Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung für neue Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
CHX1968
Stammgast
#1 erstellt: 01. Nov 2006, 14:37
Hallo,

zur Zeit habe ich folgende Geräte in meiner HiFi-Anlage:

Amp: Pioneer A-757
CD: Denon DCD-500AE
DVD: Sony DVP-900V

Nun suche ich neue passende Standlautsprecher dazu, die maximal 1500,- Euronen pro Paar kosten sollten. Vorschläge eurerseits?

Dank im Voraus.

Gruß,
Lars
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2006, 14:42
Hallo Lars !

Wichtiger als die Aufzählung Deiner Elektronik sind folgende Angaben :

- vorzugsweise gehörte Musik(-richtung )
- welche LS hast Du bereits gehört / welche gefielen Dir ?
- dürfen´s auch gebrauchte LS sein ?
- hat Du spezielle Wünsche bezüglich Größe / Design ?


Gruß
CHX1968
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2006, 14:53
Alles klar:

Musikrichtung: Elektronik, Rock, Pop, selten Jazz und Klassik

Die Lautsprecher sollten neu sein und ein gutes Design haben (eher schlank als Bolide). Habe bisher noch keine gehört und möchte in diesem Sinne auch keine Vorgaben machen (wobei mir KEF, Elac, Isophon und B&W ganz gut gefallen :-)).

Gruß,
Lars


[Beitrag von CHX1968 am 01. Nov 2006, 14:58 bearbeitet]
lex220
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2006, 17:11
neue isophon für 1500€ ist wohl nicht zu machen!
die anderen drei haben alle vollkommen unterschiedliche klang-charaktere. ich würde auf jeden fall mal zu allererst probehören gehen...! in deinem preisrahmen würde ICH z.b. wharfedale evo2 30 oder 40, Acoustic Energy aelite 3 und pnonar veritas p5 anhören.
lex220
Stammgast
#5 erstellt: 01. Nov 2006, 17:36
...oder die quad L22, oder die vienna acoustics bach grand, oder die Monitor audio rs8.

PS: meine vorschläge sind natürlich sehr subjektiv, es gibt unzählige weitere alternativen, aber diese finde ich optisch und/oder klanglich sehr gelungen.
es wäre aber hilfreich, wenn du ein paar angaben machen könntest welche klanglichen vorlieben du hast. dafür solltest du in den nächsten fachhandel (nicht so ne geiz-kette) gehen und dir ein paar ls anhören.
springer750
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2006, 18:11
...wenn Du wirklich keine gebrauchten haben möchtest , dann würde ich bei einem großen Mannheimer Anbieter mal nach der Audio Physic Tempo 3is gucken. Die gibt es dort in verschiedenen Ausführungen für Stück 749,-- Euro, haben aber 1400,-- gekostet! Das ist eine Klasse für sich. Der Preis deswegen, weil es eine Nachfolge-Tempo gibt, aber das sollte Dich bei dem Preis nicht stören.

Die Tempo ist sehr analytisch, ihr fehlt lediglich absoluter Tiefbass, wobei ich selbst sehr angenehm überrascht von dem Vermögen war; also wenn Du darauf verzichten kannst...
CHX1968
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2006, 20:17
Hi,

Audio Physic und Phonar hören sich ganz interessant an. Hat jemand Erfahrungen damit?

Gruß,
Lars
springer750
Stammgast
#8 erstellt: 01. Nov 2006, 20:41
...dazu wirst Du hier vieles an Informationen finden. Es gibt eigene Threads zu den Boxen-Herstellern...einfach mal stöbern.

Die Tempo ist absolute Klasse für diesen Preis! und sieht zudem auch noch gut aus, allerdings ist das nun wieder Geschmackssache...
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2006, 21:41

lpj23 schrieb:
...Audio Physic und Phonar hören sich ganz interessant an. Hat jemand Erfahrungen damit?...

