Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


regallautsprecher für 1000 euro

+A -A
Autor
Beitrag
majordiesel
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2007, 08:53
hallo leute!
da die suchfunktion zu alte threads herausgesucht hat stelle ich die frage nochmal neu:
ich bin auf der suche nach regallautsprechern um 1000 euro für einen sehr kleinen raum, ca. 10-12 qm. hörentfernung ist höchstens 2 m.
meine anlage setzt sich zusammen aus technics 1210, rotel ra-01 amp, aqvox phono 2 ci phonopre, sowie einem cdp von technics und einem md von sony. hörgeschmack zieht sich von alten funk und soul über jazz bis hin zu 70er rock á la pink floyd u.ä.!
meine suche bisher liegt bei elac 204.2, sonics argenta, dynaudio focus 110.
ach ja: die boxen sollten ein bi-wiring-terminal haben
danke für eure hilfe!
markus
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2007, 15:38
hallo,
ich habe mal eine Canton Vento 802 gehört, wirklich sehr guter Kompaktlautsprecher. Der kann auch mit deutlich teuerren LS mithalten, ist ja schließlich das topmodell von Canton, neben der Karat 703 DC, die ist auch nicht schlecht.
Du kannst dir auch mal eine BowersWilkins 705 anschauen.
gruß
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2007, 15:53
Hi!

Mit der Focus 110 hast Du schon einen sehr guten Kandidaten in der Auswahl. Versuche doch mal, das feine Stück erstmal zu hören.

Zu Deinen Alternativen würde ich die DALI IKON 2 empfehlen. Für meinen Geschmack, spielt sie etwas "freier/unbeschwerter" als die Dynaudio. Die beiden Boxen hatte ich vor einiger Zeit bei meiner eigenen Suche "im Finale".
AudioTrip
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jan 2007, 16:15
Die Dynaudio focus 110 hat doch glaube ich gar kein Bi-Wiring Terminal!? Ich schmeiße mal die Quadral Pico in den Raum! Super toller Lautsprecher !
Fullrange
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 16:20
Und von mir gibt´s als Empfehlung die Spendor S 3/5. Klanglich wirklich toll und dazu geschlossen. Bei wandnaher Aufstellung oder im Regal sicher ein entscheidender Vorteil.

Grüße

Peter
majordiesel
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 16:24
vielen dank für die tips! canton und quadral hatte ich garnicht auf der liste!
bei den dynaudio bin ich mir generell nicht sicher da sie wohl kräftige amps brauchen. aber wenn sie nicht bi-wiring fallen sie eh raus (bitte bitte keine voodoo-diskussion )
die spendor gehen schon in richtung 1500 euro, das wird mir ein bisschen happig, ansonsten tolle boxen!
auf jeden fall werd ich mir bei meinem fachhändler boxen erst in seinem hörraum anhören und welche mit nach hause nehmen, aber für tips bin ich immer offen!
viele grüße
markus


[Beitrag von majordiesel am 19. Jan 2007, 16:26 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 16:56
...schade, die 110 ist ne wirklich tolle Box. Funktioniert auch an kleineren (guten) Amps.

Ein bisschen Sorgen macht mir da auch Dein Musikgeschmack. Nicht wegen der Musik selber, aber wie ist es denn da mit der Aufnahmequalität so bestellt?

Vlt. solltest Du dann eher "gutmütigere" Boxen wählen? Die DALI, Sonics, Vento, Elac, Quadral würden dann aus meiner Sicht schon rausfallen.


[Beitrag von LaVeguero am 19. Jan 2007, 17:02 bearbeitet]
HerrOhlson
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jan 2007, 17:03
@LaVeguero
Sag mal, du hast dir doch solche Mühe gemacht mit der Auswahl deiner Boxen. Ich fand den ganzen Thread sehr informativ, zumal ich gerade selbst Boxen in der Liga suche.
Und nu kommt die neue Audio raus und reisst die Ikon 2 in ziemlich kleine Stücke..
Ich bin jetzt wieder völlig bei 0.
Der nächste Dali Händler ist weit weg und der Weg dahin scheint nicht zu lohnen. Ich weiß, man kann den Brüdern bei Audio und Stereoplay nicht blind trauen, aber auch die Leser aus dem Hörerforum fanden die Dali duch die Bank weg schlecht.

