Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereoanlage mit gutem Klang + Design für ca. 2500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
cappuccino_kid
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2006, 13:09
Liebes Forum!

Bin auf der Suche nach einer neuen Anlage. Soll in einem ca. 20 m2 Raum stehen. Neubau - keine hohen Zimmerdecken.

Nutzung wie folgt:
70% Musik (Rock, Pop, Jazz, wenig Klassik), 30% DVD/Fernsehen. Auf Surround kann ich persönlich verzichten, lieber wäre mir guter Stereoklang.
Eventuell IPod bzw. MacMini anschliessen um bei Party ganz bequem die Playlist abzuspielen.

Hier ist die Anlage, die dadurch ersetzt werden soll (die wandert dann ins Schlafzimmer und ersetzt einen "Henkelmann"):

Boxen: Canton Fonum 601
Verstärker: Technics SU-A700
CD: Technics SL-PS840
Radio: Technics ST-GT550
Tapedeck: Technics RS-AZ6

Budget:
So bis 2500,- Euro, vielleicht etwas mehr, wenn ich was richtig gut designtes sehe. Die Technics Anlage tat immer gute Dienste (habe die vor 10 jahren bei einer Geschäftsauflösung für Appel+Ei bekommen), ist aber natürlich eher eine "Brot und Butter"-Anlage. Vom Look mag ich B&O, aber klanglich würde ich mich da wohl verschlechtern, nicht? Es darf also ruhig etwas aussergewöhnlicher aussehen, Klang ist aber die erste Priorität.

Sonstiges:
Vielleicht erzähle ich jetzt Blödsinn, aber für mich klingt die Technics-Anlage recht "neutral". Ich bin auch eher kein Bass-Typ und höre auch nicht so besonders laut. Bin eher ein "ruhiger Geniessertyp".

Freue mich auf Eure Antworten...
lex220
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2006, 13:28
hallo und willkommen im forum!

ich weiß zwar nicht was du unter gutem design verstehst, aber hochwertige verarbeitung ( teilw. inkl. klavierlack) findest du in deinem preissegment (würde so ca 1000€ in elektronik und 1500€ in ls stecken) z.b. hier:

vienna acoustic bach grand
Monitor audio rs8
wharfedale evo2 30 bzw. 40
asw cantius 504
quad L22
oder elac 208.2

falls du unter gutem design auch schlankes design (ähnlich B&O) meinst, kannst du dich vielleicht dazu überwinden etwas tiefer in die tasche zu greifen und schaust dir die B&O xt serie an (die standls kosten aber 2500€/paar)! sind die einzigen "designwandler" die ich gehört habe, welche trotzdem recht anständig klingen (können jedoch imho nicht mit anderen 2500€-boxen mithalten)

hoffe das hilft weiter!

vor einigen wochen hat schonmal jemand "designboxen" gesucht. vielleicht findest du den thread (oder nen anderen) ja über die suchfunktion!
cappuccino_kid
Neuling
#3 erstellt: 09. Nov 2006, 13:59

lex220 schrieb:
falls du unter gutem design auch schlankes design (ähnlich B&O) meinst, kannst du dich vielleicht dazu überwinden etwas tiefer in die tasche zu greifen und schaust dir die B&O xt serie an (die standls kosten aber 2500€/paar)! sind die einzigen "designwandler" die ich gehört habe, welche trotzdem recht anständig klingen (können jedoch imho nicht mit anderen 2500€-boxen mithalten)


Danke für Dein Feedback. Die (Du meinst B&W) xt fallen eher nicht in mein Beuteschema. Die "Höcker" oben drauf sind imho wie gewollt und nicht gekonnt. Hoffe, dass ich damit niemandem zu nahe trete, denn ich weiss um die Reputation dieser Marke. Ist ja auch nur mein persönlicher Eindruck. Zu den anderen Vorschlägen kann ich jetzt noch nichts sagen.