Ich kenne die LS von Phonar. Die sind relativ neutral und "unaufregend". Aber genau das liebe ich.
Sie machen also keinen "Sound" , sondern geben die Musik sehr naturgetreu wieder.
Manchem erscheint das zu langweilig, aber es ermöglicht ein unangestrengtes Hören über eine lange Zeit.
Ein Probehören ist lohnenswert !

Gruß
CHX1968
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2006, 22:33
Kennt jemand einen Händler im Raum Oldenburg (Nds.), bei dem man die besagten Lautsprecher hören kann?
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2006, 22:40
Moin, Moin

ich hatte mal die Audio Physic Spark der ersten Generation. Schnell, spielfreudig, mit angenehmen "bumms". Bei höheren Pegeln und komplexer Musik neigte sie doch schnell zum Verfärben. Die Tempo hatte derzeit vom Grundsatz die gleiche Charakteristik, hatte aber nicht diese Probleme. Ein Test lohnt auf alle Fälle.

Gruß
Bärchen
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2006, 22:44
Phonar hält sich eigenartigerweise im Internet sehr bedeckt, was Händleradressen angeht.

Allerdings sind sie am Telefon sehr auskunftsfreudig und können Dir sehr genau sagen, wo Du welche Lautsprecher Probe hören kannst.

Phonar Akustik GmbH
Industriestraße 8 - 10
24963 Tarp
Telefon: 04638 / 89240
Homepage: www.phonar.de


Audio Physic kenne ich nicht weiter, aber hier :

UNI-HIFI Bremen
Am Dobben 23
28203 Bremen
Telefon: 0421-324711
www.unihifi.com
info@unihifi.com



Gruß
CHX1968
Stammgast
#13 erstellt: 02. Nov 2006, 13:04
Vielen Dank :-)
mavawa
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Nov 2006, 08:46
Die Dynaudios sind auch recht nautral, im Preisrahmen wäre die Audience 62. Auch eine Advance Acoustic UM60 kann ich empfehlen.
Wilder_Wein
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2006, 16:00

springer750 schrieb:
...wenn Du wirklich keine gebrauchten haben möchtest , dann würde ich bei einem großen Mannheimer Anbieter mal nach der Audio Physic Tempo 3is gucken. Die gibt es dort in verschiedenen Ausführungen für Stück 749,-- Euro, haben aber 1400,-- gekostet! Das ist eine Klasse für sich. Der Preis deswegen, weil es eine Nachfolge-Tempo gibt, aber das sollte Dich bei dem Preis nicht stören.

Die Tempo ist sehr analytisch, ihr fehlt lediglich absoluter Tiefbass, wobei ich selbst sehr angenehm überrascht von dem Vermögen war; also wenn Du darauf verzichten kannst...


Hi,

also die Tempo 3is sollte man aber unbedingt vorher gehört haben. Sie ist in Sachen Hochtöner doch sehr aufdringlich, was ganz schnell nerven kann. Ist aber meines wissens nur bei der 3iS so, da wurde ein anderer Hochtöner verbaut. Ich habe nämlich vor knapp einem Jahr bei H+I zugeschlagen und mir die AP zum gleichen Kurs bestellt.

Eines muss man aber sagen. Die Verarbeitung und Optik ist aller erste Sahne, in Sachen Bass hat mir auch nichts gefehlt. Aber wegen des nervenden Hochtöners habe ich sie kurze Zeit später wieder abgestossen.

Was ich auch ins Rennen werfen würde ist die neue Focal, die 816V. Ich habe sie vor 3 Tagen bei meinem Händler gehört und finde sie außergewöhnlich gut. Das Paar kostet 1300 Uvp. Zu Dynaudio, ich bin ja bekanntermaßen Dynaudio Fan, aber die Audience Serie hat in meinen Augen ein sehr schlechtes Preis- Leistungsverhälnis, da gibt es doch deutlich bessere Speaker. Lediglich die SE Versionen sind richtig gut.

Als letztes würde ich noch die Geheimwaffe Kef iQ9 ins Rennen werden. Für mich klanglich und optisch einer der Top Speaker in ihrer Preisklasse.

