Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DVD-Player Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-packman
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2006, 21:03
Hallo alle zusammen!

Zu meiner jetzigen Situation:

Ich betreibe eine Anlage, bestehend aus 2 Mivocs SB 25 JM (Eigenbau), einem Pioneer F-445 als Tuner, einem Marantz PM 26 als Verstärker sowie einem e:max DVD Player AS 604, in meinem etwa 12m² großem Zimmer. Wie sicherlich nicht schwer zu erkennen ist mir besonders der "DVDP" ein Dorn im Auge. Zumal er langsam zu schlechtem Sound auch noch regelmäßig Aussetzer liefert, scheint wohl nicht für den Dauerbetrieb geschaffen ...

Fest steht dass ein neues Gerät her muss. Ebenfalls soll es keinen reinen CDP darstellen, denn einen neuen DVDP müsst ich mir dennoch zulegen.
Er sollte in Schwarzem Design sein und Budgetmäßig darf es sich bis 180€ hinziehen, mehr lässt der Geldbeutel mir als noch Schüler nicht zu.

Auf der Suche sind mir folgende Gerätschaften von Pioneer ins Auge gefallen:
DV 393 K
DV 696 K
DV 490 V-K
Preislich alle verschieden. Unterschiede? Preis Leistung?
Die Folgenden Geräte habe ich mir schon vorführen lassen:
Marantz DV 4610 (Hierbei gefällt mir allerdings die z.t. silberne Front nicht richtig)
Yamaha DVD-S 559 B

Der Yamaha stellt meinen bisherigen Favouriten dar.
Könnt ihr mir vielleicht bei meiner Entscheidung helfen / beiseite stehen? Welches der Geräte bitete sich an? Gibt es noch weitere Alternativen? Wovon ist abzuraten?

Danke im Vorhinein,
Liebe Grüße,
Dominik
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2006, 21:17
Hi, die Fachmagazine haben den Yamaha-DVD-Playern immer einen recht guten CD-Klang attestiert.


[Beitrag von CarstenO am 24. Nov 2006, 21:18 bearbeitet]
con_er49
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Nov 2006, 09:30
Ein klanglich guter DVD Player ist der Onkyo DV-SP503E . Von der Bedienung her auch gut als CD - Player zu verwenden .

Es kann aber sein das die Laufwerkgeräusche gut zu hören sind .

http://www.areadvd.de/hardware/2006/onkyo_dv_sp503e_1.shtml
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2006, 10:10
Ich würde Dir zu Yamaha raten, die Dinger sind gut verarbeitet und haben eine lange Standzeit. Da kannst Du nicht viel verkehrt machen. Und Yamaha hat einen sehr guten Reparaturservice, kann man wärmstens empfehlen.
springer750
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2006, 15:21
...ich habe vollstes Verständnis für die Empfehlungen...

...und gehe mal nen anderen Weg: was glaubst Du, wie lange es die DVD noch geben wird? Wenn Du Dir die Frage ehrlich beantwortest, dann solltest Du Dich fragen, ob Du wirklich bis 180,-- € investieren willst.

Mit gutem Klang tuts auch der Cyberhome 635, der (ihr könnt mich ja gerne hauen) bestimmt so gut ist, wie z.B. der Yamaha. Hat halt nicht so einen Namen. Ich selbst bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen und habe mir (nur) den Cyberhome 4620 gekauft. Der spielt auch ganz ordentlich, aber wäre es mein einziger CD-Player, wäre mir das klanglich doch zu wenig.

Spar das Geld und kauf Dir CDs oder DVDs von der Ersparnis. In Deinem kleinen Zimmer wirst Du eh kein High End Hörerlebnis herbeizaubern können!
Wolfgang_K.
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2006, 15:30
Die jetzigen DVD's werden wohl nicht so schnell vom Markt verschwinden. Außerdem kann sich die Industrie nicht auf ein einheitliches DVD-Format einigen (Blue-Ray oder HD-Disk). Man hat auch immer behauptet durch SACD könnte man alle herkömmlichen CD's "verschrotten" - dem ist aber nicht so. Bis sich der neue Standard hinsichtlich der DVD durchsetzt - da fliessen noch einige Bitströme durch die Computer.

Übrigens der Yamaha kann sämtliche DVD-Formate und CD-Formate lesen. Da gibt es auch eine Codefree-Version davon.
springer750
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2006, 15:53
...das ist sicher alles Spekulation, wann und welches neue Format kommt, ich halte in dem vorliegenden Fall für 12 qm dennoch an meiner Empfehlung fest, das Geld zu sparen.

Was der Yamaha kann, kann der Cyberhome schon lange (zumindest hinsichtlich der Formate), eher mehr!

