Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher max. 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Okt 2015, 16:21
Hey Leute,
ich suche die "besten" Regallautsprecher für max. 300 Euro. Ich habe einen Onkyo TX 8050 Verstärker und höre entweder Klassik, Jazz oder Metal. Da ich vermute dass die besten Lautsprecher selten die Massenware von Saturn ist, dachte ich ich informiere mich lieber mal bei euch als direkt beim Händler.
Ich freue mich über Tipps und Vorschläge!
LG Jonas
SFI
Moderator
#2 erstellt: 17. Okt 2015, 14:06
Hallo,

die Canton Chrono CL 520.2 ist für den aktuellen Auslaufkurs von rund 320€ sicher einen Blick wert. Ordentlicher Tiefgang und solide Haptik dank Furnier.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2015, 14:16
Hallo Jonas,


ich suche die "besten" Regallautsprecher für max. 300 Euro


leider werden Regallautsprecher die man tatsächlich in einem Regal oder anderweitig beengt positionieren kann, mit Kompaktlautsprechern die auf Ständern - ansonsten wie Standlautsprecher - aufgestellt werden müssen, wild durcheinander geschmissen.

Suchst Du tatsächlich nach Boxen die suboptimal positioniert noch brauchbar klingen können, da sie einen mehr oder weniger begrenzten Tiefgang haben?

Hier Basics zur richtigen Lautsprecherpositionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

Falls Du Lautsprecher mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck mit etwa 50cm Freiraum zu allen Seiten aufstellen kannst, könntest Du Dir z.B. die JBL Studio 230 und Dynavoice Definition DM-6 anhören.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 17. Okt 2015, 14:33 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2015, 15:03
Hallo,

mein Tipp falls die Platzverhältnisse eher beengt sein sollten: ASW Opus M14

Am besten direkt bei MD-Sound anrufen und nach dem Preis fragen

LG
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Okt 2015, 15:25
Also danke schonmal für eure Tipps! Bei mir ist es so dass ich die Lautsprecher wohl auf eine Kommode oder ein Regal stellen werden muss, wegen Platzmangel. Die vordere Kante des Regals ist etwa 50 cm von der Wand entfernt, wodurch sich je nach Tiefe der Box ein unterschiedlicher Abstand von Rückwand zu Hauswand ergeben würde.

Ein Freund von mir hatte mir die Nubert NuBox 313, was meint ihr zu denen?
Wie ist das mit Boxenstativen? Als ich bisher darüber gelesen hatte bin ich immer erschrocken wegen den absurden Preisen, warum ist das so?

LG
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2015, 15:27

Wie ist das mit Boxenstativen? Als ich bisher darüber gelesen hatte bin ich immer erschrocken wegen den absurden Preisen, warum ist das so?


Keine Ahnung was für Dich absurde Preise sind? Ab etwa 30-40 Euro Paarpreis bekommt man so etwas neu.


Ein Freund von mir hatte mir die Nubert NuBox 313, was meint ihr zu denen?


Die NuBox und die NuLine empfinde ich nicht als empfehlenswerte Lautsprecher. Das mag aber jeder anders hören und sehen.


[Beitrag von Tywin am 17. Okt 2015, 15:36 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2015, 15:59
Hallo,

ich habe mit diesen Boxenständern sehr gute Erfahrungen gemacht.


Bei mir ist es so dass ich die Lautsprecher wohl auf eine Kommode oder ein Regal stellen werden muss

Dann brauchst du ja keine Boxenständer

Ein Freund von mir hatte mir die Nubert NuBox 313, was meint ihr zu denen?

Habe ich noch nicht gehört, kann deshalb nichts dazu sagen. Du kannst sie ja zum Vergleichen mal bestellen.

LG
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Okt 2015, 16:01
Ah jetzt wo ich nachsehe, ich hatte immer nur die originalen Ständer der jeweiligen Marke angeschaut und die sind ja meist unverschämt überteuert...

Also müsste es auch gehen die Boxen auf Ständern zu platzieren. auch zwecks Aufstellen muss ich da vermutlich eh machen...
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2015, 16:32
Wenn du Lautsprecher mit ausreichendem Freiraum auf Ständern positionieren kannst ist das natürlich besser.
Wenn das der Fall ist schließe ich mich dem Vorschlag der JBL Studio 230 sehr gerne an, ich hatte die selbst auch schon und kann sie guten Gewissens empfehlen

LG
ATC
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2015, 16:43
Moin,

also erstens,
natürlich sind die Nubert Lautsprecher empfehlenswert, für denjenigen dem sie klanglich gefallen auf jeden Fall.

Leider zählt hier im Forum bei manchen nur der eigenen Geschmack, was sehr traurig ist.

Wie gefällt dir denn die Nubert?
Hör dir doch andere Lautsprecher im Vergleich an, dann wirst du hören was für dich passen könnte.
Denn "die besten" Lautsprecher gibt es leider nicht.
Rahel
Inventar
#11 erstellt: 17. Okt 2015, 17:06
Nicht böse sein - wenn ich Regal- oder sonstige kleine Speaker auf Ständer stelle,
sollte doch auch ein Platz für adäquate Standboxen vorhanden sein.
Ich bin leider noch von der alten Garde, die behaupten: Nix ist durch
Hubraum zu ersetzen.
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Okt 2015, 17:10

Rahel (Beitrag #11) schrieb:
Nicht böse sein - wenn ich Regal- oder sonstige kleine Speaker auf Ständer stelle,
sollte doch auch ein Platz für adäquate Standboxen vorhanden sein.
Ich bin leider noch von der alten Garde, die behaupten: Nix ist durch
Hubraum zu ersetzen.