Ich glaube neben der Box an sich und dem Hörraum ist noch viel mehr das Ohr subjektiv oder ? Bist du denn immer noch zufrieden mit den Dali ?
Moonlightshadow
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2007, 17:04

Fullrange schrieb:
Und von mir gibt´s als Empfehlung die Spendor S 3/5. Klanglich wirklich toll und dazu geschlossen. Bei wandnaher Aufstellung oder im Regal sicher ein entscheidender Vorteil.

Grüße

Peter


Ich habe die Spendor S 3/5 SE. Also etwa 70cm nach hinten zur Wand braucht die schon, trotz geschlossener Bauweise.
Fullrange
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2007, 17:16

die spendor gehen schon in richtung 1500 euro, das wird mir ein bisschen happig, ansonsten tolle boxen!


Ich meinte die S 3/5 nicht die S 3/5 SE. Vor kurzem gab es bei Audio-Vision ein Paar S 3/5 aus der Vorführung. Die waren deutlich günstiger als 1000€.

@Moonlightshadow
Ich habe die 15/1 und meine habe auch in etwa 70 cm Abstand zur Wand. Unkritischer als eine BR-Box in der Aufstellung dürften sie aber schon sein.

Grüße

Peter
majordiesel
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2007, 17:35

LaVeguero schrieb:
...schade, die 110 ist ne wirklich tolle Box. Funktioniert auch an kleineren (guten) Amps.

Ein bisschen Sorgen macht mir da auch Dein Musikgeschmack. Nicht wegen der Musik selber, aber wie ist es denn da mit der Aufnahmequalität so bestellt?

Vlt. solltest Du dann eher "gutmütigere" Boxen wählen? Die DALI, Sonics, Vento, Elac, Quadral würden dann aus meiner Sicht schon rausfallen.

mach mich nicht schwach
dann bleibt ja wohl nich mehr viel! also ich achte sehr auf gute qualität, grad in meiner jazz-sammlung. ich denke meine traumbox sollte wandnah keine probleme machen, in kleinen räumen gut klar kommen, einen goldenen mittelweg zwischen detail, wärme, spielfreude und 3dimensionalität finden, bi-wiring-fähig sein und SPAß MACHEN!
zuviel verlangt ;)???
grüße
markus


[Beitrag von majordiesel am 19. Jan 2007, 17:36 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2007, 18:00
@Ohlson: Danke für Dein Kompliment. Meine Erfahrungen, die ich dort geschildert habe, kommen ja nicht von ungefähr. Natürlich finde ich die IKON weiterhin toll. Gerade weil ich mir so viel Zeit genommen habe, konnte ich ja einen Fehlkauf ausschließen. Was die Presse schreibt, ist mir daher egal. Und als dann da was von "schlechter Räumlichkeit" stand, hatte sich das ohnehin erledigt. Wenn die IKON eine Stärke hat, dann eben die tolle Raumabbildung. Das sah der werte Forenkollege xuplex, den ich bei mir mal begrüßen durfte, ja nebenbei genauso. Er legte sogar noch einen drauf und sprach von "holografischer Abbildung". Soviel also zum Thema Audio und Co....

