Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kauf von Stereo-Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Nov 2006, 19:36
So besitze so ne normale Anlage von JVC wie man die eben so kauft, schon 4-5 jahre alt glaub ich, mit cd-player, kassette und zwei boxen mit je 100 Watt.

Wollte mir jetz wegen Soundgenuss und bald Studium zwei so große Standlautsprecher kaufen (hatte das so schon öfters gesehen).

Zweck:
will eben wieder cds etc. mit hören (kann ich das Mittelteil der anlage behalten?)

will die Boxen auch an den Rechner anschließen, damit ich auch darüber den soound bekomme.
Bleibt noch die Frage, ob ich auch eienn verstärker brauche (neu).

Was könnte man sich da so zulegen, worauf müsste man achten.
Preisliche Vorstellungen: so um die 200€.

mfg
Thomas


[Beitrag von Drum@sun am 20. Nov 2006, 19:57 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2006, 22:36
Hi!

Einen neuen Verstärker brauchst Du technisch nicht. Zumidenst wenn Du generell Boxen an Deine Anlage anschließen kannst. Stell doch mal ein Bild von der Rückseite hier rein oder sage, welches Modell es ist.

Für 200 Euro gibts natürlich neu im Grunde nichts, was man guten Herzens empfehlen kann. Bei geringen Ansprüchen würde ich mich mal bei Magnat umschauen.
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 21. Nov 2006, 09:19
für 200€ würde ich mich auch eher auf dem gebrauchtmarkt umsehen.
leider sind die jamo d570 für 200€ das paar alle ausverkauft, sonst hätte man diese empfehlen können.
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Nov 2006, 20:44
also habe mal nachgeguckt:

der Verstärker der Anlage trägt die Bezeichung:

JVC MX-D551TR

hatte noch nen älteren verstärker woanders stehen, und mein vater meinte der hätte wohl mehr power als meine anlage:

Sansui Stereo Receiver 881

http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/sansui_receiver.htm

da hab ich den wiedergefunden, stehen aber keine daten bei, steht aber 160Watt drauf.
hab noch nen andern link zu gefunden:
http://www.deremate.cl/accdb/viewitem.asp?idi=14228275

mfg
Thomas


[Beitrag von Drum@sun am 22. Nov 2006, 20:49 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 22. Nov 2006, 20:50
das jvc teil ist das ne kompaktanlage, finde dazu nämlich nix.

wenn hinten 160w draufsteht dürfte der sansui wohl so 2x60 bis 2x70w leisten.
Tom_0815
Stammgast
#6 erstellt: 22. Nov 2006, 21:16
für 200,-€ sollte man gut erhaltene Nubert nuBox 380 bekommen.

Mit denen kann man nichts falsch machen, sind zwar keine Standboxen, aber sind über jeden Zweifel in ihrer Preisklasse erhaben.

Gruß Tom
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Nov 2006, 21:45
@ernie-c ja is ne kompakt-anlage

also ob standlautsprecher oder nicht ist mir relativ egal, der sound muss eben nur stimmen :),
was gibts es denn für einen konkreten (physikalischen) Unterschied von standlautsprechern zu "normalen?

Mfg
Thomas
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Nov 2006, 21:46
aso, kann das Budget notfalls auch auf 250-300e aufstocken, wenn das den entsprechenden Zuwachs an Klangqualität mit sich bringt.
Mfg
Thomas
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 22. Nov 2006, 22:33
in dem fall (daß es eine kompaktanlage ist) würde ich auch eher zu dem älteren sansui verstärker greifen.

auf kurz oder lang musst du dich aber wahrscheinlich mit dem gedanken anfreunden auch einen neuen verstärker kaufen zu müssen.

bzgl lautsprecher:
standlautsprecher sind immer vorzuziehen, außer es müssen platzbedingt kompakte sein, oder der hörraum liegt ist <20m².
durch das größere volumen und die meist größeren chassis bzw. die höhere anzahl können sie den gesamten, für hifi relevanten, frequenzbereich abdecken.

bei kompaktboxen fehlt einem meist besonders der tiefbass.

hier drei standlautsprecher-paare mit denen du nichts verkehrt machen kannst:

http://cgi.ebay.de/C...eZWD1VQQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/M...eZWD1VQQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Nov 2006, 22:38
vielen dank für die beispiele,

habe bei dem Heco Vitas 800 noch eine Frage:
da auf dem Foto hat eine box die höhen und mitten und die andere den Bass oder wie läuft das da?
Mfg
Thomas
LaVeguero
Inventar
#11 erstellt: 22. Nov 2006, 22:39

ernie-c schrieb:

bei kompaktboxen fehlt einem meist besonders der tiefbass.


