Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
HiFi-Einsteigeranlage als Weihnachtsgeschenk
1. Denon RCD-100 + Canton LE 103 (35.3 %, 6 Stimmen)
2. Denon RCD-100 + Magnat Vintage 105 (0 %, 0 Stimmen)
3. Denon RCD-100 + Nubert nuBox 310 (5.9 %, 1 Stimmen)
4. Denon RCD-100 + Wharfedale Diamond 8.2 (5.9 %, 1 Stimmen)
5. Yamaha RX 396 + Yamaha CDX 396 + Canton LE 103 (11.8 %, 2 Stimmen)
6. Yamaha RX 396 + Yamaha CDX 396 + Magnat Vintage 105 (0 %, 0 Stimmen)
7. Yamaha RX 396 + Yamaha CDX 396 + Nubert nuBox 310 (41.2 %, 7 Stimmen)
8. Yamaha RX 396 + Yamaha CDX 396 + Wharfedale Diamond 8.2 (0 %, 0 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

HiFi-Einsteigeranlage als Weihnachtsgeschenk

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Pate
Neuling
#1 erstellt: 23. Nov 2003, 14:41
Liebe HiFi-Freunde,

meine Patentochter hat Mitte Dezember Geburtstag. Da bietet es sich an, das Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk zusammenzulegen. Da sie bisher nur einen Ghettoblaster besitzt, möchte ich ihr gerne eine HiFi-Anlage schenken. Preisrahmen ist so ca. 600 Euro. Dafür bekommt man natürlich kein High-End-Equipment, aber darum geht es ja auch gar nicht.

Zu den Rahmenbedingungen ist zu sagen, dass meine Patentochter (wie die meisten Frauen) gesteigerten Wert auf eine einigermaßen gefällige Optik legt. Das ganze sollte insbesondere nicht allzu groß sein. Man kann sich jetzt darüber streiten, aber ich möchte es einfach respektieren. Außerdem sind bei dem angestrebten Preisrahmen ohnehin keine großen Standlautsprecher drin.

Habe mich in den letzten Wochen mal umgeschaut. Ich habe einige Receiver und Lautsprecher probegehört. In der angestrebten Preisklasse ist die Auswahl natürlich knapp. Habe jetzt die Wahl auf folgende beide Geräte/Kombinationen eingeschränkt:

1. Denon RCD-100 (CD-Receiver)
2. Yamaha RX 396 + Yamaha CDX 396 (Receiver + CD-Player)

Die Yamaha-Kombination dürfte ja geläufig sein. Die Daten zu dem CD-Receiver von Denon finden sich auf der Denon-Homepage: http://www.denon.de/site/popup/vergleich.php?p=techdat&a=&e=&Pid=6&action=start&ver=&check=1#.

Wahrscheinlich bekommt jetzt der ein oder andere einen Anfall bei dem Gedanken an einen CD-Receiver, aber ich fand den Denon eigentlich nicht schlecht. Er klingt gut, hat eine diskrete Endstufe und einen sehr empfangsstarken Tuner und sieht sehr gut aus. Optisch favorisiere ich ganz klar dieses Gerät.

Die Yamaha-Geräte finde ich hingegen ziemlich hässlich. Aber dafür hat der Yamaha-Receiver 10 Watt mehr (jeweils bei 4 Ohm gemessen). Der separate CD-Player ist natürlich vorteilhaft, wenn mal etwas kaputt geht. Andererseits nimmt das ganze mehr Platz ein, und das zusätzliche Gehäuse kostet natürlich auch Geld, welches an anderer Stelle eingespart wird.

Von den Lautsprechern, an denen ich die Geräte bisher probegehört habe (und die preislich infrage kommen), gefielen mir die Canton LE 103 und die Magnat Vintage 105 am besten, wobei ich die Magnat als etwas wärmer empfand.

Zusätzlich habe ich noch die Nubert nuBox 310 und die Wharfedale Diamond 8.2 ins Auge gefaßt. Allerdings hatte ich bisher keine Möglichkeit, diese Geräte in Kombination zu hören. Nubert Lautsprecher kenne ich bisher nur vom Hörensagen. Von Wharfedale habe ich zumindest mal die Diamond 8.1 gehört. Ich empfand die damals als etwas bassarm, jedoch hat die Diamond 8.2 ein wesentlich größeres Gehäuse und einen etwas größeren Tief-/Mitteltöner.

