Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage bis 1500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
elliz89
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jan 2010, 14:42
Hallo ich bin auf der Suche nach einer Stereoanlage für mein Wohnzimmer, ich höre überwiegend basslastige Musik wie Techno/Goa falls das wichtig ist.

Ich kenne mich mit der Materie leider keinesfalls aus, aber ich hab so gedacht das ich pro Box ca 300-400 Euro zahlen wollte, da nimmt man am besten Standboxen ebenfalls suche ich einen CD player sowie einen Verstärker beides zusammen im Wert von 600-700 Euro und falls erforderlich noch nen guten Subwoofer im wert von 500 den ich mir dann evtl später nachkaufe!

Ich bin für jeden tip dankbar, bräuchte aber halt direkte vorschläge welche komponenten ich kaufen sollte da ich mich wie schon gesagt auf den gebiet keinesfalls auskenne
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2010, 15:30
Die Verteilung des Geldes solltest du anders machen ^^ also sagen wir mal für 1000 Euro Boxen und für 500 Euro Verstärker und CD-Player

weil aus den Boxen kommt die Musik!
Wenn du den Sub später nachkaufen willst passt das ja dann auch.

Für 1000 Euro boxen kann ich ein paar Vorschläge machen:
B&W 684 hier gibt es keine krassen höhen fast keine Aufnahme wirkt aufdringlich. Es kann aber auch langweilig werden.

Monitor Audio Silver RX6
Die MA haben richtig klare höhen und einen guten Bass obwohl der Bass er B&W stärker ist.

Focal Chorus 716 V nicht gehört.

KEF iQ 70

Einen Verstärker da würde ich so 300 Euro Investieren ein paar Beispiele:
such dir einen aus der die gefällt. Es kommt zuhause nicht so stark auf die Watt Zahl an, wenn du nicht in einer Halle wohnst oder die boxen bis ans Limit bringen willst.

Yamaha AX- 497
Onkyo A-9377
Marantz PM 6002

Cdplayer ca 200-250 was eben über bleibt.
Da gibt es jetzt aus der Yamaha reihe den CDX 497 oder Marantz CD5003
Da gibts auch keine großen unterschiede wenn du eine gute Marke nimmst.

mfg
Klas
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Jan 2010, 17:20
Hi

Das die Lsp. der wichtigste Teil der Anlage sind, damit hat Klas recht und deshalb sollten sie auch das größte Stück vom Budget abbekommen.
Um die passenden Lsp. (Stand oder Kompakt) zu ermitteln, fehlen noch exakte Angaben zu Deinen Räumlichkeiten und der Aufstellungsmöglichkeit!

Bevor Du über die Elektronik nachdenkst, sollten die Lsp. feststehen und Du stehst noch am Anfang, also vorher macht das eigentlich wenig Sinn.
Daher empfehle ich Dir, bei einem Händler Modelle in Deinem Budgetbereich probezuhören um einen Eindruck zu gewinnen, was Dir gefallen könnte.

Wenn Du die fehlenden Angaben zu deinem Raum verrätst (eventl. mit Skizze oder fotos), kann man mal über eine Vorauswahl passender Lsp. nachdenken.


Saludos
Glenn
elliz89
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 14:04
danke schonmal für die Antworten!!!

also ich habe ein 18 qm wohnzimmer welches quadratisch ist und aufstellungsmöglichkeiten sind soweit auch gegeben, bin da flexibel!!

ich hab nochmal eine frage zu dem cd player, und zwar wäre es nicht besser sich eine externe soundkarte für den laptop zu holen, da der überwiegende Teil meiner Musik digital ist, gibt es überhaupt gute soundkarten in dem Bereich um 250 Euro?? und wenn ja welche haben sich da bewährt?? oder kann man den cd player mit dem rechner verbinden sodass der sound durch den player nochmal verfeinert wird, spielt der cd player auch musik dvds??

Fragen über fragen ich freu mich über jede antwort
Klas126
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2010, 14:10
hmmm klar für 250 wird sich da was finden lassen... nur kenne ich mich nicht mit externen Lösungen aus, villeicht ein anderer.

mfg
Klas
elliz89
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jan 2010, 14:23
ok danke dir schonmal, und wie sieht die sache mit dem sound wenn man den rechner mit dem cd player verbindet, kann solch ein cd player eine equalizer funktion dann übernehmen oder ist das ausgabegerät, in dem falle mein laptop für den sound verantwortlich und er würde den player nur durchlaufen??
dukie
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2010, 14:41

Klas126 schrieb:
hmmm klar für 250 wird sich da was finden lassen... nur kenne ich mich nicht mit externen Lösungen aus, villeicht ein anderer.

mfg
Klas

ich würde meinen PC nicht HIFI-fähig machen, es sei denn man hat Mehrwert, weil man noch für andere Zwecke (analog. Homerecoding) so eine gute Karte braucht. Dann lieber die 250€ nehmen und dafür nen Verstärker mit digitalem Eingang und besseren D/A Wandlern.
Wenn man dann noch eine Streamingbox wie Airport oder den Fritzrepeater nimmt, kann man sogar von jedem WLAN-fähigen Gerät Musik hören.
elliz89
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jan 2010, 20:58
ok na gut das stimmt schon aber mit der soundkarte könnt man ja noch mehr machen, bzw brauch ich sowieso noch eine, hat denn einer empfehlungen für eine externe soundkarte im bereich um 250 euro oder lohnt sich das gar nicht???
dukie
Neuling
#9 erstellt: 10. Jan 2010, 21:17

elliz89 schrieb:
ok na gut das stimmt schon aber mit der soundkarte könnt man ja noch mehr machen, bzw brauch ich sowieso noch eine, hat denn einer empfehlungen für eine externe soundkarte im bereich um 250 euro oder lohnt sich das gar nicht???

