Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigeranlage 1300-1500 euro

+A -A
Autor
Beitrag
carismafreund
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2005, 16:31
Hallo allerseits,
es ist das altbekannte Thema:
Ich habe mir neulich ein neues Autoradio gekauft(Pioneer 3600), und festgestellt, das es besser spielt als meine Anlage zu Hause ' '

Da ich nun auch zu Hause gerne Musik hören würde, überlege ich nun mir eine neue Anlage zu kaufen.
Erstmal die alte : JVC Receiver RX 306, Technics Cassetendeck RS TR 232, Sony CD Player CDP 497, Lautsprecher - Scope 250M(kennt die überhaupt jemand), hat vor 10 Jahren 1000DM gekostet, also nicht der Rede wert. Von allen diesen Geräten würde ich vielleicht noch das Cassettendeck weiter benutzen, weil ich MCs sowie nur noch selten höre.

Mein Wohnzimmer etwa 25m2, 3m hoch. Standlautsprecher mit ein bischen Holz wären nicht schlecht( ich habe Dielenboden).

Musikrichtung: Rock,(Dire Straits, Pink Floyd, Genesis, Led Zeppelin, Manaam, Obywatel G.C., immer mehr Jazz(Pat Metheny, A. Jopek, ) und Klassik(z.B. Chopin, Grieg), kein Bum Bum(Techno oder Hip Hop oder so).

Fragen:
1. Ist es möglich die drei Musikrichtungen mit einer Kombination von LS und Verstärker gerechtzuwerden. Wie gross sind die Abstriche, die man machen muss? Gibt es spezielle "Klassik", "Rock" oder "Jazz" LS oder Verstärker?
2. Meine Wohnung ist ziemlich hellhörig und ich will meine Nachbar nicht ärgern. Deswegen sollte die Anlage vor allem bei kleinen, mittleren Pegel schön klingen. Partys mache ich so wie so nicht.
3. Wenn ich die Anlage auch als Sorround benutzen will, dann wird sie Qualitativ schlechter als reine Stereoanlage(habe ich hier im Forum so gelesen). Wenn ich 90 % Musik höre, und 10% DVD, lohnt sich die Anschaffung? Lohnt sich die Anschaffung eventuell wegen SACD? Es gibt hier viele Leute, die von SACD begeistert sind. Sollte ich mir eventuell einen SACD player kaufen, reinen CD Player oder gleich DVD, SACD und CD alles in einem Gerät?
4. Könnte ich eventuell für Sourround die beiden alten LS benutzen, und fürs Stereo die neuen?


Zusammengefasst: ich brauche vor allem neue LS und Verstärker. Ich bin nicht sicher Stereo oder Sorround(wenn Sourround dann vor allem wegen Musik). Ich möchte zuerst LS und Verstärker kaufen, am besten unter 1300 euro.

Danke für alle eure Fachkommentare.' '

Ciao

P. S. nette Fachhändler für diese Preisklasse in Berlin?


[Beitrag von carismafreund am 06. Jan 2005, 21:23 bearbeitet]
Cha
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2005, 17:43
Das mit dem Surround würde ich ausprobieren. Ich habe hier und vor allem auch in einem anderen Forum schon halbe Kriege miterlebt zwischen denen, die auf Musik über Pro Logic oder SACD schwören und denen, die lieber Stereo hören.

Das ist ganz unterschiedlich von Person zu Person. Nur wenn du für dich dann herausbekommst, dass du gerne Musik über Stereo hörst, hätte das den Vorteil, dass Du für 1300 € für Verstärker, Cd-Spieler und Boxen schon ganz brauchbare Geräte bekommst. Wenn du für den Preis Surround kaufst, musst du meiner Meinung nach zu viele Kompromisse eingehen.

Die Musikrichtungen unter einen Hut zu bekommen sollte kein Problem geben. Gerade wenn Boxen gut mit Klassik und Jazz zurechtkommen kriegen die nach meiner Erfahrung auch Rock sehr gut in den Griff. Spezielle Verstärker für die Musikrichtungen wären mir nicht bekannt.