Aber auch die bereits genannte MA RS8 ist nicht zu verachten. Allerdings hätte ich bei MA immer ein wenig Angst wegen dem Wiederverkaufswert, der dürfte bei der Kef deutlich besser liegen. Und man weiß ja nie, vielleicht kommst Du auf den Geschmack und willst bald schon aufrüsten.

Gruß
Didi
springer750
Stammgast
#16 erstellt: 03. Nov 2006, 17:25
...gleich zum Thema Tempo 3is, laut Homepage scheint es sich um die 3i und nicht um die is zu handeln. Ich selbst hatte die Jubilée, meines Wissens hatte nur diese die Avanti-Hochtöner, nicht die "is"!

Aufdringlich ist evtl. auch nicht das richtige Wort, trifft "präsent" nicht eher zu? Ja, das ist sie wirklich, allerdings kommt es da auch auf die Aufstellung an und, diese "Luftigkeit" ist der Normal-Hörer auch einfach nicht gewöhnt. Und auf die Musik kommt´s natürlich an, drum -wie auch an anderer Stelle bereits unterstützt- zu Hause ausprobieren!!! Wenn es bei der Tempo schwer wird mit dem ausprobieren: da wäre im Zweifel auch ein Verkauf zum gleichen Kurs oder in etwa möglich. Oder wie war das bei meinem Vorredner?
knX
Stammgast
#17 erstellt: 04. Nov 2006, 10:19
bei der Tempo 3is ist der Verkauf zum gleichen Kurs eventuell sogar Möglich. Da sie kaum noch neu zu bekommen ist. Aber unter normalen Umständen muss man immer etwas billiger verkaufen, da der Käufer ja "gebrauchte" LS kauft und für den Neupreis ja "neue" bekommen würde. Verstehst du wie ich denke?
CHX1968
Stammgast
#18 erstellt: 10. Nov 2006, 18:43
Also, es sollte entweder eine Audio Physic Tempo oder Spark sein, eine Phonar Veritas p3 oder p5 käme wohl auch in Frage. Kann noch jemand was zur Klangcharakteristik der besagten Boxen sagen, bzw. welche der LS auch gut zu meinem Pioneer-Amp passen würden (s. Thread-Beginn)?

Vielen Dank.

Grüße,
Lars
springer750
Stammgast
#19 erstellt: 10. Nov 2006, 19:28
...hier kann jeder eine Menge sagen!

Hör sie Dir an, wenn das nicht geht, dann entscheide nach Tests oder Portemonaie...weil Hören ein sehr subjektives Erlebnis ist! Selbst wenn jemand anders Deinen Verstärker hätte und sogar Deine Musikrichtung hören würde, er hätte einen anderen Hörraum, also kommen wieder nur subjektive Hinweise!!!

Die Preisklasse sichert Dir in jedem Fall einen ordentlichen Lautsprecher, so daß das hier nicht das Problem ist. Irgendwann muß Du die Sache selbst in die Hand nehmen...

...und ich denke: JETZT!
lex220
Stammgast
#20 erstellt: 10. Nov 2006, 19:47
grundsätzlich stimme ich dem zu! Aber...


Hör sie Dir an, wenn das nicht geht, dann entscheide nach Tests


selber anhören ist ein absolutes muss!!! jedoch ist der tip sich sonst auf testberichte zu verlassen oder auch nur mit in die entscheidung einfließen zu lassen seeehr kritisch zu sehen, da die "fachzeitschriften" eher werbeblätter sind und mit sicherheit weniger objektiv sind als die tips von den forum-usern. schließlich hat HIER niemand was davon, dass er bestimmte ls empfielt.
(und meinungen aus zweiter hand sind es in beiden fällen: stichwort: anderer hörraum, andere testmusik, andere ohre, ...)

also bild dir deine eigene meinung und fang an selber probezuhören (dabei am besten gar nicht auf namen, preis etc achten)!
springer750
Stammgast
#21 erstellt: 10. Nov 2006, 19:54
...will dem auch gar nicht widersprechen, hier ist nur m.E. nach genug drüber geprochen worden. Es gibt zu allen angesprochenen Boxen auch hier genug Infos im Forum, irgendwann helfen die Nachfragen einfach nicht mehr weiter...und das sollte man dann auch einfach mal sagen dürfen.

