Regallautsprecher bis max. 250 Euro das Paar

+A -A
Autor
Beitrag
negon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2003, 21:51
Hallo,

also ich bin gerade verzweifelt auf der Suche nach zwei Regallautsprechern für meine Surroundanlage da da lediglich Brüllwürfel dabei waren. Die Surroundanlage wird im Schlafzimmer und da eigentlich nur für Stereo benutzt. Bevor nun Fragen kommen, sie ist gleichzeitig an den Rechner für 5.1 angeschlossen und wird ansonsten aber hauptsächlich Stereo genutzt. Ein weiterer Grund für die Surroundsache war der wunderbare Timer der Wecken und Einschlafen kann mit verschiedenen Quellen, aber ich schweife ab.

Ich suche also ein paar Front's die schön klein sind, aber dennoch gut klingen. Folgende habe ich in die engere Auswahl genommen:

Tannoy MX2
Jamo E800
KEF Coda 70

Nubert 310 sind nicht mit drin, weil mir die einfach zu hässlich sind, neben denen könnte ich nicht ruhig einschlafen ;-). Wäre also für Erfahrungsberichte der oberen Boxen oder noch andere kreative Vorschläge dankbar.

Achja mein Musikgeschmack. Ich höre eigentlich alles quer durch den Garten von Klassik bis Punk. Bass ist mir überhaupt nicht wichtig eher feine Auflösung, Natürlichkeit und Präzision (soweit das bei dem Preissegment möglich ist).

Danke schon mal für Eure Hilfe,
Negon
xlupex
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2003, 23:04
B&W303
das_n
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2003, 23:06
die elacs mit Bändchenhochtöner.......suuuuper Auflösung............

---obwohl die etwas überhalb deines budgets liegen dürften....


[Beitrag von das_n am 29. Nov 2003, 23:07 bearbeitet]
negon
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Nov 2003, 00:00
Die Elacs hatte ich auch schon bewundert, liegen aber weit über dem Limit. Hätte ansonsten auch schon die Dynaudio Audience 42 gekauft, aber irgendwann muss man mal bei seinem Limit bleiben ;-). B&W stehen für mich ausser Frage da ich den Klang überhaupt nicht mag, von dem Hochtonbreich werde ich aggressiv.
das_n
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2003, 09:57
für den Preis wäre die canton le 103 auch noch empfehlenswert......
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Nov 2003, 23:52
Hi,

ich würde noch die Wharfedale Diamond 8.2 www.wharfedale.de oder die Monitor Audio Bronze 1 www.monitoraudio.de ins Spiel bringen....

Markus

P.S. Du solltest dir jetzt mal die, die näher in Betracht gekommen sind näher anhören!
MojoMC
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2003, 00:45
Ich glaub, ich mach mich langsam unbeliebt, aber: Schon mal an die CT 192 gedacht? Pro Stück 102 Euro bei klingtgut-lsv.de., dazu ein wenig Holz und ein bisschen Zeit: voila.

Nur das Probehören dürfte schwierig werden...
das_n
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2003, 06:35
da gibts viele selbstbaumöglichkeiten für rund 100€ pro box
negon
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Dez 2003, 08:32
Also erstmal danke für die Vorschläge. Selbstbau kommt für mich nicht in Frage und die Wharfedale habe ich in Hamburg nirgendwo zum Probe hören gefunden.

Die Jamo habe ich nun auch mal Probe gehört und bin echt erstaunt das doch ein sehr detaillierter und räumlicher Hochtonbereich daraus kommt. Der Bass war eher zurückhaltend was mir sehr gefiel. Die Tannoy war mir insgesamt zu dunkel vom Klang. Die KEF gibt es leider auch nicht in Hamburg zu hören. Ich habe noch Hoffnung auf das Hifi-Studio Bramfeld, da werde ich heute mal hin.
przyjaciel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Dez 2003, 12:47
B&W DM 601 S2 -- eine sehr schöne, ausgezeichnet verarbeitete, hochwertige und brillante Regalbox. Ich verkaufe mein Paar wegen Anschaffung eines größeren Verstärkers für 220,- EUR. Gehäuse und Stoffbespannung schwarz.

