Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage für Betrieb am PC, ca. 500 € (Infos inside)

+A -A
Autor
Beitrag
Sn0wman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2006, 18:28
Einen wunderschönen guten Abend!

Ich möchte mir eine Stereo-Anlage zusammenstellen, die ich an meinen PC anschließe.
Das Budget beträgt ca. 500 € (exklusive Soundkarte), wenns irgendwas ganz tolles für ein paar Taler mehr gibt, könnte man aber auch darüber reden
Ich werde damit beinahe ausschließlich Musik hören (überwiegend mp3s, sehr selten vielleicht mal ne Audio CD), auf Qualität für Filme braucht also nicht geachtet zu werden. Brauchen würd ich dann wohl nur nen Vollverstärker und 2 Lautsprecher, nen CD Player brauch ich nicht und ne Soundkarte besprechen wir besser extra. Ein Receiver wäre zwar schön, aber nur, wenn die nicht wesentlich teurer sind als normale Amps, da kenn ich mich nicht so aus... ansonsten vergesst das, Radio hör ich eigentlich eh nur morgens und abends per Radiowecker
Über gebrauchte Komponenten können wir auch ruhig nachdenken, solange sie ordentlich sind :-D Natürlich kein Mist ohne Garantie, der dann auseinanderfällt.

An Musik höre ich überwiegend Hip Hop und rockige Sachen, dabei sowohl "softere", als auch mehr Richtung Metal. Natürlich noch ein bißchen anderes, aber das ist nicht der Rede wert, die obigen Sachen sind am wichtigsten

Gegen nen zünftigen Bass hab ich nichts einzuwenden, aber der braucht nicht so laut rummsen, dass man ihn noch 3 Straßen weiter hört und spürt. Außerdem hör ich meistens nur mit Zimmerlautstärke, für die Lautstärke der einen Party im Jahr reichen sicher auch normale Komponenten. Hohe Ansprüche in der Richtung hab ich also nicht, das kann man lieber in den Klang investieren.

Dann stellt sich nun die Frage, welches Lautsprecher-Format ich am besten wähle, was ja auch eine Frage der Aufstellung ist. Unten im Beitrag findet ihr ein paar Fotos meines Zimmers. Wie könnte man das am besten lösen? Die Hörposition ist meistens am Schreibtisch. (Denkt euch alles weg, was irgendwie auf dem Boden rumsteht und die Regale kann man auch frei machen ) Die Größe des Zimmers beträgt ca. 14 m². Auf dem Fußboden ist ein weicher Teppich gelegt, an den Wänden Tapete. Das Fenster sieht man auf den Bildern und die Tür ist meistens geschlossen oder angelehnt.

Standboxen links und rechts neben dem Schreibtisch oder stehen die da zu eng? Eine links in der Ecke und eine rechts an der Wand (wo jetzt die weiße Matratze angelehnt ist), oder ist dann der Abstand ungünstig?

Das gleiche für Kompakt- oder Regalboxen... oder die ganz kleinen Kompaktboxen auf den Schreibtisch, so, wie jetzt die kleinen Dinger da stehen?

Aktiv-Monitore, weil ich so nah dran sitze?

Oder was ganz anderes?

Na dann haut mal in die Tasten, ich bedanke mich bereits im Vorraus! Gibts noch offene Fragen?

Viele Grüße,

Dirk

Fotos:
http://img82.imageshack.us/my.php?image=pict0001mc5.jpg
http://img304.imageshack.us/my.php?image=pict0003jg4.jpg
http://img137.imageshack.us/my.php?image=pict0004it3.jpg
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2006, 21:09
Du willst also einen Verstärker...
hm... da fällt mir der Denon PMA 500 ein. Günstig, klanglich gut und nicht so dürftig verarbeitet.


Zu den Boxen: Standboxen würde ich nicht nehmen. Und warum Aktivboxen?

Ich würde zwei gute kompakte passive nehmen.
Die Entscheidung, welche Marke du nimmst, solltest du selbst treffen. Das geht auch nur mit Probehören.