Selberhören ist ein absolutes Muß, wenn das aber (aus welchen Gründen auch immer) nicht möglich ist, so braucht man weitere Informationen. Die hole auch ich mir z.T. durchaus aus Tests (wir haben ja nicht darüber gesprochen, aus welchen!!), es gibt schließlich auch Publikationen ohne Werbung! Einen ungefähren Anhaltspunkt erhält man auch dort. Und ich bleibe bei der Feststellung, daß in der hier gesuchten Preisklasse zumindest kein Schrott auf einen wartet.
jopetz
Inventar
#22 erstellt: 10. Nov 2006, 21:49

Hör sie Dir an, wenn das nicht geht, dann entscheide nach Tests


Das finde ich auch eher problematisch. Der Dynaudio Produktmanager war z.B. m.W. vorher (Chef?-)Redakteur bei Stereo. Wen wundert's dann noch, dass Dynaudio in Stereo tendenziell gut weg kommt? So lange die 'Fachzeitschriften' Werbefinanziert sind und sich die Testprodukte nicht auf dem freien Markt kaufen, so lange kannst du die 'Tests' bestenfalls als subjektive Meinungsäußerung werten. Und letztlich kommt es natürlich auf DEINEN Hörgeschmack an.

Gruß,
Jochen
springer750
Stammgast
#23 erstellt: 11. Nov 2006, 12:18

Und letztlich kommt es natürlich auf DEINEN Hörgeschmack an.


genau, und nichts anderes habe ich gesagt! Wenn aber das vorherige Hören nicht möglich ist, gibt es z.B. dieses Forum, welches "selbstverständlich" absolut objektiv ist, oder Testzeitschriften. Da gibt es bessere und schlechtere, was z.T. auch schon wieder subjektiv ist.

Nur, was ich mit meinem Beitrag sagen wollte, ist: es gibt den Punkt, an dem das ganze weitere Nachfragen hier im Forum keinen Sinn mehr macht, weil alles (wesentliche) dazu gesagt wurde. Dann muß sich jeder selbst entscheiden. Und hier ist nun wirklich genug zu der zu Beginn gestellten Frage gesagt worden, oder?

Vielleicht verstehe ich dieses Forum aber auch völlig falsch?! Mir selbst geht es darum, kurze und prägnante Hinweise oder Empfehlungen zu erhalten. Das so fundiert, wie möglich. Wenn es einen besonders interessanten Beitrag gibt, kann ich per PN auch gezielt nachfragen, muß aber so einen thread doch nicht unnötig aufblasen...
Crazy-Horse
Inventar
#24 erstellt: 11. Nov 2006, 12:29
Also wenn es auch Kompackte sein dürfen, ruhig mal die GS10 antesten, ich würde sie der RS8 jderzeit vorziehen!
jopetz
Inventar
#25 erstellt: 11. Nov 2006, 12:57

genau, und nichts anderes habe ich gesagt! Wenn aber das vorherige Hören nicht möglich ist, gibt es z.B. dieses Forum, welches "selbstverständlich" absolut objektiv ist, oder Testzeitschriften. Da gibt es bessere und schlechtere, was z.T. auch schon wieder subjektiv ist.


Sehe ich etwas anders. Das Forum (und eventuell Zeitschriften) können eine Vorauswahl erleichtern, was ich mir dann aber anhöre. Den LS nur auf der Basis des Forums oder eines Tests zu kaufen, halte ich für problematisch. Und dass dieses Forum 'objekiv' sei, habe ich nie behauptet. Viel subjektiver geht's ja nicht mehr...