Gruß : Frank
nathan_west
Gesperrt
#11 erstellt: 02. Dez 2003, 14:07
Also wenn ihm Nubert 310er schon zu hässlich sind (warum,die sind eckig, sauber bespannt und super verarbeitet...) dann sind ihm die CTxxx bestimmt nicht lieber *G*.

Naja, und B&W will er auch nicht...

Ich würd dann die KEF Q1 nehmen, die habe ich auch lange probegehört, aber die war mir nicht kräftig genug.

Aber klang etwas besser als die 601 S3 die ich jetzt habe.
negon
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Dez 2003, 17:09
Jaja, so ist das mit dem Geschmack. Die Nubert ist mir zu hässlich und die Dynaudio (die genauso ein Kasten ist) gefällt mir. Zum Glück lässt sich über Geschmack trefflich streiten.

Die KEF Q1 habe ich gestern Probe gehört und war richtig beeindruckt was so eine kleine Box an Räumlichkeit und Bass erzeugen kann, einfach grandios.

Der Händler hatte mir noch eine gebrauchte System Audio 5010 angeboten, mir blieb schlicht die Spucke weg. Die Box ist kaum grösser als ein Maggiwürfel und macht grandios Musik. Traumhaft transparent und räumlich und wirklich winzig. Die KEF sind dagegen Riesenlautsprecher. Dummerweise kosten die Dinger 600 Euro, so dass sie leider nicht zur Debatte stehen *snief*.

Und wie gesagt, B&W finde ich einfach grausig vom Klang.
audioalex
Stammgast
#13 erstellt: 03. Dez 2003, 16:58
Hi,

ich würde wie einer meiner Vorredner auch zu B&W tendieren. Ich habe auf Format Kompaktbox mal B&W und KEF probegehört. Das Ergebnis ist doch recht deutlich für B&W ausgefallen.
Nimm sie doch mal mit in Dein Schlafzimmer und vielleicht empfindest du die Höhen dann nicht mehr als so agressiv .

Mich würde interessieren, wie Du Dich entschieden hast. Für mein Büro suche ich auch noch Kompaktlautsprecher, die ich an aneiem Marantz 2270 oder 1090 betreiben möchte und B&W habe ich schon; deswegen bin ich selbst sehr gespannt.

Viel Glück

Alex
negon
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Dez 2003, 23:40
So, erst mal danke für die antworten.

Ich habe mich jetzt nach langem hin und her ruhigen Gewissens für die Jamo E 800 entschieden. Ich war eigentlich voreingenommen bezüglich Jamo, denn wer will schon Jamo-Boxen haben!? Sie haben mich aber rund um überzeugt wie kein anderen Lautsprecher in meinem Preisbereich. Die Höhen fein gezeichnet und endlich mal kein übertriebener Bass für eine Kleinbox in dem Preissegment und dennoch 'basstauglich'. Kann ich jedem mal zur Hörprobe empfehlen.

Die Q1 hat mir noch besser gefallen, aber sie kostet halt auch schlappe 150 Euro mehr.

Wie gesagt, B&W geht gar nicht ;-)

Schönen Abend noch,
Negon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher bis max. 250? [Paar]
tycc am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  8 Beiträge
Suche gute und günstige Regallautsprecher bis max 250? das Paar
Dazzler am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  9 Beiträge
Verstärker + Regallautsprecher um max. 250 ?
pauli1000 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  6 Beiträge
Klangstarker Regallautsprecher bis 300 Euro das Paar
SimonB# am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  4 Beiträge
Regallautsprecher bis max. 200 EUR?
Volc0m am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  40 Beiträge
Suche Regallautsprecher - 250?
Geronim0 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  23 Beiträge
Suche Regallautsprecher bis 700 Euro (Paar)
ReLeone am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  23 Beiträge
Suche Regallautsprecher für max. 250 Euro
Hardcor3Chip am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  13 Beiträge
Regallautsprecher paar bis 500 Euro
DonPenne am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  5 Beiträge
regallautsprecher bis 200 euro (paar)
*iceman85* am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedeasy66
  • Gesamtzahl an Themen1.390.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.560