Schau hier mal vorbei
http://www.thomann.de/de/pci_audio_interfaces.html

aber nochmal: mit einer soundkarte hast du genau einen MUSIK-PC, den du für alles hochfahren musst.
Mit der von mir beschriebenen Lösung kannst Du mit beliebeig vielen Clients Musik hören und hast kein Verkabelungsproblem.
Dazu kommt noch dass Du einen PC gut entsrören musst um dann keine Störgeräusche auf dem analogen Ausgang zu haben.
Deswegen gibt es Musiker-PCs für 2000€ aufwärts.
Ich hab das alles durch (PC-Lösung) - es lohnt sich m.E. nicht, es sei denn Du bist entweder Musiker oder du suchst eigtl eine Multmediamaschine für Musik, Spiele und gerippte Filme. Das ist aber ganz was anderes..
o_OLLi
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2010, 22:59
Also:


ich hab nochmal eine frage zu dem cd player, und zwar wäre es nicht besser sich eine externe soundkarte für den laptop zu holen, da der überwiegende Teil meiner Musik digital ist


Wenn du onboardsound oder so benutzt, dann ist eine richtige Soundkarte schon deutlich überlegen! Eine Alternative wäre wie bereits vorgeschlagen entweder einen Verstärker zu nehmen in den du dann vom PC digital reingehst, oder einen externen Wandler. Voraussetzung bei beidem ist, dass du einen digitalen ausgang am PC hast. Ist das nicht der Fall kannst du z.B. mit der M-AUdio Transit(70 Euro) oder der Behringer UCA 202(30 Euro) nachrüsten, wobei erstere besser sein sollte.


gibt es überhaupt gute soundkarten in dem Bereich um 250 Euro?? und wenn ja welche haben sich da bewährt??


Für 250 Euro gibt es super Soundkarten, gerade aus dem PRO Bereich. Es ist aber immer die Frage was man damit machen möchte. Wenn du nur Musik hörst, nicht planst irgendwann vll mal nen Messmikrofon anzuschaffen etc., dann bist du mit ner günstigen USB Karte die ich oben genannt hab + Verstärker mit digital IN oder nem externen Wandler wie z.B. dem Behringer Ultramatch (nur son Beispiel es gibt unzaehlige, die auch mehr auf Hifi ausgelegt sind) sicherlich besser bedient.


oder kann man den cd player mit dem rechner verbinden sodass der sound durch den player nochmal verfeinert wird,


Nein das geht in der Regel nicht und ist auch absoluter Unsinn! Du handelst dir im zweifellsfall sogar noch eine überflüssige Wandlung ein... Vergiss das ganz schnell wieder.


spielt der cd player auch musik dvds??

Gibt es, ist aber in der Regel teuer. Brauchst du das wirklich?
elliz89
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Jan 2010, 16:24
das mit dem wandler klingt interressant, gibt es auch wandler bei welchem die verbindung zu meinen verstärker mit kabel erfolgt, da ich leider nicht das passende budget habe für einen solchen verstärker.

bin ich richtig in der Annahme das dieser Wandler sozusagen wie ein equalizer wirkt??? der den sound umwandelt bevor er in den verstärker kommt???
dukie
Neuling
#12 erstellt: 11. Jan 2010, 19:47

elliz89 schrieb:
das mit dem wandler klingt interressant, gibt es auch wandler bei welchem die verbindung zu meinen verstärker mit kabel erfolgt, da ich leider nicht das passende budget habe für einen solchen verstärker.

bin ich richtig in der Annahme das dieser Wandler sozusagen wie ein equalizer wirkt??? der den sound umwandelt bevor er in den verstärker kommt???

Nein. Der Wandler im AV-Reveiver (oder ein externer DA-Wandler) nimmt das digitale Signal aus der Soundkarte und wandelt es dann mit einem D/A-Wandler in ein analoges um, dass dann (im Verstärker) verstärkt wird. Eine Verändeurng des Signals (wie im Equalizer) findet nicht statt.
So nen digitalen Ausgang haben eigentlich schon recht billige Soundkarten, du mußt nach einem sog. SPDIF-Ausgang schauen.

Was gefällt Dir eigentlich nicht an meinem Vorschlag mit dem Fritz Repeater oder dem Apple Airport?


[Beitrag von dukie am 11. Jan 2010, 19:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage bis 1500 ?
Bernhelm am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  5 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 1500?
fungi1992 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  25 Beiträge
Stereoanlage für ca.1500 Euro
drymartini am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  14 Beiträge
Anlage bis 1500 euro
BlackShadow am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Regallautsprecher bis 1500 Euro
Schok~Riegelchen am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  48 Beiträge
lautsprecher bis 1500 euro
snigg am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  5 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Stereoanlage bis 700 Euro
verres am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  3 Beiträge
Stereoanlage bis 400 Euro
M.to.the.K am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  20 Beiträge
Stereoanlage bis 5000 Euro
gewürzwiesel am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Monitor Audio
  • Onkyo
  • Focal
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.011