Zu deiner 2. Frage: Fast jeder anständige Lautsprecher kann laut begeistern, Boxen, die auch leise gut klingen sind schwieriger zu finden. Auf der anderen Seite brauchst Du dann für deine Ansprüche jedoch keine starke Elektronik. Vielleicht findest Du ja einen Verstärker mit Class A Betrieb zu deinem Budget. Das wäre quasi ideal für dich.

Und das mit den alten Boxen für den Surround würd ich nicht machen. Da gibste dann extra Geld für nen Surround Verstärker aus und "verschandelst" den Ton mit deinen alten Boxen. Wenn dann richtig. Kannst ja auch erstmal Stereo kaufen und dann später evtl. noch nen preiswerten Surround Verstärker und Centre / Rears dazu, wenn Du merkst, dass Dir Stereo bei Filmen nicht reicht. Da du ja 90 % Musik hörst, muss die Qualität der Surround Elektronik dann ja auch nicht perfekt sein.
Reinhard
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2005, 17:50
Eine gute Anlage kann jede Musikrichtung gut wiedergeben und engt Dich dann auch nicht ein im Stil, falls Dein Geschmack sich mal ändert/ weiterentwickelt... ich würde daher immer eine ausgewogenen Kette bevorzugen im Gegensatz zu Lautsprechern oder Verstärkern, die, wie man hier manchmal liest, "gut Party" machen können.

Gute Anlagen fördern dann vielleicht auch mal das Interesse, eine andere Musikrichtung zu "testen"...

Gruß Reinhard
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2005, 17:56
Hallo Carismafreund!


P. S. nette Fachhändler für diese Preisklasse in Berlin?


Hifi Studio 10
Grolman str. 56.
(Arcam, Cambridge Audio, Primare, und viele, viele andere tolle Marken)

Hifi Play
Perleberger str. 8.
(Arcam, Yamaha, Denon, Marantz, und viele, viele andere tolle Marken)

Viel Glück und Erfolg!

MFG
Ungaro
carismafreund
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2005, 21:20

Hifi Studio 10
Grolman str. 56.
(Arcam, Cambridge Audio, Primare, und viele, viele andere tolle Marken)

Hifi Play
Perleberger str. 8.
(Arcam, Yamaha, Denon, Marantz, und viele, viele andere tolle Marken)
Die Händler merke ich mir. Danke


Das ist ganz unterschiedlich von Person zu Person. Nur wenn du für dich dann herausbekommst, dass du gerne Musik über Stereo hörst, hätte das den Vorteil, dass Du für 1300 € für Verstärker, Cd-Spieler und Boxen schon ganz brauchbare Geräte bekommst. Wenn du für den Preis Surround kaufst, musst du meiner Meinung nach zu viele Kompromisse eingehen.


Ich werde probehören, aber erste Priorität ist jetzt Stereo.


Und wie sieht es jetzt aus mit den Boxen in dieser Preisklasse (500-900€)? Kennt ihr was passendes, was vor allem schön klingt, wenn es leise ist? Vor allem bei LS habe ich keine Ahnung!!!
Und ein passender Verstärker dazu? Gibt es in dieser Preisklasse etwas ausser NAD, Cambridge, HK, Yamaha? Was ist von Pioneer zu halten? In Car Hifi gehört es zu den besten.
Am besten Standboxen mit Holz, würde gut zu meinem Dielenboden passen ' '

Wie gesagt, die Musik steht im Vordergrund, und kein Krach machen ' '. Bis jetzt hört sich meine alte Anlage so, als ob ich Musik vom Nachbar hören würde


[Beitrag von carismafreund am 06. Jan 2005, 21:28 bearbeitet]
Cha
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2005, 16:00
Boxen in der Preisklasse gibt es in Hülle und Fülle. Da musst Du einfach mal ein paar Händler aufsuchen.

Hersteller wären z.B.

Monitor Audio
Focal / Jm-Lab
Wharfedale
Canton (finde ich nicht so toll aber Geschmacksache)
Nubert (gibts nur online)
Dali
und viel mehr

selbiges gilt für die Verstärker:


NAD, Cambridge, HK, Yamaha? Was ist von Pioneer zu halten? In Car Hifi gehört es zu den besten.