@majordiesel: Naja, vlt. liege ich ja auch falsch. Du solltest zum Probehören in jedem Fall Deine Musik mitbringen, die Du auch zuhause hören willst. Dann ist ja alles in Ordnung. lass Dich hier also nicht verwirren. Die DALI funktioniert gerade wandnah zum Beispiel sehr gut. Die Spendor ist sogar mehr oder weniger dafür gebaut, da geschlossenes Gehäuse. hast Du Dir mal Gedanken über Studiomonitore gemacht, die ja für kurze Hörabstände gebaut sind? Wirklich schade mit der Dynaudio, sie scheint bis auf das Bi-Wiring perfekt für Deine Ansprüche zu sein. Aber ich bn ja schon still.
Als neue Alternative: Tannoy Eyris DC/Sensys DC. Spielt schön räumlich und luftig, funktioniert gut wandnah und bleibt insgesamt angenehm unauffällig. Durch den Koaxialaufbau vermeidest Du gleichzeitig ungewollte Reflektionen von den Wänden, die ja in so einem kleinen Raum schnell auftreten.
majordiesel
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2007, 17:26
sorry, hab mich länger nicht gemeldet!
nächsten samstag habe ich einen termin bei meinem dealer und okupier dort einen hörraum ;)! gehört wird alles in der preisklasse was der händler hat und das ist eine menge (auditorium in hamm)! danach werde ich die besten drei mit nach hause nehmen um in meinem hörraum zu testen und dann werd ich einen erfahrungsbericht hier ins forum stellen!
noch zu nahfeldmonitoren: da ich selber semiprofessionell musik mache kenne ich mich da ein wenig aus und halte daher nicht wirklich etwas von tannoy. es sei denn im aktivbereich, jedoch kommen aktivboxen für mich nicht in frage! aber danke für den tip!
analoge grüße
markus
el_pro
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2007, 18:17
Bei areadvd gibt es einen Master-Test von knapp 10 Kompakt-LS in der Preisklasse bis 1500 Euro. Dort kann man sich vielleicht auch einen kleinen Überblick verschaffen, auch wenn man, wie bereits gesagt, solchen "Testmagazinen" nicht blind trauen darf. Grade bei areadvd schneidet immer alles sehr gut ab, aber der Test ist schon interessant und du solltest vielleicht mal drüber schaun, da sie dort auch tatsächlich gute und schlechtere LS unterscheiden.

Dort und auch hier im Forum ist die Monitor Audio GS 10 sehr gut getestet worden und hier im Forum tummeln sich mitlerweile auch schon einige MA-Anhänger. Ich denke diese wäre auf jeden Fall auch einen Blick (Hörtest) wert, auch wenn ich sie leider selbst noch nicht hören durfte, was aber sicherlich bald folgt!

MfG Simon

PS: Warum eigentlich keine aktiven? Was ich hier im Forum bis jetzt gelesen habe wären diese eigentlich zu empfehlen und bei größerer Nachfrage wohl auch billiger und verbreiteter.
MusixMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Jan 2007, 21:40
Hi,
absolut heisser Tipp : Genelec / Aktiv.

Grüsse
Chris
LaVeguero
Inventar
#16 erstellt: 27. Jan 2007, 00:59
Das Auditorium ist ein wirklich toller Laden. Dort habe ich ja selber meine LS ausgesucht, durch einen Zufall aber letzlich nicht gekauft.

Hör in jedem Fall mal in die DALI rein. Und bedenke dabei, dass sie im Auditorium weit von der Wand weg stehen, bei Dir zuhause hingegen nicht. Der Bass wird bei Dir immer um einiges deutllicher sein.
majordiesel
Stammgast
#17 erstellt: 29. Jan 2007, 10:07
hallo leute!
da aktivboxen per klinke oder xlr angeschlossen werden, ich aber min. 4,5 meter brauche ist mir das schlicht zu lang für klinke/xlr, weil soundmäßig nicht ideal und kostenmäßig auch teuer (bin einen kabelklangvoodoo-anhänger )
und @laveguero: JAAA ich höre in die dali und in die fokus rein, mach dir keine sorgen
am 5.02. kommt mein erfahrungsbericht!
analoge grüße
markus
Towny
Inventar
#18 erstellt: 29. Jan 2007, 10:41
noch einen Tipp um dich schwach zu machen

Geithein ME 25
Peter_Wind
Inventar
#19 erstellt: 29. Jan 2007, 10:56

el_pro schrieb:

Dort und auch hier im Forum ist die Monitor Audio GS 10 sehr gut getestet


Anhören solltest Du sie Dir auf jeden Fall. Da LS immer das eigene Hören und der eigene Raum ist: Die MA RS 1 (500 Euro ; Paarpreis) zum direkten Vergleich gleich mit dazu.

Gruß Peter
majordiesel
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jan 2007, 12:49

Towny schrieb:
noch einen Tipp um dich schwach zu machen

Geithein ME 25

du bist echt gemein
ich glaub meine ohren werden bluten am samstag
danke nochmal an alle für die tips!
gruß
markus
Schoppemacher
Inventar
#21 erstellt: 30. Jan 2007, 12:58
mal auch seinen senf dazu gibt,

wenn du die möglichkeit hast, und noch ein Paar bekommst, Maestro S1, absoluter geheimtipp,

oder schaumal nach Phonar Veritas M3, oder die Monitor IIs.

gruß

Towny
Inventar
#22 erstellt: 30. Jan 2007, 13:06

oder schaumal nach Phonar Veritas M3, oder die Monitor IIs.