Bei deinem Musikgeschmack kann ich dir aber von Elac abraten. (subjektiv!)

lG Zuyvox
con_er49
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Dez 2006, 21:20
Was du brauchst ist eine gute Soundkarte und 2 Aktivboen .

Die links und rechts vom Schreibtisch stehen .
Die Hörposition ist meistens am Schreibtisch


Und fertig ist die Laube .

Hier
http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html


suchst du dir aus was dir gefällt und in deinen Preisrahmen fällt .

Bei der Sondkarte solltest du darauf achten das die *vista * kompatibel sind .

Falls du daran denkst umzusteigen .
Sn0wman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Dez 2006, 11:35
Hallo,
danke für die Antworten soweit.

So, jetzt stehen zwei Aussagen gegeneinander, Kompaktboxen oder Aktivmonitore :-D

Der Verstärker sieht auch schick aus. Wo wäre denn der Vorteil bei den aktiven Lautsprechern? Die schließe ich dann wohl direkt an die Soundkarte an, brauche keinen Verstärker und kann dadurch mehr Geld reinstecken?

Und der Verstärker mit passiven Boxen wäre nur dann sinnvoller, wenn ich noch weitere Geräte anschließen wollte?

Bei den Monitoren steht immer, wie gut sie abgeschirmt sind und sowas. Könnte es denn bei normalen passiven LS Probleme geben, wenn sie neben dem Schreibtisch, also recht nah an PC und Bildschirm stehen?

Und schließlich: Bei der Seite mit den aktiven LS sind ja schon einige schicke Modelle dabei, andererseits ist die Auswahl ja auch erschlagend riesig Gibt es da bestimmte Modelle, die sich bewährt haben?

Klar, um Probe hören komme ich wohl nicht herum. Hier in Berlin sollte es ja ein paar Hifi-Shops geben und notfalls kann man alles bestellte ja noch zurückschicken, bei Thomann anscheinend sogar 30 Tage

Grüße
con_er49
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Dez 2006, 12:30
@ Sn0wman

Die schließe ich dann wohl direkt an die Soundkarte an, brauche keinen Verstärker und kann dadurch mehr Geld reinstecken?


Genau . Du hast es erkannt .


Könnte es denn bei normalen passiven LS Probleme geben, wenn sie neben dem Schreibtisch, also recht nah an PC und Bildschirm stehen?


Bei Röhrenmonitoren müssen sie abgeschirmt sein .

Bei den anderen Bildschirm - Formaten bin ich mir nicht sicher .


bei Thomann anscheinend sogar 30 Tage


Das hast du richtig gelesen =
30-tägige Money Back Garantie - ohne Wenn und Aber.


Mir persönlichnamentlich bekannte Marken sind =

YAMAHA / KLEIN+HUMMEL /JBL / FOSTEX / TANNOY / DYNAUDIO

BEHRINGER wird hier im Forum meist empfohlen .

Ich weiß ja nun nicht ob es dir auf mehr wumm ( Lautstärke ) ankommt . Oder auf feinsinniges hören .

Für letzteres würde ich die K+H oder die Dynaudio empfehlen .

Und anstatt einen Verstärker oder Receiver zu kaufen macht es auch eine z.B. AVerMedia Radiokarte USB Radio für ca. 23 ,- EUR.


[Beitrag von con_er49 am 16. Dez 2006, 12:33 bearbeitet]
Sn0wman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2006, 13:44
Jau danke für die Empfehlungen, dann schau ich mich bei den aktiven Boxen mal weiter um. Auf Wumm kommts mir weniger an, die Lautstärken die ich maximal höre, kann bestimmt jeder erhältlicher Lautsprecher Und so groß ist das Zimmer ja auch nicht.