Da gibts noch einiges mehr. Pioneer hat im Stereo Bereich aber fast garnichts und vor allem nichts brauchbares. Marantz hat in der Preisklasse ganz nette Elektronik (sehr empfehlenswert: der PM 7200, spielt vor allem leise sehr gut), ansonsten auch noch Denon, Rotel (so ab 500 €)und auch noch viele mehr.
ducatiracing
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2005, 16:21
Empfehlung meinerseits

Verstärker 5.1 Arcam AVR 200 im Stereobereich in diesr Klasse unschlagbar,und im surround ebenfalls super.
Verbauen die hochwertigen Bauteile aus der High-end Stereo Serie!!!!! Preis ca. 1.100,-

LS dazu entweden AE, oder Ruark

www.bridgeaudio.de
www.ruark.co.uk

Hier ein Testauszug :

HiFi Test Juli/August 2002
„Offene Provokation. Aus dem umfangreichen Arcam-Programm gab es einen CD-Spieler und einen Verstärker zu hören. In Kombination mit Boxen von Acoustic Energy spielte die Kette auf hohem Niveau. Was hier zum Gesamtpreis von rund 2.000 Euro zu hören war, schaffte manch anderer Aussteller auch nicht beim zehnfachen Preis. Sensationell!“

>>>>>> Identer Aufbau im 5.1 AVR 200 <<<<<<<<<<<

lg aus wien
Six.Barrel.Shotgun
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2005, 17:26
Auf jeden Fall solltest Du Dir auch Cambridge Audio-Geräte zu Gemüte führen, ausserdem KEF-Lautsprecher.






(u.a. @TakeTwo22: )
carismafreund
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2005, 21:31
Also der Verstärker von Arcam ist zu teuer für mich, Ich will maximal 1500 für Verst. +LS + CD Player, bzw. erstmal 1300 für LS+Verstärker.
Was zeichnet denn diese LS :
[quote] AE, oder Ruark

aus?


Ich habe nämlich hier im Forum nicht so viel von denen gelesen...
Ich habe hier aber öfter von diesen gelesen:
[quote]
Monitor Audio
Focal / Jm-Lab
Wharfedale
Canton (finde ich nicht so toll aber Geschmacksache)
Nubert (gibts nur online)
Dali]

Hat einer dieser LS Stärken beim leisen spielen?
Oder soll ich lieber im LS Forum fragen?
Danke erstmal


[Beitrag von carismafreund am 07. Jan 2005, 21:35 bearbeitet]
Black-Crack
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jan 2005, 21:49
Wieso schaust du dich nicht aucheinmal bei Nubert um ?

http://www.nubert.de/shop/index.htm

Und dann kannst du dort gleich noch im forum anfragen

mfg


[Beitrag von Black-Crack am 07. Jan 2005, 21:50 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2005, 22:35
Hallo Carismafreund,

als ehemaliger "Fast-Berliner" und "Visonik-Hörer" kann ich Dir nur empfehlen, Dir einmal die Lautsprecher der Berliner Boxenschmiede Visonik anzuhören.

Also, im Ernst, mein Tipp für Dein Anforderungsprofil wäre die Kombination aus Vollverstärker ATOLL IN 50 mit Boxen Visonik Evolution 602. Deinen CD-Player würde ich fürs Erste weiterverwenden.

Vorteil dieser Kombi ist, das ein relativ stabiler Verstärker mit wirkungsgradstarken Boxen gepaart wird. "Lohn" dieser Kombi ist ein sehr "kräftiger" und "druckvoller" Klang bereits bei geringen Lautstärken.
Man kann das schlecht mit Worten beschreiben, sollte man sich aber einmal anhören.

Nebenbei gibt es die Box in verschiedenen Echtholzfurnieren.
Die 602 ist mittlerweile von der Evo 6 abgelöst. Die habe ich noch nicht gehört. Allerdings ist bei gleicher Größe und Chassisbestückung ein vergleichbarer Klang zu erwarten.