Auja ..die sind auch was Feines
Peter_Zenker
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Jan 2007, 23:40

Moonlightshadow schrieb:

Fullrange schrieb:
Und von mir gibt´s als Empfehlung die Spendor S 3/5. Klanglich wirklich toll und dazu geschlossen. Bei wandnaher Aufstellung oder im Regal sicher ein entscheidender Vorteil.

Grüße

Peter


Ich habe die Spendor S 3/5 SE. Also etwa 70cm nach hinten zur Wand braucht die schon, trotz geschlossener Bauweise.


Ich habe heute die Spendor S 3/5 SE zur Probe bekommen und sie an meinen "alten" Marantz Receiver 2220 angeschlossen ...
2 Stücke von Vinyl/ Thorens TD160 gehört:
It Never Rains (Love Over Gold - Dire Straits) und 2 Folksongs (80/81 - Pat Metheny und Charly Haden) ...

Diese LS überzeugen mich vollends! Die behalte ich.
Fullrange
Stammgast
#24 erstellt: 31. Jan 2007, 08:07

Diese LS überzeugen mich vollends! Die behalte ich.


Das freut mich! Gute Entscheidung!

Grüße

Peter
Moonlightshadow
Inventar
#25 erstellt: 31. Jan 2007, 19:30

Ich habe heute die Spendor S 3/5 SE zur Probe bekommen und sie an meinen "alten" Marantz Receiver 2220 angeschlossen ...
2 Stücke von Vinyl/ Thorens TD160 gehört:
It Never Rains (Love Over Gold - Dire Straits) und 2 Folksongs (80/81 - Pat Metheny und Charly Haden) ...

Diese LS überzeugen mich vollends! Die behalte ich.


Scheint ja eine klare Angelegenheit gewesen zu sein, IMO auch nachvollziehbar. Hast du dir auch noch andere Lautsprecher angehört?
majordiesel
Stammgast
#26 erstellt: 31. Jan 2007, 19:47

Peter_Zenker schrieb:

Moonlightshadow schrieb:

Fullrange schrieb:
Und von mir gibt´s als Empfehlung die Spendor S 3/5. Klanglich wirklich toll und dazu geschlossen. Bei wandnaher Aufstellung oder im Regal sicher ein entscheidender Vorteil.

Grüße

Peter


Ich habe die Spendor S 3/5 SE. Also etwa 70cm nach hinten zur Wand braucht die schon, trotz geschlossener Bauweise.


Ich habe heute die Spendor S 3/5 SE zur Probe bekommen und sie an meinen "alten" Marantz Receiver 2220 angeschlossen ...
2 Stücke von Vinyl/ Thorens TD160 gehört:
It Never Rains (Love Over Gold - Dire Straits) und 2 Folksongs (80/81 - Pat Metheny und Charly Haden) ...

Diese LS überzeugen mich vollends! Die behalte ich.


wenn ich bedenke wie meine musikliste jetzt schon aussieht, kann ich bei einer entscheidung nach nur zwei stücken nur respekt zollen! meine liste ist brutto schon locker 45 minuten, brutto weil ich spiel nicht alles durch...
majordiesel
Stammgast
#27 erstellt: 01. Feb 2007, 10:40
ach ja: spendor sind wohl eher nichts für mich: ein freund von mir hat rogers und die sind glaub ich recht ähnlich und die gefallen mir nicht so sehr...
aber ansonsten sind ja wohl ALLE boxen in der preisklasse genannt worden ausser b&w (danke nochmal an tropico für das angebot) aber die sind auch eher nix für mich da mir bei denen details fehlen würden denke ich.
analoge grüße
markus
MjjR
Inventar
#28 erstellt: 01. Feb 2007, 10:59
sollte es unter 1000€ geben, nur leider selten.
triangle comete es
triangle acoustics website

ein freund ist mit seinen dynaudio hochzufrieden, aber die sind ja schon rausgeflogen...