Auf dem Bild steht zwar noch ein Röhrenmonitor, aber das ist mittlerweile ein TFT

Danke auch für den Tipp mit der Radio-Karte, aber die brauch ich wohl nicht. Meine TV-Karte hat bereits nen Radio Empfang über Kabel oder Antenne. Allerdings werd ich die wahrscheinlich dann durch irgendein externes DVB-T Gerät ersetzen müssen, weil sonst im PC kein Platz mehr für eine Soundkarte ist... aber das ist nicht so das Problem.
Es ging auch nur um die paar Minuten Radio hören morgens und abends, wenn der PC nicht an ist, aber da reicht mein Radiowecker vollkommen.

Habt ihr denn noch nen Geheimtipp für ne ordentliche Soundkarte oder passt das eher woanders hin? Brauch die nur zum Hören, Home-Recording und so ne Scherze mach ich nicht.

Grüße
con_er49
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Dez 2006, 15:17
@ Sn0wman

Habt ihr denn noch nen Geheimtipp für ne ordentliche Soundkarte


Ein Geheimtip nicht .

Aber ein paar Testberichte = http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/soundkarten/

Ansonsten einfach mal suchen .

Ich würde mich sehr freuen .

Wenn du am Ende mitteilen würdest was du dir gekauft hast .
Sn0wman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Dez 2006, 16:12
Wunderbar, danke, da werd ich mich auch mal umschauen. Natürlich sag ich dann hier Bescheid, was dabei rausgekommen ist

Eine Frage hab ich aber noch: Was ist denn eigentlich so ein Monitor-Lautsprecher genau und wie unterscheidet der sich von einem Kompaktlautsprecher? Sind die grundsätzlich aktiv? Gibt es auch aktive Kompaktlautsprecher?

Gruß
con_er49
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Dez 2006, 16:53
@ Sn0wman

Gibt es auch aktive Kompaktlautsprecher?


beim PC ist es ja der Standard .

IM HiFi - Bereich sind aktive LS eher die Ausnahme .

Und bei den Kompakten wüßte ich so nicht ob es da überhaupt einen gibt .
Sn0wman
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Dez 2006, 23:03
Hey!

Hat denn vielleicht noch jemand einen Rat, ob sich für eine Anlage im PC-Betrieb eher aktive Monitor-Lautsprecher eignen oder ein Vollverstärker mit passiven LS?
Bei aktiven würde man ja den Verstärker sparen, aber dafür sind aktive LS ja teurer, als gleichwertige passive LS

Oder nochmal anders:
Als brauchbarer Verstärker wurde hier so ein Ding von Denon genannt, der käme ca. 170 Taler und dann stehen noch ca. 330 € für Kompaktlautsprecher zur Verfügung, wo man ja schon ganz ordentliche (für meine Ansprüche natürlich ;-)) kriegt. Kommt man damit besser oder schlechter weg, als mit nem Paar aktiver Monitore für rund 500 Taler?

Nen Verstärker könnte ich ja auch digital mit meiner Soundkarte verbinden, die Aktiv-Monitore haben meines Wissens erst ab höheren Preislagen nen digitalen Anschluss. Ist das ein Kriterium oder hört man das auf dem Niveau sowieso nicht?

Und wo wir schon dabei sind - ich hab jetzt mal nach Soundkarten gesucht und bin dabei über die M-Audio Delta Audiophile 2496 gestolpert, kostet ca. 80 Tacken. Ist die zu empfehlen oder für ein solches System zu schlecht oder zu übertrieben?

Grüße und Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage ~200 €?
m0rK am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge
Stereo-Anlage (nur) für LP für ca. 500€
trannoc am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  9 Beiträge
Stereo für PC bis 500?
Netto313 am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  24 Beiträge
Stereo am Media-PC für Hintergrundbeschallung/TV-Betrieb
Ischi am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  10 Beiträge
Anlage für 500 €
sekru am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Verstärker+Standboxen für 500-700€
Adrian92 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  6 Beiträge
Stereo anlage für PC
Kampfhase am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher ca. 500?
crackling am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  11 Beiträge
500? Stereo Anlage + Verstärker für PC
To4sty am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  3 Beiträge
Hifi-Stereo-Anlage für max. 1500€
Randito am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.774