Bez. Händler in Berlin sieh mal unter www.visonik.de nach.
Stere0
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2005, 22:51
hallo,

ich möchte hier an dieser stelle unbedingt noch HiFi-Im-Hinterhof erwähnen.
beim durchstöbern der berliner hifiläden, fühlte ich mich dort am besten aufgehoben. sehr kompetente und freundliche leute. man kann problemlos sachen zum probieren mit nach hause nehmen.

greez
stere0
ducatiracing
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2005, 10:15
Also der Verstärker von Arcam ist zu teuer für mich, Ich will maximal 1500 für Verst. +LS + CD Player, bzw. erstmal 1300 für LS+Verstärker.
Was zeichnet denn diese LS :
[quote] AE, oder Ruark

aus?


Diese LS haben eine xtrem gute Auflösung, auch bei kleinster Lautstärke, sind neutral und mit fast jeder Elektronik zu betreiben.

Mit Arcam kommst du aber im Stereobereich aus mit dem Gesamtpreis !!!

CD 73 600,-
A 65+ 600,-
AE Aegis Evo one 350,- oder Ruark Epilogue II 600,-
carismafreund
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jan 2005, 11:57
Aus dem Lesen hier im Forum habe ich verstanden, dass der CD Player am Ende der Kette stehen, warum sollte ich dann für den genauso viel ausgeben wie für den REst?



[quote]
CD 73 600,-
A 65+ 600,-
AE Aegis Evo one 350,- oder Ruark Epilogue II 600,-


Ich dachte eher CD Player für etwa 200-300,
Noch eine Frage, wo kriege ich denn den Arcam für 600?


[Beitrag von carismafreund am 10. Jan 2005, 11:59 bearbeitet]
prinzbasso
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jan 2005, 12:54
Hallo,

Spar dir das Geld für den CD PLayer und leg das für die Boxen evtl. Verstärker drauf.
Da Hast du m.E. mehr von. einen CD-Player kannst du dann später noch dazukaufen.
Boxen sind in der Kette IMHO das wichtigste, dann der Verstärker, dann die Zuspielgeräte.

Und schieß dich bitte nicht vorher auf eine Kette ein. Anhören und dann entscheiden.
Das ist zwar am zeitaufwändigsten, aber du hast dann nachher nicht das Gefühl, daß du für dein Budget was besseres hättest bekommen können.

Ich höre z. B. SACD nur Stereo. Nur weils oben mal angesprochen wurde.
Wo wir schon beim Thema sind, nimm bitte Abstand von nem Multiplayer. Viele können fast alles aber Nichts richtig. Die Spezialisten machen ihre Sache für den Zweck für den sie bestimmt sind (bei gleichem Preis) doch meist besser.
Deswegen ist meine nächste Anschaffung auch noch 'n guter CDP. Weil mein SACD-Player bei CD doch nicht ganz so spitze ist. Dauert aber noch was, bis ich wieder flüssig bin.
carismafreund
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jan 2005, 14:13
DAnke für den Tip mit Visonik Evolution 602. Habe von denen nämlich noch nicht gehört. Ich werde sie mir mal anhören, wenn die Zeit da ist.
mocroyam
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Jan 2005, 17:52
Hallo Carismafreund,

ich stand gerade vor dem gleichen Problem wie du, hoere die gleiche Musik und hatte in etwa das gleiche Budget...
Ich habe mir nun folgendes angeschafft:
LS: Accoustic Energy Aesprit 300
Amp: Cambridge 640 A
1 Satz einfache Oehlbach Cinch-Kabel
Das ganze spielt bei unserer Musik wirklich toll, fuer meine Ohren wirklich sehr gut. Es fehlt mir nur ein wenig Grundbass, was natuerlich an den kleinen Kompaktboxen liegt.Und eventuell an der Aufstellung.Dieses Ensemble werde ich nun noch verstaerken mit
CD: Cambridge 640C
Subwoofer, weiss noch nix welcher.( Vielleicht jemand einen Tip?)
Mit diesen Geraeten liegst du gut im Budget und ich kann sie wirklich empfehlen.
Hier gibts im Moment hier noch einige Geraete in einem Ausverkauf www.benedictus-hifi.de Vielleicht was dabei fuer dich.