Das sehe ich ein bisschen anders. Gute Kompakte kommen tief. Darüber hinaus wage ich zu bezweifeln, dass günstige Standlautsprecher tiefer kommen, als gleichpreisige Kompakte.

Ich selber habe mit meinen LS keine Probleme, auf 40Hz im +/- 3db Bereich zu kommen.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 22. Nov 2006, 22:40
das obere chassis wird für die mittenwiedergabe zuständig sein, darunter der hochtöner.

die anderen chassis sind für den bassbereich (der braucht die meiste leistung) da, auch möglich ist das chassis unter dem hochtöner auch noch den tieferen mittenbereich übernimmt.


Das sehe ich ein bisschen anders. Gute Kompakte kommen tief. Darüber hinaus wage ich zu bezweifeln, dass günstige Standlautsprecher tiefer kommen, als gleichpreisige Kompakte.


ich denke schon daß z.b. die cantons im tiefbaßbereich mehr leisten als gleichpreisige kompaktboxen.
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Nov 2006, 20:01
Tendiere zwischen den Heco Vitas, und den Magnat.

Unterschiede:

1. Frequenzbereich:(Magnat:75.000 Hz; Heco: 3500 Hz)

2. Prinzip: (Magnat:2Wege Bassreflex, Doppelbass; 3-Wege Bassreflexsystem)

3. Dann steht da beim Magnat noch so allerlei Zeug, hoffe/denke mal, der Heco hat das in ähnlicher Form auch!?:

# Ultrastabiler verschraubte Alu Druckgußkörbe
# Vernickelte Anschlüsse
# Spezial Alumembranen
# Hochflexible Gummisicken für 10mm linearen Langhubbetrieb
# inverse Alu-Staubschutzkappe, Schwingspulenventilation, Verstärkte Zentrierspinne
# Vergoldetes Bi-Wiring Terminal

Wäre nett, wenn ihr mir sagen könntet, in wieweit sich die o.g. Punkte auf den Sound auswirken, also was man ausser acht lassen kann etc.


Achja, und zu guter letzt:
habe mir hier was in einem anderen channel durchgelesen zum Zusammenhang der Leistung des Verstärkers und der Leistung der Boxen,
sind da wohl beide Boxen mit meinem Verstärker verträglich:
Heco: Nenn-/Musikleistung: 180 / 280 Watt
Magnat: Belastbarkeit RMS/Max.: 160/280 Watt
(zur erinnerung, auf meinem Sansui Verstärker stand 160Watt)
Mfg
Thomas
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 23. Nov 2006, 20:39
das ist nur werbewirksam, über die qualität sagt das nichts aus.

aber beide lautsprecher bieten für den preis guten klang.
optimal wäre es wenn du sie probehören könntest, ansonsten würde ich auch eher zur magnat tendieren.

dein verstärker kommt mit den lautsprechern klar und umgekehrt, die lautsprecherwatt-angaben beziehen sich auf die maximale belastbarkeit.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Nov 2006, 21:54
ich würde zu der magnat tendieren. sind auslaufmodelle, zu ihrer zeit haben die boxen "etwas" mehr gekostet. für die 250 euro bekommst du einen mehr als fairen gegenwert.
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 02. Dez 2006, 12:15
Vielen Dank nochmal für die Auskünfte.

Habe mich jetzt für die Magnat 420 entschieden und sie hier relativ günstig gefunden.

Wollte mir bei dem Shop jetz gleich noch die passenden Kabel mitbestellen, was brauche ich denn da:

also will meine Kompaktanlage an den Verstärker, einen Ausgang von meinem rechner an den verstärker, und natürlich den Verstärker an die Boxen anschließen.

Verstärker
Und is eben von JVC so ne Kompaktanlage.