Nur, was ich mit meinem Beitrag sagen wollte, ist: es gibt den Punkt, an dem das ganze weitere Nachfragen hier im Forum keinen Sinn mehr macht, weil alles (wesentliche) dazu gesagt wurde. Dann muß sich jeder selbst entscheiden. Und hier ist nun wirklich genug zu der zu Beginn gestellten Frage gesagt worden, oder?


Zustimmung!

Aber wenn's nurdarum ginge, wäre jedes Forum tot

So, bin schon still

Gruß,
Jochen
springer750
Stammgast
#26 erstellt: 11. Nov 2006, 13:12

Zustimmung!

Aber wenn's nurdarum ginge, wäre jedes Forum tot


bin dabei!
Wilder_Wein
Inventar
#27 erstellt: 12. Nov 2006, 13:12
Hallo Zusammen,

also, ich weiß nicht, wieviele Geräte und Lautsprecher ich schon gehört und besessen habe, ich habe da meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht.

Zum einen spreche ich dem Forum eine generelle Objektivität ab, auch hier sind viele Vorurteile felsenfest verankert. Genauso erschreckend ist es manchmal zu sehen, mit welcher Starrköpfigkeit manche ihre eigenen Komponenten, bzw. bevorzugten Marken hervorheben müssen. Teilweise wird man da sogar per PM penetriert, ich musste deswegen vor ca. 2 Jahren meinen User-Namen ändern, mich hatte jemand förmlich verfolgt!

Zurück zum Thema, ich zum Beispiel habe schon öfter ein paar Geräte gekauft, ohne sie je vorher gehört zu haben. Es ist gar nicht so schwer, man telefoniert mit dem Ein oder Anderen Händler, ließt hier einige Beiträge (vor allen Dingen zwischen den Zeilen), ließt ein paar Tests der Fachzeitschriften und dann kann man sich schon ein recht gutes Bild machen.

Mein letzte Einkauf war ein Blindkauf der Creek Evos, niemals habe ich die Dinger vorher in Natura gesehen, geschweige denn gehört. Ich habe einfach nur alles ausführlichst studiert und hatte kurz vor der Bestellung ein sehr gutes Gefühl, was soll ich sagen, es war meine bisher beste Elektronik. Gleiches beim LS Kauf! Im Moment steht hier ein Paar Focal Chorus 816V, die habe ich nur auf der High End gesehen. Dann habe ich mir diverse Berichte durchgelesen, mit Händlern telefoniert und konnte mir so ein Bild vom Lautsprecher machen. Ich kenne ja auch meine Ansprüche und Vorlieben.......ich wusste also in etwa, was mich bei der Focal erwarten würde. Auch hier kann ich nur sagen, sie gehört für ihren Preis zu den Top Lautsprechern.

Sicherlich ist vorherige Probehören immer von Vorteil, oft aber nicht möglich. Zum Beispiel bei einem Ausläufer wie der Audio Physic, die steht bei kaum einem Händler mehr in der Vorführung. Außerdem sind viele Marken nur sehr schlecht vertreten.....

Also, auch ich stimme für das Probehören, verdamme aber auch Blindkäufe nicht wirklich. Und wenn der Preis stimmt, dann kann man ja heutzutage danke Ebay die Teile wieder verhökern. Ein bisschen Verlust macht man immer, wenn ich aber hunderte von Kilometern durch die Landschaft fahren muss, kostet das auch geld.

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung für neue Lautsprecher
Wulgamot am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  21 Beiträge
bitte Empfehlung für neue Lautsprecher
bibu200901 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  10 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für neue Wohnung
-Mina- am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  36 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung
BobRock am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  10 Beiträge
Empfehlung für Stereo Lautsprecher
*vincentvega* am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für PC
saldek am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  7 Beiträge
Empfehlung für PS+Verstärker+Lautsprecher
futi am 10.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  3 Beiträge
Empfehlung für neue LS
steamy am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  10 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung
pstaudenmeyer am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  5 Beiträge
Neue lautsprecher für Kellerbar
#Toastbrot23 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon
  • Vienna Ac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedinsyc
  • Gesamtzahl an Themen1.346.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.611