Frank
carismafreund
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jan 2005, 21:15
Hallo mocroyam,
kannst du nochmal sagen, was du ungefähr für die einzelnen Komponenten ausgegeben hast und wo die gekauft hast (händler oder internet)
Der cambridge cd player, den du dir zulegen willst, ist doch ziemlich teuer, oder(ich meine im Vergleich zu dem Rest).
Ach so, du hast gesagt, dir fehlt manchmal der Bass, dazu habe ich noch 2 Fragen, erstmal bei welche Musik fehlt dir der Bass,
zweitens: kann man den Subwoofer einfach da dazu anschliessen? Ich meine gibts da Anschlüsse für ?
Ciao
raitenbuch
Neuling
#19 erstellt: 11. Jan 2005, 15:38
Hallo Charismafreund,
ich kann mich der Meinung von prinzbasso leider NICHT anschliessen.
Bedenke bitte folgendes: Was das Quellgerät (CD Player ,Plattenspieler) nicht ausgeben kann,kann der beste Verstärker nicht wieder gut machen.(Wie auch ??? weg ist weg)
Von diesem Standpunkt aus gesehen würde ich den großteil des Budgets in den CD Player investieren.
Denn wie soll man die Qualität und den Klang von Verstärker und Boxen beurteilen können wenn das ankommende Signal minderwertig ist?

Allgemeine Frage: Was denkt Ihr klingt besser?
1. Linn LP12 (Akito,K18) ,Mission/Cyrus one ,Castle Trend
oder
2. Linn Basic (Basic Plus Arm/K5) ,Accuphase E 203 ,Canton Ergo RCL

Gruss Stefan
mocroyam
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 11. Jan 2005, 20:00

carismafreund schrieb:

kannst du nochmal sagen, was du ungefähr für die einzelnen Komponenten ausgegeben hast und wo die gekauft hast (händler oder internet)


Bezahlt habe ich fuer Boxen + Amp inkl.Phonoverst. 870,-, gekauft bei Benedictus, Essen. Genau, die mit dem Ausverkauf momentan. Schade war nur, dass der erste Amp den ich bekommen habe, defekt war...ist aber ausgetauscht worden.


carismafreund schrieb:

Der cambridge cd player, den du dir zulegen willst, ist doch ziemlich teuer, oder(ich meine im Vergleich zu dem Rest).


naja, da denke ich eben, dass der beste Amp selbst in Verbindung mit den teuersten LS, nicht das wiedergeben kann, was er nicht "geliefert" bekommt. Ergo, die Quelle sollte moeglichst gut sein. Der Rest natuerlich auch, aber sollte mir eines Tages LS oder Amp nicht mehr reichen, so ist der CD aber wenigstens ausreichend. Ist aber nur mein bescheidenes Weltbild.


carismafreund schrieb:

Ach so, du hast gesagt, dir fehlt manchmal der Bass, dazu habe ich noch 2 Fragen, erstmal bei welche Musik fehlt dir der Bass,
zweitens: kann man den Subwoofer einfach da dazu anschliessen? Ich meine gibts da Anschlüsse für ?


Zum Beispiel bei "Money for nothing", wenn du verstehst was ich meine. Da brauche ich einfach mehr Druck...
Zu zweitens: Da muss ich mich hier im Forum noch erkundigen, bin ich selbst nicht ganz sicher, darum schreibe ich dazu lieber nichts. Aber wenn das jemand liest, der das weiss, waere ich auch dankbar fuer diesen Tip.

