Gruß,
annajo
r_schmidt
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2006, 23:05

annajo schrieb:
Hallo,

ich hatte in einem anderen Thread nach den gleichen Systemen gefragt, also sollten wir diese Systeme in einem Thread diskutieren.

Weiterhin habe ich nach einer weiteren Alternative gefragt,
leider ohne Ergebnis. Aber ich habe noch eine echte Alternative gefunden:

NAD L53

Preis UVP 650,- €, leider habe ich ihn noch nicht günstiger gefunden.


Gruß,
annajo


Der NAD ist aber kein Minisystem mit 44cm Breite:-)
annajo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Nov 2006, 23:30
Hallo r_schmidt,

aus NAD Datenblatt:


Dimensions (W x H x D)

17 1/8 x 3 1/2 x 13”
(435 x 89 x 320 mm)


Gruß,
annajo
Andy_P11
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2006, 15:11
wenn du ein bisschen Google bemühst findest du auch super Angebote für den NAD L53 (min. Preis 520€ weiß leider den Shop nicht mehr, war aber kein eBay sondern Fachhandel!)
Kristallklar
Neuling
#14 erstellt: 02. Dez 2006, 21:57
warum sich leute heutzutage noch grosse, riesige, teure anlagen kaufen, wo es doch die pianocraft 810 gibt, ist mir ein rätsel? (ausgenommen surround fanatiker)

meine meinung:

bestnote in der optik....die kleine hat stil
bestnote in der verarbeitung....die kleine ist edel
bestnote im klang und power ....ganz schön kess die kleine
bestnote im preis....die kleine geht billig her

schlechteste note für die hässlichste fernbedienung die ich je in meinem leben gesehen habe

hoffeltlich, hat man den kerl gefeuert, der für die auswahl der fernbedienung zuständig war

anschlußmöglichkeiten: alles vorhanden was man braucht
springer750
Stammgast
#15 erstellt: 03. Dez 2006, 13:25

hifibass schrieb:
warum sich leute heutzutage noch grosse, riesige, teure anlagen kaufen, wo es doch die pianocraft 810 gibt, ist mir ein rätsel? (ausgenommen surround fanatiker)



tut mir leid, aber diese Aussage ist Blödsinn!!! Die Pianocraft ist mit einer High End Anlage nicht im Ansatz vergleichbar und hat auch nicht im Ansatz das Potential dafür. Da ich sie selber habe, weiß ich wovon ich spreche.

Das tut ihr aber auch keinerlei Abbruch, denn sie ist anders konzipiert. Mich hat allerdings schon geärgert, daß ich mir einen teuren Phono-Vorverstärker leisten mußte, damit auch Platten noch abgespiet werden können...und dann fällt leider auch negativ auf, daß die Anschlußmöglichkeiten an Zahl überaus dürftig sind...
Kristallklar
Neuling
#16 erstellt: 03. Dez 2006, 19:09
an springer 750

ich denke dass 95% der leute hier und weltweit eine musikanlage auschließlich für innen nutzen.

das heißt: in einer wohnung oder ein bestimmter raum eines hauses.
die raumgröße wird bei ca. 15 - 40m² liegen.

und hierzu reicht die minianlage 100%ig aus.
(eventl. ein aktivbass zusätzlich ok)


alles andere ist nur die gier nach lauter, protziger, teurer.
ein riesiger industriezweig lebt von konsumidioten denen man alles vorgaukeln kann.
schneller höher weiter komm kauf kauf kauf kauf kauf dann bist du wer *gggg*
springer750
Stammgast
#17 erstellt: 03. Dez 2006, 19:26
an hifbass:

mit dieser Meinung wirst Du hier sicher viele Freunde finden!