Und mal im Ernst, wer läßt denn nach der Garantiezeit ein Gerät für ca. 180,-- € noch reparieren? Bis dahin gibt es DiVx 12 oder was weiß ich und der Player ist absolut veraltet. Die Reparatur nicht unter 100,-- €, also das ist ein untaugliches Argument bei diesen Playern. Bei den "Billig-Playern" wird auch in der Garantie selten repariert, sondern man erhält schlicht ein neues Gerät...was will man denn mehr???
Wolfgang_K.
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2006, 16:15
Ich persönlich bin schon der Meinung, daß so Gerät bei einer täglichen Nutzungsdauer von 2-3 Stunden mindestens zehn Jahre halten sollte. Alle zwei Jahre 200 euro für einen neuen DVD-Player auszugeben, das summiert sich schon auf zehn Jahre mit 1000 Euro. Für das gleiche Geld (als Neuanschaffung) bekomme ich eine Qualität geboten (von T+A zum Beispiel), da sind die meisten Billigheimer lichtjahre weit entfernt davon. Und das Ding kann nach 20 Jahren auch repariert werden. Und wohin mit diesen ganzen Elektronikschrott. Ich sehe dass ein bischen anders, die Wegwerfgesellschaft kann man hinterfragen.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 25. Nov 2006, 16:16 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2006, 16:32
Da kommen wir aber jetzt ins philosophieren...

Ich habe nichts gegen Qualität, die Rechnung mit dem T+A könnte ja sogar aufgehen. Aber glaubst Du allen ernstes, daß der beispielhafte Cyberhome schlechter verarbeitet ist, als der Yamaha???

Tut mir leid, mein hier stehender Yamaha ist eine einzige Mogelpackung, wiegt nichts mehr als der kleine Cyberhome und, man höre und staune,...kommt aus China!

Dann bitte ehrlicher formulieren: "ich will, daß da Yamaha draufsteht, ich glaube, daß der besser verarbeitet ist und, der sieht einfach besser aus. Dafür zahle ich gerne was mehr". So wäre das für mich absolut O.K., besser klingen oder ein besseres Bild machen wird der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht!
Wolfgang_K.
Inventar
#10 erstellt: 25. Nov 2006, 16:44
Im Prinzip gebe ich Dir vollkommen recht. Was da aus China kommt ist nicht das schlechteste. Ich streite ja die Qualitäten dieses Teils gar nicht ab. Diese Dinger sind wirklich gut verarbeitet. Mir geht es nur ums Prinzip, wieso muß man die Gerätschaften nach der Garantiezeit eigentlich immer wegwerfen? Gut mein Yamaha-Tuner hat jetzt nach 12 Jahren auch seinen Geist aufgegeben, war wirklich viel in Betrieb. Jetzt war ich halt gezwungen mir einen neuen Tuner zuzulegen. Aber gut nach so langer Zeit ist das dann auch legitim.

Jetzt bin ein bischen vom Thema abgekommen.
hifi-packman
Stammgast
#11 erstellt: 25. Nov 2006, 20:29
Danke für die Zahlreichen Antworten!
Zum einen kostet der Yamaha den ich ins Auge gefasst habe keine 180€, das stellt lediglich meine Schmerzgrenze dar.

Habe mir den Cyberhome mal angesehen. Optisch (in Ausführung Schwarz natürlich) gefällt mir dieser Spieler auch recht gut! Nur unwesentlich hinter dem Yamaha.

Zieht man mal einen Anbieter Heran, der beide Artikel führt, kann man sich sicherlich am besten einen Eindruck machen. Hierbei bin ich auf Amazon gestoßen. Der Cyberhome wird für 84€, der Yamaha für 111€ angeboten (Man bedenke, im Laden sollte der Yamaha 159€ kosten).
Sollten es einem ein solcher Preisunterschied wert sein um "Auf nummer sicher" zu gehen?

Dass das Medium DVD bald das Ende seiner Markerscheinung hat glaube ich nicht. Natürlich erhoffe ich mir auch etwas langjähriges von meinem Einkauf ohne auf Reperaturmaßnahmen nach Ablauf der Gewährleistung zurückgreifen zu müssen. Was empfiehlt sich?
springer750
Stammgast
#12 erstellt: 26. Nov 2006, 12:47
das ist Geschmacksache,

meine Empfehlung bleibt beim Cyberhome, der ist auch für 75,-- € + 5,-- € Transport bei einem anderen Anbieter zu erhalten, "frißt" wirklich alles und ist bei der stereoplay erstklassig getestet. Geh mal auf Cyberhome.de, da kannst Du das nachlesen.

Wie gesagt, habe ich "nur" den 4620 gekauft und der macht schon richtig Spaß!
klarius
Neuling
#13 erstellt: 27. Nov 2006, 02:37
Vorab: Ich bin stolzer Besitzer eines Yamaha S657.
Diesen Player habe ich nun knapp ein Jahr und alle, die den Player bei mir gehört haben, waren begeistert. SACD, DVDA, DVD, DIV-X und CD spielt er klnglich und bildtechnisch hervorragemd ab. Durch die CD Upsampling-Funktion wird auch CD hören ein Genuss mit dem DVD-Player.