viel spaß beim probehören!
majordiesel
Stammgast
#29 erstellt: 01. Feb 2007, 18:11

MjjR schrieb:


ein freund ist mit seinen dynaudio hochzufrieden, aber die sind ja schon rausgeflogen...

viel spaß beim probehören!

noch nicht ganz

die triangle sehen fantastisch aus! könnt ihr jetzt nicht langsam mal aufhören???;)


[Beitrag von majordiesel am 01. Feb 2007, 18:14 bearbeitet]
Towny
Inventar
#30 erstellt: 01. Feb 2007, 18:24

die triangle sehen fantastisch aus! könnt ihr jetzt nicht langsam mal aufhören???


Nö.

Totem Acoustic
majordiesel
Stammgast
#31 erstellt: 02. Feb 2007, 09:10

Towny schrieb:

die triangle sehen fantastisch aus! könnt ihr jetzt nicht langsam mal aufhören???


Nö.

Totem Acoustic


gemeiner typ !
majordiesel
Stammgast
#32 erstellt: 05. Feb 2007, 08:30
hallo leute!
die würfel sind gefallen! wenn ihr lust habt dann lest meinen erfahrungsbericht!
danke nochmal für eure tips auch wenn ich letztendlich keinen davon behelligt habe, sorry!
viele grüße
markus
ronmann
Inventar
#33 erstellt: 05. Feb 2007, 08:39
du solltest mal Duetta Top hören. Allein schon von der Qualität der verbauten Chassis wird es kaum besseres zu dem Preis geben. Nachteil: du mußt sie selbst bauen
storchi07
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Feb 2007, 08:44

ronmann schrieb:
du solltest mal Duetta Top hören. Allein schon von der Qualität der verbauten Chassis wird es kaum besseres zu dem Preis geben. Nachteil: du mußt sie selbst bauen


ey, er hat doch schon entschieden
majordiesel
Stammgast
#35 erstellt: 05. Feb 2007, 09:07

storchi07 schrieb:

ronmann schrieb:
du solltest mal Duetta Top hören. Allein schon von der Qualität der verbauten Chassis wird es kaum besseres zu dem Preis geben. Nachteil: du mußt sie selbst bauen


ey, er hat doch schon entschieden :L

ach lass ihn! das werte ich als einen tip für das nächste mal;)!
also wenn ich boxen selbst zusammenbauen müßte, sähen die danach eher wie ein modernes kunstwerk aus als wie boxen
aber danke trotzdem!


[Beitrag von majordiesel am 05. Feb 2007, 09:16 bearbeitet]
Schoppemacher
Inventar
#36 erstellt: 05. Feb 2007, 14:12
@majordiesel

dann bin ich mal gespannt,

könnte vielleicht auch ne canton ergo geworden sein?

oder??

gruß

storchi07
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 05. Feb 2007, 14:26

Schoppemacher schrieb:
@majordiesel

dann bin ich mal gespannt,

könnte vielleicht auch ne canton ergo geworden sein?

oder??

gruß

:*


schau mal in seinen neuen fred
Schoppemacher
Inventar
#38 erstellt: 05. Feb 2007, 15:53
werd ich dann gleich mal machen, danke....

gruß

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für ca. 200-300 Euro
Magic1 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  8 Beiträge
1200 euro für regallautsprecher
DrHolgi am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  230 Beiträge
Regallautsprecher für 200 Euro
Micha08 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  21 Beiträge
Regallautsprecher oder StandLS bis 1000.-EUR
isar-zecke am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  15 Beiträge
2.1 für um die 1000 Euro
Flamedramon am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  61 Beiträge
2.0/2.1 System für ~1000-1500 Euro
Reqattrs am 29.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  18 Beiträge
2 Regallautsprecher für 50 Euro?
n3oth3on3 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  19 Beiträge
Regallautsprecher max. 300 Euro
Heelerjo am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  22 Beiträge
Slimreciever + Regallautsprecher gesucht bis 1000?
Harry2004 am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher für <1000 Euro ??
saint.panda am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Quadral
  • Dynaudio
  • Canton
  • Rotel
  • Monitor Audio
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.972