Falls Du natürlich zu den Walkman/iPod-geschädigten Kopfhörer-Trägern gehörst, dann bin ich bei Dir, leg bloß kein Geld in eine bessere Anlage an!!!, das wäre "Perlen vor die Säue"

Ansonsten empfehle ich Dir, Dir mal die Zeit zu nehmen und potente Anlagen an leistungshungrigen Boxen zu hören, vielleicht kommt Dein Weltbild da ein wenig ins wanken.
Kristallklar
Neuling
#18 erstellt: 04. Dez 2006, 11:53
die wahrheit erfahren viele über die werbung der industrie


demnächst werden für konsumdeppen lautsprecher entwickelt, welche vor und nach den passivweichen lastwiderstände aufweisen.
diese sind besonders für hihi-jünger geeignet, welche leistungshungrige boxen mit leistungsprotzenden verstärkern als penisprotese nutzen wollen

HIFI-GTI vs.BOOM & BROOM
Max:ich hab 2500W wieviel hast du.
Moritz:meine hat nur 2499W.
Max:meine anlage ist viel viel besser als deine.
Moritz: aber morgen kaufe ich mir eine mit 2501W dann bin ich wieder besser als du (Industrie )

seid nicht blöd leute kauft nicht unüberlegt !
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Dez 2006, 12:27
Ich kaufe nicht unüberlegt und ich kaufe auch nicht zum Protzen Ich habe Endstufen daheim die locker 300 WattSinus an 8 ohmliefern.Und warum? Weil desto kräftiger der Amp ist desto besser Hatt er auch die LS im griff d.h.Bessere Dynamik weniger Verzerrungen(Clipping)
Klar ich höre auch zum teil über 10-15 Watt (Röhren)aber dann braucht man auch gescheite LS

So jetzt hab ich genug geschrieben darauf Trinke ich erst ein Bier
High-End-Giggel
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Dez 2006, 12:28
@hifibass!

Wie springer750 schon sagte:

Mit solchen Aussagen wirst du dir hier keine Freunde machen!!!

Anscheinend hast du den Sinn von richtigem HIFI nicht erkannt,denn der heißt das Original z.B. eine richtig große Kapelle daheim im Wohnzimmer reproduzieren zu können!

Dazu gehört z.B. das man genau hören kann wo jedes einzelne Instrument spielt,sogenannte Bühnenabbildung!

Das sich die Stimme eines Sängers,-in naturgetreu vor einem aufbaut,mittig und in richtiger Höhe.Stimmortung!

Dazu gehört natürlich auch die Originallautstärke,und der komplette Frequenzgang ohne Pegelverluste.

Mit ner kleinen Pussy-Anlage ist hiervon nichts machbar!!!

Sowas reicht nur um sich einfach ma durch ne Bravo-Hits,usw. en bißchen zu bedudeln lassen.

Drum ,und erstmal LERNEN!!!

Glaub hab hier vielen aus der Seele gesprochen
springer750
Stammgast
#21 erstellt: 04. Dez 2006, 20:17

hifibass schrieb:
die wahrheit erfahren viele über die werbung der industrie


demnächst werden für konsumdeppen lautsprecher entwickelt, welche vor und nach den passivweichen lastwiderstände aufweisen.
diese sind besonders für hihi-jünger geeignet, welche leistungshungrige boxen mit leistungsprotzenden verstärkern als penisprotese nutzen wollen



An Alle: ...ich glaube, der will uns hier nur ordentlich hopp nehmen und amüsiert sich köstlich über uns Deppen, die ihn auch noch ernst nehmen...

An hifibass: ...solltest Du das, was Du da abgesondert hast aber ernst meinen, dann hast Du hier im Forum wenig verloren und ich empfehle Dir, Dir einfach einen anderen Spielplatz zu suchen wo Du Dein pubertäres Gequatsche an den Mann/Frau bringen kannst!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meinung-Erfahrung gesucht zu diesen drei Verstärkern ....
Schulmeister_O am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  5 Beiträge
Eure Meinung zu folgenden gebrauchten Komponenten?
monwinckel am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  19 Beiträge
Vollverstärker mit folgenden Klangeigenschaften gesucht.
Örny am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  14 Beiträge
Meinung zu Anlagenzusammenstellung
gob am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  12 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Sub gesucht / Meinung zu meiner Auswahl 800?
Le0ric am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  16 Beiträge
Eure Meinung zu 2.1 Anlage
daniel789 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher für insgesamt 400? gesucht!
theeye90 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  25 Beiträge
Vollverstärker mit folgenden Eigenschaften gesucht.
Örny am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  16 Beiträge
Boxen von Magnat und Pioneer Verstärker Meinung gesucht
spencer&hill am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  6 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
no_show am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTextn
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.779