Wäre nett wenn ihr mir da was passendes zeigen könntet.

mfg
Thomas
Moosman
Stammgast
#17 erstellt: 02. Dez 2006, 12:52
Du willst den CD-Teil deiner Kompaktanlage behalten und an den Sansui anschließen?
Ich glaube nicht, dass das geht - check' das lieber noch mal ganz genau ab. Normalerweise haben Kompaktanlagen nur analoge (AUX-)Eingänge, nicht aber Ausgänge.

Da wirst du leider in den sauren Apfel beißen und dir einen CD-Player anschaffen müssen. Aber keine Sorge: In der Bucht gibt es so einiges. Der hier ist jetzt einfach mal ziemlich wahllos rausgegriffen: Solide Qualität aus den 90ern, wenn in gutem Zustand.

Dein alter Sansui ist übrigens ein durchaus brauchbares Gerät. und dürfte spielend mit deinen neuen Boxen zurechtkommen.
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Dez 2006, 12:55
Angenommen ich würde den CD-Player bekommen,
welche Kabel brauche ich denn dann um alles anzuschließen?
Geht das überhaupt ein Stereo Signal aussem Rechner in den Verstärker?
mfg
Thomas
Moosman
Stammgast
#19 erstellt: 02. Dez 2006, 13:13

Drum@sun schrieb:
Angenommen ich würde den CD-Player bekommen,
welche Kabel brauche ich denn dann um alles anzuschließen?

Cinch bzw. DIN - was hat den der Sansui für Eingänge hinten? Ein CD-Player hat zu 99,9% Cinch-Ausgänge.


Drum@sun schrieb:
Geht das überhaupt ein Stereo Signal aussem Rechner in den Verstärker?

Und warum sollte das nicht gehen? Es muss sogar gehen!
Du hast doch jetzt auch Sound am Rechner, oder? Wahrscheinlich sind das zwei so Brüllwürfel. Einer von denen hat einen Verstärker eingebaut. Diesen verbindest du normalerweise mit einem kleinen Klinkenkabel mit dem Audioausgang an deinem Rechner.
Ach ja: Rechner und Sansui verbindest du dann mit einem Kabel, das auf der einen Seite einen kleinen Klinkenstecker (3,5 mm Stereo) und auf der anderen Seite Cinchanschlüsse hat.

Hier kannst du dich ja noch etwas durchklicken zwecks Audiosteckverbindungen.
Drum@sun
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Dez 2006, 15:35
sind bei den Lautsprechern wohl kabel bei ne oder?
und was haben die Lautsprecher denn für ausgänge?
mfg
Thomas
Moosman
Stammgast
#21 erstellt: 03. Dez 2006, 16:35
Lautsprecherkabel musst du extra kaufen. 2-4mm Querschnitt müsste eigentlich fürs Wohnzimmer reichen.
Genau wie bei Verstärkern hast du bei fast allen Boxen Schraubklemmen, in die du die abisolierten Litzen einspannst. Beliebt aber imho nicht nötig sind Kabelschuhe (zum Klemmen) oder Bananastecker.

Also im Prinzip erklären sich Anschlüsse und Kabel von alleine, wenn man sich mal die Geräte usw. genau ansieht.
Moosman
Stammgast
#22 erstellt: 03. Dez 2006, 17:38
Ach ja: Ich bin gerade mehr oder weniger zufällig darüber gestolpert. Macht für den Preis einen sehr soliden Eindruck!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cd-spieler, boxen, was man halt so braucht für guten sound (preisgünstig solltes auch noch sein)
storkstork am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  40 Beiträge
Will ne neue Anlage!
Machine-Head am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Anlage/Boxen
Craxx94 am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  14 Beiträge
Gute Boxen auch erschwinglich?
oliverlübker am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  44 Beiträge
3 Boxen an Stereo anschließen - wie gehts? und welche Anlage?
kellerfelix am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  6 Beiträge
Ist die Anlage so gut??
Mosarik am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  4 Beiträge
Und wieder so ein unwissender Tölpel der ne Anlage sucht
ilovektm am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  36 Beiträge
3.1 Anlage mit Canton Boxen
Dreamer1984 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  63 Beiträge
Zwei hifi boxen für nen 2*100 watt verstärker gesucht!!!
Reitrok am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  4 Beiträge
Ich will meine Anlage erweitern
Kings.Singer am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • Akai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.517