Folgender Text stammt aus der Audio 11/05:

Bei laufender SACD von der Stereo-auf die Surround-Spur wechseln? Kein Problem, ein Tastendruck auf der Fernbedienung genügt. Für ungetrübten akustischen Genuss lässt sich die Bildschirmausgabe ausschalten. Lautsprecher-Setup und Laufzeiten-Management zur Mehrkanalausgabe von Filmton, DVD-Audio und SACD gehören ebenfalls zum guten Bedienkonzept.
und weiter im Text:

Preisbezogen noch beeindruckender als das gute Bild aber war der Ton. Mit je 90 Punkten für SACD-und DVD- Audio-Wiedergabe schnupperte der Yamaha sogar High-End-Luft(...)Doch ob Klassik, Pop oder Latino-Rhythmen – im Gegensatz zu vielen billigen Kollegen gab der Yamaha all das harmonisch und solide wieder. Die Höhen plärrten nicht, die Mitten schepperten nicht, und der Bass tönte weder zu druckvoll noch zu sanft.


Die Beschreibung des CyberHome klingt auch super. Keine Frage! Ich würde mich aber wieder für den Yamaha S657 entscheiden.
hifi-packman
Stammgast
#14 erstellt: 27. Nov 2006, 13:39
Ich tendiere momentan stark zu Yamaha.
Wen es interessiert, ich habe soeben eine kritische Auseinandersetzung mit dem zuvor angesprochenen Player gefunden: http://www.dv-rec.de/test/player2006/yamaha/s657/s657.html

Worin unterscheidet sich der etwas billigere Yamaha S559 vom S657?? Das wäre noch relevant für meinen Erwerb.
klarius
Neuling
#15 erstellt: 28. Nov 2006, 01:10

schulkrams schrieb:
Worrin unterscheidet sich der etwas billigere Yamaha S559 vom S657??


Ich bin kein Techniker bei Yamaha, aber soviel kann ich dir sagen:

Der S657 und der S557 waren baugleich, bis auf die SACD und DVDA-Funktionalität. Wenn man der Notation glauben darf handlet es sich beim S559 um den NAchfolger des S557. Folglich dürfte die SACD und DVDA-Funktionalität wiederum fehlen. Die Ton-/Bildqualität des S557 waren auch schon überzeugend! Wenn Du also auf DVDA und SACD (was wirklich supergeil ist) verzichten kannst, kauf dir diese Alternative.
Als Test für SACD empfehle ich DIRE STRAITS - Brothers In Arms (20th Anniversary Edition SACD).
.fF
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Jan 2007, 04:50
Kannst du mal reinposten wie du dich entschieden hast? Ich bin nach zwei defekten 635 (lautes, klackerndes Laufwerk) ebenfalls auf der Suche nach einem Player und ebenfalls beim Yamaha hängengeblieben. Der Cyberhome war aber noch aus der Zeit wo er 150€ gekostet hat, jetzt solls ja besser mit den Laufwerken sein.

Der 559 für gute 100€ scheint mir da eine gute Offerte...


[Beitrag von .fF am 06. Jan 2007, 04:51 bearbeitet]
hifi-packman
Stammgast
#17 erstellt: 06. Jan 2007, 12:28
Ich habe mich für einen Yamaha DVD-S 657 entschieden, der mitlerweile hier im Einsatz ist
Ich würde mich mal als stolzer Besitzer beschreiben
Zum Laufwerk: Es spielt so extrem leise, dass man es nur bei absoluter Stille und Ohr am Gerät summen hören kann! Quasie nicht zu hören. Das Einlesen hingegen ist wahrzunehmen.
Mir ist aufgefallen, dass der Yammi voluminös spielt und leicht den Bass unterstreicht, klingt für meinen Geschmack rundum klasse.

LG Dominik
.fF
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2007, 12:58
Danke für die schnelle Antwort. Zu welchem Preis hast du den erworben, wenn ich fragen darf? Evtl. lohnt sich auch bei mir der Aufpreis. Ansonsten muß ich mich nur noch zwischen 557 und 559MKII entscheiden. Naja, irgendwie hatte ich die fixe Idee Titan zu kaufen, weils die mittelpreislichen Yammi-AVs ja ned in silber gibt.
hifi-packman
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2007, 13:04
Den Player habe ich für 149€ + 10€ Versand in der Hifi-Fabrik erworben. klick
Allerdings gibt es die silberne Variante noch ein wenig billiger ... warum auch immer.
.fF
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jan 2007, 13:10
Weil sie in der neuen Produktpalette nur noch zum 359, also dem billigsten Receiver passt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker, Tuner und DVD-Player für 1500?
Ironguardian am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  22 Beiträge
DVD Player
1ikonti1 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  5 Beiträge
CD/DVD Player zu vorhandener Anlage gesucht
bassic666 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  2 Beiträge
welche Lautsprecher zu einem Marantz pm-7000
Type02 am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  5 Beiträge
CD-Player vs. DVD-Player
lukethorn am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  11 Beiträge
CD / SACD Player für Marantz PM 16
Mietzekotze am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  15 Beiträge
DVD-Player als Ergänzung zu Burmester Hifi-Anlage!
rasmitch am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  9 Beiträge
DVD-Player als CD-Player-Ersatz gesucht!
*The_Raven* am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  7 Beiträge
DVD-Player oder CD-Player
miwe4 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
CD oder DVD-Player
FranzWeilburg am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Marantz
  • E:Max

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.491