Übrigens (man bereitet sich ja als noob idealerweise immer ein wenig vor, bevor man postet) las ich über das Thema Aktiv- vs. Passivls. hier schon einige interessante Argumente. Jemand (versuche den Link wieder zu finden) erklärte z.B., dass Aktiv nur deshalb nicht weiter verbreitet ist, weil man da als Händler weniger Umsatz macht (Vor- und Endstufe, teure Kabel, fällt alles flach).
Also ich will ja keinem Händler seinen Umsatz streitig machen, aber wenn Leute mit Ahnung (was immer das bedeutet) sagen, dass Aktiv schon vom techn. Grundprinzip die bessere Wahl ist, dann wäre das für mich eine Überlegung wert. Hat jemand hierzu Vorschläge, Meinungen,...?
lex220
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2006, 14:19
da ist schon was dran, allerdings ist der markt für aktiv-ls wesentlich kleiner (deshalb habe ich bisher auch nur sehr wenige aktive gehört). ich habe allerdings noch nie einen bezahlbaren und schönen aktiv-standls gesehen und als schönen kompaktls fällt mir jetzt auch nur die anfang nächsten jahres erscheinende quad ein...
cappuccino_kid
Neuling
#5 erstellt: 09. Nov 2006, 14:28
Da wäre zum Thema Aktiv vs. Passiv z.B. der Thread, den ich ganz interessant fand.

http://www.hifi-foru...thread=15&postID=3#3
Titan-Phonologue
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Nov 2006, 15:13
Einmal meine Meinung und Herzlich Willkommen!!!

LS solltest du einmal nach AURUM Phonologue schauen!

Bei deiner Preisvorstellung die AURUM 770 oder wenn du ein kleines bisschen mehr investieren möchtest, dann die 970.

Klanglich für mich einfach das Beste, was du in diesem Preisbereich findest. (Ist meine Meinung)

Solltest es dir einmal anhören!

Link ist in meiner Signatur.

Gruß Sascha
lex220
Stammgast
#7 erstellt: 09. Nov 2006, 15:22
wenns aktiv werden soll (und nicht hübsch ), dann lägen ja vieleicht die newtronics skate mk III (2000€) in deinem budget...

weitere aktiv-hersteller (ohne Preisberücksichtigung):

www.Adam-audio.de
www.backesmueller.de
www.silbersand.de
www.taelektroakustik.de

das programm bei silbersand fängt jedoch z.b. erst bei 18.500€ an ... (dafür sind sie sogar recht hübsch)
lex220
Stammgast
#8 erstellt: 09. Nov 2006, 15:26
oh! die Linn Ninka kann man wohl auch aktiv betreiben (kosten, glaub ich, 1700€)...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Nov 2006, 15:34
wenn du wirklich guten klang willst, ist eine aktivbox sicher ein guter ansatz. schlanke design-säulen haben jedoch etwas zu wenig schallwand um gute vorraussetzungen für gute wiedergabe zu bringen.

"gute" aktivboxen gäbe es von genelec, klein & hummel, mackie, focal, tannoy,... aber den gewünschten B&O look kannst du dir dann abschminken.

die monitore von focal sind wohl das einzige was optisch in der gewünschten preisklasse einigermaßen in ordnung geht (imho), möglicherweise lässt du dir mal was beim händler vorführen.

wenn du dich mit der optik nicht anfreunden kannst... die xt serie halte ich für boxen mit diesen design-einschränkungen für akzeptabel, ne canton karat könnte man sich auch mal anhören.
cappuccino_kid
Neuling
#10 erstellt: 09. Nov 2006, 18:44
Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise.
Ich mache jetzt erst einmal meine Hausaufgaben und sehe mir alles an...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereoanlage mit gutem Design und gutem Ton!
19fabi91 am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  11 Beiträge
Stereoanlage für ca.1500 Euro
drymartini am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  14 Beiträge
Suche Kompaktanlage für iPhone4 mit gutem Klang
k!su am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  10 Beiträge
Kleine Anlage für Küche mit gutem Klang?
Tom1305 am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  9 Beiträge
Suche Stereoanlage zw. 2500? und 2900?
DerZivi am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  42 Beiträge
Stereoanlage mit gutem Klang für 500-800 €
globemaster am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  20 Beiträge
Neue Stereoanlage mit gutem Preis/Leistungs Verhältniss
tommysch am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit gutem PL - 1500 Euro
carnivore666 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Kompaktanlage mit gutem Klang gesucht
April_D. am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  46 Beiträge
Standlautsprecher mit gutem Klang gesucht
Basssüchtel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral
  • ASW
  • Elac
  • Vienna Ac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766