Glaube ich sofort, allerdings ist dafür das Budget wahrscheinlich zu klein oder?
Rahel
Inventar
#13 erstellt: 17. Okt 2015, 17:19
Wie wär`s mit Eigenbau?

Oder z.B. mal hier reinschauen, wenn`s neu sein soll
https://www.google.c...vm=bv.99261572,d.bGQ

oder gebraucht?
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 17. Okt 2015, 17:29
Für Eigenbau habe ich momentan keine Zeit leider...
Dein Link funktioniert bei mir leider nicht.
Gebraucht wäre auch eine Option!
Rahel
Inventar
#15 erstellt: 17. Okt 2015, 17:38
Sorry - neuer Versuch:
http://quadralfundgrube.de/Standlautsprecher

Edit:
Bei "gebraucht" wäre interessant, in welcher Gegend Du wohnst,
da könnten wir mal nachschauen, was die Suchmaschinen hergeben.


[Beitrag von Rahel am 17. Okt 2015, 17:41 bearbeitet]
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Okt 2015, 17:46
Stuttgart

Vielen Dank für de freundliche Hilfe!!
Rahel
Inventar
#17 erstellt: 17. Okt 2015, 17:53
Gerne geschehen. Werde mal morgen googeln, was in Frage kommen kann.
Vielleicht haben die anderen Teilnehmer noch eine Idee.
ATC
Inventar
#18 erstellt: 17. Okt 2015, 18:08
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2015, 19:01

Rahel (Beitrag #11) schrieb:
Nix ist durch Hubraum zu ersetzen

Das stimmt bei Lautsprechern noch viel weniger als bei Motoren

Sonst wären das hier ja wahre Klangwunder Magnat Monitor Supreme 2000

@TE, Hörtipps für gebrauchte Standlautsprecher:

Quadral Venta (Mein Favorit)

Heco Superior 740

CANTON Nestor 903

Elac ELR 115

Hier mal vorbei schauen und bei gefallen einfach handeln

Nubert Nuline 100

LG
SFI
Moderator
#20 erstellt: 17. Okt 2015, 19:28

Glaube ich sofort, allerdings ist dafür das Budget wahrscheinlich zu klein oder?


Nicht zwingend, das Budget muss nur leicht gedehnt werden:
http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher
Heelerjo
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 18. Okt 2015, 12:08
Hui irgendwie bin ich mit der Anzahl der Hersteller, Modelle und Möglichkeiten überfordert...
Ich glaube ich lasse gebraucht mal doch lieber raus und schaue nach neuen. Nun vermute ich allerdings nicht, dass ich alle testen werden kann... Gibt es denn grundsätzliche Eigenschaften von den verschiedenen Herstellern und vielleicht eine gewisse Zielgruppe hinsichtlich der Stilrichtung?
badera
Inventar
#22 erstellt: 19. Okt 2015, 07:19
Eigentlich ist es wie immer - selbst hören und entscheiden. In und um Stuttgart wird es ja sowohl die großen Elektronikmärkte als auch Fachhändler geben, bei denen Du Probe hören und Dir einen eigenen Eindruck verschaffen kannst. Ich mag z.B. den Canton-Sound nicht, empfinde ich als zu sehr an den LS "klebend" (Bühne, Räumlichkeit) und das gesamte Klangbild zu aufdringlich, würde ich nicht lange ertragen, wogegen ich das warme Magnat-Klangbild und die Bühne und den neutralen, ausgewogenen Klang von Heco mag(*). Das werden aber einige ganz anders sehen, Du möglicherweise auch, daher führt kein Weg dran vorbei, dass Du selbst LS anhörst.



(*) Kaufte letzte Woche erst noch die Heco Victa Prime 302 für 199 € (Paar) für auf den Schreibtisch ^^ und gab ihnen den Vorzug vor teureren Cantons. Finde sie unschlagbar für den Kurs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher !
Uckel am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  14 Beiträge
Suche LS bis max. 300 Euro
vic_mackey am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  6 Beiträge
Regallautsprecher für Marantz NR1603 max 300?
98octan am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  14 Beiträge
Regallautsprecher bis 300?
sw33tlou am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  7 Beiträge
Regallautsprecher bis max. 250 Euro das Paar
negon am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  14 Beiträge
Suche Regallautsprecher für max. 250 Euro
Hardcor3Chip am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  13 Beiträge
Regallautsprecher für ca. 200-300 Euro
Magic1 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  8 Beiträge
Klangstarker Regallautsprecher bis 300 Euro das Paar
SimonB# am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  4 Beiträge
Stereosystem für max. 300 Euro
Shubi am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  23 Beiträge
Verstärker + Regallautsprecher um max. 250 ?
pauli1000 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HTC
  • Heco
  • Nubert
  • JBL
  • Wharfedale
  • Canton
  • Elac
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.113