Frank
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Jan 2005, 20:57
hallo

ich bin auch aus Berlin und kann dir nur wärmstens empfehlen, bei einem kompetenten Fachhändler probe zu hören. Neben den bereits genannten Hifi im Hinterhof, Hifiplay und Hifi Studio 10 kann ich dir nur wärmstens Tonstudio Tempelhof empfehlen. Ich fühle mich dort am besten aufgehoben - aber so hat jeder seinen Lieblingshändler.
Tonstudio Tempelhof
Schlüterstr. 44
10707 Berlin
Tel: 030-7521384
Ich denke, schon mit deinem Budget von 1300 bis 1500 Euro kann man schon was richtig feines bekommen. Kompaktboxen scheinen hier erste Wahl zu sein, da du eh nicht so laut hören willst/kannst. Und für 600 bis 800 Euro bekommt man schon richtig feine Kompakte. Dazu ein guter Vollverstärker um 500 Euro und ein CD Player um 300 und fertig ist die schicke Anlage. Klingt einfach, aber entscheident ist hier das probehören mit eigenen CD's. Nachdem man dann etliche Kombinationen gehört hat, haben sich ein paar Favouriten herausgestellt, die man dann zu Hause probe hört, und wenns daheim immernoch passt, dann hat mein sein DreamTeam. Gute Händler bieten auch den kompletten Service bis zur Aufstellung und justierung der Anlage zu Hause und der Bewältigung von raumakustischen Problemen....
Gerade da halte ich viel von Tonstudio Tempelhof....

P.S. einen sub solltest du nicht in Erwägung zielen. Wenn die Nachbarn praktisch so nahe sind, wirst du schneller den Frieden stören, als dir lieb ist. Gute Kompakte bieten genaug Bass für normale Raumgrößen und Lebenslagen....
carismafreund
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Jan 2005, 23:28
Hallo allerseits,
danke erstmal für all die antworten :hail,

zu Stefan und Frank,

Was das Quellgerät (CD Player ,Plattenspieler) nicht ausgeben kann,kann der beste Verstärker nicht wieder gut machen.(Wie auch ??? weg ist weg)
Von diesem Standpunkt aus gesehen würde ich den großteil des Budgets in den CD Player investieren

Habe ich eigentlich auch gedacht, aber...
bin dabei auf diese Seite gestossen:
www.elektronikinfo.de
dort müsst ihr auf Hifi und dann entweder auf cd player oder auf Verstärker. Der man scheint sich ziemlich auszukennen , ist ein elektrotechniker oder so. Nachdem ich seine Seite gelesen habe, denke ich ich werde gar nicht einen neuen CD player kaufen, sondern erstmal den alten von Sony lassen. Verstärker scheint es auch kaum Unterschiede zu geben, das wichtigste soll LS sein(hätte nicht gedacht).
Und Kabel und so meint der Typ kann man sowieso alle in Baumarkt kaufen.


Thja, Strategie geändert , kein neuer CD Player, oder wenn dann in Zukunft der billigste (aber von einer guten Firma, so um die 250-300euro).

Verstärker auch gute Firma, aber nicht besonders starkes, vielleicht Cambridge oder so für 400 euro, der Rest wird in die Boxen investiert(ich denke 800-1000 euro, vorher wollte ich um 600 dafür ausgeben).

Liest doch mal die Seite, und sagt mir eure Meinung. Ich will neuen Thread aufmachen danach fragen...


Zum Beispiel bei "Money for nothing", wenn du verstehst was ich meine. Da brauche ich einfach mehr Druck...
Würde ich gerne die jetzige Version ohne Druck hören, ich finde der Anfang mit dem Gitarrensolo gehört zu den besten ' .(nicht alles von Dire ist so gut , hab jetzt die alte "dire straits" von Dire straits, gefällt mir fast nur Sultans of swings...



Zu hifi men

Tonstudio Tempelhof
Schlüterstr. 44
10707 Berlin
Tel: 030-7521384

Super, danke für den Tip, ich wohne nämlich gleich um die Ecke in Schöneberg(fast bei Ikea, falls dir das was sagt), werde auf jeden Fall dort vorbei schauen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benötige neue Anlage für neues zu Hause
ArndKK am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  4 Beiträge
Einsteigeranlage
Skarji am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  18 Beiträge
Einsteigeranlage
chris224 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher zu Technics Anlage
fruit_loop am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  6 Beiträge
Anlage zu Schallplatten hören auf Basis von Nubert/JVC/Technics
jabadahut am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  2 Beiträge
geeignete CDP zu Lua-Anlage
Michi-76 am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  5 Beiträge
HiFi Anlage für zu Hause
engelore am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  47 Beiträge
Wert einer Sony-Anlage
mart0k am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  2 Beiträge
Neue Anlage - immer das gleiche Thema
eduard2611 am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  6 Beiträge
Neue Musikanlage für zu Hause und Outdoor
Maessi am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.010