Ich weiß noch nicht, wofür ich mich letztendlich entscheide, aber ich wollte mich mal umhören, was ihr bevorzugen würdet. Falls ihr noch irgendwelche Alternativvorschläge habt, sind diese natürlich auch willkommen, solange sie sich preislich im Rahmen der genannten Kombination bewegen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
Der_Pate
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2003, 14:54
Moin,

als Alternative bei den Boxen würden mir noch die KEF Q1 und die Klipsch SB-1 einfallen. Wobei vor allem die Q1 auch optisch IMHO eine Augenweide ist!

Die KEF:
http://www.kef.com/products/qseries/qseries1.html

Die Klipsch:
http://www.klipsch.com/product/product.aspx?Cid=331
Der_Pate
Neuling
#3 erstellt: 23. Nov 2003, 19:50
Hallo stadtbusjack,


als Alternative bei den Boxen würden mir noch die KEF Q1 und die Klipsch SB-1 einfallen. Wobei vor allem die Q1 auch optisch IMHO eine Augenweide ist!


Danke für Deinen Tipp. Die KEF schauen schon interessant aus. Allerdings bekommt man die ja scheinbar auch nicht unter 170 Euro pro Stück. Der Straßenpreis für ein Paar ist also fast 100 Euro teurer als bei den anderen genannten Lautsprechern. Wenn ich die Q1 hinzufüge, müßte ich von den anderen Herstellern eigentlich auch das nächstgrößere Modell hinzufügen (mal abgesehen von meinem Geld ). Aber wenn Du vielleicht eine geheime Quelle kennst, wo man die KEF besonders preiswert bekommt, dann sag bescheid.

Die Klipsch scheinen nochmal ein Stück teurer zu sein. Außerdem befürchte ich, dass sie optisch nicht in Frage kommen.

Viele Grüße,
Der Pate
Der_Pate
Neuling
#4 erstellt: 23. Nov 2003, 19:52
Danke an alle, die bisher abgestimmt haben.

Das Ergebnis ist ja ziemlich interessant. Wie kommt es denn, dass Denon bevorzugt mit Canton und Yamaha mit Nubert kombiniert wird? Oder ist das nur Zufall?

Viele Grüße,
Der Pate
das_n
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2003, 19:56
ich würde zur kombi yamaha + canton raten, da ich selber eine ähnliche kombo besitze. die canton le 103 hat vor allem für moderne musik einen spitzenbass, die haut für ihre größe echt schon was wech, ne nubox 310 mit minitieftöner is nen witz dagegen, kling aber bei leisen pegeln genauso gut. Ausserdem hat sie ein stabiles gitter vorne vor, das ist wirklich ne gute sache, weil dann so leichts nichts die box beschädigen kann....ich selbst hätte bei meinen le´s ohne das gitter in meinem raum schon öfter mal in die treiber gegriffen/gestoßen.....vorteil bei partys...
yamahas sind auch sehr gut wie ich finde, ich habe noch nichts richtig negatives über sie gehört oder erlebt, ich bin zufrieden.


[Beitrag von das_n am 23. Nov 2003, 19:59 bearbeitet]
lieberkater
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2004, 22:20
Was ist denn dabei rausgekommen und was meint die Patentochter?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weihnachtsgeschenk Kompaktanlage
Dieselrocker am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  84 Beiträge
Einsteigeranlage
Skarji am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  18 Beiträge
Einsteigeranlage
chris224 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  2 Beiträge
Suche Kompakte Stereoanlage als Weihnachtsgeschenk
P.Diddy am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  6 Beiträge
Einsteigeranlage 1300-1500 euro
carismafreund am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  22 Beiträge
Boxen als Weihnachtsgeschenk:-)
zappdusen am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  7 Beiträge
Suche Anlage für max 350 Euro (Weihnachtsgeschenk)
Sturzgebimmelt am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  3 Beiträge
Anlage bis 600 Euro
Paul1985 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  15 Beiträge
Suche eine Hifianlage bis 700? als Weihnachtsgeschenk
pätzi am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  13 Beiträge
Stereoanlage für House (Weihnachtsgeschenk)
BeatMonkey am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Magnat
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 78 )
  • Neuestes Mitgliedpitchman_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.166
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.704