Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage für ca.1500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
drymartini
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2007, 17:16
Hallo zusammen.

ich habe vor einiger zeit meine leidenschaft für guten klang entdeckt.

nachdem sich meine eltern vor einiger zeut eine neue stereoanlage zugelegt haben, spiele auch ich mit dem gedanken mir auch so ein equipment anzuschaffen.

Die Anlage meiner Eltern:
Verstärker: Marantz PM7001
CD-Player: Marantz CD5001
Lautsprecher: 2x Mordaunt-Short Avant 908

Ich suche für möglichst wenig geld eine in etwa gleichwertige ausrüstung, die ich allerdings gerne noch durch einen aktiven subwoofer ergänzen möchte.

mir kommt es eher auf die leistung als auf das aussehen an.
bevorzugen würde ich neuware.

mein budget würde ich bei 1500 euro ansetzen, wobei ich vielleicht auch bereit wäre 2000 euro springen zu lassen.

mein musikgeschmack ist sehr vielseitig, aber vor allem höre ich guten alten rock (vor allem pink floyd).

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

schonmal vielen dank im voraus.

Gruß an alle stereo-freunde.
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Feb 2007, 17:18
Neu oder gebraucht? Stand oder Kompakt-LS?
drymartini
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2007, 17:19
auf jeden fall standlautsprecher.

ich tendiere eher zu neuware.
Andi85
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2007, 17:23
Der Marantz PM7001 hat 70 Watt, stimmt das?

Ich würde mich einfach nach entsprechenden Geräten in der Leistungsklasse mal umschauen (Marken Marantz, Denon, NAD etc., will da nicht ins Detail gehen, gibt ja genügend Beiträge im Forum )


Ich werf jetzt einfach mal in den Raum, dass die Lautsprecher am meisten für den Endklang verantwortlich sind, also hier testhören (KEF, Tannoy sind z.B. eher warm, während (für meinen Geschmack) Canton oder Elac etwas hell sind - die hab ich selber mal gehabt).
sebl89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2007, 18:00

Andi85 schrieb:
Der Marantz PM7001 hat 70 Watt, stimmt das?



Jo stimmt, meine Jamo D590 befeuert die ganz ordentlich!!


[Beitrag von sebl89 am 21. Feb 2007, 18:10 bearbeitet]
Dj_Dan360
Stammgast
#6 erstellt: 21. Feb 2007, 18:22
Deine Eltern haben die Anlage in einem Hifi Laden gekauft?
Dann einfach da reinschaun und probehören (wichtig!)
Vielleicht findest du da ja was ganz anderes .

Die Lautsprecher machen den eigentlichen Klangunterschied, der Rest ist eher zu vernachlässigen (aber auch nicht ganz unwichtig )

mfg
Dan


[Beitrag von Dj_Dan360 am 21. Feb 2007, 18:43 bearbeitet]
anon123
Administrator
#7 erstellt: 21. Feb 2007, 18:36
Hallo drymartini,

wie groß ist denn der Hörraum und wie flexibel bist Du mit der Aufstellung? Ansonsten sind Standlautsprecher natürlich nicht automatisch besser als Kompakte. Gerade auch noch in dem Preisbereich, in dem Du Dich bewegst, kann eine Kompakte für so zwischen EUR 500 und EUR 800 deutlich besser klingen als ein gleichteurer Standlautsprecher.

Für Dein Budget gibt es eine recht ordentliche Auswahl. Eine der ersten Adressen für preiswerte, hervorragende und tadellose, Audioelektronik ist NAD. Hier könnte ich mir den C-352 als Verstärker und den C-525 als CD-Spieler gut vorstellen. Den C-542 braucht's wahrscheinlich nicht. Ich finde, dass auch Denon immer noch und immer wieder schöne Komponenten zum freundlichen Preis baut, hier vielleicht die 700er-Reihe (vielleicht den 1500er als Verstärker). Etwas an der oberen Ecke Deines Budgets angesiedelt wäre Rotel -- hier z.B. der RA-02 oder RA-04 als Verstärker und RCD-02 oder RCD-06 als CD-Spieler (alle so um die EUR 600). Allerdings würde ich statt der (unnötig teuren) Rotel CD-Spieler einen NAD in passendem Silber nehmen. Marantz -- ganz ehrlich, aber die Geschmäcker sind ja verschieden -- klingt mir zu brav und wattig. Nicht die beste Wahl für Pink Floyd und Co. In meinen Ohren.

Als Lautsprecher ganz famos passend zun NAD wäre die Dynaudio Audience 52 (ca. EUR 800/Paar). Eine feine Alternative könnte die B&W CM-1 sein (zum selben Preis). Beide LS brauchen einen recht kräftigen Verstärker (eher den NAD oder den größeren Denon). Etwas gutmütiger, preiswerter, aber nicht um Klassen schlechter die Monitor Audio Silver RS1 (EUR 500/Paar) oder Bronze Reference 2 (EUR 350) oder die B&W 601 S3 (EUR 400). Zumindest die 601 kommt auch mit etwas schwächeren Verstärkern gut zurecht, reagiert aber auch deutlich auf höherwertige Elektronik. Sie passt ganz famos zur kleinen Rotel-Reihe. Kompaktboxen brauchen eine soliden Ständer (ab EUR 150/Paar). Alle diese Kompaktboxen klingen sehr erwachsen und lassen so manche Standbox gleichen Preises ganz schön alt aussehen, übrigens auch im Bass.

Am besten wird es sein, wenn Du Dir bei einem guten Fachhändler vor Ort einige sinvolle Alternativen anhörst. Nur dort kannst Du Dir wirklich einen Eindruck verschaffen. Dass man dort bei Gefallen und Erfolg anständigerweise dann auch kauft, sollte Ehrensache sein. Aber viele der von mir genannten Marken gibt es sowieso nicht "billig" im Internet.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 21. Feb 2007, 18:40 bearbeitet]
drymartini
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Feb 2007, 19:18
ich habe zuhause noch eine etwas älteren marantz pm-25 verstärker mit dem ich immer sehr zufrieden war. würde es sinn machen diesen auch in zukunft zu benutzen oder muss da was neues her?

bei den lautsprechern bin ich auf die infinity beta 50 gestoßen, welche ein sehr gutes preis-/leistungsverhältnis bieten sollen. würdet ihr die empfehlen?

LG
Andi85
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Feb 2007, 19:26

ich habe zuhause noch eine etwas älteren marantz pm-25 verstärker mit dem ich immer sehr zufrieden war. würde es sinn machen diesen auch in zukunft zu benutzen oder muss da was neues her?



Marantz pm 25

Achtung: pm 25 GOLD!, hier lauert die Katze im Sack

Abgesehen davon: wer einmal anfängt, will immer wieder was neues


[Beitrag von Andi85 am 21. Feb 2007, 19:34 bearbeitet]
drymartini
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Feb 2007, 20:35
danke für die infos, hab mal bisschen recherchiert und hab mal folgende kombination in betracht bezogen:

Verstärker: Denon PMA-700
CD-Player: Denon DCD-500 AE
Boxen: Infinity Beta 50

wegen den starken boxen kann ich dabei auch auf nen subwoofer verzichten.

das ganze würde bei mir dann auf 1250,- euro kommen womit ich sehr glücklich wäre.

Nochmals danke für die infos.
joegreat
Stammgast
#11 erstellt: 21. Feb 2007, 22:47

drymartini schrieb:
danke für die infos, hab mal bisschen recherchiert und hab mal folgende kombination in betracht bezogen:

Verstärker: Denon PMA-700
CD-Player: Denon DCD-500 AE
Boxen: Infinity Beta 50

Hallo!

Die Denons würde ich auch nehmen...

Bei den Infiitys bin ich aber skeptisch: Hast du die Dinger gehört? Wenn sie dir gefallen das ist es OK - aber du solltest sie vorher gehört haben.
Ich hab' sie bei einem Freund gehört und bin nicht angetan gewesen...

Viele Grüsse
Joe
insoman
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2007, 08:04
guck Dir mal die "Anlage des Monats" bei Volker an


www.best-of-british-hifi.de

die NAD / Monitor Audio - Kombi klingt echt S U P E R
Andi85
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2007, 10:19

Verstärker: Denon PMA-700
CD-Player: Denon DCD-500 AE
Boxen: Infinity Beta 50



Warum nicht gleich den CD-Spieler DCD 700 AE?

Kostet unwesentlich mehr, bei deinem Budget liegt der sicherlich drin.
anon123
Administrator
#14 erstellt: 23. Feb 2007, 13:41
Closed.

Hier geht's weiter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Komplette Stereoanlage für lokales Streaming, um die 1500 Euro
Euridice am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  2 Beiträge
Stereoanlage für audiophilen Klassikfan für ca. 1500?
Musiker81 am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  23 Beiträge
Stereoanlage für ca 1000 Euro.
cyberaquarius am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  9 Beiträge
Komplette Stereoanlage ca. 1500?
terrannova am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  6 Beiträge
Lautsprecher für ca. 1500 Euro das Paar
Lanuser am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  43 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage - 1000-1500? Budget
JasonX_1ST am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
Heimkino kompletten für 1500 Euro
*monc* am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  2 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Stereoanlage bis 700 Euro
verres am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Infinity
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.271 ( Heute: 198 )
  • Neuestes MitgliedJGoodman
  • Gesamtzahl an Themen1.352.073
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.779.530